Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Diskutiere Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo ihr Lieben, bin neu hier im Forum =) habe vor einiger Zeit 3 Molche in der Zoohandlung gekauft und bin mir aber nicht sicher um welche Art...
M

missytjunk

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

bin neu hier im Forum =) habe vor einiger Zeit 3 Molche in der Zoohandlung gekauft und bin mir aber nicht sicher um welche Art es sich genau handelt. Über die haltung habe ich mich im Zooladen gut erkundigt und sie fühlen sich auch soweit ganz wohl =) Ich denke es könnten Feuerbauchmolche sein sie sind oben schwarz mit leichten abstufungen und haben einen schwarzen bauch mit vielen rötlichen Punkten.Ihre Haut ist leicht rau und besitzt kleine Warzen (?) sie leben im Wasser sowie an Land bei Zimmertemperatur. Evt kann ich auch ein Bild hochladen.

Außerdem würde mich interessieren ob sie eine Glasscheibe hochklettern können - da spalten sich nämlich die meinungen ;D und warum ein Molch bevorzugt an Land ist während die anderen beiden stets im wasser sind und wie man die geschlechter unterscheiden kann.

Was für eine Pumpe eignet sich besonders gut habe zwar zwei zur verfügung bin aber noch nicht ganz glücklich damit. Habe angst das nicht genug sauerstoff ins wasser kommt aber glaube das meine molche zum luftschnappen an die oberfläche kommen (?)

ich würde mich sehr über ein paar tipps freuen =))

LG
 
30.07.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen . Dort wird jeder fündig!
G

Gotthelf

Beiträge
19
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

.

Die Gattung 'Feuerbauchmolche' (Cynops) umfasst 7 Arten, die nur im südöstlichen China und in Japan vorkommen.

Feuerbauchmolche

Offenbar werden diese gefährdeten Arten auch als Aquarientiere gehalten. Wahrscheinlich benötigst du dazu eine Erlaubnis. Ohne Spezialkenntnisse hättest du mit der Haltung nicht beginnen dürfen.

.
 
S

Saya

Beiträge
57
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Hallo :)
Am besten ein Foto einstellen, um die Art bestimmen zu können.
Meißt werden im Handel allerdings Cynops Orientalis angeboten.
Deine Molche brauchen keinen Sauerstoff im Wasser(nur als Larven), eine Pumpe is somit unnötig, viel Bewegung im Wasser, mögen sie sowieso nicht (zumindest die mir bekannten Arten)

Wie groß ist dein Becken? Wie hoch der Wasserstand?
Was fütterst du?
(Viele Fragen aber mein Vertrauen in den Zoohandel ist beschränkt)

An der Glasscheide hochklettern: mein Fachbuch sagt ja. Ich selbst habe es bei den Cynops Cyanurus nie beobachtet aber das Risiko eines vertrockneten ausgebüxtem Molches sollte man einfach nicht eingehn!

Für die Haltung von Cynops Orientalis ist nach meinem Kenntnisstand keine Genehmigung erfoderlich, sollte ich mich irren bitte Bescheid geben.

Ich lege dir mal noch das unten verlinkte Buch ans Herz, es führt sehr gut in die Molchhaltung ein.
http://www.amazon.de/Feuerbauchmolc...0156/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1343661559&sr=8-3

Liebe Grüße und viel Spaß mit den Kleinen

Saya
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Entschuldige meine Reaktion, aber bei deinen Fragen rollen sich mir die Fußnägel hoch. Das hätte man alles vor der Anschaffung der Tiere abklären müssen. Abgesehen davon ist der Fachhandel meist die Stelle an der man die meisten falschen Informationen erhält.

Stell am besten mal ein Foto der Tiere ein. Im Fachhandel erhält man häufig Wildfänge des chinesischen Feuerbauchmolches (Cynops orientalis). C. orientalis ist (leider!) nicht meldepflichtig. Wildfänge, die meist krank und starkt geschwächt sind, erkennt man meist an dem geringen Preis von 5-10 EUR für adulte Tiere, wobei ich auch schon WF für 20 EUR gesehen habe. Molche sollte man wie alle anderen Amphibien und Reptilien auch bei einem fachkundigen Züchter und nicht im Fachhandel erwerben.

