Arbeitskollege *arrghh*

Diskutiere Arbeitskollege *arrghh* im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Muß ich jetzt mal loswerden: Ein Arbeitskollege hat mitbekommen, daß ich Schweinchen haben. Nun meinte er beim Frühstück: "Klar...
T

ThulMo

Gast
Muß ich jetzt mal loswerden:

Ein Arbeitskollege hat mitbekommen, daß ich Schweinchen haben.

Nun meinte er beim Frühstück:

"Klar, Meerschweinchen und Kaninchen kann man immer zusammen halten- und der positive Effekt ist, daß die Meerschweinchen von den Kaninchen die Krankheiten abhalten- die sind eh leichter zu besorgen."

Alles erklären und labern hat nix gebracht- als würde ich gegen eine Wand rennen. Als ich dann nochmals frage, wie er das mit den Krankheiten meinte, sagte er folgendes:

"Man kann auch sagen, daß ich die Meerlies nur halte, damit sie krank werden und die Kaninchen nicht."

Danach war ich sprachlos- selbst jetzt fällt mir noch nichts ein, kein Wort, keine Antwort- einfach nichts.
Hätte am liebsten mich in Staub aufgelöst...
 
07.06.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Arbeitskollege *arrghh* . Dort wird jeder fündig!
S

Simone Kl

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Hallo!

Ich würde auf so was gar nicht eingehen. Mit solchen Leuten würde ich gar nicht diskutieren.
Aber das mit den Krankheiten habe ich auch schon gehört. Früher haben die Leute wohl so gedacht. Der frühere Nachbar meiner Oma hatte auch Kaninchen und in jedem Stall saßen ein paar Meerschweinchen mir dazwischen, weil sie angeblich Krankheiten abhalten sollen.
 
S

Schokobaerchen

Futtertütenöffner
Beiträge
4.323
Reaktionen
470

AW: Arbeitskollege *arrghh*

...bzw. durch ihr gequiecke ratten verscheuchen sollen :aehm:
 
A

AnkesBruno

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Das kenne ich auch und finde es auch total daneben. Aber so ist das, wir lieben Meerschweinchen und haben dafür kein Verständnis, jedenfalls ich. Die Kaninchen halten die Leute wegen ihrer Felle und dem Fleisch...ich kann mit sowas nichts anfangen.

Ich hatte ja auch vor kurzem einen Thread "Arbeitskollegin, ganz dolle schlimm" oder so in der Richtung. Und ich habe echt kein Verständnis. Gestern wollte mir wieder jemand etwas davon erzählen, dass Meeris gut gegen Ratten sind. Habe das Gespräch versucht abzublocken, habe ihn unterbrochen und gesagt, dass ich das nicht hören möchte und dass ich mich nicht darüber unterhalten werde. Der Typ ist eh bekloppt und meinte, weiterreden zu müssen. Ich bin einfach losgegangen, worauf er mir noch hinterher gerannt ist. Meine Antwort war: "Sprech ich Polnisch oder was, wenn ich sage, dass ich das nicht hören möchte, wäre es schön, wenn man das akzeptieren könnte und des Weiteren hatte ich vor kurzem erst Stress deswegen mit einer Kollegin." Hat der Typ nicht gerallt - shit happens. Nun sprechen wir kein Wort mehr miteinander, bin ich froh drum, weil der erzählt eh nur :kotz: und hat hier noch weniger zu melden als ich :rofl: arbeitsmäßig muss ich gar nicht mit ihm sprechen also...

Hör einfach nicht hin, verlass den Raum, das ist wohl alles, was man bei so mitteilungsbedürftigen Menschen tun kann, die einem zwanghaft ein Gespräch aufdrängeln müssen!
 
I

Isaro

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Hallo Leute! :wavey:
Ja diese "Legende" ist leider noch immer in vielen Köpfen :runzl:
ich saß letztens beim Tierarzt und mir wurde dies von einer anderen "Besucherin" erzählt (sie hatte ein Ninchen, eine Freundin hätte eine Ninchen Züchtung mit jeweils einem Meeri im Käfig :mad: ). Bin mir nicht sicher, ob sie sich umstimmen ließ sich KEIN Meerie zu kaufen :ungl:

Ein weiteres Argument ist ja auch das die kleinen Meeries durch ihre Stimmen viele andere Tiere "erschrecken" und damit fernhalten. :uhh:

Tja, manche leben eben noch im "Mittelalter".
 
