Fische sterben kurz nach einsetzen neuer Kameraden

Diskutiere Fische sterben kurz nach einsetzen neuer Kameraden im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo alle zusammen, ich wende mich voller verzweiflung an euch. Ersteinmal einige Infos vorweg: ich habe einen 10000 Liter Gartenteich, 1,60 m...
L

Lavanna

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,
ich wende mich voller verzweiflung an euch.
Ersteinmal einige Infos vorweg:
ich habe einen 10000 Liter Gartenteich, 1,60 m tief, 21 Wasserpflanzen, ausreichend Sauerstoff versorgung.
Die Wasserwerte wurden heute in einem Fachhandel kontrolliert und sind alle mehr als gut.

Jetzt mein Problem:
Ich habe mir vor 4 Wochen meine ersten Fische geholt (3 Shubunkin und 3 Sarasa Goldfische)
vor 1 Woche habe ich dann noch einige Teichbewohner dazugeholt (1 Albino Sterlett 5 Koi Karpfen und 12 Bitterlinge) alle aus dem selben Geschäft. Eigentlich wollte ich auch Nasen kaufen, diese waren aber leider ausverkauft.
Seid einer Woche schwammen alle Fische fröhlich umher haben gut gefressen und wurden ganz langsam zutraulicher (zumindest die Koi Karpfen) bis ich mir dann gestern die gewünschten Nasen nachgeholt habe (6 Stück).
Ich habe diese nach Anleitung langsam in den Teich gesetzt, war ja auch alles bestens. Ich bin dann ins Haus gegangen und nachdem ich nicht einmal 1 Stunde später wieder raus kam waren alle meine Nasen Tot und 2 Bitterlinge ebenfals.
Ich habe daraufhin mit dem Händler telefoniert und gesagt was passiert ist, da wurde ich beruhigt das das schonmal vorkommen kann ich sollte mit einer Wasserprobe vorbei kommen und schauen ob alles in ordnung sei.
Es dauerte keine halbe Stunde da waren 5 weitere Bitterlinge verstorben und alle anderen Fische benamen sich seltsam (schnapten vermehrt an der Wasseroberfläche nach Luft, Kauerten nur in einer Ecke und fraßen nichts) Selbst mein Albino Sterlett der sich nur am Boden aufhält kam an die Wasseroberfläche.
Kurze Zeit später war dann leider auch mein Stöhr nicht mehr am Leben, die restlichen Bitterlinge sind auch über Nacht verstorben.
Ich war dann Heute vormittag bei dem Händler, habe eine Wasserprobe mit genommen welche getestet wurde auf alle Werte einschließlich Sauerstof und alles ist bestens, ich habe dort alles geschildert und meine Vermutung nahe gelegt das die Nasen eine Krankheit gehabt haben müssen da meine Fische vorher alle kern gesund waren, zumindest haben sie sich normal verhalten und sahen auch sehr munter aus.
Bei dem Fachhändler wurde mir gesagt das es keine Krankheit gäbe die sich so schnell ausbreitet und sagten mir das es an etwas anderem liegen müsste, an was konnte er mir nicht sagen denn ich habe alles richtig gemacht bestätigte er mir.
Er gab mir Gratis ein Medikament von Oase gegen Bakterien mit und sagte ich solle dies anwenden und Beobachten und wenn die Fische sich in 1 Woche erholt hätten solle ich wieder kommen und sie würden mir mit dem Preis entgegenkommen und villeicht einen teil der Fische ersetzen.
Im laufe des Nachmittages habe ich dann das Mittel nach Anleitung in den Teich gegeben. einige Stunden später musste ich dann einen verstorbenen Sarasa einsammeln.
Meine restlichen Fische verstecken sich nurnoch und einer der Koi Karpfen lungert die ganze Zeit Luft schnappend an der Wasseroberfläche.

