Frage an Züchter und Kenner ;)

Diskutiere Frage an Züchter und Kenner ;) im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo, ich hab da mal ne Frage: Letztens habe ich irgendwo gelesen, dass ein Züchter es "schlimm" fand, dass sein 6 Monate altes Weibchen "erst"...
Animalia

Animalia

Beiträge
2.501
Reaktionen
620
Hallo,

ich hab da mal ne Frage: Letztens habe ich irgendwo gelesen, dass ein Züchter es "schlimm" fand, dass sein 6 Monate altes Weibchen "erst" 700 g oder so gewogen hat.

Unsere beiden Mädels (also keine Zuchttiere :lach: ) sind 6 und 5 Monate alt und wiegen beide genau 540 g--ist das zu wenig?? Sie sehen jetzt nicht dünn aus und fressen auch viel und regelmäßig. Werden Zuchtweibchen extra gemästet oder muss ich mir Sorgen machen, dass die beiden noch so "leicht" sind?

Danke schonmal :)
 
19.07.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frage an Züchter und Kenner ;) . Dort wird jeder fündig!
N

Nora

Gast

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Schlimm ist das nicht. Es gibt doch auch bei Menschen große und kleine, dicke und dünne.
Für die Zucht werden andere Maßstäbe gesetzt. Da sollte ein Weibchen mit 6 Monaten mindestens 700g wiegen wenn man gesunden und kräftigen Nachwuchs haben möchte.
Extra gemästet werden sie natürlich nicht.
 
Küsschen

Küsschen

Schweini-Süchtig
Beiträge
3.473
Reaktionen
1.442

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Nein gemästet werden meine weibchen nicht ;)

Meine Fenja ist jetzt fast 4Monate alt und wiegt schon 650g.
Für die Zucht sind kleine und zierliche Weibchen nicht besonderst geeignet.
Ich nehme für die zucht auch nur die "großen" babys und nicht die ganz kleinen. Meine Fenja wog bei ihrer geburt 105g.
Da kann ich mir eigentlich sicher sein, dass sie große und gesunde kinder bekommt (natürlich gibt es noch andre kriterien und vorraussetzungen für gesunde babys ;) )

Solange deine mädels nicht arg dünn sind, und gesund ist es doch ok ;)
 
M

Meeri28

Gast

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Hallo!

Also das stimmt so nicht unbedingt, bei anderen Züchtern gilt ab 6 Monate-600 Gramm und bis 800 Gramm beim ersten Wurf, bei allen folgenden ab 700 bis höchstens 1000 Gramm. Man sollte nur zierliche Schweine zur Zucht einsetzen, keine schweren, weil dies A zu Komplikationen während Aufnahme/Trächtigkeit/Geburt führen kann und B eine Toxikose mehr als wahrscheinlich macht. Aber auch unter den Züchtern gibt es solche und solche, jeder hat da eine andere Meinung.

Gruß Meeri28
 
E

Elfriede

Beiträge
8.039
Reaktionen
5

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Hy,

das Problem ist wohl, daß man nicht so einfach Gewichtsgrenzen setzen kann.

Stellt Euch einen Menschen von 1,50m vor und einen von 2,00m und beide wiegen 70 kg. Der eine ist dick, der andere nicht.

So ist es auch bei den Meeries. Habe hier fast ausschließlich Weibchen mit 1000g und mehr sitzen, sie haben häufig schon mit 3 oder 4 Monaten ihre 600g. Nur sind unsere Tiere eben auch entsprechend groß, sie sind bis auf wenige Ausnahmen nicht dick.

Den bisherigen Rekord hält unser Salvatore. Als er 2 Monate alt wurde, wog er 610g, also schon jetzt einiges mehr als Deine Mädels. Nein, gemästet wird keines dieser Tiere. Aber es werden für die Zucht immer die schönsten und kräftigsten ausgesucht. Das führt dann zu solchen Tieren wie Salvatore. Übriegens warte ich auch bei solchen Tieren mit der ersten Verpaarung bis sie 5 bis 6 Monate alt sind. Sicher ist sicher.

