Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Diskutiere Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Leute, ich werde am besten mal alles erzählen... Gestern sind nu alle 4 Böckchen in 2 neue bauten eingezogen. Die wohnen 2+2 Hier: Das ist...
A

anna_knolli

Gast
Hallo Leute,
ich werde am besten mal alles erzählen...
Gestern sind nu alle 4 Böckchen in 2 neue bauten eingezogen. Die wohnen 2+2
Hier:

Das ist die seite von Chili & Pepper:



Die höhe der zwischenwand ab der zweiten ebene ist 25 cm.
Gestern abend erfreuten wir uns noch am schweine-TV,
heute morgen bin ich vom lauten quicken aufgewacht....
Pepper saß bei kuschel und wuschel im EB.. zähnegeklapper usw.
Pepper sofort raus (im nachhinein hat sich rausgestellt, der ist einfach drübergesprungen, sah nicht mal anstrengend aus!!),
schweine untersucht.
Kuschel und Wuschel hatten nix, aber peppers auge sah trüb aus und da war wie so haut ab....
Ich hab die krise bekommen... wir mussten aber auf die arbeit und ich sah auch dass er fraß und anscheinend nicht viele schmerzen hatte.
Also bin ich erst in der mittagspause zum TA ...dort eine stunde warten müssen weil sie noch operiert haben...
Als wir dran waren wurde das auge ausgespült und er bekam eine lösung rein die alle beschädigten stellen grün färbte.. das halbe auge war grün :mist:
Die horn/netzhaut(??) war an einer großen stelle abgerissen... das abgerissene stück hängt aber noch dran. TA hat lange alles erklärt... Ergebnis-->
Pepper bekam Halskrause für 2 WOCHEN :eek:
Morgen wird er operiert.... das auge wird ZUGENÄHT :schreien: auch für zwei wochen, weil es so besser heilen kann.
TA musste die halskrause kleiner schneiden, weil er so kleine überhaupt nicht hat..
Nun... Pepper quält sich voll mit dieser komischen einrichtung... er muss alleine im käfig sitzen mit teppichausgelegt... kann nur schwer fressen weil er an nix rankommt ausser salat. Er tut die pfötchen in die krause rein und schreit dann fürchterlich wenn ich versuch sie wieder rauszunehmen...
Wenn ich ins so sehe will ich heulen und wenn ich denke dass noch 2 wochen so bevorstehen :schreien: ..Der tut mir soo leid...

Habt ihr von sowas schon gehört? Augezunähen, halskrause? Wie kann ich ihm das leben in den zwei wochen erleichtern? Er sitzt apatisch rum... Und ich hab ihm das angebrockt... hätte nie gedacht einer von denen kann da drüber. :heul:

Hier fotos von ihm:
ein mal die gesunde seite:



und hier das verletzte äuglein



traurige grüße anna

EDIT:
Zur zeit bekommt er 2x am tag BB gegen aggression, da er ziemlich den Chili gejagt hat.. nu schien es besser zu gehen... aber 2 mal am tag heisst auch rausnehmen und zusätzlichen stress... soll ich es erstmal lassen für die zwei wochen.. sie sind ja eh getrennt..
 
Zuletzt bearbeitet:
07.07.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen? . Dort wird jeder fündig!
Daggi

Daggi

Beiträge
5.673
Reaktionen
14

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Hallo!
Das hört sich ja alles nicht so schön an.Also erstmal:du kannst nix dafür,ich würd auch nie denken ,dass einer da rüberhüpfen kann.In der Zucht ,wo unser <teddy her ist,gab es gar keine Gitter,nur so schmale Plexiglasscheiben vorne,vll.15cm hoch,es heißt ja immer die Wutzen springen nicht....oder halt eben doch mal?!
Zweitens,versteh ich im Moment ehrlich gesagt gar nicht,wofür die Halskrause gut seinsoll,damit er an das Auge nicht ran kommt?
Auge zunähen hab ich noch nie gehört!Ich bin irgendwie skeptisch,will dich aber nicht verunsichern...wenns meiner wär,würd ich glaub noch ne 2. Meinung bei nem andern TA einholen.Wenn die Hornhaut so stark verletzt ist,wird er eh auf dem Auge hinterher nicht mehr soviel sehen können,was soll dann die Quälerei?
Vll. weiß jmd. ansers ausm Forum aber aus Erfahrung mehr...
LG Daggi und tut mir ganz leid,der Arme ,gute Besserung :troest:
 
