Hautgeschabsel

Diskutiere Hautgeschabsel im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! :winke: Mein Krümel hat ja wahrscheinlich Grabmilben. Vor ca. 1 Woche hat er schon eine Spritze bekommen. Doch die haarlose Stelle ist...
D

dieanne

Gast
Hallo! :winke:

Mein Krümel hat ja wahrscheinlich Grabmilben. Vor ca. 1 Woche hat er schon eine Spritze bekommen. Doch die haarlose Stelle ist größer geworden. :uhh: Meine TÄin hat gesagt, dass sie das nächste mal (und das wäre dann morgen oder übermorgen) ein Hautgeschabsel machen wird, wenn es nicht besser geworden ist. :eek2:

Hat das einer mal einem Schwein machen lassen? Was passiert da? Tut das dem Wutzi weh? Und lohnt sich dieser Aufwand überhaupt (ich meine nicht finanziell, sondern bezogen auf evtl. Schmerzen und verwertbare Ergebnisse beim Test für Grabmilben- hab bei golden nuggets gelesen, die Chancen auf einen verwertbares Ergebniss wären nicht so hoch)?
 
17.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hautgeschabsel . Dort wird jeder fündig!
B

Bambi

Gast

AW: Hautgeschabsel

Hallo

Ich hab es noch nicht machen lassen, hab aber mal gehört es soll den Schweinis echt weh tun.
Ich würde es nicht machen lassen.
Dann lieber auf verdacht einen Pilztest machen lassen und die zweite Milbenspritze abwarten.
Es muß ja nach der ersten noch nicht so schnell besser werden, dafür macht man ja die zweite und die dritte.
 
D

dieanne

Gast

AW: Hautgeschabsel

@ Bambi

Danke, das wäre auch meine derzeitige Entscheidung gewesen.
 
G

Gala

Gast

AW: Hautgeschabsel

Hallo!
In dem Hautgeschabsel kann die Tierärztin sowieso keine Milben sehen, weil die in viel tieferen Hautschichten sind. Sie bekommt vielleicht eine Milbe zu sehen, aber das muss nicht für den richtigen Milbenbefall sprechen, der den Meeris Probleme und Jucken bereitet.
Wie wir ja wissen sind Milben immer präsent bei Meeris.

Beim Hautgeschabsel wird sie so lange mit einem Skalpell auf der Haut des Meeris kratzen bis es anfängt zu bluten und dieses Geschabsel untersucht sie dann. Schmerzhaft fürs Tier und meiner Ansicht nach sinnlos aus oben genanntem Grund.
 
5

5cavies

Gast

AW: Hautgeschabsel

Hallo,

wahrscheinlich ist es für eine Antwort schon etwas spät. Also ich würde es definitv nicht machen lassen !! Es tut dem Tier höllisch weh und im Endeffekt sieht man da nicht so viel. Bei meiner Frieda wurde das schon mal gemacht und ich habe mich im Nachhinein sehr darüber geärgert, dass ich das zugelassen habe. Sie hat dann Ivomec gespritzt bekommen. Auch das habe ich dann nicht mehr machen lassen. Es gibt davon auch eine sog. "Spot on " Lösung, die in den Nacken geträufelt wird. Meeris haben eine so dicke Haut, dass es richt knackt, wenn die Nadel da durchkommt, das mnöchte ich denen lieber ersparen.
Als meine 5 Rabauken sich das letzte Mal stark gekratzt haben, habe ich eine Tierheipraktikerin kommen lassen. Mit dem Ergebnis, dass ich erstmal die Möhren weggelassen habe und ihnen dann Sulfur gegeben habe. Und siehe da, nach einer Weile wurde das auch ohne Chemie deutlich besser.
Ich habe inzwischen mal wieder Möhre gefüttert, lasse die aber wieder ganz weg. Ich biolde mir ein, dass sie sich wider verstärkt gekratzt haben.Da Möhren (auch Bio) meist voll mit Schwermetallen sind, fördert das Hautprobleme.
Meinen tun die jedenfalls nicht gut. Ich hoffe, Deins erholt sich schnell davon.
 