Habt ihr villeicht eine Erklärung oder könnt mir weiter helfen? Gibt es wirklich keine Krankheiten die sich so schnell ausbreiten oder wollen die nur keine Fische ersetzen?

Es wäre eventuell noch wichtig zu sagen das die Fische die ich gekauft habe, alle drinnen in kleinen Becken gehalten werden und keine Sonne oder Künstliche Belichtung erhalten.

Vielen Dank im vorraus.

Mit freundlichem Gruß
Lavanna
 
08.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fische sterben kurz nach einsetzen neuer Kameraden . Dort wird jeder fündig!
G

Grashuepferin

Gast
Hm... hatten die Nasen etwas ansteckendes gehabt, hätte sich das nicht innerhalb einer Stunde im Teich ausbreiten und andere Fische anstecken, schwächen und töten können.
Der Händler weiß das sicher auch und ist dir schon weiter entgegen gekommen, als Er hätte tun müssen.
Wahrscheinlicher ist, daß mit deinem Teichwasser etwas nicht stimmt, was der Test nicht erfasst hat und die Nasen, durch Fangen und umsetzen gesteresst hat es zuerst dahingerafft und andere, länger drin lebende Fische eben kurz darauf.

Wenn dein Koi nach Luft schnappt, würde ich auch weiter forschen als mit einem handelsüblichen Test (mehr machen die in Zoohandlungen auch nicht).
Wasser überdüngt? Können durch Regen- oder Fliesswasser Pestizide eingeschwemmt worden sein? ..... Das kann zig Ursachen haben und an deiner Stelle würde ich erstmal einen Großteil Wasser wechseln, wenn du die Möglichkeit hast.
 
L

Lavanna

Beiträge
7
Reaktionen
0
Leider habe ich die Möglichkeit für einen Wasserwechsel nicht da ich mein Wasser über die normale Hausleitung bezogen habe mit einem Schriftlichen Antrag an das Wasserwerk mir einmalig dafür die Abwassergebühren zu erlassen. Bevor ich einen Wasserwechsel, wenn auch nur teilweise vornehmen kann muss ich einen Zwischenzähler besitzen denn ein erneuter Antrag bei den Wasserwerken wird verweigert.
Wo oder wie kann ich denn mein Wasser genauer untersuchen lassen? oder kann ich dafür spezielle Test´s im Online Handel erwerben.
Verzeihung ich bin erst seid kurzem Teichbesitzerin und habe mir immer nur Erfahrungsberichte von Bekannte angehört die selber Garten Teiche mit Fischbesatz haben.
Ich habe das Wasser voher nicht ganz 2 Monate stehen lassen bevor ich die ersten Fische eingesetzt habe. Fals das von bedeutung ist.
 
G

Grashuepferin

Gast
Ach herrjeh, das ist natürlich übel. Wie alt ist der Teich denn überhaupt???
Ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der einen Teich der Größe mit Leitungswasser befüllt und in Betrieb gehalten hat :box

Ich würde mich direkt an die Wasserwerke wenden, ob die so einen Dienst anbieten.

Ansonsten höre ich oft und positiv von diesem hier:
AQA - Home
Wird auch vom Fraunhofer Institut empfohlen.


Wasserwechsel wäre trotzdem wichtig. Hast du kein Regenwasserreservoir?
 
