tierheime

Diskutiere tierheime im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; hallo, ich hab da mal ne frage zu tierheimen. gestern kaufte ich zwei schweine aus dem tierheim. leider waren/sind sie in einem eher schlechtem...
P

petite_anni

Gast
hallo,
ich hab da mal ne frage zu tierheimen.
gestern kaufte ich zwei schweine aus dem tierheim.
leider waren/sind sie in einem eher schlechtem zustand.
sie haben unsauberes fell (stumpf), ich vermute, sie haben parasiten(häufiges kratzen+wunden), die krallen waren manchmal fast 1 cm lang....
haben tierheime nicht die pflicht sich auch um das körperliche zukümmern?
sind bestimmt nicht alle tierheime so aber fand ich schon krass.
hat jmd. ähnliche erfahrungen gemacht?

LG anni
 
10.05.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: tierheime . Dort wird jeder fündig!
C

cgfelix

Gast

AW: tierheime

Hallo,
Alexa einst bekam ich mit einer tiefen, im Tierheim nicht bemerkten Bißwunde durch ein Ninchen :mist: udn Meffy und Flämmchen hatten Milben, Pilz und Kokzidien. Alle drei waren aus dem Tierheim. Traurig, aber Kleintiere sind in manchen Tierheimen halt nur lästige Mitläufer, wie es scheint.
Liebe Grüße
Christine
 
M

Marina

Gast

AW: tierheime

Ich denke mal, dass liegt daran, dass die Leute, die im TH arbeiten auch nicht alles im Blick haben können.
Meine letzten drei Schweine hab ich aus dem TH, Wemb hatte einen heftigen Pilz und Juni einen Herzfehler und Zyste, ist nur leider total untergangen, wenn man bedenkt, wie voll die THs sind (klar, vor allem mit Hunden und Katzen) kaum verwunderlich.
Und es ist ja auch nicht so, als wären die Tiere in den besten Zuständen dort abgegeben worden.

Lange Rede kurzer Sinn: klar ist das ärgerlich und man fragt sich, warum sich da nicht drum gekümmert wird (kenn auch nicht die Zustände in eurem TH), aber vieles bleibt denk ich mal auch ungesehen auf der Strecke.
Weiß auch nicht wie die Regeln dort sind, denn eigentlich sollten alle Abgabetiere ja mal vom TA durchgecheckt worden sein.

Gruß, Marina
 
C

cOky

Gast

AW: tierheime

Ich habe lange im Mönchengladbacher Tierheim ehrenamtlich gearbeitet....
Ich kenne das nur so:
Kleintiere haben ebenfalls eine Quarantänezet wie auch Hunde und Katzen.
Werden kastriert und daher muss ja jedes Tier beim TA gewesen sein...

Ganz i.O ist das TH zwar nicht (was da alles schief läuft kann ich nicht auf 3DIN A 4 Seiten packen :sick: )
Ich glaube das es in vielen TH ganz oft viel schiefläuft...Ob es jedoch einfach daran liegt das sie zuviel tun haben glaube ich nicht.
Wer wissentlich eine Katze mit Pilz zu den gesunden setzt und ein kaninchen in die pralle sonne lässt und es dann an einem Hitzschlag stirbt(nur ein Auszugvon alle dem) , hat schwer einen an der Waffel und nicht nur zu wenig Zeit :scream: .
Ich glaube einfach das die Mitarbeiter in einem TH einfach zu wenig Intresse oder Ahnung haben wenn soviel (immer wieder) schief läuft.

Ich weiss nicht wie es in anderen TH´s aussieht, aber wenn mich jemand nach dem Gladbacher fragt, kann ich nur sagen das es unter aller Sau ist und das schon seit Jahren.
Im Tierschutzverein dort intressiert sich jeder nur für sich selbst.
Und das kann ja nicht Sinn der Sache sein.
Bevor ich mich nun aber zu sehr aufrege....
 
