Geschelchterverteilung

Diskutiere Geschelchterverteilung im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; "Die weiblichen Meerschweinchen bestimmen die Wurfgröße, je nachdem wieviele befruchtungsfähige Eizellen gleichzeitig heran reifen...
M

Marion

Gast
"Die weiblichen Meerschweinchen bestimmen die Wurfgröße, je nachdem wieviele befruchtungsfähige Eizellen gleichzeitig heran reifen (=Ovulationsrate). Jedes dieser herangereiften Eier enthältt ein X Chromosom für weiblich, während die männlichen Spermien zur Hälfte entweder ein X oder ein Y- Chromosom (für männlich) besitzen. Je nachdem welche Spermie bei der Befruchtung zuerst in eine weibliche Eizelle eindringen kann entscheidet sich das künftige Geschlecht jedes einzelnen Individuums. Treffen zwei X Chromsomen zusammen, dann entsteht ein Weiblichen und bei einem X plus einem Y- Chromosom entsteht ein Männchen.

Die Anzahl, wieviele Männchen und Weibchen geboren werden ist immer relativ ausgeglichen, kann aber durch Umweltfaktoren und Haltungsbedingungen wie z.B. Nahrungsangebot- und Qualität, Umgebungstemperatur oder Besatzdichte mit beeinflusst werden. Die Weibchen sind nämlich in der Lage, Embryos zugunsten des einen oder anderen Geschlechtes in der Gebärmutter zu resorbieren."
von http://www.the-golden-nuggets.de/Home/gen1/Genetik2/genetik2.htm#Geschlverteil

Hallo!
Verstehe ich das jetzt richtig, daß theoretisch immer 50% männliche und 50 % weibliche Tiere geboren werden müßten und aufgrund Haltung, Fütterung etc. das Weibchen, das eine oder andere Geschlecht resorbiert?
Viele Grüße
Marion
 
14.05.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Geschelchterverteilung . Dort wird jeder fündig!
S

Sarakira

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Hallo!
Ja, vom durchlesen her, würde ich das auch so sehen....Bei mir kommen aber überwiegend Weibchen zur Welt, also meistens 1,4 oder 2,3 ist hier so Standard oder halt einfach 0,2 ...
Woran liegt denn das? Ich bin immer von ausgegangen, daß der Bock das Geschlecht vererbt, da ein und dasselbe Weibchen bei unterschiedlichen Böcken immer eine unterschiedliche Anzahl der Jungtiere hat, bzw. auch die Geschlechter unterschiedlich... :verw:
Ich habe da richtige Tabellen draus gemacht, um zu wissen, welcher Bock statitisch gesehen*grins* am meisten Mädels bringt......
Und jetzt liegts nicht an ihm*tzzztzzztzz*
Jaja, die Theorie ist wahrscheinlich nicht in die Praxis umsetzbar...
VLG
miriam
 
M

Marion

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Da bin ich auch immer von ausgegangen. Habe mir ja auch alles genau notiert, welches Weibchen wieviele Würfe und welche Geschlechter und welcher Bock wieviele Würfe und welche Geschlechter. Aber anscheinend ist es ja doch ganz anders. :verw:
Viele Grüße
Marion
 
L

Löne

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Naja.. Haltung etc. bestimmen halt ein bissel mit, wieviele X- und wieviele Y-Spermien ein Bock produziert.
Die Wahrscheinlichkeit, dass doch 3 X-Spermien die schnellsten waren oder umgekehrt ist natürlich trotzdem sehr hoch.
Ich glaube das ganze kannste eher in größerem Maße betrachten, zum Beispiel wenn du 10 Würfe zusammen zählst oder so.

Bei Chantal gab es zB. bisher 8 Würfe:

von Loui: 1,4
von Mephisto: 4,4
von Geronimo: 4,8
-------------------------
insgesamt: 9,16

Das sind bei 25 Babys fast doppelt so viele Weibchen wie Männchen, welcher Züchter wünscht sich das nicht? :p
 
N

Nina

Gast

AW: Geschelchterverteilung

ich hatte bis jetzt:

0,2
0,3
1,1
1,1
0,2
2,1

=
4,10

also auch mehr Weibchen!

lg Nina
 
S

Sarakira

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Jaaa, dann wäre es interessant, WARUM mehr Weibchen????
Weil, so ganz logisch gedacht*grins*, Weibchen werden doch nur "produziert", wenn ein "Überschuß" an Männchen besteht , oder????
Zumindest ist das bei meinen Rennmäusen so...... :winke:
Aber, wenn ich pro Zuchtgruppe(1,5 ) nur ein Bock hab, dann kanns daran ja nicht soo wirklich liegen..Hmmm . Grübel. Vielleicht das Futtetr/Haltung/Klima...Ich glaub, wir würden da keine Punkte finden, die auf jede Zucht zutreffen würden...
Meine Theorie, daß der Bock für die Geschlechterverteilung zuständig ist, gefällt mir eigentlich am Besten. :engel:
Oder vielleicht an der Jahreszeit?
Im Sommer mehr Weibchen, im Winter mehr Junx?
Da ich im Winter Zuchtpause mache, wäre das eine logische Erklärung, warum die Weibchen überwiegen...*grins*
VLG
Miriam
 