L

Lavanna

Beiträge
7
Reaktionen
0
Ersteinmal danke für den Link.
Den Gartenteich haben wir ende 2012 ausgehoben. Mit Plane versehen, Bepflanzt und Wasser hineingelassen habe ich im März erledigt.
Nein leider ist uns die Nutzung von Regenwasser zur Zeit nicht möglich da dafür keine vorrichtung der Wassersammlung vorhanden ist. Ich bin mit meinen Mann auf den Hof meines Vaters gezogen und der hat das immer alles so laufen lassen die Tiere werden auch über einfache Hausleitung versorgt. Ich werde die ganze Versorgung jetzt erst nach und nach umstellen da wir sogar abwassergebühren für das Trinkwasser der Pferde bezahlen :( ich habe bereits die Zwischenzähler hier liegen nur ist es etwas schwieriger meinen Vater zu überzeugen diese einzubauen, bzw. macht er sich über die enormen Geld einsparungen die er daraus erziehlen würde keinen Kopf.
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
3.537
Reaktionen
434
hallo in manchen Wohngebieten kostet ein Brunnen schlagen nichts auch nicht die Entnahme des Wassers. Wir haben einen Teich mit 7000 Liter, aber mit Leitungswasser wäre der auch nicht aufzufüllen. Ich denke auch, dass du Giftstoffe im Wasser hast, denn keine Krankheit tritt bei Fischen so schnell auf dass in kürzester Zeit nach dem Einsetzen die Fische sterben........ Die Bakterienkultur des Teiches kann sich nach 2 Monaten noch nicht ansiedeln.

Der Teich wurde erst im März 2013 mit Wasser versorgt, er braucht jedoch einige Zeit bis sich das biologische Gleichgewicht findet. Auch die Pflanzen können nach der kurzen Zeit noch nicht den nötigen Sauerstoff bringen. Hast du zusätzlich eine Pumpe oder eine Sauerstoffzufuhr im Teich??? Ich habe auch schon Wasserproben in Zoohandlungen gebracht und zwei verschiedene Ergebnisse bekommen.

Für mich war der Einsatz der Fische viel zu früh, würde heuer keine neuen mehr einsetzen.
 
L

Lavanna

Beiträge
7
Reaktionen
0
Einen Brunnen schlagen zu lassen würde uns hier zwischen 300-400 € kosten und die Pumpe dazu 260€ weil wir über 10m tief müssen. Aber wie gesagt das ist alles noch in Arbeit, nur Geld technisch geht das alles nur Stück für Stück.
Ich bin aber schonmal beruhigt das der Händler mich dies bezüglich nicht belogen hat. Meine Koi Karpfen und die Goldies scheinen sich auch schon etwas zu erholen nach dem ich gestern das Mittel gegen Bakterien eingegeben habe.
ich wusste nicht das man den Teich so lange stehen lassen muss, im Fachhandel wurde mir gesagt 4 Wochen. Ja ich habe im Teich 2 stellen an denen Wasser Eintritt und Sauerstoff produzieren. Und meine Pflanzen sind zum größten Teil nicht neu gekauft sondern aus einem kleineren Teich vom selben Grundstück übernommen.
 
RaMu

RaMu

Mitglied
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo ,
erst einmal Fische sterben nicht einfach so wenn sie Stark nach Luft schnappen könnte es sein das Sie Kiemenfaule haben oder Haut und Kiemenwürmer das kann man leicht sehen wenn Du Dir mal die Kiemen Deiner Fische anguckst sie dürfen keine weißen stellen haben . Ach haut und kiemenwürmer führen zum Tot wenn man es nicht Behandelt .

Ich gehe davon aus das Du Dir eine Krankheit eingefangen hast , oder vielleicht was im Teich rein bekommen wohnst Du auf dem Land ß ( Bauern Dünger oder Pflanzenschutzmittel ) wäre eine möglichkeit . Wenn Du ein Mikroskop hast mach mal einen abstrich vielleicht kannst Du dann was erkennen an Parasiten oder Würmern .

Übrings gehören Sterlett und Koi nicht zusammen in einen Teich da die Sterletts auch im Winter Aktiv sind und die Koi nicht die stören sich gegenseitig ausserdem brauchen die Sterletts sehr grosse Teiche .

