Kleinzoo-Erweiterung: Aquarium

Diskutiere Kleinzoo-Erweiterung: Aquarium im Aquarium-Technik und Eigenbau Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hey :) Da ich mich nun nach Terraristik und Kleintirhaltung auch an die Aquaristik wage, stell ich hier mal mein 'Projekt' vor und freu mich über...
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
Hey :)
Da ich mich nun nach Terraristik und Kleintirhaltung auch an die Aquaristik wage, stell ich hier mal mein 'Projekt' vor und freu mich über Tipps/Kritik und Rückmeldungen.

Ich habe mir ein Komplettset von Vitakraft zugelegt; 54 l mit Innenfilter von Eheim (Vita Tech 300), 15 W Leuchtröhre mit Reflektor und Heizstab (aktuell aber nicht in Betrieb, da warm genug).

Die Inneneinrichtung ist natürlich noch nicht komplett - ich warte aktuell noch auf die Pflanzenbestellung. Höhlen/Versteckmöglichkeiten füge ich noch hinzu.

Wasserwerte geb ich noch bekannt ;)

 
06.08.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kleinzoo-Erweiterung: Aquarium . Dort wird jeder fündig!
*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Hallo,
da haste Dir ein feines Hobby ausgesucht, willkommen bei uns Aquarianern. :bye:

In 54 Liter kannst Du aber nicht all zu viele Fischarten einsetzen, erkundige Dich sehr gut VOR dem Kauf.
Meist geht eine Beratung im Laden "in die Hose", von daher notiere Dir die Fischnamen und frage hier nochmal nach, oder google.

Gleich zu Anfang ein Tip zum AQ:
Der Kies ist viel zu wenig, Du solltest ihn auf mind. 4, besser 5 cm auffüllen.
Ansonsten habe Deine Pflanzen kaum Bodensubstrat, in dem sie letztendlich halt finden.

Das ist Kies mit 2-4 mm?
Hier sollten dann auch am besten keine Bodenfische eingesetzt werden.
Diese gründeln und bevorzugen weicheres, feineres Substrat.
Auf Dauer könnten sonst Barteln / Flossen Schäden davon tragen.

Futter sinkt zudem schnell zwischen die Kiesel, gerade feines Futter (Tablette) neigt dann eher dazu, den Boden zu belasten und die Keimhöhe stark nach oben ansteigen zu lassen ( Flossen / Bartelschäden bei Bodenfische).

Auch sollte der Düngeboden durch eine dickere Schicht vom Wasser getrennt sein.

Da noch keine Fische etc. da sind,. könnten noch Korrekturen vorgenommen werden ohne Probleme...auf jeden Fall aber die Bodengrundhöhe. :alien

Die Wurzel sieht übrigens sehr schön aus! :thumbs
Da könnte man wunderbar einen Javafarn drauf setzen, am schönsten finde ich den gefiederten ( windelov) ...

Liebe Grüße, Verena
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
Danke für die Rückmeldung. Zum Besatz (ich wusste, ich hab was vergessen...):
Ich habe eher an Wirbellose gedacht; also Garnelen und/oder Zwergflusskrebse (wohl den CPO).
Es gibt ja diverse Erfahrungen, was die Vergesellschaftung angeht... Ich denke, es wird darauf hinauslaufen, es einfach zu versuchen.
Gaaaaaanz evtl. vllt. dachte ich noch daran, ein paar Salmler oder Bärblinge in entsprechender Größe und Anzahl hinzuzusetzen.
Ich habe mich natürlich schon längst belesen und informiert, vorher schaffe ich mir keine Tiere an ;)

Zum Bodengrund: Ja, der ist 2-4 mm. Die Schicht ist mittig und hinten, wo die Pflanzen letztlich hin sollen, 5-6cm. Nur vorn ist eben weniger. Aber mit dem feineren Kies ist sicherlich ne gute Idee; ich hoffe ich finde farbgleichen...
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Hi,

das mit der Bodengrundhöhe wollte ich auch anbringen :)

Feinen und groben Kies mischen würde ich allerdings nicht, es besteht die Gefahr, dass sich der Boden zu sehr verdichtet und nicht ausreichend belüftet wird.