D

dieina

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

hallo!

zum glück habe ich in solchen sachen kein erfahrung und somit auch keinen guten rat für dich :ungl: !

ich wünsche pepper, daß er die schlimme zeit gut übersteht und sein äuglein wieder ganz gesund wird :troest:!
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Ja die ist dafür damit er nicht ans auge kommt... und alleine muss ersitzen weil er mit der krause das einstreu aufschaufelt...
zunähen muss er weil es sonst die gefahr besteht dass an den rändern von dem hornhautloch noch reste sind, welche sonst nicht zuwachsen würden da das loch groß ist und tief, sondern die würden sich dann mit blutgefäßen füllen... oder so... zumindest hat TA das so erklärt. Ich hab auch noch nie was von gehört... komme bis morgen auch nicht zu nem anderen TA...Lass mir das morgen noch mal erklären und mein freund wird dabei sein, er wird schon besser checken ob es sinnvoll ist...
diese halskrause ist wirklich ne zumutung.

Ach und noch der grund für das alles: es darf kein mittel rein dass eine infektion verhindert, weil die wunde so tief ist und deswegen nicht heilen würde... und deswegen das mit den gefäßen und zunähen usw...
 
V

VonDenRheinauen

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Die Krause verhindert ein Kratzen am Auge, da dies momentan wahrscheinlich recht weh tut und zusätzlich juckt.
Eine gute Entscheidung des TA (endlich mal).
Bekommt er Schmerzmittel?

Das Zunähen des Auges ist eine Versuch das Auge zu retten. Ohne äussere Einflüsse kann das Auge sich regenerieren. Die Hornhaut ist in der Lage selbst starke Defekte nahezu ungeschehen zu machen. Wichtige ist dann die mehrmalige Augensalbegabe über den Tag. Ob die Sehkraft zu hundert Prozent wiederhergestellt werden kann, kann man nicht sagen, aber ein Versuch ist es wert.

Wenn er diese Krause weiterhin trägt ist es wichtig, da du ihm beim putzen hilfst, sprich die Augen sauber hälst und die Nase. Da er keine Möglichkeit hat, dies mit den Vorderpfoten zu tun, sammelt sich eine ganze Menge an Schnodder an. Also täglich, am besten zweimal täglich Augen und Nase reinigen.
Und am wichtigsten, wenn das Auge genäht ist, sorg dafür, dass er die Krause nicht ab bekommt, sonst kratzt er sich alles auf und dann ist es schlimmer als vorher.
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Boh danke euch allen.

@VonDenRheinauen:
Vielen dank für den rat zum putzen. Bin im moment noch geschockt wahrscheinlich so wie das schweinchen selbst.. wäre dann nicht draufgekommen. Mal sehen, wenn der TA mir morgen das auch erzählt dann kann ich ihn hier eintragen, er hat bis jetzt alle meine schweinis super behandelt, aber es war bis heute noch nix so tragisches dabei...

Wäre noch die frage mit BB, weitergeben?

Schmerzmittel hat er noch keine bekommen.
Werde morgen nachfragen, aber nach der op wird er wohl eh welche kriegen...
Übrigens die Narkose wird so eine sein, dass sie ihn dann jederzeit wieder wachmachen können.
 
V

VonDenRheinauen

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Ich hatte auch schon mehrere Kragenschweine und sie sind am Anfang alle ein wenig geschockt. Aber nach ein zwei Tagen kommen sie damit zurecht und die Wunden heilen besser, weil sie keine Möglichkeit haben dran zu kratzen bzw. zu knabbern.