Gruß RaMu
 
L

Lavanna

Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke für die Hilfreiche Information, ich habe meine Fische genauer untersucht und Kiemenwürmer entdeckt.
Ja ich lebe auf dem Land aber in unserer nähe wird weder Gedüngt noch ähnliches. Die Länderein die Gedüngt werden sind alle weiter weg und irgendwelche Mittel so wie Unkrautgift oder ähnliches wird hier nicht verwendet weil dies eine Bio Bauern gegend ist.
Das mit dem Sterlett wusste ich nicht, im Handel hatte ich gefragt ob ich den Sterlett in einen 10000 Liter Teich mit den anderen Fischen so wie Kois und Goldies etc. zusammensetzen kann und da wurde mir gesagt das sei kein Problem denn dort schwimmen diese Arten auch zusammen und 10000 Liter wären für den Sterlett das minimum aber ausreichend.
Aber ich werde mir das für das nächste mal merken und von einem Sterlett absehen.
 
R

Regs

Goldfisch
Beiträge
102
Reaktionen
2
Hallo,
bei nur 21 Wasserpflanzen, dem neuen Teich und wie ich vermute keinerlei Filterung reichert sich Nitrit an, vermutlich fütterst Du die Fische auch kräftig. Dazu kommt die augenblickliche Wärme und der Umstand, dass Du wahrscheinlich viel zu wenig Sauerstoff im Teich hast. Lass den Bestand mal besser in diesem Jahr so wie er überlebt, grabe im kommenden Jahr einen Brunnen mit einer Pumpe und einer Filteranlage und dann kannst Du daran denken, den Besatz zu erhöhen.

Ein Koi Karpfen wird auf 10.000 Liter Wasser gerechnet - wenn der Teich 1A eingefahren ist. Was Du da gemacht hast ist ohne Vorkenntnisse viel zu viel Fisch auf viel zu wenig Wasser, zu setzen. Sterlets gehören schon mal gar nicht in so einen Teich. Und Bitterlinge werden von den Goldfischen und den Koi als Leckerli betrachtet.

Es ist immer sehr viel besser sich vor dem Teichbau und vor allem vor dem Besatz kundig zu machen statt shoppen zu gehen. Es geht ja schließlich um Tiere, die man mal kurz umbringt weil man keine Lust oder keine Zeit hatte, sich vorher zu informieren welche Bedürfnisse die haben.
 
RaMu

RaMu

Mitglied
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hi ,

Ein Koi Karpfen wird auf 10.000 Liter Wasser gerechnet ?? seit wann das ,dass ist wohl etwas hoch gegriffen 1000 liter pro Koi ist die Faustregel wobei ich Dir in sofern recht gebe das ein Überbesatz im Teich nur zu Problemen führt auf dauer .


Gruß ich
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
3.537
Reaktionen
434
Ich denke 1000 Liter pro Koi ist auch nicht ok, ich habe von einem Fachmann 3000 Liter pro Koi und das ist für mich auch nachvollziehbar.
 
L

Lavanna

Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich muss kurz einlenken ... Ich bin nicht einfach nur "Shoppen" gegangen, ich habe mich mit dem der die Fische verkauft weit über 1 Stunde zurück gezogen und mich beraten lassen da die auch kostenlose Seminare anbieten war das kein Problem. Mein Fehler war nur das ich dem Händler vertraute.
Ich habe eine Filteranlage ausreichend für bis zu 20000 Liter Teiche und ein Sonnensegel zur Beschattung des Teiches. Zudem habe ich noch eine Sauerstoffanlage dazu eingesetzt obwohl meine Sauerstoffwerte in Ordnung waren. Ich bin also nicht nur wie nen kleines ungeduldiges Mädchen "Shoppen" gegangen nur um das mal klarzustellen.
Ich finde es allerdings schade das man sich nicht auf die Aussagen eines Bekannten Fachhändlers der sich ausschließlich mit Fischen beschäftigt verlassen kann. :(
Und wie gesagt ich werde noch einen Brunnen schlagen lassen nur geht das leider nicht von heute auf morgen denn da kommen einiges an Kosten auf mich zu.
 