Und: Vielleicht kannst du es noch so machen, dass man den Nährboden von vorne nicht sieht, oder eine Blende bauen, das macht sich optisch viel besser?

Ich bin schon gespannt, wie es mit Pflanzen aussehen wird :alien
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
Hey,

Ich habe jetzt noch feinen Kies geholt - leider sieht der nicht so hübsch aus, da in der Kiesgröße alles irgendwie wie Sand aussieht :( Aber was solls^^ Ich habe dennoch ein bisschen gemischt, aber nicht überall und vor allem nicht gleichmäßig, damit eben noch Luft im Boden bleibt :)
Jetzt hab ich auf jeden Fall 6-7 cm Bodengrundhöhe, das sollte ja reichen oder?

Meine Pflanzen sind immer noch nicht angekommen... -.-

Da ich ein Gesellschaftsbecken anstrebe (finde ich persönlich spannender, auch wenn sich dann nicht soo die Zuchterfolge einstellen sollten - man muss ja auch wissen, wohin mit der Nachzucht..)
Wieviele Individuen sollten denn max. in ein 54-er? Gibt es eine faustregel á la "x cm Fisch/Individuum auf 1 Liter"?
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
So... endlich sind die Pflanzen da :) Krieg es leider nicht besser fotografiert... sooo doll ist die Cam nicht :alien



Als erstes werden wohl Turmdeckelschnecken einziehen :)
 
K

Kirkcy

Beiträge
524
Reaktionen
3
Oh WOW!

Das sieht echt klasse aus!

Für diese Vielfalt an GRÜN lieb ich Süßwasseraquaristik <3

Schreib mir bei Interesse mal eine PN, falls du ein paar Schnecken gebrauchen kannst! ;)

Lieben Gruß!
 
*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Hallo,
sieht optisch sehr schön aus.
Es kann jedoch sein, daß die Pflanzen zu dicht stehen und Dir die unteren Blätter eingehen, weil sie nicht genug Licht bekommen.
Achte einfach darauf und setze sie gegebenenfalls weiter auseinander. :wink3
Vergiß nicht Flüssigdünger zuzugeben.

Dann drücke ich die Daumen, daß alles wächst und gedeiht. :alien

LG Verena
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
Das sieht glaub ich durch den Hintergrund ziemlich voll aus, der Platz zwischen den Pflanzen ist eigentlich recht groß; sieht man besser von der Seite.
Aber ich werd drauf achten, wie die Pflanzen wachsen und dann handeln :)

Ich habe mir grade nochmal deinen Pflanzenthread durchgelesen - sehr aufschlussreich :)
Welchen Dünger empfiehlst du denn? Ich habe aktuell - weil im Einsteigerset dabei - von Tetra Plantamin... Für den Einstieg ok, wenn man weniger dafür regelmäßiger düngt?
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Ist ja wirklich schon gut grün :)
Die Deko mit den Steinen und der Wurzel gefällt mir, sie wird aber bald im Grün verschwinden *lach* Auf die Wurzel könntest du noch Moos, Riccia oder Süßwassertang aufbinden, sähe bestimmt nett aus.
Ich sehe indischen Wasserstern - den habe ich auch, wächst sehr gut.