So sah meine aus:


Drück dir und deinem Pepper die Daumen, das wird schon! :top:
 
Eickfrau

Eickfrau

Beiträge
7.282
Reaktionen
244

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Haj Anna,

die Hornhaut ist geschädigt - die Netzhaut sitzt ganz hinten im Auge drin.
Das Zunähen ist ein kleiner operativer Eingriff, um das Auge zu retten. Nichts Schlimmes. Die OP wird voraussichtlich auch nicht lange dauern, so daß er schnell wieder geweckt werden kann.
Ein Schmerzmittel braucht er - darauf würde ich den TA gezielt ansprechen.

Ob er die Halskrause auch nach der OP braucht? Vielleicht auch nicht.
Hab hier auch ein Augenproblem-Schweinchen sitzen. Bei Nurgraú ist das Auge jedoch (vermutlich durch einen Biß) vollständig zerstört. Überhängende Reste wurden in Narkose entfernt, er bekam für eine Woche täglich das Schmerzmittel Metacam, die Augenhöhle wurde mit AB-Tropfen und Bepanthen-Augensalbe behandelt. Eine Halskrause war nicht notwendig - und ein "auf-Handtüchern-sitzen" ebenfalls nicht.

VG Bianca
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

hallo,

@VonDenRheinauen: konntet deine schweinis dann selbst futtern, hab ich eigentlich nicht so den eindruck. Ich kann ihn nur morgens und abends füttern. Die augen reinigen hat er mich nicht gelassen, hat wohl mit der wunde zu tun.
er macht dann nen katzenbuckel und steckt die pfoten in die krause...


@Eickfrau: er muss die halskrause die ganze zeit anbehalten, auch wenn das auge zugenäht ist, damit er die naht nicht aufkratzt.

Ich glaube dass dein schweinchen das ganze nicht mitmachen musste weil das auge komplett weg war dann und desinfiziert werden durfte. Sozusagen glück im unglück. Trotzdem tut es mir leid für dein schweini, aber es hat bestimmt ein gutes piratenschwein abgegeben :rolleyes:
 
M

mamavonmarie1

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Liebe Anna,
leider kann ich dir diesbezüglich keine guten Ratschläge geben, weil ich mit solchen Sachen überhaupt keine Erfahrung habe.
Aber eines kann ich dir versichern.......
Als ich die Geschichte las, konnte ich mir vorstellen, wie du dich gefühlt haben musst.
Man tut, was man kann und ist stolz und glücklich und dann so ein Tiefschlag.

Es tut mir echt leid, für Dich und natürlich fürs Schweindi.
Fühl dich richtig :troest:
Ich hoffe nur das allerbeste und das alles wieder gut wird und sich dein Schweinchen nicht so arg quälen muss.

Alles, alles Liebe für Euch Gabi mit Rudi und Sandy
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

@mamavonmarie1: danke..

Wollte nur von der op berichten. Leider konnte der arzt nicht viel gutes sagen...
Er meinte von gestern auf heute ist die hornhaut noch mehr und tiefer eingerissen trotzder krause.. dabei war im käfig nix wodran er sich noch verletzten konnte... :eek3:
Daher musste die hornhaut genäht werden und dann das lied auch. nun hat er noch so stützröhre am auge, sehen nach metall aus, damit das lid nicht zu sehr belastet wird von dem faden.
Durch die verschlimmerung konnte TA nicht sicher sein ob das auge dann nach 10 tagen wieder ok ist, es kann genauso gut sein dass es raus muss.
Pepper bekommt schmerzmittel, salbe und AB.
ansonsten hat er die Op scheinbar gut überstanden... ist halt still und bewegt sich nicht viel. Ich kann das zugenähte äuglein nich angucken, da wird mir gleich ganz anders...
Der TA hat während der OP fotos gemacht und uns dann mit denen erklärt was er alles gemacht hat. Die fotos wären sicher interessant...
am montag gehen wir wieder hin und ich werde ihn fragen ob ich die nicht haben kann.
lg anna
 
P

Pimboli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Liebe Anna!

Meine Tropy hatte auch mal eine Hornhautverletzung und bekam das Auge zugenäht. Da war nur ein kleiner Spalt, durch den ich ihr antibiotikahaltige Augentropfen reingeben musste, alle 4 Stunden.

