Neue Ratten - wie zähmen?

Diskutiere Neue Ratten - wie zähmen? im Allgemeines Forum im Bereich Ratten; Hallo, ich habe vor 3 Monaten 3 Rattendamen übernommen, da waren sie etwa 1 1/2 Jahre. Die Person hatte keine Zeit mehr und ich wollte schon immer...
  • Neue Ratten - wie zähmen? Beitrag #1
T

Tinkermelly

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich habe vor 3 Monaten 3 Rattendamen übernommen, da waren sie etwa 1 1/2 Jahre. Die Person hatte keine Zeit mehr und ich wollte schon immer welche.

Eine von den dreien musste ich einschläfern da sie zuviele Tumore hatte. Nun habe ich vor 2 Tagen zwei neue gekauft. (Nicht aus der Zoohandlung sondern von einer Hobbyzüchterin).

Habe die zwei Nasen (6 Wochen) erstmal in einem Extrakäfig. Leider sind sie sehr scheu und verstecken sich schnell. Ich habe schon viel gelesen wie man Ratten an sich gewöhnt aber jeder schreibt was anderes.

Vllt. habt ihr ja bessere Tipps für mich. Ich wünsche mir das sie freiwillig zu mir kommen zum kuscheln, und wenn sie im Auslauf auf meine Rufe hin zu mir kommen dann wäre das echt supi :liebhab
Würde mich auch über Ratschläge freuen, wie ich die zwei "Alten" und die Kleinen verbinde.

Ps.: Ich habe gelesen das man sie nicht mit Futter an sich binden soll, weil sie mich sonst nur als jemanden sehen der sich schnell das Essen abnehmen lässt.

LG Melanie
 
  • Neue Ratten - wie zähmen? Beitrag #2
sachmet01

sachmet01

Beiträge
1.365
Punkte Reaktionen
6

AW: Neue Ratten - wie zähmen?

Puh, ich hatte früher auch mal Ratten und ich hab keine Ahnung, ob man das heute auch noch so macht, aber junge Ratten habe ich einfach zu den Alten dazugesetzt und es gab da keine Probleme. Ich kann mir auch vorstellen, das sich die kleinen dann auch mehr an den Alten orientieren und sich dann mehr trauen.
Ich glaub, problematisch ist das Zusammensetzen eher bei alten Tieren. Hast du mal bei NAGER INFOS geguckt, ob es da was zur Zusammenführung gibt?

Ansonsten wurden meine Ratten auch zutraulicher, wenn ich die einfach viel mit mir rumgetragen habe. Ausser eine, die war aber eh schon gschuckt und war aus nem Futterhandel(Hat einen immer gebissen). Meine zahmste Ratte damals hatte ich allerdings in der ersten Zeit als Einzelratte, was man heute ja nimmer macht.

Ich denke, man kann Ratten schon mit Futter locken, aber man sollte das dann nicht nur machen und dann z.b. anstatt Futter dann einfach nur streicheln und das vielleicht abwechseln, oder anfänglich Futter und streicheln, damit sie beides miteinander verbinden. Würde es halt nur nicht durch die Käfigstäbe machen, sondern z.b. sich davor setzen und die Rattis mit Futter rauslocken usw usf.
 
  • Neue Ratten - wie zähmen? Beitrag #3
seven

seven

Beiträge
5.956
Punkte Reaktionen
383

AW: Neue Ratten - wie zähmen?

Hallo Tinkermelly, und erstmal willkommen im Forum ;)

Zu Deinen Fragen:
Erstmal brauchst Du auf jeden Fall ganz viel Geduld ;)
Die beiden Kleinen sind ja erst 2 bzw. 3 Tage bei Dir - und alles ist neu: Neuer Käfig, neue Umgebung, neue Geräusche, neue Gerüche etc...
Wir haben mit unseren damals einfach erstmal nur ganz ruhig geredet.... Also uns vor den Käfig gesetzt und in leisem Ton einen vom dicken Pferd erzählt :alien
So konnten sie sich an unsere Stimme gewöhnen...
Dann haben wir auch irgendwann einfach mal die Käfigtüren aufgemacht (wir hatten in der Wohnung Auslaufgitter stehen, sodass die Ratten prinzipiell jederzeit aus dem Käfig raus in den gesicherten Auslauf konnten), haben uns mitten in den Auslauf gesetzt und einfach abgewartet....
Vielleicht hatten wir einfach Glück, aber unsere Ratten sind dann tatsächlich auch irgendwann rausgekommen, fanden den Auslauf toll und sind dann auch irgendwann auf uns herumgeturnt.
(Sorry, dass ich immer "irgendwann" schreibe - eine genaue Zeitangabe weiß ich gar nicht mehr - es sind aber auf jeden Fall ein paar mehr als 2-3 Tage ins Land gestrichen ;) Vielleicht 2-3 Wochen....)

