Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Diskutiere Blähungen - mache mir solche Sorgen... im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Heute morgen fraß unsere Kiki noch völlig normal und heute Mittag lag sie apatisch im Käfig. Als ich sie rausnahm und wieder reinsetzte...
N

Noschka

Gast
Hallo!

Heute morgen fraß unsere Kiki noch völlig normal und heute Mittag lag sie apatisch im Käfig. Als ich sie rausnahm und wieder reinsetzte, konnte sie kaum laufen...
Wir sind dann schnell zum TA gefahren. Dort wurde festgestellt, dass sie Blähungen hat. Wir geben ihr jetzt Sab Simplex und sie liegt unter Rotlicht. Sie liegt mit dem Kopf in der Kuschelrolle und bewegt sich kaum. Ihr Bäuchlein habe ich vorhin ein wenig massiert. Im Trinkwasser ist jetzt Fencheltee, aber da geht sie sowieso nicht ran. Ansonsten bekommt sie nur Heu, nichts Frisches. Ihr Kot sieht normal aus, bis auf einigeLuftbläschen drin - Blähungen eben.
Bin völlig in Panik - die TÄ meinte auch, dass sehr viele Schweine daran sterben würen. Meine arme Kiki.

1. Habe jetzt 1ml Sab Simplex gegeben. Wie oft soll ich das machen?

2. Das Rotlicht steht etwa 1m von ihr entfernt. Wie lange kann ich das anlassen?

3. Soll ich ihren Bauch weiter massieren? Wie oft/wie lange?

Was kann ich sonst noch tun?? Bin nur noch am Heulen.

Ach ja - eine Kotprobe habe ich mal zur Untersuchung dagelassen - man weiß ja nie. Ergebnis heute Abend...

Vielleicht wisst ihr ja die eine oder andere Antwort.
Bitte grückt uns die Daumen.

LG Noschka
 
21.12.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Blähungen - mache mir solche Sorgen... . Dort wird jeder fündig!
M

Menzana

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Hallo Nina,

Genau dasselbe hatte ich letzte Woche mit meiner Lucky.
Sie hats zum Glück gut überstanden und das was ihr macht hört sich doch ganz toll an.
Sab Simplex kannst du wenn es akut ist (so hört es sich bei euch an) jede Stunde 1ml geben. Das ist zum Glück unschädlich!
Bauch massieren ist sehr gut, solange es sie nicht zu sehr stresst.
Ich drücke euch ganz doll die Daumen!
Ach und in den meisten fällen wenn man rechtzeitig was unternimmt, und das habt ihr ja, gehen solche Blähunfälle sehr gut aus.
Was mein TA Doc Schweigart immer noch gibt außer Sab ist BBB zur Unterstützung das die darmflora nicht zerstört wird.
Und man sollte auch wenn die Blähungen weg sind ruhig noch ein paar Tage kein Frischfutter geben, das macht den Meeris nichts.
Ich wünsche gute Besserung und drücke die Daumen!

LG
Christina
 
N

Noschka

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Danke Menzana!
Du glaubst gar nicht, wie es mich beruhigt zu hören, dass so etwas auch gut ausgehen kann!! Vorhin dachte ich echt, Kiki sei schon tot (in der Transportbox) - so schlapp war sie.
Jetzt hat sie gerade einen Heuhalm gefressen und sich ein klein wenig bewegt...

Die TÄ meinte, ich sollte sie von den anderen trennen - nicht wegen Ansteckung oder so, sondern weil es sie zu sehr stressen würde.
Ich hatte einen Extrakäfig vorbereitet, es dann aber nicht über's Herz gebracht, sie dort hinein zu setzen. Im Gehege sind immerhin ihre Familie und die bekannten Gerüche.
Meine Neugierschweine haben aber immer an ihr herumgeschnuppert, deshalb habe ich jetzt ein Trenngitter dazwischen - da kann sie die anderen wenigstens sehen.
Ob das wohl richtig war?

Beim Massieren hat sie eben ihr Köpfchen vorgestreckt und leise gequiekt - ich denke mal, sie hat Schmerzen.
Dann will ich es damit nicht zu sehr übertreiben.

Mir hilft es schon zu wissen, dass ihr an uns denkt!

LG Noschka
 
M

Menzana

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Ich hatte Lucky 4 Tage getrennt von den anderen. das tat ihr recht gut glaube ich. So musste sie auch nicht sehen wenn die anderen Frisches gefressen haben.
Trinken tut meine kleine ja auch nix, also hat der fencheltee nicht wirklich was gebracht *g*
Wenn du merkst dass die Blähungen besser werden reichen auch 3-4 mal sab am tag.
Die ersten 2 tage hat lucky garnichts gefressen, und später dann heu.
Das wird bei euch. Bin mir ganz sicher! :troest:

LG
Christina
 
N

Noschka

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

@Menzana

Noch mal vielen Dank für die Beruhigung gestern - hat (zumindest mir) sehr geholfen!