Da das Kind aber schon in den Brunnen gefallen ist kommen wir mal zu deinen Fragen:

Feuerbauchmolche können sehr wohl an der Glasscheibe hochklettern. Ich würde den handelsüblichen Abdeckung kein Vertrauen schenken, ich kenne zu viele Tiere die aus diesen "ausbruchssicheren" Abdeckungen ausgebüchst sind. Das Becken darf nach oben keinesfalls offen sein, außer das Becken hat einen 3-4 cm langen Glassteg.

Welche Pumpe verwendest du den genau (Hersteller + Bezeichnung). Das Luftschnappen ist vollkommen normal. Alle 20 bis 30 min tauchen die Tiere auf zum luftholen. Sind ja keine Fische bzw. Axolotl die im Larvenstadium verbleiben.

Ansonsten kann ich mich Saya nur anschließen, beschreib deine Haltung mal sehr genau inkl Fütterung. Am besten mit Fotos vom Becken. Ganz wichtig ist Amphibien vertragen keinerlei Chemie, heißt keine Wasseraufbereiter, Dünger usw. Solltest du soetwas im Becken haben musst du nochmal komplett von vorne starten, also Wasser raus und Einrichtung sowie Pflanzen abschrubben.

Das Buch welches dir Saya bereits empfohlen hat ist absolute Pflichtlektüre für Feuerbauchmolchhalter. Hier bleiben keine Fragen offen.
 
M

missytjunk

Beiträge
5
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

also erstmal vielen lieben dank für die vielen schnellen antworten.

zum becken : der wasserteil hat eine fläche von ca 33x33 cm und der wasserstand ist so 18 cm hoch. als wasserpflanze wurde mir wasserpest empfohlen. der landteil ist dann nochmal etwa doppelt so groß . zuerst 25 kg kieselsteine dann eine schicht ca 2 kg Blähtonkugeln darauf große filterstücke und ganz oben eine große packung kokosfasern. zudem habe ich zwei kleine pflanzen eingepflanzt. als unterschlumpf habe ich eine halbe kokosnus . der landteil ist durch steine und eine große wurzel mit dem wasserteil verbunden. am bodengrund habe ich feinen kies ausgelegt. die scheibe geht bis oben noch 17 bzw 20 cm weiter.

als abdeckung kommt noch eine art fliegengitter drauf.

die pumpe die ich derzeit benutzte ist von ehem typ 2005. Beraten lassen habe ich mich in verschiedenen zoohandlung und die einrichtung wurde mir bei Zajac in Duisburg empfohlen. habe bereits ein molchbuch an das ich meine haltung ausgelegt habe. zu fressen bekommen sie bis jetzt rote mückenlarven lebend und halbe regenwürmer sowie (selten) spezielles molchfutter.

die molche sind mit schwanz so ca 16 cm lang. die fotos habe ich gemacht lassen sich aber leider nicht hochladen. eine genehmigung ist nicht erforderlich.

ich werde mir wahrscheilich noch das empfohlene buch dazu zulegen. über den gesundheitszustand habe ich mich ausreichend informiert.. alle sehr lebendig ,alle am fressen und wohlgenährt =)
 
Moehri

Moehri

Beiträge
1.548
Reaktionen
4

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Können definitiv Glasscheiben hochklettern - habs bildlich fest gehalten... kann ich nachher rein setzen wenn ich am PC bin...

LG
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Cynops orientalis werden gerade mal 10 cm lang, daher kann man diese Art ausschließen.

Ich stelle mir nur eine Frage, wie kann man ein Terrraium/Aquarium artgerecht einrichten wenn man nicht weiß welche Art man besitzt? :irritiert2
Jede hat andere Bedürfnisse und stellt andere Ansprüche an den Pfleger. Wie soll man diese bitte berücksichtigen wenn man nicht weiß was man Daheim sitzen hat?

Zu Zajak sage ich mal garnichts, möchte ja noch länger im Forum bleiben. Ich kenne übrigens keinen einzigen Fachhändler der mich bezüglich der Haltung von Amphibien richtig beraten hätte.... und mittlerweile kenne ich schon eine ganze menge.