T

Tony

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Hallo Miriam,

ich habe mal gehört das im Winter mehr Männchen geboren werden, und im Sommer mehr Weibchen....im Winter sind bei mir 3 Böcke und 3 Weibchen geboren worden.... ich hoffe das es im Sommer mehr Weibchen werden :)

lg tony
 
M

Marion

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Bei mir sind dieses Jahr seit Februar 3,6 geboren. Letztes Jahr waren es deutlich mehr Böcke. Eigentlich kann es an der Haltung nicht liegen, da ich diese nicht verändert habe.
Viele Grüße
Marion
 
L

Löne

Gast

AW: Geschelchterverteilung

3,6 is auch noch nicht aussagekräftig genug.
wieviele sind 2004 bei dir gefallen?
nachdem genau so viele 2005 bei dir gefallen sind, dann kannste vergleichen ;)
 
C

Claudia1605

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Also bei mir sind von Dezember- Februar doppelt soviel Böckchen wie Weibchen geboren worden :(

1,1
2,1
2,1
3,1
2,1

=

10,5

LG
Claudia
 
M

Marion

Gast

AW: Geschelchterverteilung

3,6 is auch noch nicht aussagekräftig genug.
wieviele sind 2004 bei dir gefallen?
nachdem genau so viele 2005 bei dir gefallen sind, dann kannste vergleichen ;)
Hallo Löne!
Ich vergleiche das jetzt auch noch nicht so genau, da ich noch ein paar Würfe erwarte und einige Weibchen ja noch zum Bock sollen bzw. bis Ende des Jahres müssen.

2004 hatte ich aber nicht so viele Würfe, wie dieses Jahr.
Viele Grüße
Marion
 
M

Marion

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Am 18. Mai ist bei mir sogar ein Wurf mit 4 Weibchen gefallen. Also, bin ich jetzt bei 3,10.
 
Eickfrau

Eickfrau

Beiträge
7.282
Reaktionen
244

AW: Geschelchterverteilung

Haj,

hier schaut´s seit Anfang des Jahres so aus: 8.2 (+ ein Undefinierbares) in
4 Würfen. Die Würfe waren 2x im Januar und 2x im März.
Die beiden Mädels im Januar.
... ups, korrigiere, ein Mädel in dem Wurf war totgeboren, dann lautet die Statistik 8.3 .

X-tragende Spermien (Gynäkospermien) sollen schwerer und damit langsamer, jedoch auch widerstandsfähiger als Y-tragende Spermien (Androspermien) sein.
Bei anderen Tierarten ist es möglich, zB durch Elektrophorese und/oder Zentrifugation diese beiden Spermien-Fraktionen voneinander zu trennen.
Dies Verfahren ist jedoch viel zu aufwendig und teuer für den praktischen Gebrauch! Außerdem leiden die Spermien in ihrer Qualität, denn sie sind alle relativ empfindlich.

Eine andere Möglichkeit ist, das Scheidenmilieu durch die Fütterung zu beeinflussen. So soll ein alkalisches Milieu die Androspermien, ein saures die Gynäkospermien unterstützen.
Es laufen Fütterungsversuche mit Grünem Hafer bei einigen Züchtern, die bislang noch nicht aussagekräftig genug sind (da noch zuwenig Würfe), jedoch schon eine Tendenz zu "mehr Mädels" erkennen lassen.
Keimhafer soll auch gut sein - muß ich mal testen ;) .

Daß die männlichen Embryonen bei bestimmten Umweltverhältnissen resorbiert werden ...?
Männliche Embryonen sind meist etwas "empfindlicher". Die Sterberate bei ihnen ist auch beim Menschen höher. Und abgestorbene Embryonen werden resorbiert.
Doch welche Umstände jetzt genau zu einem vermehrten Embryonensterben der Männlichen führen sollten ... ?

Der Ansatz über die Spermien erscheint mir logischer.
Wärme beeinträchtigt die Samenqualität negativ: besseres Klima für die robusten Gynäkospermien im Sommer :) .
Dazu dann noch die Fütterung mit Grünem Hafer/Keimhafer ....

Hey, Leute, warum haben wir eigendlich soviele Böcke in den Würfen?
Deckbock im überheizten Zimmer halten und Weibchen mit Spezialfutter füttern :engel: :lach: .

