Futterfragen

Diskutiere Futterfragen im Ernährung und Rezepte Forum im Bereich Katzen; Wenn man´s quasi "perfekt" machen will, dann barft man. Was eben bedeutet, das Rohfleisch zu geben, aber dann auch noch diverse Supplemente. Und...
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.880
Reaktionen
247

AW: Futterfragen

Wenn man´s quasi "perfekt" machen will, dann barft man.
Was eben bedeutet, das Rohfleisch zu geben, aber dann auch noch diverse Supplemente.
Und da bin ich ganz ehrlich - das ist mir zu kompliziert und bei 6 Katzen schlichtweg auch zu aufwändig. Das bedeutet eine enorme Menge Rohfleisch, das man zubereiten und aufbereiten muss, und dazu fehlt uns einfach die Zeit und v. a. auch die Lagermöglichkeit für das Fleisch...
Wir haben daher den Kompromiss gefunden, dass wir mittel- bis hochwertiges Nassfutter füttern und es 2-3x die Woche noch zusätzlich rohes Huhn/Pute/Rind, gelegentlich auch Lamm oder Thunfisch bzw. gebratenes Schwein gibt. Ab und an gibt´s auch mal ein rohes Ei...
Also so eine Art "Teilbarf"...
(Gemüse benötigt eine Katze übrigens eigentlich nicht - ich wüsste zumindest von keiner, die welches bekommt ;) Unsere Audrey ist ein Brotjunkie - Katzen sollen ja eigentlich kein Getreide bekommen, aber Audrey bekommt ab und an mal ein paar Krümel (aber wirklich nur Krümel) vom Brötchen oder Baguette - die inhaliert sie schneller, als es ein Staubsauger könnte ;) )
LG, seven
 
Mauszilla

Mauszilla

Beiträge
2.362
Reaktionen
6

AW: Futterfragen

Theoretisch brauchen Katzen das Gemüse vorverdaut im Tierdarm ;)
Nur Fleisch reicht keinem Tier. Da fehlen wichtige Spurenelemente. Sonst wäre es ja einfach :froi
 
hundkatzmaus

hundkatzmaus

Beiträge
89
Reaktionen
4

AW: Futterfragen

huhu
ich kann das Katzenfutter von Felix empfehlen, es ist sehr nahhaft für die kleinen Racker und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch Stiftung Warentest bestätigt die gute Qualität. Ich habe 2 Kätzchen zuhause und die sind damit sehenswert sehr glücklich :) Deshalb kaufe ich das Futter schon lange auf
Werbelink entfernt

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
5.777
Reaktionen
2.759

AW: Futterfragen

Fantasia

Fantasia

Beiträge
213
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

Ich gebe Wolke24 recht. Zucker hat in keinem Futter oder auch in Katzenmilch nichts zu suchen. Ich habe einen Kater und eine Katze. Die waren als Kitten ausgesetzt worden und ich habe die in einem erbärmlichen Zustand aufgenommen. Ich habe mit allen Mitteln versucht sie gross und gesund zu bekommen. Damals hatte ich nicht die finanziellen Mittel und habe mit Katzenmilch und Supermarktfutter angefangen. Durch die Katzenmilch wurden sie schnell fitter. Bis heute komme ich von der Katzenmilch nicht los, da in der Katzenmilch Zucker enthalten ist und beide Katzen abhängig sind. Etliche Entzugsversuche scheiterten und die Katzen mussten in die Tierklinik, weil sie kein Wasser trinken wollten und dehydriert waren. Deshalb möchte ich auch noch einmal sensibilisieren, auf Zucker in Tiernahrung und Katzenmilch zu achten.
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.880
Reaktionen
247

AW: Futterfragen

Es gibt aber auch zuckerfreie Katzenmilch - z. B. Winston, Perfecto Cat oder die Rewe Hausmarke... Unsere 6 teilen sich 200ml Katzenmilch am Tag, wir greifen immer auf diese 3 Sorten zurück. Für 6 Katzen ist das nicht viel, daher haben wir es bisher dabei belassen und sie vertragen es gut. (Daneben gibt es 5 Wassernäpfe in der ganzen Wohnung verteilt, die sie durchaus auch nutzen...)
Hast Du mal versucht, die Katzenmilch mit Wasser zu verdünnen? Erst nur ein paar Tropfen Wasser dazu, dann immer mehr und mehr? Das sollte doch vielleicht funktionieren?