Als Meldepflichtig wurde meines Wissens noch nie eine Molchart verkauft, ich kenne hunderte von Fälle in denen Pleurodeles waltl als "nicht meldepflichtig" verkauft wurde.
 
M

missytjunk

Beiträge
5
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

also zur haltung die molche waren sehr lange vorher in der zoohandlung und deshalb können die mir sehr wohl sagen wie man sie artgerecht hält schließlich sieht man tieren an wenn es ihnen gut geht oder nicht ;) übrigens kommen tiere aus der zoohandlung auch von züchtern ;D und diese klären zoohandlung auch über haltung auf. auf meine fragen bist du dennoch nicht eingegangen ..
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Man kann Tiere auch Jahrelang falsch halten. Wenn ein Tier das 15 bis 30 Jahre alt werden kann ein par Monate "überlebt" sagt dies noch lange nichts über die richtige Haltung aus.

Willst du es nicht verstehen? Ohne die Art zu kennen kann man deine Fragen nicht beantworten, jede hat ihre Bedürfnisse. An einem Tier kann man doch nicht einfach rumprobieren?!!! (ich weiß, Satzzeichen sind keine Rudeltiere, aber heute laufen meine mal gesammelt auf!)

Schau doch, wenn du im Nagerbereich schreibst "ich habe einen Nager, wie muss ich ihn halten?" Dann wird man dir auch nicht helfen können ohne zu wissen ob du jetzt einen Hamster, eine Maus oder einen Degu hast.

Es gibt unmengen an Molcharten, die einzige gemeinsamkeit ist dass sie in Artenbecken zu pfelgen sind und kühle Temperaturen bevorzugen. Aber wie genau die Winterruhe gestaltet werden muss usw. kann man nicht einfach austesten ohne den Tieren zu schaden.

Übrigens kommen die Tiere aus Zooläden in den seltensten Fällen von anständigen Züchtern. Hauptsächlich werden Billignachzuchten aus der Tschechei oder Wildfänge angeboten. Wenn du einem Zoohändler einer großen Kette glaubst wenn er behauptet er habe Nachzuchten von seriösen Züchtern abzugeben, dann kannst du mir auch glauben das Elefanten rosa sind und mit Tütü durch die Wüste hüpfen.

kopfschüttelnde Grüße
 
P

Pauxi

Beiträge
1
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

.

Die Gattung 'Feuerbauchmolche' (Cynops) umfasst 7 Arten, die nur im südöstlichen China und in Japan vorkommen.

Feuerbauchmolche

Offenbar werden diese gefährdeten Arten auch als Aquarientiere gehalten. Wahrscheinlich benötigst du dazu eine Erlaubnis. Ohne Spezialkenntnisse hättest du mit der Haltung nicht beginnen dürfen.

.
Eins ist sicher es ist ein MOlch :rofl::lol2:rofl:
ich glaue aber dass es sich um einen Warzenmolch handelt nähmlich die spezielle art Laos Warzenmolch (Paramesotriton laoensis):
schwarzer Bauch mit roten-gelborangen flecken.
und kein Feuerbauchmolch:
rot mit schwarzen flecken.


:bussi: eure Pauxi
 
M

missytjunk

Beiträge
5
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Molch1.jpg molch2.jpg ich weiß jetzt nicht ob das funktioniert hat ..wenn ja sind hier die bilder ;) hoffe man kanns erkennen
 
W

Wallaby89

Beiträge
111
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Könnte ein Chinesischer Warzenmolch sein Salamanderland
Schutzstatus Anhang D nach EG Verordnung. Keine Meldepflicht, keine Nachweispflicht, keine Buchführungspflicht.
 
M

missytjunk

Beiträge
5
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

kommt meinen schon sehr nahe ;) aber meine haben nicht so ausgeprägte warzen ..eher unauffällig.
 