D

dieanne

Gast

AW: Hautgeschabsel

Ich gehe jetzt mit Krümel wieder zum Arzt. Ich werde ihr sagen, dass sie das Hautgeschabsel nicht machen soll, sondern lieber mal auf einen Pilz untersuchen.

Danke für die Antworten.
 
Kerstin:)

Kerstin:)

Beiträge
5.008
Reaktionen
0

AW: Hautgeschabsel

@ 5cavies: Der "Sulfur" war aber kein gelbes Pulver, oder braun oder orange? Dann wärst du nämlich nicht um die Chemie herum gekommen, denn Sulfur = Schwefel... Auch sonst frage ich mich, was die "Wetterei" gegen die Chemie soll: Ohne könnten wir alle nicht leben, oder was glaubt ihr, was Seife ist? Oder Wasser? hm?

So, genug vom Thema abgewichen...

@ dieanne: Ich würde das auch nicht machen lassen, weil es tatsächlich nichts bringt. Meine hatten auch mal Grabmilben und da sieht man so an der Haut rein gar nichts. Meine TÄ meinte, man hätte selten Glück durch ein Geschabsel Milben zu finden, deshalb macht sie es gar nicht erst.
 
D

Dobby & Co.

Gast

AW: Hautgeschabsel

Wie will man denn ohne Hautgeschabsel einen Pilztest machen??? Man braucht doch Hautgeschabsel, mit dem dann erst eine Pilzkultur angelegt werden kann ...

Davon, dass das schmerzhaft ist, habe ich noch nie gehört. Wir hatten bei unseren Katern Pilztests mit Hautgeschbasel machen lassen, aber da wurde NATÜRLICH nicht geschabt, bis es blutet. Die Kater haben nicht mal mit der Wimper gezuckt. Der TA ist nur ein-, zweimal mit dem Skalpell über die Haut gegangen, hat das mit einer Petrischale aufgefangen und das ging ab in' s Labor.
 
JaSi

JaSi

Beiträge
5.681
Reaktionen
0

AW: Hautgeschabsel

Bei zweien unserer Schweinchen wurden tatsächlich Hautgeschabsel gemacht. Einmal bei unserer Wuschel im Zuge ihrer endlosen Hautgeschichte. Letztendlich haben wir doch Ivomec gespritzt. Zumindest ist sie jetzt ihre Anfälle los. Das ist aber eine Ausnahme gewesen weil keine anderen Diagnoseformen mehr was gebracht haben :runzl:
Dann Felicitas, sie hatte sich eine Weile die Haut in blutigen Streifen runtergerissen, immer immer wieder. Und wir haben nicht wirklich die Ursache finden können.

Das Hautgeschabsel war eine blutige Angelegenheit, aber nur wie bei unsereins wenn wir eine Schürfwunde haben.

Die Felicitas ist vollständig gesund(da kam einiges zusammen) Die Wuschel leider nicht, aber das ist eine andere Geschichte.

Es wird so über die Chemie gewettert( weiß grad nicht wer) Aber wenn wie das Ivomec nicht genommen hätten würde Wuschel leiden. Hätten wir das Hautgeschabsel nicht machen lassen, wäre uns eine Diagnosemöglichkeit entgangen. Bei beiden wurde sowohl nach Milben als auch nach Pilz geschaut.
 
D

dieanne

Gast

AW: Hautgeschabsel

Ich wusste nicht, dass bei einem Pilztest auch ein Hautgeschabsel gemacht werden muss. :eek2: Ich dachte da reichen ein paar Haare.
Aber das ist ja jetzt eh egal, denn ich war beim Arzt. Sie hat kein Hautgeschabsel gemacht und Krümel hat noch eine Spritze bekommen. Einen Pilz hat sie auch ausgeschlossen, weil es sich an sich schon gebessert hat. Die haarlose Stelle ist zwar millimeterweise größer geworden, aber die Schuppen sind komplett weg. Ein paar kleine nachwachsende Haare kann man auch schon erkennen.
Nun heißt es abwarten...