Düngen: Es hat sich als günstig erwiesen, den Mikrodünger in Tagesdosis zu geben, nicht als Wochenvorrat. Rechne einfach die angegebene Menge entsprechend um. Der Dünger, den du hast, dürfte ok sein, bei den Mikro/Eisendüngern gibt es allenfalls mal Unterschiede in der Chelatierung der Komponenten, das verliert sich aber, wenn man ihn täglich gibt.
Womit du dich beschäftigen solltest, ist Makrodüngung. Du willst ein Wirbellosenbecken, da fällt nicht so viel an Nitrat und Phosphat an, wie in einem Fischaquarium. Es kann gut sein, dass du für ein ordentliches Pflanzenwachstum einen N(itrat)P(hosphat)K(alium) Dünger geben musst, am besten testest du NO3 und PO4 mal, wenn das Becken soweit eingefahren ist. Da gibt es grobe Richtwerte, was die Pflanzen so brauchen.
Und keine Angst vor Algen dadurch, was dir viele erzählen werden - gegen Algen hilft nur, die AQPflanzen ordentlich zu versorgen!

Tip für Fotos: Raum verdunkeln, AQ Beleuchtung an, Kamera auf Stativ oder fest auflegen, und ohne Blitz fotografieren.
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
Mal ein kleines Update:
Nachdem ich mehrere Tage und auch jetzt noch, kein Nitrit nachweisen konnte, habe ich mir aus der Nachbarschaft die ersten Garnelen geholt. Es sollten 10 Blue Pearls sein - im Tütchen hab ich aber so viele Kleine gesehen, dass ich wohl eher von 15-20 ausgehen kann ;)
Nach dem Einsetzen waren die Herrschaften auch äußerst emsig, am nächsten Tag jedoch nahezu alle 'verschwunden'...
Hab mir schon sorgen gemacht, dass ich doch zu flott beim Einsetzen war :(
Da ich aber immer wieder mal eine oder zwei gesehen habe, gerade sogar vier auf einmal :coolnew verbuche ich das mal als verschüchterte Eingewöhnungsphase.

Die Pflanzen wuchern ordentlich, da muss ich spätestens nächste Woche mal ausdünnen - im Forum gibts ja reichlich Tipps dazu :)

Ich wollte demnächst Perlhuhnbärblinge dazu setzen - meint ihr, ich solle damit noch etwas warten bis die Garnelen etwas 'mutiger'werden?

LG Sarah
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Hi,

10 Garnelen in 54L können schon mal ganz gut verschwinden, zumal, wenn es genug zu futtern gibt. Was momentan anzunehmen ist, es werden ein paar Algen und Beläge gewachsen sein.
Mit den Perlhuhnbärblingen - hm, da habe ich schon Verschiedenes gehört. Teils werden die Fische selbst als sehr scheu beschrieben, manchmal lassen sich die Garnelen beeindrucken, manchmal nicht. Musst du wohl ausprobieren.
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
Hallo :) Mal ein kleines Besatz-Update...
zu den Garnelen (von denen jetzt aktuell 3 eiertragend sind) sind jetzt noch 10 Neons (P. innensi) und 10 Perlhuhnbärblinge (D. margaritatus) gekommen. Ich muss ja sagen, ich hätte gedacht, dass die Fische eher innerartliche Schwärme bilden, bei mir isses eher ein großer Gemeinschaftsschwarm... ;)

Die Pflanzen wachsen allesamt sehr üppig, nur die rötlichen Pflänzchen sind trotz regelmäßiger Düngung mit eisenhaltigem Zeugs ziemlich eingegangen :(
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Hi,

hm, Neons sind nette Fischlein, aber ich finde sie zu schwimmfreudig für so ein kleines Becken, ehrlich gesagt...
Die Perlhühner passen da schon besser.
Kommt denn Garnelennachwuchs durch?

Hast du Bilder, wie es jetzt aussieht?
Rote Pflanzen brauchen meistens viel Licht, und sind allgemein etwas empfindlicher als die grünen.
Ich nehme an, da ist die Standardbeleuchtung in dem Becken/Set?
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
Ich habe extra die blauen Neons genommen, nicht die roten, die sollen ja bekanntlich weniger schwimmfreudig sein - zumindest habe ich das vielfach gelesen, aber sicher gibt es auch da irgendwo widersprüchliche Meinungen... Ist immer etwas schwer herauszufinden, welche Infos gut und welche weniger gut sind...

