Moderatorenpersönlichkeiten und so.

Diskutiere Moderatorenpersönlichkeiten und so. im Vorschläge und Wünsche Forum im Bereich Community; Hallöchen! Ich hätte einen Vorschlag zu machen, der mir schon länger unter den Nägeln brennt. Und durch einen aktuellen Thread wieder akut wird...
J

juli

Gast
Hallöchen!

Ich hätte einen Vorschlag zu machen, der mir schon länger unter den Nägeln brennt. Und durch einen aktuellen Thread wieder akut wird.

Es ist ja so, daß in Threads, wo Moderatoren oder Eve und Kai eingreifen, sich oftmals die Geister scheiden, was die Meinungen angeht und dann sehr schnell persönlich angegriffen wird, sei es Simone oder Eve oder wen auch immer von den Mods/Admins.

Ich denke daher schon länger, daß es sinnvoll sein könnte, nicht einzelnen Usern Moderatorenrechte zu geben, sondern mehrere Moderatorenaccounts zu erstellen, die wechselseitig benutzt werden kann.
Mit dem Hintergrund, daß man eben nicht erkennt, wer konkret jetzt den Thread geschlossen, verwarnt odr links enfernt hat. Quasi eine unbekannte Moderatorenperson, von der man nicht weiß, wer sie nun gerade ist.
Ich glaube, dadurch könnten viele Konflikte vermindert werden, weil eben solche "Die Simone, die nervt mich doch schon immer..." (Sorry, Simone, nur ein Beispiel) - Geschichten und entsprechendes Zurückgeballere nicht mher auftreten.
Der Anonyme Mod ist der Anonyme Mod und die Meinung steht und gut ist.

Mich nervt das Geschieße gegen die Mods unheimlich an, weil immer gleich richtig böses Blut fließt und das ganze Forum in Frage gestellt wird.

Laßt es euch mal durch den Kopf gehen, ich würds gut finden. Ich denke, es würde einiges verbessern, weils nicht so arg persönlich werden kann.

Nebeneffekt wäre, daß alle jetzigen Mods ihre Meinungsfreiheit immer voll ausleben können, wenn sie "privat" unterwegs sind.

LG
juli
 
18.07.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Moderatorenpersönlichkeiten und so. . Dort wird jeder fündig!
J

johnny

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

hi juli

der account "moderatorenteam" besteht schon seit dem 9.3.2005
wird aber nur selten genutzt

ob alle mods darauf zugreifen könnten um einen beitrag zu schliessen
kann ich dir nicht sagen
die gemeinsame anonyme verwendung eines accounts setzt aber auch ein
bedingungsloses vertrauen untereinander voraus
sonst werden die streitereien dann im modboard ausgetragen
und wir bekommen nichts mehr davon mit :eek:

die moderatoren hier machen einen sehr guten unbezahlten job
wenn ab und an querelen auftauchen
und mal wieder eines der ca 2500 mitgliedern querschiesst
sollten alle gut damit leben können

die dauernörgeler schiessen sich doch selber relativ schnell ins aus
und als mod braucht man ein dickes fell

gruss

robert
 
A

Alexandra T.

Beiträge
6.066
Reaktionen
18

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

Guten Morgen

Es wird immer User geben denen die Mods/Admins und deren Meinung nicht passen. Und wenn man mich fragt... man geht viel zu sehr auf diese Leute ein. Und auch dies hier ist doch wieder ein gefundenes Fressen.

Ich mach es als Admin und Mod so. Ich mache meine Arbeit (unparteiisch) und wer damit nicht leben kann soll sich ein anderes Forum suchen. Ich erkläre genau einmal warum das Thema geschlossen wurde und damit hat es sich... ich lasse mich nicht wie es die Mods hier teilweise tun noch stundenlang auf Diskussionen ein. Aber ich muss zugeben, dass ich auch schon mit Simone diskutiert habe.. und heute frage ich mich wofür. War eigentlich unsinnig... :D Admins und Mods hier machen einen guten Job. Und es allen recht zu machen ist etwas was keiner kann.

Ich denke, so wie es jetzt hier ist kann man es lassen. Dem einen oder anderen tut es vielleicht sogar gut wenn er in der Anwesenheitsliste den Namen eines Mods oder Admins liest. *zwinker*

Gruss
Alexandra
 
Zuletzt bearbeitet:
speedy

speedy

für immer im Herzen, Don
Beiträge
9.140
Reaktionen
1

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

Hallo
Ja wir haben einen gemeinsamen Account, Moderatoren, den jeder Moderator benutzen kann.
Dieser kann für gemeinsame, allgemeine Entscheidungen jederzeit genutzt werden.
 