VG Bianca
 
M

Marion

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Jetzt fällt mir natürlich gerade ein, daß ich vor einige Zeit das Futter umgestellt habe. Evtl. liegt es ja da dran.
 
Eickfrau

Eickfrau

Beiträge
7.282
Reaktionen
244

AW: Geschelchterverteilung

Umgestellt? Auf welches Futter?
Vielleicht gibt es Übereinstimmungen mit Züchtern, die dasgleiche Futter verwenden.

VG Bianca
 
M

Marion

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Ich glaube, das ist von Ovater Meer C. Davon habe ich für meine Kaninchen das Solikanin. Ich mische das aber immer etwas.
 
Pepper Ann

Pepper Ann

Ridgeback-Züchterin
Beiträge
4.814
Reaktionen
271

AW: Geschelchterverteilung

In der warmen Jahreszeit fallen auch bei uns mehr Weibchen, bis auf den einen verhängnisvollen Sommer, der mitten in der heißesten Periode in allen Würfen nur Böcke + jeweils ein Mädel brachte. *uff*
Nun erklärt mir mal das! :nut:
Ich füttere derzeit auch Ovator (Meer C) und anfangs, kurz nach Futterumstellung im Herbst, kamen fast nur Jungs auf die Welt und bald darauf immer mehr Mädels. Zur Zeit zum Glück wieder eine positive Bilanz von z.B. 1.3 oder 0.3. :D
 
M

Marion

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Ich glaube, man muß sehr lange forschen, um raus zu finden, warum mal mehr Weibchen und mal mehr Böcke geboren werden. Ich bin natürlich mit dem Weibchen-Boom, der zur Zeit bei mir herscht sehr zufrieden und würde das gerne beibehalten. Allerdings müßte man dazu auch wissen, wieso das so ist.
 
S

Sarakira

Gast

AW: Geschelchterverteilung

Hallo!
Gut, dann erweiter ich meine Statistik auf Wetter, Temperatur, Futter etc. am Decktag :engel: :engel: :engel: Sollte doch herauszufinden sein, warum das so ist....*Grins*
VLG
Miriam
 
B

Birgit

Gast

AW: Geschelchterverteilung

So, ich schmeiß jetzt mal eure ganze Mädelstatistik durcheinander. Ein Hoch auf die Böckchen. :top:

Im letzten Jahr Januar hatte ich meinen ersten, offiziellen Wurf. 1,0, ein Böckchen also. Danach kamen vereinzelt einige Würfe bis zum Sommer, vorwiegend Mädels. Da ich meine Zuchtmädels erst alle im Frühjahr 04 gekauft hab, war der erste große Schwung Würfe für Herbst/Winter 04 geplant. Was soll ich sagen, es wurden vermehrt Böcke geboren. So z.B. am 07.11.04 3 Würfe mit dem Ergebnis 7,1. Da hab ich noch geschworen, nie wieder eine Verpaarung im September. Alles in Allem sieht die Jungs-Mädelstatistik für '04 gar nicht so schlecht aus, nämlich 33/29.
Allerdings was die für '05 angeht. Ha. Einige neue Zuchtböcke, einige Mädels noch dazugenommen.
Bis dato hab ich in 12 Würfen 40 Babys, alle gesund und munter, keine Totgeburten. Also kann ich ganzgenau sagen wie die Geschlechter verteilt sind. 26/14. Ein Bock hat mir in bisher 4 Würfen eine Quote von 12/2 gebracht. Zwei Würfe von ihm stehen wahrscheinlich noch aus. Dafür hab ich einen anderen Bock der in einer anderen Zucht 2 Würfe mit je 4 Mädels gemacht hat (kann mich in der Anzahl irren, aber es waren keine Böcke dabei) und bei mir in 3 Würfen bisher 3/8, also weitmehr Mädels als Jungs. Mit gleichem Futter, gleiches Klima, fast zeitgleich im Wurftermin.
Es stehen noch 4-5 Würfe aus, dann ist erstmal große Pause über den Sommer. Die nächsten Würfe kommen dann erst wieder Oktober-November.
Von den bisher 26 gefallenen Böckchen bleiben 4 bei mir (3 zur Zucht, ein Satinbock wird kastriert), 11 sind vermittelt und der Rest steht noch zur Vermittlung aus, sind aber alle jetzt im Mai geboren, nur einer ist von Januar.
Von den 14 Mädels bleiben 7 in der Zucht, und nur 2 sind vermittelt. Leider sind die schönsten Mädels alle mit Locke und da ich auf glatte umsteigen möchte, will ich sie nicht behalten. :heul: Sind demnächst auf der Bieteseite zu sehen.
 
Thema:

Geschelchterverteilung