Ich hab den kümmerlichen Rest des Papageienblattes etwas weiter vor gesetzt, sodass es mehr Licht abbekommt, schaun wir mal... ja, 15W... wird auch etwas wenig sein, ich denke, ich werde die Lampe demnächst austauschen.
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Huhu,

schau dir die Neons halt an, wenn sie ständig an die Grenzen/Scheiben stoßen, und nie richtig "Gas geben" können, brauchen sie mehr Platz...

15W sind recht wenig, ja. Es gibt im Internet aber viele Anleitungen, wie man eine stärkere Beleuchtung in eine Abdeckung einbaut. Ist ein bißchen Bastelei, weil das Vorschaltgerät ausgetauscht werden muß.
Da ich zu faul zum basteln war, und mir offene Becken auch gut gefallen, habe ich für meins inzwischen eine Aufsetzleuchte mit 24W (T5+Reflektor), das reicht für die meisten Pflanzen gut aus.
 
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Reaktionen
0
An die Glasscheibe stubsen sie nicht, aber Danke für den Tipp - werde das beobachten.

Und basteln darf mein Männe^^
 
Thema:

Kleinzoo-Erweiterung: Aquarium

Kleinzoo-Erweiterung: Aquarium - Ähnliche Themen

  • Aquarium Planung

    Aquarium Planung: Hey liebes Forum, wir haben uns jetzt nach langem Hin und Her dazu entschlossen, für unser Wohnzimmer ein großes Aquarium anzuschaffen. Ich weiß...
  • 60L Aquarium

    60L Aquarium: na denn ,werde ich hier wohl das ,,kitschigste,, becken vorstellen. hier leben 5 moskitorasboras(sollten ins klo- wegen aufgabe des beckens :-(-...
  • Kleines Aquarium mit Red Bee Garnelen

    Kleines Aquarium mit Red Bee Garnelen: Hallo, ich wollte euch mal meine neusten Zöglinge zeigen. Vor einigen Tagen sind um die 30 lang ersehnte Red Bee Garnelen (Caridina cf...
  • Neues Diskus Aquarium

    Neues Diskus Aquarium: So, nun melde ich mich nach längerer Abstinenz auch mal wieder um mein neues Becken vorzustellen. Nach unserem letzten Besuch auf der Messe in...
  • 60L Aquarium

    60L Aquarium: Huhu, hier das erste Bild von meinem, vor 4 Tagen eingerichteten, Becken :) Nach der Einlaufphase sollen YellowFire Zwerggarnelen, und einige...
  • Ähnliche Themen
  • Aquarium Planung

    Aquarium Planung: Hey liebes Forum, wir haben uns jetzt nach langem Hin und Her dazu entschlossen, für unser Wohnzimmer ein großes Aquarium anzuschaffen. Ich weiß...
  • 60L Aquarium

    60L Aquarium: na denn ,werde ich hier wohl das ,,kitschigste,, becken vorstellen. hier leben 5 moskitorasboras(sollten ins klo- wegen aufgabe des beckens :-(-...
  • Kleines Aquarium mit Red Bee Garnelen

    Kleines Aquarium mit Red Bee Garnelen: Hallo, ich wollte euch mal meine neusten Zöglinge zeigen. Vor einigen Tagen sind um die 30 lang ersehnte Red Bee Garnelen (Caridina cf...
  • Neues Diskus Aquarium

    Neues Diskus Aquarium: So, nun melde ich mich nach längerer Abstinenz auch mal wieder um mein neues Becken vorzustellen. Nach unserem letzten Besuch auf der Messe in...
  • 60L Aquarium

    60L Aquarium: Huhu, hier das erste Bild von meinem, vor 4 Tagen eingerichteten, Becken :) Nach der Einlaufphase sollen YellowFire Zwerggarnelen, und einige...