Ernährung einer Schwangeren

Diskutiere Ernährung einer Schwangeren im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi :winke: wir haben am 23.04. unsere Amie aus dem Tierheim geholt. Eine Woche später haben wir festgestellt, dass sie schwanger ist...
N

niciko

Gast
Hi :winke:

wir haben am 23.04. unsere Amie aus dem Tierheim geholt. Eine Woche später haben wir festgestellt, dass sie schwanger ist (eindeutige Bewegungen im Bauch). :eek:

Am 23.04. wog sie 740g, heute brachte sie immerhin schon 832g auf die Waage.

Wir haben gelesen, dass ein schwangeres Meeri nicht so viel TroFu fressen soll. Warum nicht? Es ist nicht so, dass wir viel TroFu füttern. Eigentlich gar nicht. Wir haben die Kugeln von Vitakraft als Leckerlie zwischendurch. Mehr eigentlich nicht.

Sie hat immer Hunger, lässt Möhre und Apfel aber links liegen. Am liebsten frisst sie Gurke und Eisbergsalat (Heu & Stroh natürlich).

Danke für eure Tips!

LG
N.
 
12.05.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ernährung einer Schwangeren . Dort wird jeder fündig!
S

Spinne

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Ich würde doch sagen, füttere sie ganz normal weiter!!! Nix dazu oder weglassen. Trockenfutter gibt man ja eh nur wenig. (1El pro Tier und nicht unbedingt jeden Tag.)

Ich hatte mal ein Schweinchen zu einer BEkannten gegeben. Die Henne fing zu züchten an, hatte nur wenig Ahnung und hat ordentlich Vitamine zugegeben. Die Babies wurden zu gross, die Mutter hat die Geburt nicht überlebt.

Ich hingegen (hatte auch zwei - drei mal Nachwuchs) hab gefüttert wie zuvor, und alles war super!!!
Im Trockfutter sind viele Vitamine zugesetzt. Gut möglich, dass du deswegen nicht soviel davon geben sollst. Hab ja eben erwähnt, dass Vitamine nicht immer nur gut sind.
 
A

AndiHH

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

insgesamt sollte sie aber schon abwechslungsreicher fressen als wie beschrieben. Nicht nur weil sie Schwanger ist sondern überhaupt. Gurke enthält fast null Nährstoffe und Eisbergsalat auch net allzuviel. Ne grosse Futterumstellung würd ich jetzt nicht machen höchstens hier und da mal was anbieten (vorerst in kleineren Mengen) was etwas reichhaltiger ist. Z.b. Paprika, Fenchel, Kräuter, Gras, Löwenzahn usw.

Von allem aber bis nach der Schwangerschaft nicht zuviel. Dafür vielleicht bischen extra Vitamin C Pulver auf die Gurke streuen (ne kleine Prise alle 2 Tage)
und auf stark Calciumhaltiges (z.b.Petersilie) sollte erstmal verzichtet werden.

Da warte aber mal noch ab was andere so schreiben.
 
P

Pimboli

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Große Umstellungen würde ich jetzt auch nicht vornehmen. Ein bisschen mehr Ergänzung ist aber - langsam - erlaubt - schließe mich da AndiHH an.

Probier's doch mal mit Paprika, Fenchel, Tomate und, wenn sie Apfel und Karotten liegen lässt, dann probier doch, ob sie es frisst, wenn du z.B. die Karotten in schmale Streifchen schneidest. Wirkt bei manchen Wunder. Auch die Äpfel mögen manche lieber in schmale Spalten geschnitten.
Petersilie solltest du jetzt nicht geben, weil die wehenfördernd ist.

Trofu nicht so viel, weil das den Darm mehr belastet, als Frifu. Wenn sich das Meeri wegen der Schwangerschaft nicht mehr so viel bewegt, kann das zusätzlich Probleme machen.
 
