Linsentrübung wirft Fragen auf

Diskutiere Linsentrübung wirft Fragen auf im Degus: Gesundheit Forum im Bereich Chinchillas und Degus; Hallo liebe Degu-Besitzer und Degu-Liebhaber! :hurra2 Vor zwei Tagen kam ich von der Arbeit nach Hause und machte wie jeden Tag meine Degu-Runde...
L

Liselord

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo liebe Degu-Besitzer und Degu-Liebhaber! :hurra2

Vor zwei Tagen kam ich von der Arbeit nach Hause und machte wie jeden Tag meine Degu-Runde um zu checken, ob es meinen Fellnasen an irgendetwas im Käfig fehlt. Wie immer kamen meine Jungs auch sofort angerannt und begrüßten mich indem sie ihre Nasen durch das Gitter steckten. Dabei bekam ich einen riesigen Schreck als ich Leonidas sah. Sein linkes Auge hatte einen sehr deutlichen weißen/grauen ausgefüllten Kreis in der Mitte, welcher fast das ganze Auge ausfüllte. Sofort hab ich gecheckt wie sein rechtes Auge aussah, welches zu diesem Zeitpunkt noch vollkommen normal aussah. Auch meine 5 anderen Fellnasen wurden sofort inspiziert und sahen alle normal aus.
Schnurstracks machte ich mich dann auf zum Tierarzt mit Leonidas. Dort untersuchte der Arzt sein Auge und stellte fest, dass es sich um eine Linsentrübung handelt. Auf meine Frage wie es dazu kommen konnte, konnte er mir leider keine richtige Antwort geben, da er nicht spezialisiert genug dafür ist. Er meinte nur, dass er Diabetes ausschließen würde, da es Leonidas ansonsten gut geht und sein Verhalten sich in letzter Zeit nicht verändert hat. Auch wurde mir gesagt, wenn keine schlimme Ursache zugrunde liegt, werde Leonidas damit klarkommen. Das hat mich erst einmal ein bisschen beruhigt.
Nunja, als ich dann aber gestern wieder Leonidas betrachtete stellte ich fest, dass sein linkes Auge fast normal aussah, aber dafür sein rechtes Auge einen deutlichen weißen/grauen Kreis hatte wie zuvor das linke Auge. Seit heute morgen sehen beide Augen plötzlich wieder wie normal aus jedes Mal wenn ich kontrollieren gehe.
Da es wohl eine Linsentrübung zu sein scheint, ist mir klar, dass es abhängig vom Licht nicht immer zu sehen ist. Aber ist es denn möglich wenn beide Augen betroffen sind, dass man es den einen Tag nur am linken und den anderen Tag nur am rechten Auge sieht? Ich habe noch nie Erfahrungen damit machen müssen und kenne mich mit einer Linsentrübung nicht wirklich aus. Daher wirft das alles ziemlich viele Fragen in mir auf und ich mache mir riesige Sorgen um meinen kleinen Fratz. :wp-cry
Was denkt ihr zu dem Ganzen? Habt ihr schon Erfahrungen mit einer Linsentrübung gemacht? Und habt ihr Tipps wie ich Leonidas irgendwie helfen kann sich mit der Trübung zurecht zu finden? :nixweiss