P

petite_anni

Gast

AW: tierheime

ja klar,
ist bestimmt auch nicht so einfach sich in einem tierheim um jedes tier gleich gut zu kümmern. da ist ja immer viel los.
ich meine nur, wenn so tiere abgegeben werden, dann sollte man kurz nen blick drauf werfen und sehen, dass die krallen extrem lang sind und die tierchen kaum noch laufen können. das abknipsen dauert ja gerade mal 2 minuten oder so...
hm...zum glück hab ich die ja jetzt und kümmer mich drum
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5

AW: tierheime

Th

Ich muss sagen, dass ich das nicht in Ordnung finde.
Schließlich soll man doch nicht das Gefühl haben, ein Tier aus einem Tierheim "gerettet" zu haben, sondern man möchte ein gesundes Tier bekommen, um diesem ein schönes Leben zu geben.
Schließlich bekommt man die Tiere auch nicht geschenkt, sondern bezahlt manchmal nicht wenig dafür.
Jede Stadt hat aber die Verantwortung für ihre Fundtiere.
Deshalb ist jede Stadt verpflichtet Gelder für das ansässige TH aufzubringen.
Oft liegt es da im Argen. Die TH sind auch manchmal bemüht Spendengelder durch Tag der offenen Türen einzubringen.
Jedoch weiß ich aus unserer Presse, dass es oft an Platz und Geld mangelt.
Klar!
Aber dennoch finde ich sollten für jede Tierart dort mehrere ehrenamtliche Tierschützer vor Ort im Wechsel da sein.
Jedes Tier muss dort beobachtet werden.
Es kann sein, dass sich die meisten Mitarbeiter einfach nicht für die Nager interessieren, sondern lieber den Kätzchen beim spielen zuschauen oder lieber mit den Hunden Gassi gehen wollen....es ist wichtig, dass dort engagierte und interessierte Mitarbeiter arbeiten, die sich nicht gegenseitig fertig machen und sich nicht gegenseitig Steine in den Weg legen.

bine
 
C

cOky

Gast

AW: tierheime

Sie schauen sich die Tiere auch an.Müssen sie ja.
Und es ist ja nicht so jeden Tag 20 Tiere kommen.
Vllt ein auf zwei hunde am Tag und kleintiere gar nicht so häufig, soweit ich mich erinnern kann. Meerschweine hatten sie da gar nicht oft und evt, mal 5 kaninchen auf einmal.
Wie kann man da den überblick verlieren?
Ach ...Ich bin besser still...Ich will hier nicht alle tierheime schlecht machen, nur wenn ich an "unseres" denke wird mir jedesmal wieder schlecht.
Vielleicht gibt es auch andre (ich hoffe es doch stark!!)
Dennoch bin ich der Überzeugung das einem TH- Mitarbeiter auffallen MUSS wenn ein Tier krank ist. Egal ob Hund Katze oder Maus.
 
Z

Zweibein

Gast

AW: tierheime

hallo,
ich hab da mal ne frage zu tierheimen.
gestern kaufte ich zwei schweine aus dem tierheim.
leider waren/sind sie in einem eher schlechtem zustand.
sie haben unsauberes fell (stumpf), ich vermute, sie haben parasiten(häufiges kratzen+wunden), die krallen waren manchmal fast 1 cm lang....
haben tierheime nicht die pflicht sich auch um das körperliche zukümmern?
sind bestimmt nicht alle tierheime so aber fand ich schon krass.
hat jmd. ähnliche erfahrungen gemacht?

LG anni
Ist es nicht so, daß, sollten alle Anzeichen dafür sprechen, daß die Tiere über das Tierheim krank an die neuen Besitzer übergeben wurden, man sich hier betreffend ärztlicher Versorgung an eben jenes Tierheim wenden kann?

Meine, in der Broschüre vom Tierheim Berlin sowas gelesen zu haben, daß für eine bestimmte Frist nach Kauf der Tiere im tierärztlichen Notfall das Tierheim dafür eintritt. Aber das muß ja nicht auf jedes Tierheim zutreffen.

Aber, vielleicht kann da nochmal jemand anderes was zu sagen...
 
O

original_sin

Gast

AW: tierheime

Oh Gott, macht mir nicht soviel Angst, wollte doch morgen ins TH um Big einen Gefährten zu holen.

BTW: Hat jemand schon evtl. Erfahrungen mit dem TH in Düsseldorf?

