Pneunomie & Mittelohrentzündung

Diskutiere Pneunomie & Mittelohrentzündung im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; hallo ... komme gerade mit meinem 9-jährigen zwergkaninchenbock vom ta. gestern abend ging es ihm rapide schlecht- so schlecht, das ich schon...
J

Jessy

Gast
hallo ...

komme gerade mit meinem 9-jährigen zwergkaninchenbock vom ta.
gestern abend ging es ihm rapide schlecht- so schlecht, das ich schon dachte "nun ist´s vorbei".
alles fing damit an, das er das fressen verweigerte, dazu kam , das er immer wieder versuchte zu laufen, sich aber nicht halten konnte und schließlich zur seite fiel.
das war gegen 22 uhr und kam alles so plötzlich. am frühen abend rannte er noch rum , ich hatte nur bemerkt, das sein auge etwas tränte.
nun ja, versucht mal hier in diesem dorf um 22 uhr nachts einen TA zu erreichen :rolleyes:
in der nacht verbesserte sich dann allerdings sein zustand rapide und er fing sogar wieder etwas an zu fressen :hüpf:
wir also heute morgen sofort zum TA gefahren und dieser diagnostizierte eine lungenentzündung (sprich pneunomie) und mittelohrentzündung (daher auch die gleichgewichtsstörungen)

nun bekommt er jede menge medikamente vom kortison, AB , Ohrentrpofen bis hin zum vitamin b-komplex...

nun wollte ich fragen, ob jemand von euch schon erfahrungen mit mittelohrentzündungen bei kaninchen gemacht hat?
unsere TÄ meinte, die lungenentzündung sei nicht das problem- aber die keime im ohr :verw:
anscheinend wäre eine ohrenentzündung bei einem kaninchen sehr schwer zu behandeln- wieso?

ich hoffe der ein oder andere kann mir evtl. weiterhelfen?!
 
07.02.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pneunomie & Mittelohrentzündung . Dort wird jeder fündig!
S

sandaara

Gast
Ohje Jessiline,

kenne mich da leider absolut gar nicht aus, wünsche deinem Ninchen aber gute Besserung und drück die Daumen, dass die Medikamente gut anschlagen!

LG
sanne
 
G

guinea

Gast
Ich drücke auch ganz fest die Daumen,er schafft das sicher!!!
Wieso sich eine Ohrenentzündung allerdings schlecht behandeln lässt,weiß ich auch nicht...?:verw:
 
J

Jessy

Gast
hallo ihr drei,


vielen dank für die tipps und genesungswünsche...

@daniela
auch dir danke, werde mich mal durch die links lesen :)
 
J

Jessy

Gast
hallo...

so, ich denke Nini ist aus dem gröbsten heraus.
langsam aber sicher zeigen die medikamente ihre wirkung, er frisst schon wieder und kann wieder richtig laufen *freu* :)

glück gehabt...
 
J

Jessy

Gast
hallo...
ja und ich nochmal ...

ich habe mich wohl zu früh gefreut.
seit heute morgen lehnt nini wieder jegliche nahrungszunahme ab*seufz*

was kann ich machen das er wieder appetit bekommt???
 
B

Biene

Gast
Hallo Jessy,

in den Links steht ja auch, dass es dauert bis eine Ohrenentzündung ausgestanden ist und dass es auch mit dem Fressen problematisch sein kann. Ich vermute mal, dass er nicht fressen will, weil er Schmerzen hat. Hast du noch einmal mit deiner TÄ gesprochen? Wie verhält er sich denn sonst? Päppel tust du ihn aber, oder?
 
K

Kristina

Gast
Hi,

:runzl: armer Nini

Mir fällt leider auch nichts mehr ein.
Ich würd immer versuchen ihm sein Lieblingsfressen zu geben.
Ich drück die Daumen das er sich wieder berappelt.

Liebe Grüße und :bussi:

Tina
 
J

Jessy

Gast
hallo...