W

Wallaby89

Beiträge
111
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Dann frag einfach mal in der zoohandlung nach, die dürfen sich nicht einfach eine total unbekannte Art reinsetzen, weil die vom Veterinär nur bestimmte Arten verkaufen dürfen! Es wird zusammen mit dem Veterinär eine Liste angelegt was verkauft werden darf. Wenn der eine Verkäufer es nicht weiß, frag einfach mal den Chef oder die Tierverantwortliche Person.
 
G

Grashuepferin

Gast

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Dann frag einfach mal in der zoohandlung nach, die dürfen sich nicht einfach eine total unbekannte Art reinsetzen, weil die vom Veterinär nur bestimmte Arten verkaufen dürfen! Es wird zusammen mit dem Veterinär eine Liste angelegt was verkauft werden darf. Wenn der eine Verkäufer es nicht weiß, frag einfach mal den Chef oder die Tierverantwortliche Person.

Das stimmt so nicht. Verkaufen darf man in Deutschland fast alles, so lange es falls nötig die erforderlichen Papiere für die Tiere gibt (Herkunftsnachweis u. Cites).
Das schreibt dir kein Vet.Amt vor, der Zoofachhandel handelt da auf Eigenverantwortung und muss selbst dafür sorgen, daß Er Gesetze einhält.
 
W

Wallaby89

Beiträge
111
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Stimmt absolut nicht! Wir müssen alle halbe Jahr eine Stockliste unserer Großhändler einsenden. Dann bekommen wir zurück, exotische Kleinsäuger dürfen wir nicht halten (Kein §11 Sachkundenachweis vorhanden) die Art dürfen wir nicht halten wegen zu kleiner Becken, die Art nicht etc. Sobald du vorhast ein geschäft aufzumachen, musst du angeben welche Arten du vorhast zu verkaufen, danach werden die Anlagen abgenommen.
Diskutier bitte nicht mit mir darüber, ich weiß es weil ich innerhalb von einem Jahr 4 §11 Sachkundeprüfungen für den Zoofachhandel abgelegt habe. Und das hieß es bei jeder Prüfung!
Sonst könnt ich mir jetzt Frettchen in die Anlage setzen, hab zwar nicht den Platz dafür aber was solls, interessiert ja keinen.
Von meiner Veterinörin aus darf ich es aber nicht, genauso wenig darf ich mir jetzt einen Rochen in die Anlage setzen, meine Gennehmigung gilt nicht für Rochen. Ich musste sogar mein Schaubecken vor kurzem melden, mit 20 Roten und 20 Blauen Neons, dazu noch ein Blaupunktwels. Das Becken wurde in der Einlaufphase begutachtet und als in Ordnung befunden, also durfte ich das. Melde ich das nicht an, krieg ich eine richtig saftige Strafe und die Kündigung gleich dazu, immerhin hätte ich es besser wissen müssen.
Grad was dazu gefunden:
http://www.zzf.de/ausbildung/zoofachhandel/ausbildung.html :rolleyes:
 
G

Grashuepferin

Gast

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Hey, bleib mal locker. Diskutier nicht mit mir? Das ist ein Forum, das lebt von Diskussionen.
Und ich diskutiere gerne, zumal ich ebenfalls lange genug im Zoofachhandel gearbeitet habe.

Bei euch hat niemand den Sachkundenachweis? Bzw. du hast ihn jetzt gemacht?

Was genau du erbringen musst, ist Bundesland- und ausbildungsabhängig. Ich bin gelernte Zootieroflegerin, da geht man vorab schon von einer Grundkenntnis Exoten gegenüber aus, die Zoofachverkäufer nicht unbedingt haben. Ich wurde einmal mündlich nachgeprüft für den Sachkundenachweis und dann nie wieder und musste auch für neu in den Verkauf aufgenommene Arten keine Erlaubnis einholen.

Also kein Grund, in die Luft zu gehen ;)

Edit: Das überlas ich eben, ist ja heftig. Für irgendwelche Schaubecken hat sich bei uns damals nie jemand interessiert.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Ich habe über die rechtlichen Anforderungen an den Fachhandel leider nur lückenhaftes Wissen, aber wie es allzu oft praktisch läuft weiß ich leider viel zu gut. Vorallem bei den Amphibien stimmen die Bezeichnungen oft vorne und hinten nicht. Ausreichend Fachwissen haben leider auch nur die wenigsten Kontrollöre und so kommt man problemlos damit durch Art A als Art X zu verschachern.