LG, seven
 
Fantasia

Fantasia

Beiträge
213
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

Hallo seven, danke für deine Antwort.
An die anderen Katzenmilch gehen meine beiden nicht ran. Das Verdünnen habe ich auch schon probiert, ohne Erfolg.
Die Tierärztin meinte, nach 2 Tierklinikaufenthalten, ich soll die Milch lieber weiter geben. Das mache ich jetzt auch. Meine beiden sind so abhängig und trinken 1-2 Flaschen pro Tag. Deshalb lasse ich die Blutwerte kontrollieren um Diabetes o.ä. zu entdecken. Beide haben ein gutes Blutbild und sind gesund. Z.Zt. brauche ich mir keine Sorgen machen.
Dennoch möchte ich andere Katzenbesitzer sensibilisieren, auf Zucker in Tiernahrung und Katzenmilch zu achten.
 
B

Berrit von Pets Deli

Beiträge
15
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

Wenn du dieses Futter als gute Qualität bezeichnest dann weiß ich nicht. Schau dir mal die Zusammensetzung an

https://www.fressnapf.de/p/felix-in-gelee-32-x-100g

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon 4% Rind, 4% Ente), Mineralstoffe, Zucker.

Zucker hat im Futter überhaupt nichts verloren, und die Fleischanteile sind zu wenig. Was tierische Nebenerzeugnisse sind weisst du hoffentlich. Schnäbel, Füße usw.

Das sehe ich auch so.
Ich gebe meiner Katze rohes Fleisch, seitdem ich einmal den Begriff "tierische Nebenerzeugnisse" bei Google eingegeben habe.
Seitdem beschäftige ich mich auch mehr mit Tierfutter und versuche sehr darauf zu achten, das meine Tiere (ein Hund, eine Katze) hochwertiges Futter bekommen.
Um das genau kontrollieren zu können, habe ich vor einem Jahr dann mit dem Barfen angefangen.
Jetzt würde ich gerne mich auch mit anderen austauschen. Ich werde nämlich über die Weihnachtsferien verreisen und plane, meinen Hund mitzunehmen, damit meine Nachbarin nicht zu viel Arbeit hat.
Das rohe Futter mitzunehmen gestaltet sich bisher aber als schwierig. Habt ihr vielleicht gute Alternativen?

Liebe Grüße
 
hundkatzmaus

hundkatzmaus

Beiträge
89
Reaktionen
4

AW: Futterfragen

Ich füttere immer Gemüse, gekocht mit ein bisschen Fleisch oder Fisch. Und dann noch ein Löffel Öl (Leinöl oder Lachsöl- das soll gut für das Fell und die Gelenke sein).
 
M

Mi-Do

Beiträge
6
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

hallo.

ich bin neu in diesem Forum und ich möchte mich einreihen

ich hab mal eine excel Tabelle mit den Futtern angelegt zum vergleichen.
Nährwert Preis


Gutes Futter muss ja nicht teuer sein
Mia bekommt von zuviel Rindfleisch Durchfall und Shadow muss von Fisch Spucken.
wir mischen viel, gibt es Penny Futter wird es mit einem anderen Futter gemischt.
sie müssen ja nicht jeden Tag die optimale Nährstoffkombi haben.
 
U

Unds1965

Beiträge
12
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

Ich Füttere Felix, Whiskas, Sheba und Co. Also von Billig bis Teuer. Ich denke das sie damit eine gute Abwechslung haben. Sie mögen fast alles außer Lamm. Und halt das was so "Runterfällt":lecker
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
5.777
Reaktionen
2.759

AW: Futterfragen

hallo Unds1965 schau dir mal die Zusammesetzung deiner Futtersorten an, das ist keine gute Qualität
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FiLo
B

Bastet

Beiträge
193
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

Moin.
Meine Jazzy bekommt durch eine tierische Eiweisallergie : Hills Prescription Diet
z/d Low allergene
Trockenfutter und Nassfutter
Nass zum Mittag und das Trockenfutter zum Frühstück und Abendbrot.
Leider steht da Getreide an 1 Stelle aber Fleisch an 2ter..

Kennt ihr Futter das bei der Allergie gut ist? Meine Mau hat immer wieder so ne Art Pickel die dann zu kahle Stellen führen..aber dann wieder zu wachsen...
Beim TA war ich schon.. deswegen das Hills Futter.
 
B

Bastet

Beiträge
193
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

Hi
Habt ihr Ideen wie ich es verhindern kann, das meine Katzen:Jazzy und Pünktchen gegenseitig ihr Fressen weg futtern? Da Jazzy Spezialfutter bekommt wäre es um so wichtiger das sie das andere Futter nicht frisst.
Danke und LG Bastet
 
Karin G.

Karin G.

Beiträge
254
Reaktionen
1

AW: Futterfragen

mein Vorschlag:
zu festen Zeiten an getrennten Orten füttern, den ev. nicht geleerten Teller dann wieder wegräumen
(als wir noch 3 Katzen hatten, wurde jede woanders gefüttert, damit sie in Ruhe essen konnten)
 
C

Christoph_Passau

Beiträge
6
Reaktionen
1

AW: Futterfragen

Hallo, ich bin neu hier, habe 3 Katzen und wollte auch kurz zu meiner Fütterung was sagen.
Also unsere 3 Katzen bekommen eigentlich nur Nassfutter von Anifit. Wir sind auf das Futter gestoßen, weil unser mittlerer Kater Shorty (10) eine Gastritis hatte und das Supermarkt Futter sofort wieder ausgekotzt hat. Nachdem er nu noch knapp 1,5 kg gewogen hat, sind wir auf das Anifit Futter gestoßen, da es bei Katzen 99% Fleischanteil besitzt, Rest Taurin und andere Mineralstoffe, keine Konservierungsstoffe, kein Getreide, Kein Tiermehl und kein Abfallfleisch K3, was ja von den anderen großzügig in die Schälchen getan wird. Auch ist das Fleisch Lebensmittelqualität und nachdem ich das Buch "Katzen würde Mäuse kaufen" gelesen haben, war nachdem wir auf das Futter umgestellt haben, hat mich das ganze dann noch mehr bestätigt nur noch Nassfutter zu geben. Shorty ging es nach dem Futter sehr gut und hat wieder auf seine 3,3 kg zugenommen konstant. Er ist ein kleiner Kater, die 3,3 kg sind gerade ok.
Unser großer (15) hatte schon alles...Struvitsteine im Harn, danach hatte er eine Rinder und Getreideallergie, danach hatte er Zucker...also so verging ein Jahr nach dem anderen, dass er was anderes hatte. Auch er bekommt nun das gleiche Futter und alles ist wie weggeblasen.
Rosalie mit 3,5 hat Gott sei Dank noch nichts, aber Ihr geht's blendend. Trockenfutter bekommen alle nicht mehr, weil Sie das Feuchte wieder nachsaufen müssten. Habe gelesen auf 100 gr Trockenfutter müssen Sie 300 ml Wasser nachziehen, was bei einer Katze generell nicht oft möglich ist.
Auch fördert Trockenfutter die Struvitsteine, die mein Kater vorher gehabt hat. Und das geilste war, dass das Trockenfutter bei den Tierärzten (Hills oder Royal Canin) einmal von Colgate-Palmolive ist und das andere von Mars Petcare. Laut einer Studio von Peta beides mit Tierversuchen chemisch zusammengepantschtes Trockenfutter, das der Katze nur schadet und nichts gibt. Im Supermarktfutter ist laut EU Vorgaben nur 4% Fleisch und der Rest sind tierische Nebenprodukte, im Grunde Abfallfleisch und das ganze wird dann noch mit Lockmittel wie Katzenminze oder anderem versehen, dass die Katze oder der Hund auch frisst. Pervers! Ich habe auch jahrelang dem Tierarzt vertraut, aber der ganze Dreck an Futter wird halt gesponsert und dann muss das wohl auch gutes Futter sein. eher nicht. Tolle wurscht. Wie gesagt, im oben genannten Buch findet man Tatsachen und Fakten, mir ist regelrecht schlecht beim Lesen geworden, aber da ich meine Tiere liebe, habe ich reagiert und seitdem geht's meinen Katzen gut. Sogar der Zahnstein ist auf einmal verschwunden ohne Trockenfutter und nur mit dem Nassfutter. Wenn jemand Fragen hat, gerne, per PM oder Email. Aber ich hab mir auch auf die Fahne geschrieben, dass ich das mit unter auch erzähle, weil es das grauslige Futter aus dem Supermarkt für die Tiere schädlich ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jacky.aeni
S

sonyalien

Beiträge
1
Reaktionen
0

AW: Futterfragen

Guten Tag, ich bin neu in diesem Forum und bitte Anfängerfehler zu entschuldigen. Mein Kater Tobi ist 6 Jahre alt (kastriert), er hält sich sehr viel draussen auf und schläft draussen sowie auch im Haus. Wir füttern ausschliesslich Trockenfutter. Feuchtfutter gibt es nur einmal pro Woche als Leckerli. Damit haben wir gute Erfahrungen gemacht, der Kater ist fit und gesund Ich habe folgendes Problem. Heute habe ich mal wieder bei A...zon einen 10 kg Sack Trockenfutter der Marke Royal Canin bestellt. Das Produkt hat viele gute Bewertungen, allerdings lese ich meist die paar negativen Bewertungen, wo es heisst, das Royal Canin schlechte Inhaltsstoffe besitzt. Meine Frage ist: Welches Produkt könnt ihr mir empfehlen. Und Kann jemand die negativen Bewertungen für RC bestätigen? Schon mal vielen Dank für eure Antworten
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.880
Reaktionen
247

AW: Futterfragen

Hallo sonyalien,
erstmal herzlich Willkommen im Forum!