@daniela
ja genau, das hatte ich auch gelesen.
meine tä meitne auch, das er wegen den schmerzen nicht frisst, aber das komische, er hat gestern abend gefressen und nun aufeinmal nicht mehr :eek:
das ist ja das, was mich so wundert. werde morgen auf jeden fall nochmal mit ihm hingehen,sicher ist sicher.
ansonsten geht es ihm gut, läuft schon wieder rum, schnuppert interessiert durch die gegend- hatte auch schon wieder auslauf.

ja genau, päppeln tue ich ihn mit apfel/bananen/haferflockenbrei, den er auch gott sei dank annimmt.
nur denke ich kann ich es ja nicht ewig machen- er muss ja wieder selbstständig fressen *seufz*
mal sehen was meine tä morgen meint :)

@kristina

tja, der nini ist schon so ein kandidat, ne :D
 
K

Kristina

Gast
Hi,

das kannst du laut sagen:D .
Aber er ist so ein süßer und er soll gefälligst durchhalten;) . Ich will ihn schließlich wiedersehen wenn ich das nächste mal komme:D .
 
J

Jessy

Gast
oja habe noch was vergessen.

mir ist gestern ein seltsamer "knubbel" im(?) kiefer aufgefallen. ich habe ja schon das schlimmste befürchtet und die tä hat auch gleich einen blick drauf geworfen.
aber es ist zum glück "nur" der anfang einer brückenbildung (aber noch gaaaaaanz am anfang)

klar das dies´ beseitigt werden muß, aber er kann ja erst in narkose gesetzt werden, wenn er fit top fit ist.

kann es allerdings auch daran liegen, das er das fressen verweigert? aber wie gesagt, die "zacken" sind gerade mal minimal...

ach mensch, der lässt mich noch verzweifeln.
 
J

Jessy

Gast
@tina

na das will ich doch hoffen , so schnell geben wir ja nicht auf :fg::D
 
K

Kristina

Gast
Hi,

dann is ja gut;) .

Also wie schon gesagt, ich tipp ja darauf das er wegen dieser Zacken nicht mehr frisst. Er hat wahrscheinlich Schmerzen:runzl: .
 
J

Jessy

Gast
oh man, du machst mir ja hoffnung hier ;)
meinst du wirklich das er wegen den zacken nicht frisst?
vor 2 tagen war ja noch alles super, deshalb zweifle ich daran :runzl:
 
K

Kristina

Gast
Hi,

also ich kenn das von meinen Joschi(der mit der Zahnfehlstellung), das er von einem auf den anderen Tag nicht mehr gefressen hat, weil es dann doch zu schmerzhaft war. Mit der Zeit konnte ich den Zeitpunkt immer ganz gut abschätzen und die Zähne vorher kürzen, so dass er durch gehend gefressen hat.
 
J

Jessy

Gast
:runzl: na toll...
dann werd ich wohl erstmal weiterhin päppeln müssen, denn er muß ja was im magen haben *seufz*
ja aber wie ist es denn, er bekommt nun ja keine rohphaser und all sowas, wenn er nur den brei mümmelt.
und wie bekomme ich heu oder ähnliches in ihn rein?:ohnmacht:

heucobs im wasser auflösen geht sicherlich auch nicht.
 
K

Kristina

Gast
Versuch doch mal die Futterpellets in Wasser aufzulösen.
Ich hab mal irgendwo gelesen, dass man mit Heu und Wasser so einen heusud machen konnte:verw: . Aber ich weiß nicht ob das so gut ist.
Ich würde es wirklich mal mit den Pellets versuchen, hab ich damals bei Indira auch gemacht.
 
J

Jessy

Gast
jep, werde einfach mal versuchen die pellets aufzulösen.
das dauert aber ewig , oder?
ich hab das ganze schonmal probiert und nach 30 min. abgebrochen, die waren immernoch so steinhart *seufz*
 
K

Kristina

Gast
wenn du es mit heißem Wasser machst geht es schneller.
Bei mir hat das geklappt;) .
 
Thema:

Pneunomie & Mittelohrentzündung