Aber dann auch noch ein Tier zu erwerben über dessen Art man ein garnichts weiß... :nixweiss ist das besser?
 
W

Wallaby89

Beiträge
111
Reaktionen
0

AW: Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

@Grashüpferin war eigentlich so gemeint, dass ich es ziemlich genau weiß. Wir hatten die 11er schon vorher in der Abteilung aber die gute hat sich leider selbst abgeschossen. den Exoten haben wir nicht. Ist auch ehrlich gesagt gut so, ich finde dass diverse Exoten nicht in den Zoohandel gehören. Ich habe selbst Kleine Igeltanreks und würde die wirklich nur ungern in meiner Anlage sehen. Ebenso verkaufen wir auch keine größeren Papageienvögel (angefangen bei den Prachtrosellas) und auch kaum Amphibien.
Als Zootierpfleger hast du ja so oder so automatisch ;) da reicht ja tatsächlich ein Gespräch (kenne ein paar Zootierpfleger die umgesattelt haben) ich habe nur eine vorrübergehende erlaubnis von einem Jahr, ich habe in einer Zooabteilung mit Lebendtieren gelernt. Trotzdem musste ich die innerhalb von einem Jahr nachholen.
Und wir bekommen immer richtig auf den Senkel wenn wir Schaubecken zu spät melden ;)
@Midnight das stimmt leider auch, das passiert viel zu oft. Wie oft musste ich Kunden heimschicken weil sie sich nicht informiert haben und ich weiß eben auch nicht alles. Und die Arten die ich gar nicht kenne, kommen bei mir gar nicht in den Verkauf, da informier ich mich erst mal selbst drüber um überhauot zu wissen was es ist und wie es gehalten werden soll (ich orientiere mich auch immer am Mindestgutachten für die Privathaltung um meine Tiere direkt entsprechend zu halten, falls sie länger als 3 Monate sitzen). Viele Großhändler bieten ihre Tiere auch leider ohne wissenschaftliche Artbezeichnung an und die deutschen Trivialnamen sind oft genug erfunden. Da gibts leider noch keine wirkliche Lösng dafür. Der Händler sollte nur nach Möglichkeit die Tiere mit Deutscher Bezeichnung, Wissenschaftlicher Bezeichnung und ein paar weiteren Angaben "auszeichnen". Für Zoohändler die im ZZF sind ist es schon Pflicht vom ZZF. Wir haben fast überall entsprechende Schilder dran. Bei wenigen Arten gibts die noch nicht, wobei ich mich da aber selbst mal drum kümmern möchte.
 
Thema:

Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen - Ähnliche Themen

  • Suche passende Molchart

    Suche passende Molchart: Hi Ich suche eine Molch Art, die nicht schwer zu halten sein sollte und nicht länger als 10 Jahre leben sollte. Wobei das erste wichtiger ist...
  • Frösche oder Kröten als Haustiere für Kinder? Bitte lesen! Vielen Dank im Voraus!

    Frösche oder Kröten als Haustiere für Kinder? Bitte lesen! Vielen Dank im Voraus!: Hallo, meine Töchter ( 11 J. & 8. J. ) haben seit 2 Jahren nichts besseres zu tun, als ständig zum nahegelegenen Bach zu gehen, um...
  • Ähnliche Themen
  • Suche passende Molchart

    Suche passende Molchart: Hi Ich suche eine Molch Art, die nicht schwer zu halten sein sollte und nicht länger als 10 Jahre leben sollte. Wobei das erste wichtiger ist...
  • Frösche oder Kröten als Haustiere für Kinder? Bitte lesen! Vielen Dank im Voraus!

    Frösche oder Kröten als Haustiere für Kinder? Bitte lesen! Vielen Dank im Voraus!: Hallo, meine Töchter ( 11 J. & 8. J. ) haben seit 2 Jahren nichts besseres zu tun, als ständig zum nahegelegenen Bach zu gehen, um...