RC ist schon allein deshalb kein gutes Futter, weil es Trockenfutter ist. Das entzieht den Katzen, die von Natur aus kaum bis gar nicht trinken, viel zu viel Flüssigkeit. (Katzen sind als ehemalige Wüstenbewohner darauf "trainiert", die nötige Flüssigkeit aus dem Futter zu ziehen - und das funktioniert bei Trockenfutter logischerweise gar nicht, im Gegenteil müsste eine Katze ein Vielfaches an Flüssigkeit durch Trinken zusätzlich aufnehmen, und das schafft keine Katze. Spätfolgen sind dann Nierenschäden.
Daher wäre es sinnvoll, auf mittel- bis hochwertiges Nassfutter umzusteigen und die Tipps von Tierärzten diesbezüglich schlichtweg zu ignorieren, da die meisten TÄ von Katzenernährung nicht wirklich Ahnung haben und am Verkauf von RC in ihrer Praxis noch ein wenig was dazuverdienen...
Schau mal z. B. auf www.sandras-Tieroase.de vorbei - da musst Du natürlich nichts bestellen, aber die Futtermarken, die dort angeboten werden, sind in der Regel recht hochwertig und v. a. auch zuckerfrei und für eine gesunde Katzenernährung absolut geeignet.

LG seven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jacky.aeni
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.880
Reaktionen
247

AW: Futterfragen

Nachtrag: Die Futtermarken bekommst Du auch in jedem halbwegs gut sortierten Zooladen… wollte ich noch ergänzen, aber die Bearbeitung funktioniert offenbar gerade nicht...
 
jacky.aeni

jacky.aeni

Beiträge
10
Reaktionen
9

AW: Futterfragen

Hey!

ich mache gerade eine Weiterbildung zur Ernährungsberaterin für Katzen und Hunde und arbeite in diesem Bereich auch nur noch mit Anifit.

seitdem ich weiß, wie man die Inhaltsstoffe zu lesen hat, bin ich damit einfach beruhigter. Und meine beiden Stubentiger lieben das Futter einfach. Hatte vorher auch öfters Probleme, also dass eine von beiden das Futter nicht so gut vertragen hat oder teilweise sogar Futter verweigert wurde. Seitdem ich gewechselt habe, ist das gar kein Problem mehr.
Nichtmal die Umgewöhnung war problematisch. Bin echt happy 😊

kann euch da auch gerne beraten, wenn jemand hier Interesse haben sollte :)
 
Thema:

Futterfragen

Futterfragen - Ähnliche Themen

  • Futterfrage

    Futterfrage: ::uhu:: Habe heute eine Freundin getroffen, bei der nun erstmalig ein Kätzchen (3 Mon. und 4 Tage) ::sternenfaengerin::, EHK schwarz-weiss...
  • Futterfrage Superpremium Qualitätsnassfutter

    Futterfrage Superpremium Qualitätsnassfutter: Hallo, über den Anbieter www.tierfutter-direktverkauf.de hat meine Schwiegermutter in Spe das folgende Nassfutter bezogen: Superpremium...
  • Futterfrage

    Futterfrage: Hallo, wie ein paar von euch schon vielleicht in der Allgemeinen Ecke gelesen haben, bekommen wir bald einen Kater. Ich habe schon viele Tips von...
  • Ähnliche Themen
  • Futterfrage

    Futterfrage: ::uhu:: Habe heute eine Freundin getroffen, bei der nun erstmalig ein Kätzchen (3 Mon. und 4 Tage) ::sternenfaengerin::, EHK schwarz-weiss...
  • Futterfrage Superpremium Qualitätsnassfutter

    Futterfrage Superpremium Qualitätsnassfutter: Hallo, über den Anbieter www.tierfutter-direktverkauf.de hat meine Schwiegermutter in Spe das folgende Nassfutter bezogen: Superpremium...
  • Futterfrage

    Futterfrage: Hallo, wie ein paar von euch schon vielleicht in der Allgemeinen Ecke gelesen haben, bekommen wir bald einen Kater. Ich habe schon viele Tips von...