J

juli

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

Hallo
Ja wir haben einen gemeinsamen Account, Moderatoren, den jeder Moderator benutzen kann.
Dieser kann für gemeinsame, allgemeine Entscheidungen jederzeit genutzt werden.
Ja, den Account kenn ich doch.
Nur wird er ja nicht so benutzt.
Ich mein, mir isses wurscht, aber ich finde es immer höchst ärgerlich, wenn auf den Mods herumgetrampelt wird.
Ich hätts halt gut gefunden, wenn alle User gleich wären und die Administration/Moderation nicht so gut nachvollziehbar wäre, wer macht konkret was. Ich glaube, dann gäbe es weniger Stunk, zumindest nicht so ausgedehnt und totdiskutiert.

War aber nur ein Vorschlag.

LG
juli
 
S

Simone Kl

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

Hallo!

Eve hat's ja schon geschrieben ;) . Es gibt einen gemeinsamen Account, der auch jetzt ab sofort mehr eingesetzt wird, denn ich bin's auch langsam leid, was das ständige Diskutieren betrifft.
Und ich für mich habe mir auch überlegt, dass ich nicht mehr diskutieren werde, denn sonst schmeiß ich hier irgendwann das Handtuch. Somit möchte ich Euch auch hier noch mal bitten, meine Meinung und meinen Standpunkt zu akzeptieren, die ich dann zu den jeweiligen Themen habe, und einfach mal stehen zu lassen. Ich akzeptiere Eure Standpunkte auch.
Ein Herumdiskutieren wird's bei mir in Zukunft nicht mehr geben, denn ich ärgere mich ja dann nur, und das muss nicht sein. Ich gebe zu, ich nehme vieles zu persönlich, eine kleine Schwäche von mir, aber daran kann ich ja arbeiten. Bin ja auch nur ein Mensch.
 
J

juli

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

Ich nochmal.

Achso, bevor sich hier jemand reinhängt, für dens nicht gedacht war, könnt ihr wieder schließen. Der Vorschlag ist ja zur Kenntnis genommen worden und um nichts anderes ging es ja.

LG
juli
 
J

juli

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

achso, simone, ich meine, du "darfst" doch diskutieren.

nur wenn Du Deine Modarbeit unter einem anderen Account, dem Moderatorenaccount ausüber würdest und es an Deinem Namen nicht mehr erkennbar wäre, würde es vermutlich ganz anders aufgenommen.
Und es gäbe kein "Du als Mod müßtest eigentlich..." (so ungefähr)

Dann wärst Du in dem Moment halt ein ganz normaler privater User und könntest ein- und aussteigen, wann Du es für richtig hältst.

So war das gemeint.
 
J

juli

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

ok. wie auch immer ;)

kannst aber ruhig schließen. eh es wieder persönlich wird. alexandra T meinte ja, es könnte wieder ür zündstoff sorgen. Daran hatte ich gar nicht gedacht.
 
I

Iris

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

Hallo!

Ich finde es richtig, wenn der jeweilige Mod unter seinem Namen korrigiert. Ich finde diese anonyme "Moderatoren" überhaupt nicht ok.
Das sollte das nur angewandt werden, wenn wirklch ALLE Mods dieser Meinung sind. Dazu muß erst abgesprochen werden. Aber wie soll das auf die Schnelle gehen. Es sind ja garantiert nicht immer alle online und jederzeit erreichbar. Wäre auch komisch.
Wenn ein Mod also was korriegiert, soll er auch dazu stehen. Auch wenn jemand motzt. Das kommt vor (hin und wieder auch mit Recht) und damit sollte ein Mod umgehen können. Und sich nat. auch nicht auf jede noch so unnütze Diskussion einlassen.