Danke nochmal für eure Antworten. :)
 
M

Monkey

Gast

AW: Hautgeschabsel

Hi zusammen

jetz mussich doch auchma was zu sagn.

Bei mir (wohlgemerkt: MIR- nicht bei meinen Schweinchen) wurde vor längerer Zeit mal ein Hautgeschabsel gemacht, und: Schön war´s nicht, aber "höllische Schmerzen" waren auch meilenweit entfernt. Es war halt unangenehm (klar, die Stelle juckt vorher, und hinterher erst recht) aber nach meiner Erfahrung quientzen Meeris ja gerne schon auf Verdacht hin.

Also wenn andere Diagnosemöglichkeiten kein Ergebnis bringen, kann man das schon verantworten. Allerdings hat es bei mir NICHT geblutet - aber das liegt (wie so oft) am TA: Bei einem meiner Schweinchen habe ich das ebenfalls mal machen lassen; das hat nicht geblutet, und das Tierchen hat auch keine Höllenqualen ausstehen müssen.

LG
Angela
 
G

Gala

Gast

AW: Hautgeschabsel

Hallo!
Für einen Pilztest braucht man kein Hautgeschabsel, nur Haare. Für das Hautgeschabsel soll es ja bluten, sonst ist man ageblich nicht tief genug in der Haut. Das machen alle Tierärzte die ich kenne so.

Aber hat sich ja erledigt, denn nun hat ds Meeri ne Spitze bekommen-wie ich finde die beste Lösung gegen Milben.
 
K

Knolli

Gast

AW: Hautgeschabsel

Also, ein Hautgeschabsel tut mit Sicherheit nicht höllisch weh.
Es sollte schon so tief geschabt werden, daß etwas Blut gesickert kommt. Doch auch das tut nicht sehr weh.
Und sehr wohl kann man bei einem Hautgeschabsel Milben sehen, dafür wird es schließlich gemacht! ;-) Einzig Haarbalgmilben bekommt man damit kaum, denn die sitzen, wie der Name schon sagt, in den Haarbälgen. Die sind aber auch eher ein Hunde-Problem.

Von Ivermec kenne ich kein Spot on, nur von Selamctin ("Strongold"), einem verwandten Wirkstoff.
 
5

5cavies

Gast

AW: Hautgeschabsel

@Kerstin:) natürlich war das Sulfur in Form eines Globuli, welches in Wasser aufgelöst wird. Aber mit Homöopathie haben hier die meisten wohl nichts am Hut. Schade eigentlich, es muß nämlich nicht immer Chemie sein. Übrigens, weder Ivomec noch die anderen Antiparasitikum haben je eine Zulassung zur Behandlung von Meerschweinchen bekommen, sondern meistens für Hunde, Schweine,Pferde usw.
Ich bin auch nicht grundsätzlich gegen den Einsatz von Chemie. Man sollte aber immer auch eine sanftere Methode zur behandlung ausprobieren.
Ausserdem finde ich Deinen Ton teilweise etwas deplaziert.
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Hautgeschabsel

Also als der Wuschel milben hatte, hat TA ihm auf verdacht hin Imovec gespritzt. Bzw. er hat schon untersucht und gemeint dass es höchstwahrscheinlich milben sind und dass Imovec bei den meisten hilft und dass das Geschabsel will er ihm nicht gleich antun.
Imovec hat angeschlagen. :rolleyes:
 
Kerstin:)

Kerstin:)

Beiträge
5.008
Reaktionen
0

AW: Hautgeschabsel

@Kerstin:) natürlich war das Sulfur in Form eines Globuli, welches in Wasser aufgelöst wird. Aber mit Homöopathie haben hier die meisten wohl nichts am Hut. Schade eigentlich, es muß nämlich nicht immer Chemie sein. Übrigens, weder Ivomec noch die anderen Antiparasitikum haben je eine Zulassung zur Behandlung von Meerschweinchen bekommen, sondern meistens für Hunde, Schweine,Pferde usw.
Ich bin auch nicht grundsätzlich gegen den Einsatz von Chemie. Man sollte aber immer auch eine sanftere Methode zur behandlung ausprobieren.
Ausserdem finde ich Deinen Ton teilweise etwas deplaziert.
Deplazierter Ton? Ich finde es sehr deplaziert, daß es immer heißt "Nimm mal dieses homöopatische Mittel, das hilft immer." oder "Chemie ist ja so gefährlich, das würde ich nicht machen, schließlich ist das ein Nervengift (o.ä.)."

