Messingbarbe erkrankt - woran?

Diskutiere Messingbarbe erkrankt - woran? im Allgemeines Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hallo! Da ich neu hier bin, bitte ich um Nachsicht wenn ich etwas vergessen habe... Zu den Grundsätzen... Größe des Aquariums: 110l Standzeit...
L

Lilith5

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Da ich neu hier bin, bitte ich um Nachsicht wenn ich etwas vergessen habe...
Zu den Grundsätzen...

Größe des Aquariums: 110l
Standzeit: ca. 2 Jahre

Wasserwechsel
wie oft: 14 Tage
wie viel: 50%

Einrichtung:
Bodengrund ( Sand/Kies, letzteres welche Körnung) feiner dunkelgrauer Kies und teilweise eisenhaltiger rotbrauner Kies
Pflanzen (Menge/Art): hauptsächlich Cryptocoryne (4 unterschiedliche Varianten), Hygrophila, Biosphereball, pogostemon erectus, lilaeopsis brasiliensis
Pflanzen derzeit etwas von den Fischen attakiert, sind aber durch regelmäßige Gurkenfütterung wieder am gedeihen
Wurzeln (welche/wie viele): alter abgestorbener Bonsaibaumstamm (abgekocht, vor 2Jahren)
Steine (welche): 5 mittelgroße runde dunkle Steine, einen großen hellen mit Höhle
sonstiges: eine Plastikpflanze, Luftpumpe sprudelt auf 3x täglich ca. 4 Stunden

Beleuchtung ca. 8 Std

Wasserwerte
womit wird gemessen: Schnelltest (Streifen) und Sera-Chemiekasten
wie oft wird gemessen ( ca.): Schnelltest 1-2 Monate, Chemiekasten nach Auffälligkeiten
Wasserwechsel erfolgt mit 1/4 Leitungswasser und 3/4 Osmosewasser
Filter werden wie bei Juwel empfohlen in entsprechenden Abständen gewechselt, der oberste Filter (weiß) wöchentlich und bei bedarf dazwischen nur ausgewaschen

Aquarienwerte (2 Tage vor Wasserwechsel)
PH: 6,8
KH: 6
GH: 6,5
Ammonium/Ammoniak: 0
Nitrit (NO2): 0
Nitrat (NO3): 50
Phosphat: 1,0
Kupfer: 0
Eisen: 0
Temperatur: 24,5°C

Futter:
was wird in welchen Verhältnissen gefüttert?
täglich 2x Prise Flockenfutter + rd. 10-15 Garnelenpearls
1x wöpchentlich 3 Scheiben Gurke, alle 4-5 Tage Gelfutter (snack)
kein Frostfutter (wird nicht angenommen), ab und zu gibt es Lebenfutter (mit wenig Begeisterung) oder Futtertabletten (geht weg wie warme semmeln)

Besatz:
1 Mosaikfadenfisch (seit März 2015); damals zwei wobei einer nach 3 Monaten verstarb,
6 Messingbarben (seit Februar 2015); eine jetzt erkrankt und eine andere verstarb letzte Woche (augenscheinlich war diese aber gesund!),
7 Rotkopfsalmler (seit Juli 2015),
2 Prachtflossensauger (Februar 2016),
rote Posthornschnecken dürften inzwischen verschwunden sein (hatte seine Messingbarbe beim attakieren gesehen zuletzt),
eine fremde Schnecke (?!? vermutlich über Pflanzen eingeschleppt, ähnlich wie Teichschnecken aber wesentlich kleiner, vermutlich seit 2-3 Monaten),
9 Stk. Amanogarnelen (seit Jänner 2015, wobei 9 habe ich schon lange nichtmehr zählen können, ich tippe eher auf 2 Männchen und 4 Weibchen)



Problembeschreibung:

Eine Messingbarbe ist etwas äuffällig. Die Form ist insofern verändert, als dass nicht der gesamte Bauch, sondern nur im Bereich zwischen den unteren beiden Flossen eine Beule ist! Der Fisch selbst frisst normal, schwimmt normal, wird nicht von den anderen attackiert, aber - er atmet etwas schneller als die anderen...
Hilfe - was is das?


Vielen Dank für jeden Rat!
Bianca
 

Anhänge

  • barbe_03.jpg
    barbe_03.jpg
    25,4 KB · Aufrufe: 6
  • Barbe_01.jpg
    Barbe_01.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 6
  • barbe_02.jpg
    barbe_02.jpg
    50,6 KB · Aufrufe: 6
  • barbe_04.jpg
    barbe_04.jpg
    65,8 KB · Aufrufe: 5
Wolke24

Wolke24

Beiträge
10.347
Punkte Reaktionen
8.859

AW: Messingbarbe erkrankt - woran?

Hallo der Nitratgehalt ist gerade noch grenzwertig. Die Gurke wird die gleich gefressen, denn länger sollte die nicht im Aqua verbleiben. Auch finde ich dreimal die Woche zuviel. Bei dem Fisch könnte es ein Geschwür sein, du siehst keinen Pilz oder aufgestellte Kiemen oder so etwas??? Der Fisch scheint schlecht Luft zu bekommen, warum lässt du den Sauerstoffsprudler nicht dauerhaft laufen???

Schau mal hier, vielleicht kommst du da weiter.

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/Beulenkrankheit
 
L

Lilith5

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Messingbarbe erkrankt - woran?

Hallo!

Vielen Dank für die rasche Antwort! Zumeist füttere ich auf einmal drei Gurkenscheiben, die dann etwas mehr als 1 Tag drinnen bleiben (werden unterschiedlich angenommen von "Die Rinde bleibt über" bis "kaum Bissspuren"), bei weniger Gurkenzufütterung leiden meine Pflanzen unter den Messingbarben und Amanogarnelen... Nitrat wusste ich dass Grenzwertig ist, aber der Wasserwechsel stand ja kurz bevor, deshalb hat mich das nicht weiter beunruhigt.
Zurück zum Fisch - keinen Pilz entdecken können, Kiemen schauen auch unauffällig aus. Das einzige ist eben dass dieser eine Fisch schneller atmet
Den Sauerstoffspudler lass ich deshalb nicht länger laufen, da der geschätzte CO2-Wert ideal zwischen 40 und 60 liegt. Alle anderen Fische atmen normal und bei zu viel CO2 stehen Fische angeblich schwer atmend an der Wasseroberfläche ...hab ich aber noch nicht getestet :)

dem Link nach zu urteilen könnte es zutreffen und stimmt mich etwas traurig...

das heißt ich soll ich tatsächlich "erlösen" ?!?
 
Wolke24

Wolke24

Beiträge
10.347
Punkte Reaktionen
8.859

AW: Messingbarbe erkrankt - woran?

Ich weiß dass ist eine sehr schwere Entscheidung, da schon ein Fisch aus ungeklärter Ursache verstorben ist hoffe ich nicht dass es was ansteckendes wäre. Was ich gar nicht mag sind Plastikpflanzen im Aquarium die können Giftstoffe absondern. Es tut mir leid, dass ich dir nicht mehr helfen kann, wenn es ein Tumor wäre der größer wird, würde er ersticken da er eh schon schlecht Luft bekommt. Hast du ein Notbecken dass du ihn mal gesondert halaten könntest zwecks evtl. Ansteckungsgefahr???

Ich hatte mal ein Aqua vor langer Zeit, ich weiß die Fische dann zu töten nimmt einen immer wieder mit.
 
L

Lilith5

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Messingbarbe erkrankt - woran?

Plastikpflanze hängt an der Deko der Luftpumpe... Hartplastik sollte keine Giftstoffe abgeben an das Wasser (nach heutigen Stand der Technik) alle anderen Plastikteile hab ich eh weggesäbelt da ich auch sehr auf Chemie achte...
Ich habe ihn beim verfassen der ersten Nachricht in eine Art Notbecken umgesiedelt. Heute morgen hat er dann das Futter verweigert und mein Mann musste ihn eben erlösen, da ich es selbst nicht übers Herz gebracht habe...

Vielen Dank für die Mühe und deine Meinung!
 
Wolke24

Wolke24

Beiträge
10.347
Punkte Reaktionen
8.859

AW: Messingbarbe erkrankt - woran?

Guten Morgen, es tut mir sehr leid scheinbar war es doch ein Tumor fühl dich lieb gedrückt. Mein Mann musste das auch immer erledigen *seufz*
 
Thema:

Messingbarbe erkrankt - woran?

Messingbarbe erkrankt - woran? - Ähnliche Themen

Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden: Moin. Angefangen mit der Aquaristik bin ich schon vor ca. 50 Jahren. Damals mit 2 kleinen Plastikbecken von je ca. 50 Litern Inhalt...oder so...
Meine Haltung von clemmys guttata: Hallo allerseits! :) Ich muss gleich vorweg sagen, dass ich keinesfalls ein Schildkröten Spezialist bin. Ich halte nur eine Tropfenschildkröte...
Schneller Rat tut Not: Bedingt durch Umzug bin ich etwas unter Druck. Unsere griechische Landschildkörte ist zur Zeit noch in Winterstarre im Kühlschrank. Im letzten...
Weißmaulkrankheit, Heilung noch möglich?: Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem 63l Becken. Aus Verzweiflung war ich etwas radikal und wollte euch um Erfahrungen mit dem Heilungsverlauf...
Panikattacke?!: Hallo zusammen, ich bin gerade etwas verzweifelt, da meine Schildkröte gerade eine Art "Anfall" hatte. Hier erst mal die Antworten aus dem...
Oben