LG

Sin
 
M

MinuteOfDecay

Gast

AW: tierheime

Also ich habe auch mal 2 Schweinchen aus dem TH geholt und damit ähnliche Erfahrungen gemacht, wie sie hier auch schon mehrmals beschrieben wurden...
Das fing damit an, dass die beiden in einem Raum mit ca. 10 Kaninchen gehalten wurden. Als einzige Meerschweinchen...
Die Tiere wurden auf dem Fußboden gehalten...von Einstreu und Stroh kaum eine Spur...die sind da auf den nackten Fliesen gelaufen :sauwütend !
Beides waren Böckchen und beide waren nicht kastriert. Haltet mich für naiv...aber ich dachte, sowas wär im TH standard. Ich denke grad ein Tierheim sollte sich darum bemühen, dass mit ihren Abgabetieren nicht mehr gezüchtet werden kann.
So, als ich die beiden nun aus dem TH gerettet hatte (kann man echt nicht anders nennen), bin ich mit ihnen zum TA um sie ansehen zu lassen. Beide waren total zerbissen (wen wunderts...) und Manfred hatte Sohlengeschwüre (ebenfalls nicht verwunderlich bei der Haltung)...
Ich war verdammt sauer!

Trotzdem würde ich immer wieder Tiere aus dem TH holen...gerade weil es ihnen dort anscheinend so schlecht geht... :ungl:
 
D

Dobby & Co.

Gast

AW: tierheime

Tierheim ist nicht gleich Tierheim. Wir haben alle unsere Kater aus Tierheimen. Es ist schon ein Unterschied, ob das Tierheim Süderstr. in Hamburg mit vier hauptamtlich angestellten Tierärzten agiert, welches auch noch mehrere Millionen Euro im Jahr von der Stadt bekommt, oder all' die kleinen Heime, die ausschließlich von Spenden leben müssen. Ich denke, die meisten arbeiten so gut sie eben können. Leider gibt es aber auch hier schwarze Schafe, ohne Frage. Auch beim Züchter und in Zooläden sind die Abgabetiere vor Krankheiten nicht gefeit, wie bestimmt die meisten wissen. Meiner Meinung nach arbeiten die Notstationen noch am effektivsten, da sie sich ausschließlich um Meeries und keine andere Tierart kümmern müssen. Dies wäre jedenfalls immer mein erster Gang ...

Gruß
Alex, die immer gute Erfahrungen mit Tierheimen gemacht hat
 
M

MS-Fan016

Gast

AW: tierheime

Lilo hatte ich damals auch aus dem Tierheim. Sie kam mit Milben, kaputten Fußballen, alter Augenwunde und Zysten zu mir.
Wir haben von anfang an um ihr leben gekämpft, aber leider verloren.

Auf meine Frage warum mir das denn nicht gesagt wurde, hat der Tierheimleiter nur geantwortet: "Wir haben nicht für jede Kleinigkeit zeit. Sie bekam eine Spritze gegen Milben und wenn das nichts bringt kann ich da auch nichts für!" :scream:
 
M

Miriam

Gast

AW: tierheime

Hallo!
Möchte mal auch noch was positives von einem kleineren TH berichten: habe zwei meiner Jungs aus dem Göppinger TH. Die waren gesund, ohne Ungeziefer und lebten in einem großen Gehege.
Bemängeln müsste ich: die Schweine waren nicht kastriert, wurden zusammen mit ein paar Kaninchen gehalten (war aber echt viiieeel Platz und Unterschlupf- Möglichkeiten) und waren im selben Raum wie die Vögel (v.a. Wellensittiche). Aber: ein so kleines TH, bei dem es denke ich wie überall finanziell immer nicht so gut aussieht, KANN garnicht alles erfüllen, um es PERFEKT zu machen. Daher denke ich: gesund müssen die Tiere sein, nach Geschlechtern getrennt, genügend Platz vorhanden und sauber. Und v.a. muss die Beratung stimmen. Dann kann man schon mal auch noch andere Dinge in Kauf nehmen.
Gruß Miriam
 
N

Niki

Gast

AW: tierheime

Also im Tierheim Berlin ist es Tatsache so, daß man innerhalb der ersten 14 Tage mit dem dort gekauften Tier dort kostenlos zum Tierarzt gehen kann. Laut der Broschüre treten nicht selten Krankheiten infolge des Umzuges auf. Mein Jünter hatte Lippengrint. Mir war der Weg zum Tierheim allerdings zu weit und so bin ich halt zu meiner TÄ. Ich muß auch sagen das mir in diesem Tierheim keine kranken Nager aufgefallen sind. Sahen alle gesund aus. Allerdings war die Beratung von den sogenannten Tierpflegern unter aller Kanone.
 
L

Lobelia

Gast

AW: tierheime

Hi,
komme gerade aus dem Tierheim in Bonn und habe zwei 7 Monate alte Rosetten Mix Brüder adoptiert.
Ich muß sagen, mir gingen die Augen über, als ich in das Kleintier- "Zimmer" kam.
Wenn ich schätzen müsste waren es weit über 100 qm Bodenfläche. Aus dem Boden waren Gehege so etwa 2m x5m mit sauberem Streu, duftendem Heu, Spiel und Kuschelsachen, Häuschen usw...
Die Kanninchen wurden von den Meeris getrennt gehalten, bei beiden Arten jeweils nach Männlein und Weiblein getrennt.
Zwischen den Bodengehegen, war ein hübscher Gehweg über den man schlendern konnte um sich alle Tiere in Ruhe anzusehen.
Ratten, Mäuse, Degus, Hamster, Springmäuse waren ebenfalls nach Geschlechtern getrennt in großzügig und hübsch eingerichteten Käfigen untergebracht.
An den Wänden waren immer drei oder mehr Große Käfige aufeinandergestapelt, wo Alte, Kranke oder Wöchnerinnen lebten.
Die Beratung und das Bemühen die Tiere gut unterzubringen, war meines Erachtens nach vorbildlich. Sehr freundlich und die Dame, mit der wir sprachen, wußte auch wovon sie redet.
Meine beiden Böckchen (noch nicht kastriert, da erst zwei Tage da) sind gesund, haben ein schönes , glänzendes und dichtes Fell und keine Parasiten am Körper, Krallen und Frontzähne sind auch in tadellosem Zustand.
Ich muß sagen, daß ich sehr positiv überascht war. Respekt von mir an das Tierheim Bonn. :hand:

Gruß Sabine
 
P

petite_anni

Gast

AW: tierheime

ja, zum Glück gibt es auch TH, die sich jedem Tier widmen/widmen können.
ich bin mir nicht sicher, ob ich mit den tierchen zum hauseigenen tierarzt gehen kann. in meinen unterlagen steht "gekauft wie gesehen" und daraus schließe ich einfach mal, dass ich mich nicht mehr mit den tieren an sie wenden kann, weil ich es ja gesehen habe (sollte.....).
wie dem auch sei, werde mit den tieren wohl morgen zum arzt gehen, weil die sich immer stärker kratzen :uhh: die lassen sich leider kaum anfassen, weil es ihnen scheinbar weh tut :runzl:
bin auf jeden fall immer noch sauer aufs tierheim..... *hmpf*
 
A

Anita

Gast

AW: tierheime

Hallo!

Wenn ich die meisten Antworten hier so lese, habe ich die Befürchtung, dass das andere davon abhalten könnte, sich Tiere aus dem Tierheim zu holen.
Deshalb will ich auch mal was von meinen positiven Erfahrungen berichten:
Vor 2 Monaten habe ich 2 "Jungs" aus dem Tierheim geholt, die beide gut gepflegt waren (und natürlich noch sind :) ).
Als ich Probleme mit der Eingewöhnung hatte, konnte ich dort anrufen und sie waren wirklich nett. In meinem Tierabgabevertrag steht, dass ich mich melden soll, wenn ein paar Tage nach der Vermittlung Krankheiten auftreten. Ist ja Gott sei Dank nicht passiert, aber ich finde es gut.
Am Sonntag hat dann nochmal jemand angerufen und gefragt, ob alles in Ordnung ist mit den Tieren. Alles in allem also positive Erfahrungen.

Als ich das erste mal dort war, um die Schweinchen abzuholen, hatten sie dort gerade eine Kaninchen-Schwemme. Sie haben einige Meerschweinchen in Käfige ausgelagert, der Rest (u.a. auch meine beiden) musste bei den Ninchen im Auslauf bleiben. Klar, das ist nicht optimal, aber was soll so ein Tierheim machen, wenn ein paar schwangere Kaninchen abgegeben wurden und außerdem auch noch viele Meeries da sind? Meinen scheint es jedenfalls nicht geschadet zu haben. Also nicht grundsätzlich was gegen Tierheime haben- erstmal gucken gehen!

LG,
Anita
 
C

cOky

Gast

AW: tierheime

Mich würden meine Erfahrungen nicht davon abhalten ein Tier aus einem TH zu holen...
Wenn ich mir nochmal das ein oder andre Meerie anschaffen würde (ich weiss das es früher oder später passiert *G*) dann würde ich es trotzdem aus dem TH holen.
Grade wenn ich weiss das es ihnen dort nicht gut geht.Ich wollte hier auch niemanden davon abbringen ein Tier aus dem TH zu holen sondern einfach nur von meinen erfarungen berichten.
 