1. Homöopathie kann genauso falsch angewendet werden wie die sog. Schulmedizin.

2. Ist auch bei der Homöopathie eine Dosis-Wirkung-Bezieheung nicht, vielleicht auch gerade nicht, zu vernachlässigen. Es kommt ganz auf die Potenz an.

Die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Medikament liegt immer noch beim TA und dem Besitzer des Tieres, genauso wie in der Humanmedizin beim behandelnden Arzt und dem Patienten/dem Erziehungsberechtigten des Patienten.

3. Kann ich auch nichts dafür, daß die Schulbildung im Naturwissenschaftlichen Bereich dermaßen reduziert ist, daß viele Leute kein Verständnis mehr für die Sache haben. Es gibt mehr als genug Rechtsverordnungen, die sich auf das ChemG, die ChemVV und die GefStoffV beziehen, so daß es Lehrern im Naturwissenschaftlichen Bereich schwer gemacht wird, guten Unterricht zu machen. Zur Demonstration einer Elektrolyse kann man zwar das Kochsalz durch Natriumsulfat ersetzen, so daß kein Chlorgas entsteht, aber solchen Ersatz gibt es leider nicht für alle Experimente.

4. Wäre es mir persönlich sehr Recht, wenn mit Chemie nicht immer nur umgekippte Gewässer, sterbende Tiere und entlaubte Bäume verbunden würden. Sicherlich hat die Chemie in den ersten 50 Jahren des letzten Jahrhunderts einiges zur Umweltverschmutzung und anderen schlimmen Dingen beigetragen, aber wenn wir mal alle ganz ehrlich sind, hat sie in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht nur etwas gegen diese Schäden getan, sondern auch unser aller Leben erleichtert. Ich wehre mich also nur wehement gegen diese Pauschalisierung!
 
5

5cavies

Gast

AW: Hautgeschabsel

Auweia, da habe ich wohl jemanden an seiner bzw. ihrer Chemie-Studenten-Ehre gekratzt !! War nicht meine Absicht, muß aber über dieses Thema jetzt auch nicht weiter diskutieren. Hauptsache dem betroffenen Meeri geht es wieder gut. Leztendlich muß eh jeder selber wissen, was er seinem Tier zumutet und was nicht.
Und das nur zur Info : ich habe meinen Kleinen nicht einfach irgendwas verabreicht, sonder habe eine Tierheilpraktikerin kommen lassen, die nach einer 5 stündigen Anamnese die entsprechenden Globuli verordnet hat. Und auch ich gehe sofort zum TA, wenn ich der meinung bin, einem meiner meeries geht es nicht gut und braucht dringend Hilfe.
 
B

Bambi

Gast

AW: Hautgeschabsel

@ 5cavies
Aber mit Homöopathie haben hier die meisten wohl nichts am Hut. Schade eigentlich, es muß nämlich nicht immer Chemie sein.
Hier gibt es so einige Leute die sehr viel Ahnung von Homöopathie haben.
Kannst dich ja mal im Forum genauer umschaun, da wird mit Homöopathie so einiges vorkommen.
Also, wenn mans nicht so genau weiß dann sollte man mit solch Aussagen vorsichtig sein und sich erstmal durch ein Forum lesen.

Wir geben uns hier alle mühe, gerade in der Krankheitsrubrik, die besten Tipps zu geben.
Im Endeffekt entscheidet der TA, immer, und das sollte auch so bleiben.

Von deiner Möhrenaussage bin ich wiederrum nicht überzeugt, aber das iss meine sache.
Meine bekommen Möhren weiterhin täglich und das schon seit Jahren und das wird auch so bleiben.

Gerade bei Grabmilben muß die Chemie, meiner meinung nach, ran und ich möchte deine Tierheilpraktikerin sehn, die 5 Stunden für eine Anamnese braucht, wenn sie ein Meeri vor sich hat welches nur noch blutig und absolut ohne Haare ist und kurz vorm durchdrehn.
(ich rede hier von Nottieren die entsorgt werden sollten).
Ich würde sagen da iss ein bißchen Eile geboten und nicht 5 Stunden.

Ich habe nichts gegen Tierheipraktiker, versteh mich nicht falsch, aber ich glaube die meisten hier stimmen mir zu wenn ich sage:
"Und wenn meinem Meerschweinchen irgendein Chemisches Mittel aus Timbuktu braucht, welches schon erfolgreich angewand wurde, dann besorg ich das auch noch".
Ich will keine Stundenlange Anamnese sondern eine vernünftige Diagnose mit allem drum und dran.
Ich weiß, erst die Anamnese dann die Diagnose, aber keine 5 Stunden um Grabmilben herrauszufinden.
Und, wir sind alle hier um Erfahrungen auszutauschen und gerade mit Grabmilben ist nicht zu spaßen.
Ivomec oder Stronghold wurde hier bis jetzt immer erfolgreich angewendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kerstin:)

Kerstin:)

Beiträge
5.008
Reaktionen
0

AW: Hautgeschabsel

Ich wollte dir auch ganz bestimmt nicht unterstellen, daß du einfach irgendwas verabreichst ohne vorher beim TA gewesen zu sein. Mir fällt nur leider immer wieder auf, daß aufs Geratewohl Homöopathische Mittel empfohlen werden. Teilweise, das ist nicht gegen dich gerichtet, liest man auch Sachen wie "sollte für Notfälle immer griffbereit sein" obwohl es sich auch bei diesen Sachen immer noch um Medikamente dreht.

Und nein, bei meiner Ehre packen mic eigentlich die Sachen hier nicht, eher das Gefasel wildgewordener Umweltaktivisten, die ja von Zeit zu Zeit div. Innenstädte unsicher machen und der Blödsinn, den leider viele Uninformierte (teilw. auch Eltern und Lehrer) von sich geben. Hier ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis:

"Mama, ist Stärke eigentlich giftig?"
"Aber nein, mein Schatz, daß kommt ja ganz natürlich in der Natur vor, das kann also gar nicht giftig sein."

Und was ist mit Fingerhut, Fliegenpilz, Tollkirsche, den Gallensekreten eines Kugelfischs? Alles ganz natürlich, aber leider extrem giftig...

Das war mein "Wort zum Freitag", will das jetzt auch nicht weiter ausufern lassen.

Also: lieber mal nen zweiten TA fragen, falls man wegen nem Medikament unsicher ist und nicht, weil man mal irgendwo gelesen hat, daß es ganz toll sei, irgendwelche homöopathischen Sachen verabreichen, sondern auch hier genau informieren.
 
5

5cavies

Gast

AW: Hautgeschabsel

@bambi
ich bin ja erst seit Kurzem hier im Forum aber ich glaube, ich laß das künftig lieber. Hier herrscht ja mitunter ein Ton ?! Also Schweinchen-Guru Bambi : keine Sorge vor weiteren, unqualifizierten Beiträgen. Ich werde hier bestimmt nichts mehr schreiben.
 
Thema:

Hautgeschabsel

Hautgeschabsel - Ähnliche Themen

  • Milben oder Pilz? Was ist ein Hautgeschabsel?

    Milben oder Pilz? Was ist ein Hautgeschabsel?: Hallo, meine Schweinchen kämpfen schon längere Zeit gegen Milben oder Pilz. Zwei meiner Schweinis hatten ein, zwei Wunden am Körper und haben...
  • Ähnliche Themen
  • Milben oder Pilz? Was ist ein Hautgeschabsel?

    Milben oder Pilz? Was ist ein Hautgeschabsel?: Hallo, meine Schweinchen kämpfen schon längere Zeit gegen Milben oder Pilz. Zwei meiner Schweinis hatten ein, zwei Wunden am Körper und haben...