Eine Halskrause war nach Ansicht meines TA nach dem Zunähen nicht notwendig (hatte extra gefragt!) und hätte das Meeri zu sehr beeinträchtigt. Er hat lieber in Kauf genommen, dass sie sich das Auge evtl. wieder aufmachen würde (hat sie auch, nach 3 Tagen, da war aber fast alles schon wieder verheilt und der Rest konnte mit offenem Auge heilen und mit Salbe behandelt werden.)

Ich drück dir mal die Daumen, dass alles bald wieder okay ist :)!

Kannst du die Halskrause selbst abmachen? Dann könntest du die vllt abmachen, wenn du zu Hause bist und dein Meeri beobachten kannst?

Bei Tropy hat es supergut geholfen, dass ich ihr dann ein lautes, scharfes "Nein" zugerufen habe, wenn sie am Auge kratzen wollte (das weiß sie heute, nach Monaten noch und guckt immer erst fragend, wenn sie am Auge kratzen will ;))

Vielleicht kannst du deinem die Zeit so ein bisschen erleichtern?

;) Hat sich gerade überschnitten.
Die Verschlimmerung kann allein dadurch kommen, dass durch das Auf- und Zumachen des Auges das Lid über die Hornhaut reibt. Deswegen wird ja auch zugenäht, damit dieser mechanische Reiz ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Daggi

Daggi

Beiträge
5.673
Reaktionen
14

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Hallo!
Wollt mal fragen,wie geht es denn dem "Augenschwein"?
Gute Besserung,Daggi
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Hi,
er bekommt 2x ab 3 mal salbe und 1x schmerztabletten. Am anfang ließ er sich noch gut füttern mit karotte, petersillie usw. gurke und salat darf er eigentlich nicht laut ta. Aber mittlerweile weigert er sich zu fressen, zumindest wenn er draussen ist. Drin wird das essen irgendwie auch nicht weniger. Nun hab ich ihm doch 1/3 salatblatt gegeben, hat er sofort vernichtet.
Die pfötchen macht er immernoch in die halskrause rein. Eins hat er immer drin und das können wir auch nicht mehr rausmachen weil sonst die ganze "einrichtung" kaputt ist. Muss wohl ta machen. Dadurch ist das band um den hals ziemlich fest. :hmm: . Sobald man ihn da anfasst um die pfote rauszutun schreit er alles zusammen... und würde ihn wohl auch wieder reintun... so wie die ganze zeit schon.
seit der op hatte er zwar abgenommen konnte aber von gestern auf heute sein gewicht halten.
er ist 7 monate alt und jetzt 790 g schwer(vorher 830), sein bruder wiegt immernoch 715.
Ich hoffe dass wir morgen ne andere lösung finden wie die halskrause befestigt wird, weil er quält sich wirklich damit ab... und ich auch wenn ich ihn seh.
Das komische ist auch, gestern hatte ich ihn ca 2 stunden bei mir auf der couch auf nem tuch und er hat kein eiziges mal geköttelt oder gepinkelt. Im käfig ist auch nicht viel.
Ich hoffe ich kann morgen die fotos besorgen, dann mach ich die in nen anderen thread unter allgemein oder so.
lg anna
 
O

Olyfant

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Oh je, das hört sich ja richtig schlimm an. Dein armes Schweinchen. Ich drücke dir ganz doll die Daumen das alles wieder gut verheilt und er bald wieder fit ist. Ich hatte auch mal ein Schweinchen mit einer Augenverletzung. Meine ChouChou hatte eine großen Splitter im Augen. Keine Ahnung wie das passiert ist. Der Splitter wurde entfernt. Er war recht groß und sie hatte eine große offene Hornhautverletzung. Es ging ihr richtig schlecht. Ihr Auge blieb aber offen und sie bekam auch keine Halskrause. Die ersten Tage habe ich sie einzelnd auf Tüchern gehalten damit nichts ins Auge kommen konnte. Sie bekam mehrmals täglich Augensalbe. Nachdem das Auge etwas besser wurde habe ich sie wieder in ihre Gruppe zurück gesetzt. Dort ist sie dann wieder so richtig aufgeblüht und es ging ihr schnell sehr viel besser. Das Augenlicht konnte bei ihr nicht gerettet werden. Aber sie hatte auch nie Probleme damit das sie einseitig blind war. Als der Unfall passierte war sie auch noch tragend gewesen. Sie brachte ein paar Wochen später ein kern gesundes Böckchen zur Welt das sie super groß gezogen hatte.
 