F

faline

Gast

AW: tierheime

Hallo ihr lieben,
ich war mit PetiteAnni im TH (bin die Große Schwester von ihr :p ) und ich war selber total erschrocken von den Umständen da. Wir haben da noch das Brüderchen von den beiden süßen gesehen und hätten das gerne mit genommen, aber das Problem war, dass er nicht kastriert ist. Er saß alleine in einem Großen Stall und war voll apartisch würd ich sagen und das Fell sah überhaupt nicht gesund aus. Ich befürchte, dass der arme Kerl auch Milben hat. :ungl: Ich hätte ihn auch sehr gerne genommen, aber meine beiden Racker Ronja und Faline hätten den nicht akzeptiert. Ich fand die Umstände in diesem Tierheim echt erschreckend, weil meiner Meinung nach gehts da nicht um das Wohl der Tiere. Ich kenne das eigentlich so, dass in jedem Tierheim die Böckchen kastriert werden und die Tiere immer von einem Tierarzt betreut werden. Wir haben auch nachgefragt, ob da der Fritz noch kastriert wird, aber sie sagten die Tiere werden von denen aus nicht kastriert. Und ich kenne das auch, dass man wenn was ist mit den Tieren zu deren Tierarzt gehen kann und das ohne Kosten. Aber wie Petite Anni schon geschrieben hat steht da wirklich gekauft wie gesehen und keine Ansprüche im Nachhinein. Aber ich denke mal die Tiere werden wir wieder gesund kriegen. :p

Ich war auch schon in Tierheim da waren die Verhältnisse besser, die Leute voll lieb und nett und man konnte sehen, dass sie sich richtig um die Tiere gekümmert haben. Aber vielleicht hat ja einer von euch noch Platz um den Fritz aus dem Tierheim zu nehmen. Das Tierheim ist in Mülheim (Ruhrgebiet).

Lg
Faline (Britta)
 
N

Nicoletta

Gast

AW: tierheime

muß dazu auchmal was sagen (sorry: etwas lang)

Hallöchen,

also ich habe mitlerweile 3 Schweinchen aus verschiedenen Tierheimen...und meine Erfahrungen waren da unterschiedlich, was die Betreuung angeht.
Die ersten beiden wurden gut gehalten und auch ärztlich betreut...soweit das in solchen Stationen eben kosten- und platztechnisch möglich ist. Speedy hatte zwar Hautprobleme...da der TA aber nichts fand, ist es wohl eher umzugsbedingt.

Allerdings war das bei Flöckchen ganz anders.
Letzten Dezember hatte ich mich im Tierheim Leipzig umgesehen und mich über alle Meeris erkundigt...aber kein passendes Schweinchen gefunden.
Zwei Wochen später dann...ein Schweinchen saß ganz alleine in einem Käfig unterm Tisch.
Der Mitarbeiter meinte, die ist eben aus der Quarantänestation gekommen...wurde wohl auf der Müllkippe mit einem zweiten Schweinchen gefunden, welches allerdings verstorben ist.
Davon abgesehen, dass Flöckchen dort ganz alleine saß (da stand schon fest...die nehm ich mit)....beim ersten Besuch hatte mir keiner von der kleinen Maus erzählt.
Als ich sie dann auf dem Arm hatte (nur Knochen und Haut) hab ich mir mal die Zähnchen angesehen...furchtbar....(der MA wußte garnicht, wie man die sich ansieht)
Der Hinweis das Schweinchen beim Tierarzt vorzustellen wurde dann gut 4 Tage später endlich in die Tat umgesetzt....mitnehmen durfte ich die Kleine zu dem Zeitpunkt noch nicht, weil sie zu wenig wog.
Beim nächsten Besuch: Zähne waren in OP geschliffen wurden...waren jetzt allerdings noch schiefer...ich bin fast nicht mehr geworden...mit viel Überedungskunst habe ich Flöckchen dann doch mit nach Hause nehmen dürfen, da ich zu der Zeit ganztags zu Hause war und mich um sie kümmern konnte...
gleich den nächsten Tag bin ich natürlich in die Tierklinik und 2 Tage später wurde sie wieder operiert (und das alles mit knapp 500 gramm)..das wurde allerdings richtig super gemacht..seitdem keine Prbleme mehr mit den Zähnen. *teuteuteu*

