Oh je - Blasenstein

Diskutiere Oh je - Blasenstein im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, war heute beim TA, da eins meiner Weibchen seit 1 bis 2 Wochen unten sehr stark riecht und ihr Hintern gelblich verschmutzt ist. Beim...
N

Nova

Gast
Hallo,

war heute beim TA, da eins meiner Weibchen seit 1 bis 2 Wochen unten sehr stark riecht und ihr Hintern gelblich verschmutzt ist.
Beim abtasten hat man schon gesehen, das es unten rum leicht geschwollen ist. Als undere Tierärztin an der Blase drückte kam blutiger Urin. Es wurde dann ein Röntgenbild gemacht und die Diagnose war Blasenstein. Ich habe den Stein auf den Röntgenbildern gesehen, er ist zum Glück sehr klein und meine TA hofft das wir ihn durch viel Wassereinfuhr und Wasserhaltiger Nahrung rausspülen können. Nächsten Dienstag muss ich noch mal hin und wenn er nicht weg ist, wird dies operativ passieren.
Antiboitika haben wie auch noch mitbekommen wg. des blutigen Urins.


Welche Erfahrungen habt Ihr mit Blasensteinen gemacht??
 
09.05.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Oh je - Blasenstein . Dort wird jeder fündig!
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
15.139
Reaktionen
6.507

AW: Oh je - Blasenstein

Naja, mit Blasensteinen nicht, aber mit ständigen Harngries.

Du solltest calciumarme Kost füttern. Hier mal ein Link über ne Futteranalyse, da kannst du calciumarmes Futter russuchen

www.kaninchenforum.com /Gemuese.htm

Ich gebe noch ein hom mittel für die Blase und wir haben mit diesr Kombination sehr gute Erfahrungen gemacht.
 
P

puckymucky

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

Hallo,

unsere Silly hatte auch einen Blasenstein.
Neben den Antibiotika, die sie täglich nehmen musste,
haben wir ihr morgens und abends jeweils 3 Spritzen voll destilliertem Wasser eingeflößt. (Eigentlich 3x täglich, aber das klappte nur am Wochenende).
Seitdem gibt es nur noch destilliertes Wasser, da sind die Mineralien, die sich gern zu Steinen formieren rausgefiltert.
Die Steine kommen also entweder von alleine durch den Harnleiter raus, lösen sich von selbst wieder auf oder man kann sie durch einen kleinen Schnitt im Harnleiter herausoperieren. (Zum Glück war das bei ihr nicht erforderlich.)

Wir wünschen euch schnelle gute Besserung.

Gruss
Puckymucky und 4 Schweine
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schnuffl

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

@Puckymucky
Meinst Du die Harnröhre? Weil die Harnleiter verbinden die Nieren mit der Blase. Durch die Harnröhre können sie Kristalle oder kleine Steinchen abpieseln. Meinst Du die? Ich habe das auch immer verwechselt, bis ich meine TÄ mal fragte ;).

@Nova
Mein Muckl hatte einen Blasenstein. Da war er grad mal 6 Monate. Er hat einen schweren, genetischen Inzuchtschaden. Seine Blase fällt massivst Kristalle aus.

Männchen haben es wesentlich schwerer mit Blasensteinen, weil da die Möglichkeit kaum gegeben ist, daß sie die Steinchen abpieseln können. Muckl mußte operiert werden. Die OP hat er glücklicherweise sehr gut überstanden. Das Problem, das wir hatten und noch immer haben ist die Tatsache, daß er diesen schweren Defekt hat. Jeder TA - abgesehen von meinen beiden TÄinnen - riet damals zum Einschläfern, weil in Muckl's Fall die Chance sehr groß war, daß er sehr schnell wieder einen Stein kriegen würde.

Wir haben damals entschieden, es wenigstens zu versuchen. Hätte Muckl nach einem viertel Jahr wieder einen Stein gehabt, hätten ihm meine TÄinnen wohl keine zweite OP zugemutet. Ich dann wohl auch nicht.

Wir haben viel ausprobiert an Medikamenten und haben jetzt einen Weg gefunden, mit dem Muckl gut leben kann, und bisher ist auch kein neuer Stein aufgetreten. Muckl war Ende März zwei Jahre.

Er bedarf natürlich ständiger TÄlicher Überwachung. Aber das mache ich gerne für ihn. Aufgrund seiner schweren Erkrankung habe ich die Ernährung für alle meine Böcke (hab' nur Böcke) umgestellt und gebe nur sehr selten calziumhaltiges Futter. Hierzu hat Dir Elvira ja schon was geschrieben.

Muckl ist da sicher eine krasse Ausnahme, was seine Krankheit angeht. Aber vielleicht macht es Dir ja Mut zu lesen, daß sich selbst bei ihm alles zum Guten gewendet hat. Ich wünsche Dir für Deine Kleine alles Gute, und es wäre toll, wenn eine OP nicht notwendig werden würde!!

Liebe Grüße
Andrea
 
N

Nova

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

Danke!

Wie war der das Fressverhalten in der Zeit? Meine frisst nämlich heute sehr wenig :ungl:
 
A

annette

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

hatte auch ein mädel mit blasenstein - den hab ich immer noch hier - weil der ist UNGLAUBLICH GROSS - leider erst auf dem röntgenbild zu sehen =(((( konnte man nicht ertasten.

meine maus hat aber zu der zeit gefressen wie ein scheunendrescher und extrem viel getrunken.

gott sei dank war der schon in der harnröhre und so konnte der mit einer mininarkose weggemacht werden.

meerlis haben kurz vor dem harnausgang sowas wie ein delta - wo sich blasensteine bilden können. und dann passen die halt nicht durch den dünnen ausgang.

meine tierärztin hat einen minischnitt gemacht (.....maximal 1 mm) - den stein da rausgeholt und dann sowas wie gleitgel - antibakteriell - reingespritzt. 2 Tage und meine Maus war wieder voll auf dem Damm.

Ach ja - die Maus hat in der Zeit fast 150 gramm abgenommen obwohl sie soviel gefressen und getrunken hat!!!!!

bist du sicher das deine maus nicht frisst?? weil - vielleicht frisst sie schon...nimmt aber trotzdem ab????

ich drück euch die daumen...
 
P

puckymucky

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

@Puckymucky
Meinst Du die Harnröhre? Weil die Harnleiter verbinden die Nieren mit der Blase. Durch die Harnröhre können sie Kristalle oder kleine Steinchen abpieseln. Meinst Du die? Ich habe das auch immer verwechselt, bis ich meine TÄ mal fragte ;).
Hast natürlich recht, ich meine die Harnröhre, zum Harnröhrenschnitt habe ichübrigens im Web einen Artikel mit Foto gefunden:

http://www.fraumeier.org/pigtures2/uro2.gif

Zitat:
Die Urethrasteine werden... instrumentell mit einem scharfen Löffel bzw. einer Fremdkörperzange entwickelt
Alternativ kann auch eine Steinzertrümmerung mittels runder Zahnsteinultraschallsonde bei einer Frequenz von 30 KHz erfolgen ... spült kleine, in der Harnröhre befindliche Steine zurück in die Harnblase und erspart sich damit den Harnröhrenschnitt. ....entspricht der Vorgehensweise bei Hund und Katze.

Und hier gibt es auch eine Liste mit dem Calciumgehalt aller (Meeri-)Nahrungsmittel:

http://www.meerschwein.de/wbboard/thread.php?threadid=3864&boardid=7&styleid=2

Falls sich jemand intensiver damit beschäftigen will / muss.


Gruss

Puckymucky und 4 Meeris
 
S

Schnuffl

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

Hi,

mein Muckl hat in der Zeit normal gegessen und ißt auch heute normal. Allerdings hat er nach der schweren OP damals erst mal einen wochenlangen Gewichtszunahme- und Wachstumsstopp eingelegt. Vermutlich wegen der vielen AB, die er bekommen hat. Er war - wie gesagt - Ende März zwei Jahre und nimmt aber immer noch an Gewicht zu. Bei ihm ist das zeitlich alles etwas "verschoben".

Liebe Grüße
Andrea
 
N

Nova

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

Hallo,

Danke für die vielen Antworten! War heute nochmal bveim TA und dann wurde sie nochmal geröngt. Leider kam das nicht fressen durch einen Blähbauch. Jetzt hat sie eine Cit. C Spritze und noch was bekommen, wodurch sich der Blasenstein evtl. zersetzt. Jetzt frisst sie erst mal wieder. Die Behandlung mit dem zusätzlichem Wasser soll ich weiterhin bis nä. Woche machen und dann schauen wir ob der Stein noch da ist.
 
P

puckymucky

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

so viele OPs oder nicht so akut?

zu früh gefreut!

:uhh:
unsere Silly hat nun nach 3 Monaten wieder eine Blasenentzündung,
am Sonnabend nachmittag Blut im Urin !!!
Also gleich zum Notarzt gefahren und AB geholt.
Wenn sie die 10Tageskur überstanden hat wird sie nochmals ganz gecheckt
und dann der böse Blasenstein entfernt bevor die Entzündung immer wieder ausbricht.

Die Ovarial-Zysten müssen ihr auch bald rausgenommen werden.
Das wird ein Stress für meine Süsse.

Am liebsten würde ich es langsam angehen lassen, eins nach dem anderen!
Habt ihr eine Idee welche OP nun dringlicher ist ?!
 
A

Alibi

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

Hallo,

ich kenne mich mit Zystem nicht aus, aber ich würde sagen,.d er Blasenstein sollte so schnell raus wie möglich. Der wird ja auch nicht kleiner, mit der Zeit, in der Regel eher größer. Das ständige Reizen der Haut ist auch nicht gut.
Bei unserem Struppel haben wir den Stein erst sehr spät entdeckt. Er war mitlerweile Erbsengroß und saß noch in der Blase. Durch die ständige Reizung ist die Haut der Blase so angeschwollen, daß unsere Tierärztin sorgen hatte, ob das überhaupt wieder richtig verheilt, ob Struppel das überlebt. Er hat es überlebt :), aber ich würde nie wieder so lange warten (die Symptome die drauf hinwiesen erkennt man ja leider erst im nachhinein).

Leider hat unser zweites Böckchen bei seinem Blasenstein ganz andere Symthome gezeigt. Er wurde nur extrem zickig Struppel gegenüber. Gut, er müffelte immer etwas, aber das haben wir darauf zurückgeführt, daß der Herr bevorzugt in den Kloecken liegt (manche Schweinchen haben Angewohnheiten :rofl:). Eher durch Zufall fiel uns auf, daß eine eigenartige Flüssigkeit aus dem Penis kam. Hin zum Arzt. Diagnose Blasenstein. Der saß allerdings schon in der Harnröhre und konnte rausmasisert werden. Seitdem verstehen sich die Herren wieder und wir achten extrem auf die Ernährung. Kein Möhrengrün mehr, auch wenns es noch so gut schmeckt. Keine Petersilienstiele mehr, ...

Also: laß das so schnell wie möglich operieren.
 
N

Nova

Gast

AW: Oh je - Blasenstein

Ich würde auch sagen das der Blasenstein eher raus sollte. Bei unserem Schweinchen ist der Stein innerhalb nur einer Woche schon größer geworden.

Drücke Dir auf jedenfall die Daumen!!
 
Thema:

Oh je - Blasenstein

Oh je - Blasenstein - Ähnliche Themen

  • Meerschweinchen kann nicht mehr mit den Hinterbeinen laufen!

    Meerschweinchen kann nicht mehr mit den Hinterbeinen laufen!: Hallo Zusammen, Wie Ihr sehen könnt bin ich neu hier und hoffe dass ich hier ein paar Tipps bekomme denn ich bin etwas am Verzweifeln. Es geht um...
  • Blasensteine

    Blasensteine: Hallo! Brauche mal wieder Hilfe. Komm mit Coco gerade vom Tierarzt. Ein Röntgen hat eine meiner Befürchtungen bestätigt: Blasensteine :runzl...
  • erneut blutiger Urin nach Blasenstein Op

    erneut blutiger Urin nach Blasenstein Op: Halo, bräuchte wieder dringend Hilfe! Mein Senior (8) wurde vor zwei Wochen an nem Blasenstein operiert. Ist alles erfolgreich verlaufen, trotz...
  • Vorsorgliches Blase-röntgen bei Meerschweinchen ab 5 Jahren?

    Vorsorgliches Blase-röntgen bei Meerschweinchen ab 5 Jahren?: Ich wüsste gerne mal Eure Meinung. Ich habe vor 2-3 Jahren mal bei FB einen Bericht eines erfahrenen Tierarztes in Sachen Meerschweinchen gelesen...
  • Blasensteine

    Blasensteine: Hallo zusammen, nachdem Fips seit Weihnachten die 3. Blasenentzündung hat (Blut im Harn) und nach 17 Tagen Antibiotika immer noch Blut im Harn...
  • Ähnliche Themen
  • Meerschweinchen kann nicht mehr mit den Hinterbeinen laufen!

    Meerschweinchen kann nicht mehr mit den Hinterbeinen laufen!: Hallo Zusammen, Wie Ihr sehen könnt bin ich neu hier und hoffe dass ich hier ein paar Tipps bekomme denn ich bin etwas am Verzweifeln. Es geht um...
  • Blasensteine

    Blasensteine: Hallo! Brauche mal wieder Hilfe. Komm mit Coco gerade vom Tierarzt. Ein Röntgen hat eine meiner Befürchtungen bestätigt: Blasensteine :runzl...
  • erneut blutiger Urin nach Blasenstein Op

    erneut blutiger Urin nach Blasenstein Op: Halo, bräuchte wieder dringend Hilfe! Mein Senior (8) wurde vor zwei Wochen an nem Blasenstein operiert. Ist alles erfolgreich verlaufen, trotz...
  • Vorsorgliches Blase-röntgen bei Meerschweinchen ab 5 Jahren?

    Vorsorgliches Blase-röntgen bei Meerschweinchen ab 5 Jahren?: Ich wüsste gerne mal Eure Meinung. Ich habe vor 2-3 Jahren mal bei FB einen Bericht eines erfahrenen Tierarztes in Sachen Meerschweinchen gelesen...
  • Blasensteine

    Blasensteine: Hallo zusammen, nachdem Fips seit Weihnachten die 3. Blasenentzündung hat (Blut im Harn) und nach 17 Tagen Antibiotika immer noch Blut im Harn...