K

Kaspar`s Freundin

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Die pfötchen macht er immernoch in die halskrause rein. Eins hat er immer drin und das können wir auch nicht mehr rausmachen weil sonst die ganze "einrichtung" kaputt ist. Muss wohl ta machen. Dadurch ist das band um den hals ziemlich fest. :hmm: . Sobald man ihn da anfasst um die pfote rauszutun schreit er alles zusammen... und würde ihn wohl auch wieder reintun... so wie die ganze zeit schon.
Du könntest den Rand der Halskrause etwas auspolstern. Das hab ich damals gemacht als mein Kleener eine tragen mußte. Er war auch ständig mit einer Pfote drin und bekam sie nicht wieder raus..und wenn ich ihm half...riesen Geschrei und schwups wieder drin.
Da hab ich so eine Art Mullbinde an den Innenrand geklebt. Zwar hat er währenddessen geschrien wie am Spieß :runzl: aber danach kam er da mit der Pfote nicht mehr rein. Mußt aber aufpassen, dass er an der Polsterung nicht mit ner Kralle hängenbleiben kann. Also gut überkleben.
Vorteil daran ist auch, dass das nicht so am Hals scheuert. Bei meinem war alles wund gewesen :(

Drück Euch ganz doll die Daumen, dass alles wieder gut wird :troest:

VG
Denise
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Danke euch...
@Kaspar`s Freundin und danke für den tip...
mit was hattest du es geklebt? ich hätte ein doppelseitiges klebeband da... oder irgendwie mit leukoplast, muss aber noch mulbinde besorgen.
lg anna
 
K

Kaspar`s Freundin

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

@anna_knolli
Hab so ne Art Leukoplast genommen. Allerdings das Weiße in der weiß-grünen Verpackung (hab leider nen Namen nicht parat) klept aber nicht so extrem wie Leukoplast. Aber mit dem echten gehts sicherlich auch - solange man es wieder abbekommt :)
 
P

Pimboli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Das weiße heißt Leukosilk ;)
 
A

anna_knolli

Gast

AW: Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?

Hallo leute,
gestern waren wir beim TA. Er meinte dass es gut aussieht bis jetzt und auch nicht entzündet. Pepper hat die Halskrause auf bewährung abbekommen.. Puh. :hüpf:
Dafür hat er die vorderpfote mit so einer art verband umgewickelt bekommen. Das zeug ist voll interessant. Man kann es formen und die teile haften zusammen, aber nur miteinander und gar nicht auf dem fell/haut.
Zuhause mussten wir schnell feststellen dass auch die hintere pfote zugebunden gehört. Nach vielen versuchen mit mulbinde und auch diesem zeug von TA haben wir einfach so ne art Leukoplast direkt auf die pfote gemacht. Es haftet nicht so stark auf der haut und ist sehr dünn und weiß. Heute morgen war die hintere pfote zwar wieder frei aber schweini hatte keine verletzungen, also wieder drauf...
Er sieht jetzt sehr lustig aus(als ob er zwei gipspfoten hätte :rofl: ) und fühlt sich sichtlich wohler als mit der Halskrause die er schon an sehr vielen stellen angeknabbert hatte. Von der hat er auch noch ne rote druckstelle um den hals rum.
als sie ab war hat er sofort rumgeschnüffelt und konnte sich viel mehr bewegen.
fotos hab ich auch gemacht. Die kamera nun auch dabei aber den kabel nicht :eek:
Der TA hat mir auch versprochen die fotos von der OP zu schicken. bin mal gespannt.

lg anna
 
Thema:

Er quält sich so.....wie kann ich ihm helfen?