Aber ich finde es erschreckend....obwohl ich die Mitarbeiter drauf aufmerksam gemacht habe (sonst hätten die garnichts mitbekommen) und denen auch verschiedene Hinweise zu Meeris gegeben hatte, wurde die Sache einfach nicht ernst genommen (jedenfalls nicht so wie bei Hund und Katzte...und ich sehe da keinen Unterschied).
Mir ist ja auch klar, dass vieles über ehrenamtliche Mitarbeiter läuft...aber dann nehme ich doch jede Hilfe an, oder nicht?
Das beste: ich habe Flöckchen für 1 Euro bekommen, weil die Chancen doch eher schlecht standen. Das TH hätte sogar weitere Behandlungen bezahlt...allerdings bei ihrem Vertrags-TA, der das ja vorher schon nicht richtig hinbekommen hat (und in der Gegend auch einen eher schlechten Ruf besitzt)....da frage ich micht doch wirklich...warum nehmen die keine Ratschläge oder Hilfe an....ist doch wirklich schade...vorallem für die Tiere.

Aber meine Geschichte hat ein Happy End: Flöckchen hat jetzt ordentlich zugelegt und war von der ersten Minute an ein Herz und eine Seele mit unserem Speedy.
Die Kleine war mir von der ersten Minute so ans Herz gewachsen...da lohnen sich auch die Mühe und die Mehrkosten.

Tja man kann nur hoffen, dass sich mit der Zeit (wenn man dran bleibt) dort etwas ändert.

LG
Nicoletta
 
Thema:

tierheime

tierheime - Ähnliche Themen

  • Evtl. trächtiges Schweinchen aus dem Tierheim?

    Evtl. trächtiges Schweinchen aus dem Tierheim?: Hallo, wie in einem anderen Thread geschrieben, bin ich auf der Suche nach einem weiteren Mädel zu meinem Pärchen. Nun habe ich in einem...
  • verwundert über die aussage im tierheim

    verwundert über die aussage im tierheim: Huhu Gestern war ich mit meinem partner im tierheim um nach neuen schbuten ausschau zu halten. Als dann auch eine dame vom tierheim kam und uns...
  • Versorgung im Tierheim während Urlaub

    Versorgung im Tierheim während Urlaub: Hallo, die Überschrift ist vielleicht etwas unverständlich, es geht um folgendes: Wir haben unsere beiden Meeries während unseres Urlaubes im...
  • Heute im Tierheim

    Heute im Tierheim: Hallo, ich war heute im Tierheim, weil ich immer noch einen neuen Kumpel für Siegfried suche. Da bin ich ganz schön abgekanzelt worden! Gehege sei...
  • 2böckchen aus tierheim,wie zutraulich machen?

    2böckchen aus tierheim,wie zutraulich machen?: Hallo! Ich habe mir Ende Jänner zwei nicht kastrierte Böckchen aus dem Tierheim geholt. Einer ist etwa 17 Monate und einer ungefähr 12 Monate...
  • Ähnliche Themen
  • Evtl. trächtiges Schweinchen aus dem Tierheim?

    Evtl. trächtiges Schweinchen aus dem Tierheim?: Hallo, wie in einem anderen Thread geschrieben, bin ich auf der Suche nach einem weiteren Mädel zu meinem Pärchen. Nun habe ich in einem...
  • verwundert über die aussage im tierheim

    verwundert über die aussage im tierheim: Huhu Gestern war ich mit meinem partner im tierheim um nach neuen schbuten ausschau zu halten. Als dann auch eine dame vom tierheim kam und uns...
  • Versorgung im Tierheim während Urlaub

    Versorgung im Tierheim während Urlaub: Hallo, die Überschrift ist vielleicht etwas unverständlich, es geht um folgendes: Wir haben unsere beiden Meeries während unseres Urlaubes im...
  • Heute im Tierheim

    Heute im Tierheim: Hallo, ich war heute im Tierheim, weil ich immer noch einen neuen Kumpel für Siegfried suche. Da bin ich ganz schön abgekanzelt worden! Gehege sei...
  • 2böckchen aus tierheim,wie zutraulich machen?

    2böckchen aus tierheim,wie zutraulich machen?: Hallo! Ich habe mir Ende Jänner zwei nicht kastrierte Böckchen aus dem Tierheim geholt. Einer ist etwa 17 Monate und einer ungefähr 12 Monate...