Das Ende einer Notstation

Diskutiere Das Ende einer Notstation im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi, was ich jetzt poste, fällt mir nicht leicht.......... Ich kämpfe seit gestern abend zum dritten Mal wegen derselben Sache um meinen...
G

Gast

Gast
Hi,
was ich jetzt poste, fällt mir nicht leicht..........

Ich kämpfe seit gestern abend zum dritten Mal wegen derselben Sache um meinen kompletten Bestand.....

Ich behaupte, belastbar bis aufs Äusserste zu sein, aber ich habe eine Grenze erreicht, wo ich nicht mehr kann, bzw. auch nicht mehr will.


Mein erstes Schweinchen habe ich gerade verloren, angefangen hat es wieder gestern morgen......aus heiterem Himmel...

Meine eigenen Schweinchen sind am schlimmsten betroffen, sie wurden bereits zweimal, bzw. dreimal durchbehandelt und reagieren jetzt innerhalb von einer halben Stunde vom fit sein zu totkrank.

Habe alle Medikamente hier, dafür habe ich gestern rumtelefoniert wie eine Irre und den Bestand einer Tierärztin aufgekauft, die noch etwas davon hatte. Weil das Medikament, das an erster Stelle steht, wurde vom Markt genommen.

Ich hoffe und wünsche mir, das ich alle Tiere gut durchbekomme, obwohl es für einige schlecht aussieht, und ich habe ein sch.... Bauchgefühl.

Am schlimmsten ist die Hilflosigkeit.....und die Person, der ich das alles vom Ursprung her zu verdanken habe, dürfte mir nicht gegenüber stehen......

Wenn die Behandlung abgeschlossen ist, gehen alle wieder in die Vermittlung, danach ist definitiv Schluss.

Unter dem Vorbehalt, die Notstation irgendwann wieder aufleben zu lassen, wird erstmal alles auf Eis gelegt.

Liebe sehr traurige Grüße
Andrea
 
23.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Das Ende einer Notstation . Dort wird jeder fündig!
Familie Sauerrich

Familie Sauerrich

Wutzchenliebhaber
Beiträge
4.444
Reaktionen
9
Was haben denn die Meeris??? Hoffe du bekommst alle durch. Ich bewundere immer die von den Notstationen, wie sie mit so vielen Dingen fertig werden.
 
D

Dari

Gast
Andrea..
kann ich irgendwie mit irgendwas helfen?Außer Dich einfach mal feste in den Arm zu nehmen?
 
G

Gast

Gast
Hi,
wieder Chlamydien................von jetzt auf gleich bricht es aus......
Die Tierärztin einer befreundeten Notstation war vor einiger zeit auf einem Kongress, dort hat sie Fragen gestellt, die wir ihr mitgegeben habe.

Unter anderem wurde meine Vermutung bestätigt, das sichtbar gesunde Tiere trotzdem Träger sein können und es immer wieder ausbrechen kann.

Ich habe voriges Jahr das erste mal hier die Hölle gehabt, mit Reinfektion und allem, was dazu gehört.
Dann dieses jahr wieder, bekämpft und alles wieder ok.
Dann der Ausbruch bei einem von mir vermittelten Schweinchen......

Und nun seit gestern wieder....

Helfen??? super lieb gemeint...Danke, aber dabei kann mir leider keiner helfen..
Mal davon abgesehen, das ich jetzt hier um die 60-65 Schweinchen täglich durchbehandeln muss, kann ich einfach nicht mehr.................

Liebe Grüße
andrea
 
G

Gelsomina

Gast
Oh nein, das ist ja schrecklich. Ich drücke dir alle Daumen, dass du zumindest einen Großteil deiner Tiere retten kannst. Helfen kann ich dir leider auch nicht. Aber ich drück dich mal ganz doll.
 
Familie Sauerrich

Familie Sauerrich

Wutzchenliebhaber
Beiträge
4.444
Reaktionen
9
Oh das ist aber sch...e. Drücke dir auch die Daumen, dass du wenigstens einen Teil der Meeris durchkriegst und vor allem auch deine Tiere.
 
I

Isaro

Gast
:troest:
Das ist furchtbar...
Drücke ganz fest die Daumen und wünsche Dir noch mehr Kraft in dieser schweren Zeit.
 
T

ThulMo

Gast
Das hört ich schrecklich an...

Ich drück Dir alle Daumen, daß es doch positiv ausgeht, und wünsche Dir viel Kraft!!

Aber jetzt umärmel ich Dich mal feste... :troest:
 
S

Schokobaerchen

Futtertütenöffner
Beiträge
4.231
Reaktionen
303
oh gott...ich drück dir natürlich ganz fest die daumen...und wenn du doch irgendwie Hilfe brauchst...ich komm dir auch beim ausmisten helfen :troest:
 
B

Bambi

Gast
Andrea, du hast ne Pn.

Es geht um Medikamente.

Ich drück dich mal ganz feste :troest:, ich hatte das ja auch einmal in einer Gruppe und weiß wie schlimm das ist und noch werden kann.

Alles Gute, ich drück die Daumen für dich und deine Schützlinge.
 
E

Emi

Gast
@ buffy
es tut mir wirklich Leid, kann dazu leider überhaupt nix sagen weil ich das nicht kenne und hoffe auf erklärungen.

Ich wünsche Dir das Du das durchstehst, kann hier nur hilflos mitlesen.

LG Gabi
 
I

Iceprincess

Gast
Chlamydieninfektion

Erreger: Chlamydia psittaci
Chlamydien gehören zu den bakteriellen Erregern. Diese durchlaufen mehrere Entwicklungsstadien, der gesamte Zyklus dauert 2-3 Tage.
Eine Chlamydieninfektion zählt zu den Zoonosen, das bedeutet, das der Erreger auch für andere ansteckend ist (z.B. Amphibien, Vögel, andere Säugetiere, Reptilien und auch für den Menschen).

Übertragungswege:

Luft

Kontaminierte Staubpartikel

Ausscheidungen

Köperflüssigkeiten infizierter Tiere (Nasen- und Augensekret, Sperma, aber auch Muttermilch)

Krankheitsverlauf:
Wie bei jeder Krankheit variiert der Krankheitsverlauf von Tier zu Tier.
Die Tiere erkranken an einer eitrigen Bindehautentzündung, hinzu kommen stark geschwollene Augenlieder und verklebte Augen. Als Begleiterscheinung können Schnupfen und eine Erkrankung der Atemwege hinzukommen.
Es kann auch eine Lungenentzündung auftreten oder das Tier kann sterben. Auch kann der Genitalbereich in Mitbeteiligung kommen. Früh- oder Totgeburten sind auch möglich.
Der gesamte Bestand kann sich schnell damit infizieren, besonders gefährdet sind Jungtiere und tragende Weibchen.
Wenn ein Meerschweinchen einmal an der Krankheit erkrankt war, scheint es als ob eine vorübergehende Immunität eintritt, da die Tiere selten ein zweites mal, innerhalb eines kurzen Zeitraumes, akut erkranken. Auch nicht, wenn sich andere erkrankte Tiere in unmittelbarer nähe befinden.
Neugeborene und neu dazugekaufte Tiere laufen Gefahr, sich mit dem Erreger anzustecken, so das die Infektion bei Ihnen ausbricht. Das spricht dafür, das sich der Erreger auch nach langer Symptomfreiheit im Bestand der Tiere hält, jedoch in laterner Form.
Es kommt auch vor, das die Chlamydieninfektion als Mischinfektion abläuft, d.h. das andere Erreger (z.B. Bordatellen, Strptokokken oder Staphylokokken) mit beteiligt sein können und somit das Krankheitsbild entsprechend erschweren.

Behandlung:
Durch eine Obduktion eines verstorbenes Tieres kann der Erreger nachgewiesen werden oder durch einen Augenabstrich ist es ebenfalls möglich.
In leichten Fällen kann die Erkrankung von alleine ausheilen.
Liegt eine schlimme Augenentzündung vor, sollte das Tier behandelt werden.
Sind auch Atemwege beteiligt, muss eine Behandlung durch einen TA erfolgen. Behandelte Tiere sind schneller genesen, als unbehandelte.
Zur Behandlung wird folgendes empfohlen: Tetracyline (Doxycylin, Chlortetracyclin).
Für die Behandlung der Augen hat sich folgende Salbe bewährt: Floxal- Salbe (Wirkstoff: Oxofloacin).
 
I

Iceprincess

Gast
Im Netz gefunden und einfach mal kopiert....

Schlimme Sache das. :aehm:
 
L

Lollirock Star

Gast
Ich kann Buffy gut verstehen, hatte den verflixten Erreger auch schon bei mir im Stall.

Hier ist alles gedrückt und in Gedanken bei dir Buffy...

Bussal
Lollirock Star
 
G

Geli

Gast
Buffy, auch ich drücke dir hier ganz kräftig die Daumen das du die Kraft und Ausdauer hast, diesen Mist durchzustehen. Aber gib jetzt nicht auf, deine Schweinchen brauchen dich jetzt dringender denn je! Hoffentlich wird es nicht zu schlimm und du kannst viele der Tiere retten! Nicht unterkriegen lassen, wenn nicht du den Meeris hilfst, wer dann? Sie brauchen dich!In Gedanken sind wir alle bei dir und drücken alle Daumen, Pfötchen und alles was wir haben! Du hast es doch schon mal geschafft! Vielleicht gibt es dir ja etwas Kraft wenn du weißt das wir alle an dich denken! Wenn wir igendwie helfen können, dann scheue dich nicht dies zu äußern! Und wenn es einfach nur mal ein über die Scheiße reden ist, das hilft einem zumindest seelisch schon mal! Halte durch! :troest: :troest: :troest:
 
S

Simone Kl

Gast
Hallo Andrea!

Habe eben mit Schrecken Deinen Thread gelesen. Och Mensch, lass Dich mal drücken :troest: . Ich weiß, das hilft Dir im Moment auch nicht weiter, aber Du sollst wissen, dass meine Gedanken bei Dir sind.
Schade, dass Du anschließend die Notstation auflösen willst. Aber verstehen kann ich es. Ich weiß nicht, ob ich diese Kraft hätte, so viel zu überstehen wie Du und Deine Tiere und überhaupt eine Notstation zu führen. Und Du machst ja wirklich alles für Deine Tiere. Ich hab's ja schon live miterlebt.
Kann ich Dir irgendwie finanziell helfen? Könnte Dir einen kleinen Betrag schicken, wenn Du irgendwas brauchst.

Mitfühlende Grüße
von Simone!
 
S

susu

Gast
:eek3:

ich weiß wovon du redest
und ich hatte nur einen Bruchteil an tiermenge

Wie lange hast du behandelt?

*daumendrückende Grüße Suse
 
Thema:

Das Ende einer Notstation

Das Ende einer Notstation - Ähnliche Themen

  • Haltung auslaufen lassen - bin nervlich am Ende

    Haltung auslaufen lassen - bin nervlich am Ende: Huhu zusammen. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich könnte grade so heulen! Wer es mitbekommen hat weiß ja , dass ich letztes Jahr 2 Ü-Eier zu mir...
  • Gurren ohne ende

    Gurren ohne ende: Hallo, Eins von meinen mittlerweile 1 1/2 Jahr alten Meerschweinchen gurrt jeden Tag unzählige Male. Es nimmt einfach kein Ende und ist extrem...
  • Genervt von Urlaubspflegeschwein / Happy End für verwitwetes Partnerschweinchen

    Genervt von Urlaubspflegeschwein / Happy End für verwitwetes Partnerschweinchen: Hey, ich muß mich mal auskotzen gerade. Habe gestern 2 Urlaubsschweine bekommen, die schön öfter hier waren. Der Kastrat hat große Zahnprobleme...
  • Eine 32-jährige Ära geht zu Ende....

    Eine 32-jährige Ära geht zu Ende....: Hallo, bin ein bißchen wehmütig :heulen: , denn heute heißt es: Zusammenpacken. Ab morgen früh geht eine 32-jährige Ära zu Ende, denn dann bring...
  • Krach ohne Ende

    Krach ohne Ende: Huhu Ich melde mich auch mal wieder :) Meinen zwei Murksels geht es sehr gut und sie wachsen und gedeihen Ihr Winterquatier ist ja ein 1.20 m...
  • Ähnliche Themen
  • Haltung auslaufen lassen - bin nervlich am Ende

    Haltung auslaufen lassen - bin nervlich am Ende: Huhu zusammen. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich könnte grade so heulen! Wer es mitbekommen hat weiß ja , dass ich letztes Jahr 2 Ü-Eier zu mir...
  • Gurren ohne ende

    Gurren ohne ende: Hallo, Eins von meinen mittlerweile 1 1/2 Jahr alten Meerschweinchen gurrt jeden Tag unzählige Male. Es nimmt einfach kein Ende und ist extrem...
  • Genervt von Urlaubspflegeschwein / Happy End für verwitwetes Partnerschweinchen

    Genervt von Urlaubspflegeschwein / Happy End für verwitwetes Partnerschweinchen: Hey, ich muß mich mal auskotzen gerade. Habe gestern 2 Urlaubsschweine bekommen, die schön öfter hier waren. Der Kastrat hat große Zahnprobleme...
  • Eine 32-jährige Ära geht zu Ende....

    Eine 32-jährige Ära geht zu Ende....: Hallo, bin ein bißchen wehmütig :heulen: , denn heute heißt es: Zusammenpacken. Ab morgen früh geht eine 32-jährige Ära zu Ende, denn dann bring...
  • Krach ohne Ende

    Krach ohne Ende: Huhu Ich melde mich auch mal wieder :) Meinen zwei Murksels geht es sehr gut und sie wachsen und gedeihen Ihr Winterquatier ist ja ein 1.20 m...