A

Annabelle

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

*gg* Und er hält sich Kinder damit seine Rente sicher ist he? oder hat eine Freundin nur damit sie sein Haus ordentlich hält?

Nicht drauf eingehen, sind Idioten.
 
A

Alibi

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

alsi ich letztens im Baumarkt mit Zooabteilung hörte "Und nun noch ein Meerschwein" konnte ich nicht anders als mich einzumischen.
Da hatte wohl der Tierarzt geraten, ein Meerschwein zum Kaninchen dazuzukaufen, weil das Meerschweinchen das Kaninchen durch Quietschen vor Gefahr warnen würde. Wie blödsinnig dieses Argument ist viel mir leider erst hinterher auf.
Habe eben versucht sie zu überzeugen, daß die beiden nix miteinander anfangen können und ein zweites Kaninhcen viel besser wäre. Das wollten sie dnan wieder nicht und irgendwie wollten sie dann wohl gar nicht mehr. Taten zumindest so.

Aber wie kommt man an gegen "der Tierarzt hat uns das empfohlen"?
 
P

puckymucky

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Hallo ThulMo,

ich vermute mal, dass dein Kollege älter ist als du und deshalb sowieso immer Recht haben will und muss.

Solche Menschen sind sehr schwer zu belehren. Irgenwann sterben sie hoffentlich aus!
Du kannst aber versuchen zu verhindern, dass er diesen Unsinn auch noch an andere Leute weitergibt!

Hat er die Bemerkung eigentlich nur gemacht um dich zu ärgern oder wollte er tatsächlich hören was du darüber denkst???
 
Kerstin:)

Kerstin:)

Beiträge
5.008
Reaktionen
0

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Aber wie kommt man an gegen "der Tierarzt hat uns das empfohlen"?
Dagegen kommst du gar nicht an. Das sind meistens auch Erfindungen der Leute. Meistens wollen sich immer die, die gar keine Ahnung haben, gleich rechtfertigen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein TA so einen Quatsch erzählt.

Zu dem Eingangsthema: Dein Kollege bekommt Weihnachtsgeschenke wohl noch vom Weihnachtsmann und Ostern bringt der Hase die Eier, denn die Kinder bringt doch der Klapperstorch, oder etwa nicht??? *diesen-Kollegen-von-dir-innerlich-auslach*
 
S

Sonny

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Ich hab gar nicht erzählt, dass ich Meerschweinchen habe. Das sind für einige Hochnasen nur Kinderspielzeug. Beim Kaffeetrinken wurde auch mehr über 'Viehcher' als über Tiere gesprochen. Naja, manche studierte Leut fühlen sich vielleicht als was besseres. :kotz:

Deshalb hab ich auch aufgehört in der Pause mitzugehen. Da ess ich lieber alleine mein Brot und lese im Forum. :p

Grüßi
Sonny
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Steinzeitdenken

Also, wenn ich sowas höre...mit den Krankheiten abfangen....dann würde ich einfach nur sagen: Ja, dass glaubte mein Opa damals auch noch....kann man nicht verübeln. Mann dachte ja auch dass Spinat der Eisenlieferant Nr. 1 sei.
Aber zum Glück gibt es ja Fortschritt und neue Erkenntnisse. Man muss sie nur mitkriegen.... :schlaf:

Das mit dem TA. Tja, dagegen wird man kaum was machen können.
Schon sehr traurig.
Nur, wie würde ich reagieren, wenn mir jemand "Kompetentes" was rät.
Und dann steht da ein wildfremder Mensch und erzählt was anderes?
Man ist verunsichert und wem glaubt man?
Also kann man nur immer Zettel bei sich tragen mit der Aufschrift:
Fragen zu Meerschweinchen und Kaninchen? Die Antworten gibt es im
www.meerschweinforum.de :top:

bine
 
T

ThulMo

Gast

AW: Arbeitskollege *arrghh*

Am Ende habe ich dann auch nichts mehr gesagt, nachdem er mir erklärt hat, daß Lemminge sich zu Tode stürzen, wenn die Population zu groß ist! (Hab nachgeforscht- stimmt echt nicht).

Ich hoffe nur inständig, daß er sich keine Kaninchen mehr hält...wenn ich an die ganzen Schweinchen denke, die bei so einem zu Hause im Stall sitzen müßen *heul*

Bei manchen Dingen ist man wohl machtlos- damit muß man leider auch umgehen können :hmm:
 
Thema:

Arbeitskollege *arrghh*