Und zur Vergesellschaftung: Bitte die Kleinen auf keinen Fall einfach so zu den Großen setzen. Mag sein, dass man das früher so gemacht hat, und mag auch sein, dass das öfter mal gutgegangen ist.
Heute rät man jedoch dringend von dieser Form der "Blitzinti" ab, weil dabei leider auch sehr viel schiefgehen kann und die Neuankömmlinge von den Alteingesessenen auch böse verletzt werden können - sowas wie "Welpenschutz" kennen die nämlich nicht (auch wenn sich dieses Gerücht immer noch hartnäckig hält ;) Lediglich wenn alle an der Vergesellschaftung beteiligten Tiere unter 10 Wochen alt sind, kann man sie normalerweise einfach so zusammensetzen...)

Also: Am besten machst Du´s mit der Käfigtauschmethode.... D. h. die Ratten tauschen (am besten nach einer kleinen Auslaufphase) ihre Käfige, sodass sie sich mit dem eingestunkenen Inventar der jeweils anderen Gruppe auseinandersetzen müssen und den Geruch auch schon ein wenig annehmen... Mancher tauscht die Käfige morgens und abends, andere tauschen nur 1x am Tag - da musst Du einfach gucken, wie es bei Dir am besten passt...
Das Ganze ziehst Du so 2-3-4 Tage durch, und dann kannst Du mal versuchen, die Ratten gemeinsam auf ein neutrales Terrain zu verfrachten, das nicht allzu groß ist und v. a. keine Versteckmöglichkeiten bietet - eben damit sich die Ratten nicht verstecken und keiner in die Ecke gedrängt werden kann.
Das erste Zusammentreffen kann tatsächlich ganz kurz sein - 2-3 Minuten.... wichtig wäre, die Tiere wieder zu trennen, bevor sie merken, dass sie sich hätten kloppen können (damit sie eine positive Verbindung zu diesem Aufeinandertreffen haben).... Und dann kann man diese täglichen Treffen (natürlich zwischendurch immer wieder fleißig Käfigtausch nach jedem Treffen) je nach Gefühl zeitlich ausdehnen...
Wenn die Ratten es schaffen, 1-2 Stunden friedlich im Auslauf miteinander umzugehen, kann man es riskieren, sie in einen gemeinsamen Käfig zu packen.
Am besten mixt man dazu das Inventar aus den beiden bisherigen Käfigen und gestaltet den Käfig auch ein wenig um, sodass sich keine "Partei" richtig heimisch fühlt und meint, sie müsste das Revier verteidigen..
Wir haben sowas am Wochenende vormittags gemacht, weil wir dann den ganzen Tag beobachten konnten, wie die Ratten sich vertragen - in unseren Fällen waren sie friedlich, also durften sie zusammenbleiben.
Sollte es Zoff geben, muss man die Gruppen leider nochmal trennen und nochmal einen Schritt zurückgehen....

Joar - das ist jetzt ein Roman geworden, aber ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen ;)

LG und viel Freude mit Deiner Rattentruppe!
seven
 
  • Neue Ratten - wie zähmen? Beitrag #4
T

Tinkermelly

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0

AW: Neue Ratten - wie zähmen?

Vielen Dank für den Roman :liebhab
Er hat mir sehr geholfen. Ich denke ich werde es auf diese Art versuchen.
Hoffe das es funktioniert.
LG Melanie
 
Thema:

Neue Ratten - wie zähmen?

Neue Ratten - wie zähmen? - Ähnliche Themen

Kann die Vergesellschaftung tatsächlich soooo lange dauern und handelt es sich beim gekauften Weibchen tatsächlich um ein Weibchen?: Hallo zusammen, meine Meerschweindame ist verstorben und weil ich mein anderes erst ca. 2 Jahre altes Meerschwein nicht alleine lassen wollte...
Gesellschaft für Thea... - SOS - Abgabe (mit 1 Monat Zeit...): Hallo liebe Rattenhalter & -halterinnen! Ich habe nun ca. 8 Jahre lang immer 2 bis 4 Rattenweibchen gehalten. Im Sommer / Herbst 2018 habe ich...
Meine jungen Rattendamen werden nicht zutraulich: Hallihallo, erstmal vielen Dank, dass du dir das hier durchliest.:smile: Ich bin neu hier und weiß noch nicht ganz wie alles funktioniert, aber...
Zysten: Hallo ihr Lieben! Irgendwie komme ich dieses Jahr nicht zur Ruhe... Däumeline hat Zysten, das wurde heute festgestellt. Aber mal von vorne...
Neues Aquarium: Hallo zusammen, ich halte eine 13 Jahre alte falsche Landkarten-Höckerschildkröte. (Wurde mir damals als Mississipi-Höckerschildkröte verkauft)...
Oben