Ich nochmal.
Achso, bevor sich hier jemand reinhängt, für dens nicht gedacht war, könnt ihr wieder schließen.
Übrigens, da ich da schon wieder lese. Diese Schließerei auf Wunsch, nur weil man einen Thread aufgemacht hat, finde ich echt unglaublich. Das sticht mir in letzter Zeit so nervend in die Augen... Was soll das? Schließen ist ok, wenn etwas aus dem Ruder läuft. Also bei Regel-Verstößen. Aber in letzter Zeit wird sogar schon geschlossen, weil sich ein Thema sich (schrecklich-schrecklich) nicht mehr um die Anfangsfrage dreht. He! Leute! Das ist ein Forum! Kein Lexikon! Das hat was mit GESPÄCHEN zu tun. Das kann dann schon mal vom Thema abweichen. Und das ist doch völlig ok so!
 
J

juli

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

ach iris, du verstehst nicht, was ich meine :uhh:

natürlich sollte es grundsätzlich so geregelt sein und abgesprochen werden. eben deshalb
und ich denke, das kriegen sie ganz gut geregelt, wenn sie das wollen.
Ich weiß nicht, ob Du solche tollen user wie Cavy etc. einfach übersehen oder inzwischen vergessen hast. Ich finde solche eskapaden extrem nervig, wenn aus Prinzip gegen Mods geschossen wird und solche qualifizierten Aussagen kommen wie: "ich bin auch jahrelang moderator gewesen und hab alles viel besser gemacht."
Aber okay, wenn sich ab sofort kein Mod mehr auf eine solche Diskussion einläßt, und nichts davon persönlich nimmt, ist es auch okay. Ich denke halt, man könnte es grundsätzlich vermeiden.


und deine kritik bezüglich des Thread-Schließens ist hier vollkommen an der falschen Stelle. Mich ärgert das auch oft, aber darum gehts doch gerade überhaupt gar nicht.

Zudem finde ich es sehr wohl, daß ein Forum auch die Qualitäten eines Lexikons haben darf. Gespräche hin oder her, wenn ich einen Thread über elefanten aufmachen und es dann darin aber um mücken geht, finde ich das ganz schön ätzend bezüglich der Suche.
Das sind oft keine Gespräche mehr sondern nur noch Grützgelaber.

So, fein.
Worum gings gleich nochmal? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Iris

Gast

AW: Moderatorenpersönlichkeiten und so.

ach iris, du verstehst nicht, was ich meine :uhh:
Doch-doch. Ist mir schon klar, was Du meinst. Aber mit solchem Gezicke muß man zurecht kommen und beizeiten "abwürgen" können. Nicht jedesmal drauf einlassen. Das gehört doch zum Job. Andere können das auch, oder?

Ich weiß nicht, ob Du solche tollen user wie Cavy etc. einfach übersehen oder inzwischen vergessen hast. Ich finde solche eskapaden extrem nervig, wenn aus Prinzip gegen Mods geschossen wird und solche qualifizierten Aussagen kommen wie: "ich bin auch jahrelang moderator gewesen und hab alles viel besser gemacht."
Klar hab ich das mitbekommen. Fand ich auch nervig. Aber wieso läßt man sich auch jedesmal drauf ein, wenn eh klar ist, wer das ist und wie´s läuft?

und deine kritik bezüglich des Thread-Schließens ist hier vollkommen an der falschen Stelle.
Das ging jetzt auch nicht gegen Dich, sondern weil ich schon wieder so eine Forderung gelesen habe und ich eh gerade beim Schreiben war. ;) Aber auch hier seh ich keinen echten Grund zum Schließen. Schließung ist nur ok, wenn es aus dem Ruder läuft und Forenregeln verletzt werden. Aber so... Wozu?

Zudem finde ich es sehr wohl, daß ein Forum auch die Qualitäten eines Lexikons haben darf.
Haben DARF, nagut. Aber nnnnnneiiiiinnnn, hat es nicht wirklich. ;) Wie auch, guck doch mal wer wir alle sind.

Gespräche hin oder her, wenn ich einen Thread über elefanten aufmachen und es dann darin aber um mücken geht, finde ich das ganz schön ätzend bezüglich der Suche.
Wieso? Suchworte eingeben und Beiträge nach dem roten Wörten überfliegen. Man muß sich nichtmal auf bestimmte Foren (Krankheit etc.) bei der Suche festlegen. Ist doch denkbar einfach. Oder? :)

Das sind oft keine Gespräche mehr sondern nur noch Grützgelaber.
Naja. Ist doch normal. Ist ja schließlich ein Forum mit vielen verschiedenen Usern. Das Grüztgelaber kann, muß man aber nicht lesen. ;)

Öhm.... "Macht doch bitteschön ein neues Thema auf." :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Moderatorenpersönlichkeiten und so.