W

Wallaby89

Beiträge
109
Reaktionen
0
Hi
ich habe ebenfalls gelernt, dass man pro Koi 10.000l rechnen soll! Das habe ich bei meiner Sachkundeprüfung nach §11 TSchG beim BNA gelernt. Ist zwar nur Aquaristik und nicht Teich aber den für Teich gibt es noch nicht so lange weswegen meiner auch noch für Teichfische gilt.

Zum Thema einlaufen:
Wir empfehlen unseren Kunden, dass so ein Teich erstmal ein komplettes Jahr laufen soll, bevor man überhaupt mal auf die Idee kommen sollte Fische einzusetzen. Dann fangen wir langsam an. Du hast leider ziemlich schnell, viel Besatz eingebracht! Ausserdem hast du den Fehler gemacht, Kois und Goldfische zusammen zu halten. Ich weiß dass es noch sehr oft gemacht wird, aber der Goldfisch steht in Verdacht (wie alle anderen Karpfenartige, allen voran Gras- und Silberkarpfen) KHV zu übertragen! Diese Krankheit rafft dir innerhalb kurzer Zeit alle Kois weg! Wenn der Händler Kois und Goldfische in der selben Anlage mit der selben Filterung zusammen hält, ist er echt schlecht :wuetend. So sieht das Vet. Amt das im Handel nicht vor! Wir bekommen nur schon nen Tritt, wenn einer der Kois mal rüberhüpft (nein wir haben kein Gitter drauf weil unsere Vet. das nicht will! Die Fische können mit ihren Hartstrahlen hängen bleiben und verenden).
Auch hat ein Sterlet überhaupt nix zu suchen bei Kois! Wie Ramu schon geschrieben hat. bei 10.000l würde ich mich nur für Goldfische entscheiden! Eventuell noch Nasen oder so aber keine Kois und keine Sterlets!

hast du Erfahrung bei der Erkennung von Ektoparasiten bei Fischen? Bist du dir sicher dass es Kiemenwürmer sind? welche sind es denn? Gyrodactylus oder Dactylogyrus? Macht einen erheblichen Unterschied bei der Behandlung! Gyrodactylus sind lebendgebärend und es reicht meist eine Behandlung aus, Dactylogyrus hingegen sind Eierlegend, gegen diese muss man öfter Behandeln (meist dreimal und zwischen jeder Behandlung sollten 3 Wochen liegen). Was man am besten verwendet, schreibe ich dir nicht, da dieses Mittel verschreibungspflichtig ist!

Man sollte sich schon selbst ein wenig informieren und eben schon stutzig werden, wenn Kois und Goldfische in der selben Anlage sitzen und alle über einen Filter laufen!
Tu deinen Fischen den Gefallen und such dir einen kompetenten Fischtierarzt! Denk nicht, ach was solls, die haben ja nur ein paar Euro gekostet warum soll ich deswegen zum Tierarzt! Du bist nach dem Tierschutzgesetz verpflichtet zu reagieren!

LG
 
L

Lavanna

Beiträge
7
Reaktionen
0
Vielen vielen Dank für all die Antworten und guten Ratschläge, da ich mich selber mit den ganzen Sachen nicht auskenne und ich dem Händler ja scheinbar absolut nicht vertrauen kann habe ich mir jetzt eine Privat Person gesucht die schon seid 12 Jahren Kois züchtet, sie hat meine Koi Karpfen in Ihre Obhut genommen und ich habe jetzt nur noch meinen Goldfisch verbleib, zudem werde ich bei Ihr noch weitere wichtige Dige über Fischhaltung lernen, so wie Krankheiten unterscheiden, richtige Wasserwerte und und und.
Ich werde die Ratschläge hier auch beherzigen und bleibe nur bei Goldies und hole mir nach einiger Zeit dann Nasen nach. Ich habe in der Umgebung einen Händler gefunden der seine Fische in Großen Teichen auf einem Feld hält. Ich werde meine Fische wenn dann dort weg holen denn er hat mir ebenfals zum warten geraten und gibt auch regelmäßig Seminare. Zudem denke ich das eine übersiedlung von einem Teich der draußen ist in einem anderen Teich besser ist wie von drinnen nach draußen.
Aber wie gesagt bevor neue Fische kommen lasse ich mir ersteinmal Zeit.
Nochmals vielen Dank für die ganzen Tips und die super Hilfe.
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
3.537
Reaktionen
434
hallo schön dass du kompetente Hilfe bekommen hast, ich würde heuer gar keine neuen Fische mehr einsetzen. Dann bist du auf der sicheren Seite, wegen dem biologischen Gleichgewichts des Teiches.