Stand heute:
Kiki ist wieder ein wenig mobiler, allerdings lasse ich sie noch ein bisschen von den anderen getrennt.
Ihr Bäuchlein ist nicht mehr dick und ein wenig Heu frisst sie auch schon wieder. Sogar recht viel Fencheltee hat sie getrunken.
Ich hoffe sehr, dass alles jetzt wieder gut wird. Sie ist aber natürlich immer noch recht ruhig.
Das war vielleicht ein Schock gestern! Zumal die TÄ sogar vom Einschläfern sprach, wenn es nicht besser würde - huaaa!

Ich gebe jetzt weiter regelmäßig Sab Simplex und MCP-Tropfen, Nux Vormica besorge ich heute auch noch...
tja und Frischfutter ist erst mal tabu für die Kleine...

Kamen die Blähungen bei deiner Lucky auch so plötzlich und ohne Grund? Wie passiert sowas nur...:rolleyes:

Liebe Grüße, Noschka
 
sabine und thomas

sabine und thomas

Beiträge
5.130
Reaktionen
0

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Hallo Nina!

Schön zu hören, das die Kleine wieder besser drauf ist.
Was die Medikamente angeht, kannst Du die MCP - Gabe zurücknehmen, also so 2 bis 3 x täglich 0,3 ml


Ich gebe jetzt weiter regelmäßig Sab Simplex und MCP-Tropfen, Nux Vormica besorge ich heute auch noch...

Sab Simplex so alle 2 bis 3 Stunden, je nachdem wie sich Kiki weiter verhält. Fencheltee ist nie verkehrt und 2x täglich 1 Nux Vormica D6 in Fencheltee, dann sollte es ab morgen auf jeden Fall wieder alles im Lot sein

Ein bißchen Möhre kannst Du ihr heute auch schon anbieten. Lass, wenn es Gurke gibt, einfach das Innere weg - das bläht leider öfter mal auf.



[
 
N

Noschka

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

@ Sabine und Thomas: Danke, ihr beiden!

Auf euch kann man sich, auch in Krisenzeiten, verlassen!

Was die Behandlung von Kiki angeht, werde ich das alles so machen und dann noch mal berichten, wie es ihr geht.
Das sind (waren?) unsere ersten Schweine-Blähungen, hätte nie gedacht, dass das so schlimm sein könnte!

Liebe Grüße, Noschka

P.S. Fühlt euch wegen Krümel ganz fest gedrückt!:troest:
 
sabine und thomas

sabine und thomas

Beiträge
5.130
Reaktionen
0

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Hallo Nina!

Wir hätten auch nie gedacht, daß Blähungen bei den Süßen so schlimm sein können. Bei Krümel haben wir das 2x erlebt und haben es geschafft. Leider war Krümels Körper beim letzten Mal am Ende, so das dann andere Sachen ausbrechen konnten.
Danke für´s Drücken. Die kleine Motte, wie wir sie immer nannten, ist jetzt glücklich und zufrieden bei ihren langjährigen Weggefährten und Freunden

Das wäre klasse, wenn Du uns auf dem Laufenden hälst. Jetzt heißt es halt behandeln und beobachten, aber das kriegst Du hin. Wenn Kiki schon nach Futter bettelt und sic auch wieder bewegt ist das Schlimmste überstanden
Daumen bleiben natürlich gedrückt
 
M

Minou

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Ich hätte niemals geglaubt wie schlimm ein Blähbauch werden kann, ich wollte euch nur sagen, ihr macht das schon richtig, nur aber als kleiner Tip, auch wenn ihr glaubt es geht ihr schon besser, gibt ihr ruhig weiter die Medikamnete oft kommt ein Rückfall schneller als gedacht und auch als Tip, ich habe immer die Lieblingsfreundein bei nem kranken Tier sitzen lassen, denn die angst alleine ist doch größer auch wenn man die anderen manchmal sieht.

Gute Besserung!!!!
 
sabine und thomas

sabine und thomas

Beiträge
5.130
Reaktionen
0

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Hallo Minou!

Ich hätte niemals geglaubt wie schlimm ein Blähbauch werden kann
Das hätten wir auch nie gedacht, und als wir es vor fast 3 Jahren das erst Mal hatten brach die pure Panik aus. Wir dachten da an alles mögliche, aber nicht an Blähungen. Erst als der Not - TA ein Ultraschall machte und was sagte von irre gebläht, fiel der Euro centweise.

Genau so sehen wir das auch. Das Gröbste ist erst einmal überstanden, aber die nächsten Tage noch genau beobachten und wenn nötig die Medikamente wieder erhöhen.

Wenn wir das von hier richtig einschätzen sollte die kleine Kiki auch im Laufe des Tages wieder zu ihren Freunden können. Trennung war ja eigentlich nur, so haben wir das gemacht, weil sie halt nicht laufen konnte. Wenn sie wieder fit auf den Füßchen ist, also richtig sicher läuft, dann kann sie zu den anderen zurück.

Das mit der Freundin ist schon richtig, allerdings haben wir bei Krümel immer festgestellt, daß sie dann am liebsten allein saß - das wird aber von Schwein zu Schwein auch unterschiedlich sein
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minou

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Ja das mag sein, das ein Schwein dann doch lieber alleine ist und das es auf ddas Schwein ankommt, ich meinte aber nicht in der Gruppe lassen, ich habe Urmel immer seine Lieblingsdame dazugesetzt, Hexe war auch immer bei jedem Arztbesuch mit, außer beim letzten.

Urmels Blähbauch war so stark, das ein Ultraschall nix mehr gebracht hätte, er auf dem Röntgenbild zu 80% gebläht und am ende sogar 90-100 würde ich sagen, der Bauch war noch größer und hart trotz jeglicher Medikamente die dagegen arbeiten sollten, trotz päppelns, da wußten wird, es wird nicht mehr, er kann nicht.
 
N

Noschka

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Ja, ich konnte Kiki da auch schlecht allein sitzen sehen.

Nachdem sie jetzt aber wieder gut laufen konnte, habe ich die Trennwand herausgenommen und siehe da - sie lief herum, sogar in die untere Etage und war am Erzählen...:D
Ich hoffe, das hilft ihr beim Gesundwerden...

Die Frischfutterreste von heute Morgen hatte ich aus dem Käfig entfernt, aber nun meine Frage:

Soll ich das Trofu auch rausnehmen?

Ich füttere Cavia Crispy C, in geringen Mengen, aber ein bisschen ist eben immer in den Näpfen...
Sie stürzte sich da natürlich gleich drauf - da habe ich es erstmal herausgenommen.
Das betrifft dann eben auch alle anderen...

Habt ihr eine Meinung dazu?

LG Noschka
 
A

Aikamaus

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Hallo Noschka,

habs leider jetzt erst gesehen mit Kiki.

Scheint ihr ja schon wiedre besser zu gehen, schön :)

Mein Bastibock hat auch immer wiedrekehrende Blähunge, zum Glück nie so schlimm.

Er bekommt dann wenns schlimm ist, jede Stunden bis 2 Stunden 0,5 ml Sab Simplex von mir.
Dann kommts Torfu erstmal weg und auch wenig Frischfutter und vieelllll Heu.
Ich würde bei Dir heute nochmal das Trofu rausstellen und sagen wir mal übermorgen anfangen und wieder ein bisschen in die Schüsselschen füllen und das langsam steigern, bis Du wieder Deine alte Menge erreich hast.

Mit Wärme würde ich aufpassen, insbesondere mit Wärmflaschen. Die Wärme kann dazu führen das sich die Gase nur noch mehr ausbreiten und der Blähungen schlimmer werden. Wie das genau mit Rotlicht aussieht weiß ich nicht, ich kenns nur mit Wärmflaschen.

Meine TÄ hat mir dann für Basti Coffea mitgegeben, auch ein homöophatisches Mittel, was man auch über einen längeren Zeitraum geben kann und es hift auch gut bei einem Blähbauch, vor allem, wenn er wie bei Basti immer mal wieder kommt aber nur leicht ist.

lg
Yvi
 
N

Noschka

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Hallo ihrs!

Wollte nur mal kurz berichten, dass es mit Kiki bergauf geht.
Sie ist zwar immer noch ein wenig ruhiger als sonst und ruht sich noch recht viel aus, aber immerhin bewegt sie sich wieder auf allen drei Etagen.
Sie frisst wieder mit den anderen zusammen Heu und zwar auch ordentliche Mengen.
Wenn es Frisches gibt, muss sie in einen abgetrennten Käfigbereich, da macht sie immer ganz verzweifelt Männchen am Gitter und sucht den Käfig ab (da muss man schon ganz schön hart sein...:D ).
Sie bekommt im Moment noch alle 3-4 Stunden Sab Simplex (nur noch 0,5 ml) und sicherheitshalber auch noch 0,3 ml MCP und Nuv Vormica.

Wie lange soll ich die Behandlung wohl noch fortsetzen?

Fencheltee bekommen im Moment alle (verdünnt), da Kiki auf allen Etagen trinkt.
Trofu gibt es heute auch keins, vielleicht morgen wieder.

Ich will noch keine völlige Entwarnung geben, aber euch schon mal danken für's Daumendrücken ;)

Liebe Grüße, Noschka
 
M

Marina

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Ich hätte auch nie gedacht, dass Blähungen so schlimme Folgen haben können.
Zicke hab ich darüber verloren, aber nicht direkt an den Blähungen, sondern daran, dass sie durch zum Schluss kaum noch Kraftreserven hatte.

Als ich Juni bekam hatte sie auch einen richtig festen Kugelbauch. Ich hab ihr solgange SS gegeben, bis der Bauch wieder richtig weich war und bestimmt über ne Wche nur Heu gegeben und auch danach erstmal drauf geachtet, dass sie kaum gährendes Futter bekommt, gibts auch jetzt nur als kleines Leckerchen ab und an. Das erste Frischfutter war dann Fenchel, und nur in geringen Mengen, bis sie wieder auf Normallevel war.

Deiner Kiki alles Gute, hört sich ja schon richtig gut an, Marina
 
M

Menzana

Gast

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Ich freue mich :)
Da hat das Daumendrücken ja echt gelohnt.
Blähungen können sehr schlimm sein, aber nicht jedes schon ausgesprochene Todesurteil tritt ein....zum Glück. :)
 
sabine und thomas

sabine und thomas

Beiträge
5.130
Reaktionen
0

AW: Blähungen - mache mir solche Sorgen...

:hand: :hand:

Das freud uns riesig.
 
Thema:

Blähungen - mache mir solche Sorgen...

Blähungen - mache mir solche Sorgen... - Ähnliche Themen

  • Blähungen

    Blähungen: Hallo, unsere Schweinchendame (geb. 05/2019) hat mit Blähungen zutun. Vor einigen Wochen waren wir schon mal beim TA deswegen, da jammerte sie...
  • Massive Blähungen

    Massive Blähungen: Hallo Leute, mal wieder ich .... Mein Fry hat ja schon sein Leben lang mit ständigen massiven Blähungen zu tun . Viele Sachen verträgt er ja...
  • Husten, Antibiotika, Blähungen, Dosierung

    Husten, Antibiotika, Blähungen, Dosierung: Hallo, meine Lila und mein Fry haben nun schon seit mehreren Wochen starken Husten ohne erkennbaren Grund. Lungen waren bei beiden Frei. Lila...
  • Meine Shiva will kein Heu fressen nach Blähungen.

    Meine Shiva will kein Heu fressen nach Blähungen.: Guten Abend, Mein Meri ist jetzt 2 Jahre alt. Sie bekommt kein Trockenfutter, viele kräuter und saftfutter. ( nur zum hintergrundswissen) Vor...
  • Blähbauch

    Blähbauch: Hallo ihr lieben! Nala (weiblich, 6 Monate) hat seit einer guten Woche einen leicht aufgeblähten Bauch. Sie frisst gut und verhält sich normal...
  • Ähnliche Themen
  • Blähungen

    Blähungen: Hallo, unsere Schweinchendame (geb. 05/2019) hat mit Blähungen zutun. Vor einigen Wochen waren wir schon mal beim TA deswegen, da jammerte sie...
  • Massive Blähungen

    Massive Blähungen: Hallo Leute, mal wieder ich .... Mein Fry hat ja schon sein Leben lang mit ständigen massiven Blähungen zu tun . Viele Sachen verträgt er ja...
  • Husten, Antibiotika, Blähungen, Dosierung

    Husten, Antibiotika, Blähungen, Dosierung: Hallo, meine Lila und mein Fry haben nun schon seit mehreren Wochen starken Husten ohne erkennbaren Grund. Lungen waren bei beiden Frei. Lila...
  • Meine Shiva will kein Heu fressen nach Blähungen.

    Meine Shiva will kein Heu fressen nach Blähungen.: Guten Abend, Mein Meri ist jetzt 2 Jahre alt. Sie bekommt kein Trockenfutter, viele kräuter und saftfutter. ( nur zum hintergrundswissen) Vor...
  • Blähbauch

    Blähbauch: Hallo ihr lieben! Nala (weiblich, 6 Monate) hat seit einer guten Woche einen leicht aufgeblähten Bauch. Sie frisst gut und verhält sich normal...