Noch ein paar Informationen zu Leonidas und seiner kleinen Familie:
Leonidas ist erst am 2. August diesen Jahres geboren und hat zwei Brüder namens Morpheus und Prometheus, mit welchen er zusammen in einem Käfig lebt. Bis Anfang Oktober lebten Leonidas, Morpheus und Prometheus auch noch mit ihrem Papa Odysseus zusammen. Aufgrund eines blutigen Streites mussten wir die Jungs jedoch von ihrem Papa trennen. :slash
Leonidas hat auch noch eine Schwester namens Gaia, welche mit Mama Althaia in einem Käfig wohnt.
Die vier Kleinen waren eigentlich nicht geplant. im Januar diesen Jahres kaufte ich mir Althaia und Odysseus (welcher damals noch Gaia hieß). Beim Kauf kannte ich mich noch nicht ganz so gut mit Degus aus und glaubte daher auch der Verkäuferin als sie mir die zwei als Weibchen verkaufte. Im Juli musste ich dann jedoch feststellen, dass Althaia schwanger und Odysseus ein Männchen ist.
Seitdem haben mein Freund und ich einen Mädels-Käfig im Hobby-Raum stehen und einen Männer-Käfig bei uns im Schlafzimmer. Das klappt auch soweit ganz gut, die Käfige sind sehr groß und mit vielen Etagen und Dingen gegen Langeweile ausgestattet und natürlich auch mit den grundlegenden Dingen wie Wasser, Futter, Sandbad und einem großen Laufrad.
Bisher waren alle immer gesund, aufgeweckt, neugierig und mittlerweile teilweise auch handzahm und sind es auch jetzt noch. Bis eben auf Leonidas jetzt mit seinen Augen. Sein Gesamtzustand und Verhalten ist aber so wie immer.
Zur Nahrung kann ich noch sagen, dass wir unseren Fellnasen immer schön Äste und Grünzeug anbieten, welches sie auch unglaublich lieben. Ansonsten bekommen sie viel Heu und wir schauen immer alle Zutaten bei "Fertigfutter" genau durch ob da auch nichts drin ist was ihnen nicht gut tut. Selbst bei Futter welches als Degufutter bezeichnet wird. Wir sind also sehr vorsichtig und recht sicher, dass das mit den Augen nicht von einer Fehlernährung herrühren kann.
Was mir noch ein wenig Sorgen bereitet ist aber der Fakt, dass ich nicht 100% sagen kann, dass Althaia und Odysseus, also Leonidas Eltern, keine Geschwister sind und mache mir daher etwas Sorgen, dass Leonidas dadurch genetisch geschädigt sein könnte. Als ich die zwei gekauft habe wurde mir gesagt sie seien beide um die 10 Wochen alt, was für mich schon danach klingt, dass sie aus dem selben Wurf sein könnten. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, ob ich da nochmal nachgefragt hatte. Könnte man einen Inzest anhand der Farben ausschließen? Ich bin mir etwas unsicher wenn es darum geht wie welche Farbgebungen vererbt werden kann etc., aber vielleicht kennt sich da ja jemand von euch besser aus? Für den Fall würde ich einfach mal die 6 Degus beschreiben und ein paar Fotos beifügen:



10818397_1060347743990949_8517082447375637170_o.jpg (auf dem Bild sind Althaia und Odysseus noch ganz jung)
Odysseus, Papa: komplett Blau/Grau
Althaia, Mama: Agouti gescheckt mit einem weißen Streifen auf der Stirn und einem weißen Punkt auf der Nase und einer weißen Schwanzspitze und vielen anderen weißen Stellen

DSC_0078.jpg
Morpheus, Sohn: Blau/Grau mit einer etwas weißen Schwanzspitze und einem leichten weißen Streifen auf der Stirn

DSC_0074.jpg
Prometheus, Sohn: Blau/Grau mit einer deutlichen weißen Schwanzspitze und einem weißen Streifen auf der Stirn

DSC_0073.jpg
Gaia, Tochter: Blau/Grau mit einer leicht weißen Schwanzspitze und einem weißen Streifen auf der Stirn

DSC_0068.jpg
Leonidas, Sohn: Blau/Grau gescheckt wie die Mama mit einer deutlichen weißen Schwanzspitze und einem weißen Streifen auf der Stirn und einem weißen Punkt auf der Nase


Danke schonmal an alle die sich das durchlesen und antworten.

Liebe Grüße
Lisa
 
19.11.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Linsentrübung wirft Fragen auf . Dort wird jeder fündig!
D

Disi :)

Beiträge
6
Reaktionen
0

AW: Linsentrübung wirft Fragen auf

Hallo Lisa,
ich habe deinen Beitrag gelesen und bin selbst etwas überrascht, das die Linsentrübung bei deinem kleinen Leonidas si seltsam ist. Ich selbst habe leider auch keine große Erfahrung mit Linsentrübung, außer die, die durch Diabetes auftritt kenne ich auch keine. Allerdings habe ich letztens gelesen, dass man sich nicht sicher ist, ob durch die anderen Farben (Mutationen) nicht irgendwelche Krankheiten auftreten könnten. Das wäre (neben dem Gedanken der Inzucht) meine einzige Erklärung. Und da Inzucht ja auch leider stark verbreitet ist (habe bei meinen Mädels auch das Bedenken, weil ich sie jeweils übernommen habe/kamen aus Schulen und die sich da leider auch unkontrolliert vermehrt habenn) könnte es schon der Fall sein. Sichet kann man sich aber denke ich nicht wirklich sein.
Tut mir leid, dass ich dir nicht richtig helfen konnte, aber vielleicht meldet sich ja auch noch jemand, der da mehr Erfahrungen mit hat.