Wünsche dir viel Erfolg und Spaß mit deinem Teich. Vielleicht gibt es ein Bild von deinem Teich.
 
RaMu

RaMu

Mitglied
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo Lavanna ;

ich denke so wie Du es jetzt gemacht hast ist es genau der richtige weg , mal im vertrauen unter uns wer von uns Teichbesitzern sagt das seine Teich Welt immer Rosa Rot ist der Lügt wie alle mussten Lehrgeld zahlen und fast alle haben mit einen kleinen Teich angefangen bis man jetzt bei einen grossen angekommen ist und Koi halten kann und selbst jetzt ist man noch oft Ratlos und muss ständig dazu lernen ich habe mich jetzt viel mit Mikroskopen beschäftigt um Parasiten zu erkennen und üben wie man richtig einen abstrich macht .

Also Du siehst auch ein Hobby geht einen nicht immer so leicht von der Hand , wichtig ist aus fehlern lernen und es dann besser machen .

Gruß RaMu
 
Thema:

Fische sterben kurz nach einsetzen neuer Kameraden

Fische sterben kurz nach einsetzen neuer Kameraden - Ähnliche Themen

  • Was ist das für ein Fisch?

    Was ist das für ein Fisch?: Hallo, hab einen Fisch im Teich, der sonst nur von Kois, Shubinkins, Goldorfen und Gründlingen besiedelt sie, den ich nicht kenne. Könnt ihr mir...
  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Neueinrichtung - Fische sterben

    Neueinrichtung - Fische sterben: Hallo zusammen, wir haben vor etwa 3 Monaten einen neuen Foliengartenteich von ca. 1600 l angelegt. Als Grund ist Kies drin. Wir haben einen...
  • Hilfe! auch meine Fische sterben

    Hilfe! auch meine Fische sterben: Hallo, ich bzw. meine Fische benötigen dringend Hilfe! Ich habe einen 10.000 Liter Teich in dem einmal 10 Fische waren - jetzt sind es nur noch 6...
  • Meine Fische sterben!

    Meine Fische sterben!: Hallo zusammen, ich habe ein wirklich großes Problem. Seit zwei Tagen sterben meine Goldfische. Es sind bereits 3 gestorben. Zu erst ist mir gar...
  • Meine Fische sterben! - Ähnliche Themen

  • Was ist das für ein Fisch?

    Was ist das für ein Fisch?: Hallo, hab einen Fisch im Teich, der sonst nur von Kois, Shubinkins, Goldorfen und Gründlingen besiedelt sie, den ich nicht kenne. Könnt ihr mir...
  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Neueinrichtung - Fische sterben

    Neueinrichtung - Fische sterben: Hallo zusammen, wir haben vor etwa 3 Monaten einen neuen Foliengartenteich von ca. 1600 l angelegt. Als Grund ist Kies drin. Wir haben einen...
  • Hilfe! auch meine Fische sterben

    Hilfe! auch meine Fische sterben: Hallo, ich bzw. meine Fische benötigen dringend Hilfe! Ich habe einen 10.000 Liter Teich in dem einmal 10 Fische waren - jetzt sind es nur noch 6...
  • Meine Fische sterben!

    Meine Fische sterben!: Hallo zusammen, ich habe ein wirklich großes Problem. Seit zwei Tagen sterben meine Goldfische. Es sind bereits 3 gestorben. Zu erst ist mir gar...