M

Monkey

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Hallo niciko,

ich kann mich nur anschließen, und möchte noch hinzufügen, dass man auf irgendwelche Vitamin- oder Mineralzusätze, falls es nicht einen wichtigen Grund dafür gibt, besser verzichten sollte, genauso wie auf sehr kalorienhaltiges Futter (Trofu, aber auch Banane, Mais): Dann wachsen die Babies nämlich u. U. so gut, dass es bei der Geburt Schwierigkeiten gibt, besonders dann, wenn die Mama selber noch nicht ausgewachsen oder schon etwas älter ist.
Fenchel kann ich sehr empfehlen, erstens mögen ihn eigentlich alle Schweinchen, zweitens ist er gut für den Bauch.
Und (vorsichtshalber nochmal): KEINE PETERSILIE! Sie enthält Stoffe, die eine Fehlgeburt auslösen können (das gilt übrigens auch für den verwandten Liebstöckel = Maggikraut).

Gruß
Angela
 
N

niciko

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Danke für eure Antworten, aber dieses sture kleine Schweinchen frisst nunmal weder Paprika (haben alle Farben probiert) noch Fenchel. Sie macht höchstens mal 'nen Probebiss und steigt dann auf Eisberg & Gurke um. Wenn wir nur Paprika und Fenchel anbieten, frisst sie Heu. :rolleyes:

Haben gehört, dass man auch nicht zuviel Tomate füttern soll. Stimmt das? Sie hat letztens mal an einer Tomate geknabbert, aber nicht lange.

Ich habe heute mal Vitamin C - Tropfen ins Trinkwasser gemischt, damit sie wenigstens beim Trinken Vitamin C kriegt. Ist das okay?

Ihr aktuelles Gewicht ist 892g. Ist das okay?

Kann man irgendwie feststellen, ob die Babies zu groß sind?

LG
N.
 
P

Pimboli

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Tomate kannst du ihr ruhig geben - meine bekommen 1/4 pro Tag, das finde ich nicht zuviel.

Das mit dem Vitamin C finde ich auch gut - ich würde es statt ins Trinkwasser aber lieber über was streuen, was sie gleich auffuttert, weil das Vitamin C sich schnell zersetzt. Was vom Trinkwasser nicht weg ist, musst du spätestens morgen entsorgen.

Am 23.04.schreibst du, hast du schon Bewegungen im Bauch gespürt. Drei Wochen später hat sie 100 g mehr... Wenn man davon ausgeht, dass man die Babybewegungen ungefähr ab der 6. Woche spüren kann (eher später), dann müssten die Babies eigentlich in der Woche jetzt kommen. Vom Gewicht ausgehend möglicherweise 2 Stück.

Zum Vergleich: Cappuccina wog 875 g, bevor sie schwanger wurde. Sie hat bis auf 1210 g zugenommen und am Mittwoch ein Baby bekommen, 10 Wochen und 2 Tage, nachdem das Böckchen bei ihr eingezogen war.

Ob die Babys zu groß sind, kann höchstens ein TA feststellen mittels Ultraschall. Wenn in so einem kleinen Bauch wenigstens 2 Meeribabys herumstrampeln, dann muss man schon viel Erfahrung haben, um da die Bewegungen und Knochen auseinanderhalten zu können. Und die Größe kann man höchstens schätzen, weil man ja auch nicht weiß, wieviele es sind.

Beobachte sie einfach, ob du irgendwelche Veränderungen an ihr siehst (gestäubtes Fell, Abmagern, apathisches Herumliegen, Fressunlust) Ansonsten - reg dich nicht auf - du machst das schon richtig! :)
 
N

niciko

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Danke für die aufmunternden Worte! Unsere Meeries kriegen sowieso jeden Tag frisches Wasser, aber nicht jeden Tag die Tropfen ins Wasser. Wir werden ihr mal einige Tropfen Vitamin C auf eine Gurkenscheibe machen.

Wir haben die Vitamin C - Tropfen von Vitakraft. Die sind ziemlich teuer. Gibt es vielleicht noch eine günstigere Alternative?

Die Babies haben wir nicht am 23.04. gespürt, sondern erst am 02.05. Heißt dass wir sind jetzt in der 8. Woche?

LG
N.
 
P

Pimboli

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

8. oder schon 9. Woche. Also noch eine Woche Geduld ;)

Eine günstigere Alternative zu den Vitamin-C-Tropfen ist Ascorbinsäurepulver aus der Apotheke. Das ist so ein Döschen mit weißem Pulver, kannst du auch selbst nehmen. Wir machen das immer in den Tee oder manchmal auch ins Mineralwasser. Für das Meeri davon eine Prise auf die Gurke genügt. (Für den Menschen reicht eine Messerspitze dreimal am Tag.)

Auch sonst ist es sehr zu empfehlen: du kannst damit z.B. Kalkflecken super entfernen oder auch den Urinstein im Käfig. ;)
 
M

Monkey

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Probier´ doch einfach die Gemüsetheke quer durch, irgendwas wird sie schon mögen, oft hilft da auch der natürliche Instinkt, der ihnen sagt, was grade bekömmlich für sie ist.

Chicoree und Staudensellerie haben z. b. ebenfalls viel Vit. C, Broccoli Vit. K, Kalzium, Vit. D (vorsichtig anfangen mit dem füttern, er kann blähen). Wenn sie keine Möhren mag - vielleicht mag sie rote Bete? Okra schmeckt manchen auch, oder Topinambur. Dann wären da noch Mangold, Zucchini Feldsalat...

Zusätzlich Vit. C ins Wasser oder über das Futter kann auf keinen Fall schaden. Und einige (wenige!) Sonnenblumenkerne wg. der ungesättigten Fettsäuren.

Gruß
Angela
 
D

Dolores

Gast

AW: Ernährung einer Schwangeren

Hallo,

Du machst das schon ganz richtig so :) Kein besonderes Futter oder so.

Die Ascorbinsäure hält übrigens ewig :D

Wenn Du Sonnenblumenkerne gibst, dann bitte schälen, es kann passieren, daß sich die Schale zwischen den Zähnchen verfängt...

Liebe Grüße und alles Gute für die Kleine,
Tanja
 
Thema:

Ernährung einer Schwangeren

Ernährung einer Schwangeren - Ähnliche Themen

  • Ernährung von Schwangeren Schweinen?

    Ernährung von Schwangeren Schweinen?: Ich habe von einer Freundin ein schwangeres Meeri aufgenommen.. ich kannmir shcon vorstellen das sie einen erhöhten Eiweisgehalt haben...
  • Blasengries, Blähungen und die Ernährung

    Blasengries, Blähungen und die Ernährung: :winke: Ich muss mal eine Frage zu Dajanna in die Runde stellen. Nachdem wir mittlerweile dank Dimeticon ihre Blähungen in den Griff gekriegt...
  • Ernährung generell

    Ernährung generell: Hiho, ich frag mich gerade, ob ich es vielleicht einfach "zu gut" mit meinen Schweinchen meine. Was die an Grünfutter wegzischen, scheint mir...
  • Blasenkrank durch falsche Ernährung

    Blasenkrank durch falsche Ernährung: Mein 7 Jahre altes Schweinchen hat seit einer Woche eine ordentliche Blasenentzündung. Jetzt seit gestern greift das Antibiotikum endlich. Jetzt...
  • Ernährung von jungem Meerschwein

    Ernährung von jungem Meerschwein: Hallo, ich hab ja ein neues Schweinchen hier,7 Wochen alt. Die Züchterin sagte mir, ich solle keine Paprika, Tomate und Kohl (das war generell...
  • Ähnliche Themen
  • Ernährung von Schwangeren Schweinen?

    Ernährung von Schwangeren Schweinen?: Ich habe von einer Freundin ein schwangeres Meeri aufgenommen.. ich kannmir shcon vorstellen das sie einen erhöhten Eiweisgehalt haben...
  • Blasengries, Blähungen und die Ernährung

    Blasengries, Blähungen und die Ernährung: :winke: Ich muss mal eine Frage zu Dajanna in die Runde stellen. Nachdem wir mittlerweile dank Dimeticon ihre Blähungen in den Griff gekriegt...
  • Ernährung generell

    Ernährung generell: Hiho, ich frag mich gerade, ob ich es vielleicht einfach "zu gut" mit meinen Schweinchen meine. Was die an Grünfutter wegzischen, scheint mir...
  • Blasenkrank durch falsche Ernährung

    Blasenkrank durch falsche Ernährung: Mein 7 Jahre altes Schweinchen hat seit einer Woche eine ordentliche Blasenentzündung. Jetzt seit gestern greift das Antibiotikum endlich. Jetzt...
  • Ernährung von jungem Meerschwein

    Ernährung von jungem Meerschwein: Hallo, ich hab ja ein neues Schweinchen hier,7 Wochen alt. Die Züchterin sagte mir, ich solle keine Paprika, Tomate und Kohl (das war generell...