Ich hoffe du wirst bald wissen, was genau der Kleine hat und wenn es sich tatsächlich um eine Linsentrübung handeln sollte, dann kannst du ihm in dem Sinne helfen, wenn du die Käfigeinrichtung nicht so häufig verändern würdest, damit er sich besser orientieren kann (ist in dem Maße aber nur erforderlich, wenn er eine beidseitige Linsentrübung aufweist).

Liebe Grüße
Denise :)
 
L

Liselord

Beiträge
5
Reaktionen
0

AW: Linsentrübung wirft Fragen auf

Hallo Denise,

ich habe die Situation mit Leonidas auch in einem anderen Forum als Beitrag verfasst. Dort sind wir ebenfalls auf die Überlegung gestoßen, dass es an der Farbzucht liegen könnte. Ich bin mittlerweile sehr überzeugt davon, dass es tatsächlich genetischer Ursache ist, sei es wegen der eventuellen Inzucht oder der Farbmutation.
Leider bin ich mir mittlerweile auch sehr sicher, dass es sich tatsächlich um eine Linsentrübung handelt. Mittlerweile kann man die Trübung am rechten Auge auch jeden Tag deutlich erkennen und das linke Auge zieht jetzt leider auch nach. Er scheint bisher aber noch recht gut damit zurecht zu kommen. Man merkt zwar, dass er ein bisschen orientierungsloser und schreckhafter ist als zuvor, aber er findet sich trotzdem zurecht.
Nun frage ich mich aber, ob sich die Trübung negativ auf eine Vergesellschaftung ausüben könnte. Vor einiger Zeit gab es zwischen Leonidas, seinen Brüdern und seinem Papa einen heftigen Streit und nun ist der Papa ganz allein. Eigentlich wollten wir ihn wieder mit zu den Jungs setzen. Da aber besonders Leonidas mit dem Papa gezankt hatte und er durch die Trübung ja jetzt etwas orientierungsloser ist etc. bin ich mir unsicher wie er darauf reagieren wird.

Liebe Grüße
Lisa
 
D

Disi :)

Beiträge
6
Reaktionen
0

AW: Linsentrübung wirft Fragen auf

Hallo Lisa,

dann weißt du ja jetzt immerhin, um was es sich vermutlich handelt und du tapst nicht mehr so im Dunkeln. Obwohl es trotzdem traurig ist, dass es sich tatsächlich um eine Linsentrübung handelt, aber immerhin können Degus damit trotzdem relativ gut leben. Ich weiß nicht, ob du bezüglich der Vergesellschaftung schon in dem anderen Forum Antworten erhalten hast, aber ich bin mir nicht sicher, ob sich das negativ auswirkt, weil bei Degus ja vor allem der Geruchssinn wichtig ist, um den Anderen zu identifizieren. Vielleicht hast du es ja inzwischen auch schon ausprobiert sie wieder zusammen zu setzen, aber ich würde es auf jeden Fall probieren. Allerdings in kleinen Schritten (sollte man sowieso immer machen und im Fall von Leonidas wäre das denke ich aucb besser). Ich habe auch erst eine Vergesellschaftung hinter mir, die wirklich ziemlich gut funktioniert hat. Wie viel Wissen du über Vergesellschaftungen hast, weiß ich zwar nicht, aber es wäre sinnvoll den Käfig erstmal mit einem Gitter in der Mitte zu trennen, so können sie sich beschnüffeln und sehen (Leonidas wird ihn wohl nur ein bisschen sehen können). Sollte das klappen und sie streiten sich am Gitter nicht mehr (kann allerdings ein paar Wochen dauern), kannst du sie auf neutralem Boden (Badewanne usw.) zusammen führen. Aber ich gebe dir einfach mal den Link von der Website wo das alles steht und die mir auch geholfen hat. Degu Info - Vegesellschaftung

Sollte die Vergesellschaftung allerdings nicht klappen, solltest du die überlegen, ob du für den Papa einen anderen Partner findest, damit er nicht alleine ist.

Liebe Grüße
Denise :)
 
Thema:

Linsentrübung wirft Fragen auf

Linsentrübung wirft Fragen auf - Ähnliche Themen

  • linsentrübung bei degus

    linsentrübung bei degus: hallo leute ich habe maleine frage ...:U kann die linsentrübung bei degus auch verheilen??? und ist linsentrübung = diabetes ??? lg lily2001:wink:
  • Ähnliche Themen
  • linsentrübung bei degus

    linsentrübung bei degus: hallo leute ich habe maleine frage ...:U kann die linsentrübung bei degus auch verheilen??? und ist linsentrübung = diabetes ??? lg lily2001:wink: