Flöckchen

Diskutiere Flöckchen im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hi Ich bin ganz neu hier und bräuchte dringend einen Rat. Meine Tochter hat auf eine Kleinanzeige reagiert wo zwei Kätzchen für je 100 Euro...
F

feycha

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hi
Ich bin ganz neu hier und bräuchte dringend einen Rat.

Meine Tochter hat auf eine Kleinanzeige reagiert wo zwei Kätzchen für je 100 Euro abzugeben waren. Wir sind dann gleich am nächsten Tag hingegangen um uns die zwei Kleinen einmal anzuschauen.
Als die "gute" Frau die Tür öffnete sind wir erst einmal drei Schritte zurück gewichen "wegen des Geruches".
Sie hatte 9 Katzen und ca 10 Hunde in der Wohnung. Ich wollte eigentlich keine Katze mehr , aber als ich sah wie die Tiere aussahen konnte ich nicht anders als das zweite Kätzchen mitzunehmen.
Sie sagte wenn wir alle beide nehmen, bekommen wir sie für zusammen 100 Euro und das Geld könnten wir ihr am Ende des Monats bringen...alles kein Problem.
Zwei Tage später war ich schon mit den Kleinen beim Tierarzt weil sie total vereiterte Augen und hohes Fieber hatten.

Was meint Ihr sollte ich der Frau überhaupt das Geld bringen?

Den Tierschutz haben wir schon verständigt,
 
16.05.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Flöckchen . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.763
Reaktionen
84
Jau, was soll man dazu noch sagen....
Ihr habt die Katzen genommen - dann schaut, dass Ihr das Beste für die Miezen draus macht.
Klingt stark nach Katzenschnupfen, und das ist sehr lobenswert, dass Ihr direkt beim Tierarzt wart mit den Kleinen.
ICH würd´s drauf ankommen lassen und NICHT mehr zu der Besitzerin hingehen.
Ihr werdet für die Behandlung der Katzen noch genug Geld aufbringen dürfen.
Die Dame wird ebenfalls wissen, dass wenn sie sich bei Euch nochmal meldet, ihr eben selbige Kosten ins Haus stehen, und bezahlen wird sie die sicher nicht.
Ich würd´s also als Lehrgeld sehen: Niemals Katzen aus solch dubiosen Quellen nehmen - aber jetzt nicht auch noch Geld hinterherwerfen! Wenn sie sich meldet, hau´ ihr die TA-Rechnungen um die Ohren. Wenn sie sich nicht meldet, lass´ gut sein, das bringt einfach nix...

Alles Gute für die Kleinen!
LG seven
 
F

feycha

Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für deine Meinung
Im Moment geht es den Kleinen gut, die Augen sind morgens auch nicht mehr verklebt, sie fressen gut und sind richtig aufgeweckt und neugierig auf alles
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.763
Reaktionen
84
Dann drücke ich mal weiter die Daumen!!!
Unsere Audrey zog ja hier auch als Streunerbaby mit Katzenschnupfen ein. Nach einer TA-Odyssee und in den ersten Jahren regelmäßig Augentropfen hat sie´s dann irgendwann einigermaßen überwunden, aufpassen müssen wir trotzdem jeden Winter aufs Neue...
LG, seven
 
H

Hausmensch

Beiträge
68
Reaktionen
1
Sind die Kittenpreise angezogen? Mehr als nen Symbolischen Betrag sollte man solchen Leuten in keinem Fall zahlen, die machen ne Käfighaltung auf um zu kassieren.

Habe auch mal ein recht schäbiges Kitten (aus jedoch besseren Verhältnissen) genommen und sie ist jetzt ne prachtvolle Katze. Aber Katzenschnupfen kann hartnäckig sein und die Tiere bleibend schädigen, wenn ich richtig informiert bin. Ich impfe immer, deswegen weiß ich das nicht so genau.
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
3.500
Reaktionen
416
Hast du Nachrichti ob der Tierschutz vorstellig war oder das zuständige VET Amt??? Ich würde keine 100 Euro für die Tiere ausgeben, keiner weiß woher die Tiere kommen oder gekommen sind. Wie alt sind die Kätzchen gewesen???

Wichtig ist das VET Amt wirklich verständigt wurde. Frag da einfach nach, denn das Handwerk sollte da gelegt werden.
 
F

feycha

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Wolke
Die Kätzchen sind jetzt 7 Wochen alt und die Beiden sind von einer ihrer Katzen " die angeblich die Katzenpille nicht verträgt"
Ich werde Morgen beim VET anrufen und nachfragen ob da schon was unternommen wurde.
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
3.500
Reaktionen
416
Dann wurden die Katzen zu früh abgeben, natürlich mit dem Hintergrund dass sie bald wieder Junge bekommen sollen. Das bringt natürlich Geld, ist doch klaro. Haben die überhaupt Daten von dir????

Machst du super, denn solchen Leuten gehört das Handwerk mit ihrem Massenvermehrung gelegt.
 
F

feycha

Beiträge
6
Reaktionen
0
Nö...Sie hat keine Daten von mir.
Ja ich weiß das die Beiden zu Jung waren zum abgeben, aber ich wollte auch nicht riskieren, das jemand anderes sie nimmt, der dann
der Meinung ist er kriegt das selbst hin mit dem Katzenschnupfen.
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.763
Reaktionen
84
Wie werden die Kleinen denn jetzt behandelt?
Soweit ich weiß (ist bei uns ´ne Weile her, wie gesagt, waren Streunerbabies aus ´ner Scheune), haben unsere damals erstmal ´nen Antibiotikum gespritzt bekommen und dann mussten wir 2x täglich Augensalbe verabreichen. Der John-Boy fand das völlig blöd, aber den hatte es auch nur leicht erwischt, der ist quasi von allein genesen. Seine Schwester war da schlimmer dran, die hat sich das Zeug 2x täglich ins Auge gequält... Und im nächsten Winter war´s dann wieder munter da... was muss die Katz´ auch im Schnee sitzen? :verwirrt2 Wir haben dann drauf geachtet, dass Audrey zu kalten Zeiten nur kurz draußen war - sobald sie nämlich länger in der kalten Luft war, fingen die Augen sofort wieder an zu triefen. So haben wir das Ganze gut in den Griff bekommen, die letzen 2 Jahre war Ruhe...
LG, seven
 
F

feycha

Beiträge
6
Reaktionen
0
Also auf der TA- Rechnung steht zwar Katzenschnupfen und die Beiden haben je eine Spritze mit Antibiotikum und je ein Spritze mit Aufbauvitaminen bekommen "weil sie so abgemagert waren" Aber so langsam glaube ich das das gar kein Schnupfen war. Seid sie regelmäßig Futter kriegen sind sie viel Robuster geworden, die Augen tränen und verkleben kein bißchen mehr.
 
S

Salomischa

Beiträge
251
Reaktionen
0
Ist ja übel!!! Gut, dass wenigstens die beiden Kleinen einen schönen Platz bekommen haben.
Ich denke schon, dass es Katzenschnupfen war, aber da ist ja das Immunsystem entscheidend. Die Aufbauspritze und Deine gute Pflege, dazu noch dass sie ihr neues Zuhause zu zweit entdecken durften, haben dazu beigetragen, dass sie schnell gesund wurden.
Gut, dass Du nichts bezahlt hast!!! Mir scheint aber, die Frau wollte das Geld gar nicht unbedingt. Vielleicht war sie überfordert und hat die Summe in der Anzeige nur zum Schutz für die Katzen geschrieben, damit sich keine Tierquäler oder Zwischenhändler melden...
Gut, dass sich der Tierschutz darum kümmert! Das wird ihr auch eine Warnung sein, denn mit jeder Anzeige riskiert sie, wenn Kundschaft diese Verhältnisse sieht so eine Anzeige und dass sie ihre Tiere verliert.
 
Thema:

Flöckchen