Kleine Tiere gibt es durch schnell aufeinander folgende Geburten, Mütter mit schlechter Konstitution (die z.B. zu früh Babys bekommen) aber natürlich auch durch erbliche Veranlagung.

LG Elfriede :winke:
 
H

Holzbachthal

Gast

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Hallo,

ich hab da mal ne Frage: Letztens habe ich irgendwo gelesen, dass ein Züchter es "schlimm" fand, dass sein 6 Monate altes Weibchen "erst" 700 g oder so gewogen hat.

Unsere beiden Mädels (also keine Zuchttiere :lach: ) sind 6 und 5 Monate alt und wiegen beide genau 540 g--ist das zu wenig?? Sie sehen jetzt nicht dünn aus und fressen auch viel und regelmäßig. Werden Zuchtweibchen extra gemästet oder muss ich mir Sorgen machen, dass die beiden noch so "leicht" sind?

Danke schonmal :)
huhu,

das mit den 6 monaten und 700 gr. war ich, wobei die weibchen aber erst 5 monate sind und 700 gr. haben, nur mal so gesagt. ;)

zu dem fand ich das nicht schlimm ganz und gar nicht, sondern mir die drängte sich die frage auf, ob sie schon zum bock "könnten", da 1. meine ms mit 5 monaten ein bisschen mehr auf die waage bringen und 2. die 2 von anderen züchtern waren und sie in aufzucht bei mir sitzen.

es ging da lediglich um den unterschied zwischen den jungtieren anderer züchter und meinen jungtieren und das derzeitige gewicht hat mich ein wenig zum grübeln gebracht.

gemästet werden meine schweinchen auch nicht :eek: nur um es mal anzumerken *ggg*

aber generell auch zum gewicht mal von ms nach ihrem 1. wurf und während der schwangerschaft und der aufzucht der kleinen:

da schaue ich auch schon darauf dass die mütter und die kleinen etwas mehr an trofu und saftfutter bekommen! wie oft höre ich von anderen züchtern: "Oh mein weibchen hat 300 gr. verloren durch die schwangerschaft, aufzucht der kleinen und der eigentlichen geburt." das problem ist, dass eine sau alleine durch die aufzucht, das säugen der kleinen und die milchproduktion die meisten vitamine und kalorieren verbrennt und dadurch kein gewicht mehr ansetzen kann, im gegenteil, sie verliert an gewicht. deshalb sollte man schon darauf achten dass man etwas mehr gibt und bei mir bewährt es sich, sodass die meisten weiber mit jungen nicht abnehmen sondern ihr gewicht beibehalten und meist noch zunehmen.

da musst du aber auch schon nach den rassen gehen. ich merke es ja bei mir zwischen dem us teddy und dem glatthaar.

die glatthaar liegen bei mir höchsten bei 1050 gr. wobei die teddys 1250 stolze gr. auf die waage bringen (ausgewachsen und nach dem ersten wurf). das sind ebenfalls solche rassenmerkmale, alleine schon ein teddy hat mehr gewicht wegen seiner masse als ein glatthaar. langhaar z.b. sind meist so lang aber dafür nicht gerade breit, was man nach fell aber im gegenteil behaupten könne. ;)

LG
Daniel
 
H

Holzbachthal

Gast

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

huhu,

das mit den 6 monaten und 700 gr. war ich, wobei die weibchen aber erst 5 monate sind und 700 gr. haben, nur mal so gesagt. ;)

zu dem fand ich das nicht schlimm ganz und gar nicht, sondern mir die drängte sich die frage auf, ob sie schon zum bock "könnten", da 1. meine ms mit 5 monaten ein bisschen mehr auf die waage bringen und 2. die 2 von anderen züchtern waren und sie in aufzucht bei mir sitzen.

es ging da lediglich um den unterschied zwischen den jungtieren anderer züchter und meinen jungtieren und das derzeitige gewicht hat mich ein wenig zum grübeln gebracht.

gemästet werden meine schweinchen auch nicht :eek: nur um es mal anzumerken *ggg*

aber generell auch zum gewicht mal von ms nach ihrem 1. wurf und während der schwangerschaft und der aufzucht der kleinen:

da schaue ich auch schon darauf dass die mütter und die kleinen etwas mehr an trofu und saftfutter bekommen! wie oft höre ich von anderen züchtern: "Oh mein weibchen hat 300 gr. verloren durch die schwangerschaft, aufzucht der kleinen und der eigentlichen geburt." das problem ist, dass eine sau alleine durch die aufzucht, das säugen der kleinen und die milchproduktion die meisten vitamine und kalorieren verbrennt und dadurch kein gewicht mehr ansetzen kann, im gegenteil, sie verliert an gewicht. deshalb sollte man schon darauf achten dass man etwas mehr gibt und bei mir bewährt es sich, sodass die meisten weiber mit jungen nicht abnehmen sondern ihr gewicht beibehalten und meist noch zunehmen.

da musst du aber auch schon nach den rassen gehen. ich merke es ja bei mir zwischen dem us teddy und dem glatthaar.

die glatthaar liegen bei mir höchsten bei 1050 gr. wobei die teddys 1250 stolze gr. auf die waage bringen (ausgewachsen und nach dem ersten wurf). das sind ebenfalls solche rassenmerkmale, alleine schon ein teddy hat mehr gewicht wegen seiner masse als ein glatthaar. langhaar z.b. sind meist so lang aber dafür nicht gerade breit, was man nach fell aber im gegenteil behaupten könne. ;)

LG
Daniel
EDIT://

es sei noch gesagt dass meine ms ab 6 monaten frühestens zum bock kommen ;)
 
Animalia

Animalia

Beiträge
2.501
Reaktionen
620

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Antworten :) !

Also, da schein ich mich wirklich etwas doof ausgedrückt zu haben :lach: : Mit dem "Mästen" meinte ich natürlich nicht, dass ich denke ihr würdet eure Tiere vollstopfen, sondern einfach viel Futter mit hohem Brennwert geben, damit sie das richtige Gewicht für eine sichere Geburt bekommen!

Ich denke mal, da ich beide GH-Mädels aus dem Zoofachhandel habe, dass da auf Größe und Gewicht nicht sonderlich Wert gelegt wurde, würde ich heute auch nicht mehr von einem Zoohandel kaufen. Am Sonntag werden wir unseren neuen Kastraten abholen, einen US Teddy, letzten Dezember geboren. Ich hab gelesen, dass er bei der Geburt 73 g hatte und 3 Geschwister--heißt das, dass er später auch nicht so groß und schwer wird? Oder muss das nichts heißen?
 
L

Laryma

Gast

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Also ich kann nur sagen das ist wie beim Menschen es gibt große und kleine.
Bei meinen 3Babys(von 2Mamas) ist die eine mit 311g und die Größet 464g, der dazwischen hat 420g.
Also auch alle möglich, meine Meeris sind sowiso alle unterschriedlich groß, wenn ich jetzt mal so genau hinschaue. :top:

Naja also er kann schon groß werden, aber ich denke auch mal kein Riese! :cool:

Laryma :hüpf:
 
H

Holzbachthal

Gast

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

Erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Antworten :) !

Also, da schein ich mich wirklich etwas doof ausgedrückt zu haben :lach: : Mit dem "Mästen" meinte ich natürlich nicht, dass ich denke ihr würdet eure Tiere vollstopfen, sondern einfach viel Futter mit hohem Brennwert geben, damit sie das richtige Gewicht für eine sichere Geburt bekommen!

Ich denke mal, da ich beide GH-Mädels aus dem Zoofachhandel habe, dass da auf Größe und Gewicht nicht sonderlich Wert gelegt wurde, würde ich heute auch nicht mehr von einem Zoohandel kaufen. Am Sonntag werden wir unseren neuen Kastraten abholen, einen US Teddy, letzten Dezember geboren. Ich hab gelesen, dass er bei der Geburt 73 g hatte und 3 Geschwister--heißt das, dass er später auch nicht so groß und schwer wird? Oder muss das nichts heißen?
huhu

in meinem 4er teddywurf lagen alle babys bei der geburt zwischen 80 und 90 gr., nun mit ca. 2 monaten haben sie 500 gr.

das geburtsgewicht sagt nicht all zu viel aus über den späteren wachstum der kleinen ;)
 
Eickfrau

Eickfrau

Beiträge
7.282
Reaktionen
244

AW: Frage an Züchter und Kenner ;)

das geburtsgewicht sagt nicht all zu viel aus über den späteren wachstum der kleinen ;)
Nein, wirklich nicht. Das Weibchen, welches mir hier am meisten Kopfzerbrechen bereitet hat, ist Aspercell.
79g Geburtsgewicht, mit ca 2 Wochen 170g .. und die hat sie gehalten, wochenlang!. Dann nach und nach in kleinen Schrittchen immer etwas mehr.
Mit 5 1/2 Monaten wog sie dann ca 710g.
Scheint ein Spätentwickler, wie ihre Mutter (heute fast 1000g) zu sein :nuts: .

Um ein wenig Überblick über die Jungtier-Entwicklung meiner Nachzuchten zu geben, trage ich im Abstammungsnachweis das Geburtsgewicht und das 4-Wochen-Gewicht (28 Tage!) ein.

VG Bianca
 
Thema:

Frage an Züchter und Kenner ;)

Frage an Züchter und Kenner ;) - Ähnliche Themen

  • Mal eine Frage an alle Züchter

    Mal eine Frage an alle Züchter: Ich habe bei der Vorbereitung zum Zuchtstart eigentlich an alles gedacht, mich viel informiert zwei total liebe Züchter als Berater jederzeit an...
  • Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Guten Abend, ich habe ein paar fragen zur Zucht von Meerschweinchen. Beim durchsuchen des Internets nach Züchter kamen mir einige dieser Fragen...
  • Einige Fragen an die Züchter

    Einige Fragen an die Züchter: Halli hallo, ich habe einige fragen, was eine zucht betrifft. - mit wievielen zuchttieren habt ihr begonnen? - ist bei euch zucht auch schon...
  • Frage an die Züchter...

    Frage an die Züchter...: ...wie habt ihr eure Zucht begonnen? Wie lange habt ihr euch damit befasst, wann kam der Entschluss, wie verlief die Umsetzung, was sind die...
  • Frage an Satin Züchter ?!

    Frage an Satin Züchter ?!: Hallo Foris, was ich mich schon immermal gefragt hab, und nun da ich selbst ein OD Schweinchen hab, hätte ich gern eine Antwort von euch. Warum...
  • Ähnliche Themen
  • Mal eine Frage an alle Züchter

    Mal eine Frage an alle Züchter: Ich habe bei der Vorbereitung zum Zuchtstart eigentlich an alles gedacht, mich viel informiert zwei total liebe Züchter als Berater jederzeit an...
  • Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Guten Abend, ich habe ein paar fragen zur Zucht von Meerschweinchen. Beim durchsuchen des Internets nach Züchter kamen mir einige dieser Fragen...
  • Einige Fragen an die Züchter

    Einige Fragen an die Züchter: Halli hallo, ich habe einige fragen, was eine zucht betrifft. - mit wievielen zuchttieren habt ihr begonnen? - ist bei euch zucht auch schon...
  • Frage an die Züchter...

    Frage an die Züchter...: ...wie habt ihr eure Zucht begonnen? Wie lange habt ihr euch damit befasst, wann kam der Entschluss, wie verlief die Umsetzung, was sind die...
  • Frage an Satin Züchter ?!

    Frage an Satin Züchter ?!: Hallo Foris, was ich mich schon immermal gefragt hab, und nun da ich selbst ein OD Schweinchen hab, hätte ich gern eine Antwort von euch. Warum...