Bitte um Hilfe .... Mulch/Eidechse gefunden ...

Diskutiere Bitte um Hilfe .... Mulch/Eidechse gefunden ... im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo Zusammen und vorweg ein frohes neues Jahr wünsche ich allen. Auf der Suche nach Hilfe habe ich dieses Forum gefunden und hoffe ihr könnt mir...
R

runspeeedy

Gast
Hallo Zusammen und vorweg ein frohes neues Jahr wünsche ich allen.
Auf der Suche nach Hilfe habe ich dieses Forum gefunden und hoffe ihr könnt mir Helfen.
Habe gestern Abend auf unserem Kellerboden (mitten im Raum) eine Art Eidechse / Mulch gefunden. Er lag zusammengekauert auf dem Boden. Er ist schwarz und hat einen knall roten Bauch. Um das arme Tier nicht leiden zu lassen habe ich es mit in die Wohnung genommen da ich es nur so kenne das diese Tiere doch die Wärme suchen, oder ??? Was soll ich denn jetzt tun ? Möchte es gerne über den Winter bringen und dann wieder in die freie Natur lassen. Was muss ich tun ??? Haltung ??? Füttern ??? Wann wieder frei lassen ????
Nach den Bildern zu Urteilen handelt es sich um einen Bergmolch. Bin sehr ratlos. Um Eure Hilfe und Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
Gruß Speedy
 
02.01.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bitte um Hilfe .... Mulch/Eidechse gefunden ... . Dort wird jeder fündig!
Coco2206

Coco2206

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo,

mein Vater ist Heizungsinstallateur und hat beim Kunden im Keller in einem Eimer auch schonmal so eine Echse gefunden, er hat mich sofort angerufen da ich Chinesische Feuerbauchmolche halte. Als ich dann da war hab ich direkt erkannt das es eine Molch-Art ist.. nur welche wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, da das Tier sehr ausgetrocknet war brachte ich es schnell zu mir nachhause und setzte es in eines meiner Quarantänebecken. Dann kamen die recherchen im Internet und meine Molch-Art war : Ein Bergmolch!
Nach 1 Woche beobachtung setzte ich das Tier zu meinen anderen 3 Chinesischen Feuerbauchmolchen. Immer beim Füttern viel mir dann auf das der Bergmolch der einzige war der nichts frass ( habe dann irgentwo gelesen das wenn Molche längere Zeit nichts gefressen haben der Magen eine weitere Futteraufnahme verweigert. ) Das passierte dann auch mit meinem Bergmolch der dann ca. 5-6 Wochen später tot im Becken lag. Hast du das Tierchen noch?? Wenn ja und wenn du es nicht haben möchtest würde ich es bei mir aufnehmen.

Lg
 
K

Kirkcy

Beiträge
524
Reaktionen
3
Hallo!
Gibt es in der Nähe wo du wohnst einen Naturschutzbund?
Google mal danach und ruf bei denen an.

Ich denke, das wäre mit die beste Lösung, da Naturschutzvereine (NABU & Co) ja auch größtenteils Frosch- & Molchwanderungen ( die ja in ~1 Monat anstehen) übernehmen & sich daher mit den Kleinen wahrscheinlich gut auskennen.

Sieht der Kleine etwa so aus?

Wenn ja, dann ist es ein Bergmolch!

lg
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
1
Päppel das Tier auf und setz es schnellstens wieder aus. Die deutschen Amphibien stehen ausnahmslos unter strengstem Naturschutz und du machst dich bereits strafbar, wenn du einen Molch nur anfasst.
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
1
Genau das hast du. Auch wenn ich persönlich die (qualifizierte!) Pflege (eindeutig!) kranker Tiere für richtig halte ;-)


Aus dem Bundesnaturschutzgesetz:

"§ 44 Vorschriften für besonders geschützte und bestimmte andere Tier- und Pflanzenarten

4 Gesetze verweisen aus 11 Artikeln auf § 44

(1) Es ist verboten,

1. wild lebenden Tieren der besonders geschützten Arten nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen oder zu töten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören,

2. wild lebende Tiere der streng geschützten Arten und der europäischen Vogelarten während der Fortpflanzungs-, Aufzucht-, Mauser-, Überwinterungs- und Wanderungszeiten erheblich zu stören; eine erhebliche Störung liegt vor, wenn sich durch die Störung der Erhaltungszustand der lokalen Population einer Art verschlechtert,

3. Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören,

4. wild lebende Pflanzen der besonders geschützten Arten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, sie oder ihre Standorte zu beschädigen oder zu zerstören

(Zugriffsverbote).

(2) Es ist ferner verboten,

1. Tiere und Pflanzen der besonders geschützten Arten in Besitz oder Gewahrsam zu nehmen, in Besitz oder Gewahrsam zu haben oder zu be- oder verarbeiten

(Besitzverbote),

2. Tiere und Pflanzen der besonders geschützten Arten im Sinne des § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b und c

a) zu verkaufen, zu kaufen, zum Verkauf oder Kauf anzubieten, zum Verkauf vorrätig zu halten oder zu befördern, zu tauschen oder entgeltlich zum Gebrauch oder zur Nutzung zu überlassen,

b) zu kommerziellen Zwecken zu erwerben, zur Schau zu stellen oder auf andere Weise zu verwenden

(Vermarktungsverbote).

Artikel 9 der Verordnung (EG) Nr. 338/97 bleibt unberührt.

(3) Die Besitz- und Vermarktungsverbote gelten auch für

1. Waren im Sinne des Anhangs der Richtlinie 83/129/EWG die entgegen den Artikeln 1 und 3 dieser Richtlinie nach dem 30. September 1983 in die Gemeinschaft gelangt sind,

2. Tiere und Pflanzen, die durch Rechtsverordnung nach § 54 Absatz 4 bestimmt sind.

(4) Entspricht die land-, forst- und fischereiwirtschaftliche Bodennutzung und die Verwertung der dabei gewonnenen Erzeugnisse den in § 5 Absatz 2 bis 4 dieses Gesetzes genannten Anforderungen sowie den sich aus § 17 Absatz 2 des Bundes-Bodenschutzgesetzes und dem Recht der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft ergebenden Anforderungen an die gute fachliche Praxis, verstößt sie nicht gegen die Zugriffs-, Besitz- und Vermarktungsverbote. Sind in Anhang IV der Richtlinie 92/43/EWG aufgeführte Arten, europäische Vogelarten oder solche Arten, die in einer Rechtsverordnung nach § 54 Absatz 1 Nummer 2 aufgeführt sind, betroffen, gilt dies nur, soweit sich der Erhaltungszustand der lokalen Population einer Art durch die Bewirtschaftung nicht verschlechtert. Soweit dies nicht durch anderweitige Schutzmaßnahmen, insbesondere durch Maßnahmen des Gebietsschutzes, Artenschutzprogramme, vertragliche Vereinbarungen oder gezielte Aufklärung sichergestellt ist, ordnet die zuständige Behörde gegenüber den verursachenden Land-, Forst- oder Fischwirten die erforderlichen Bewirtschaftungsvorgaben an. Befugnisse nach Landesrecht zur Anordnung oder zum Erlass entsprechender Vorgaben durch Allgemeinverfügung oder Rechtsverordnung bleiben unberührt.

(5) Für nach § 15 zulässige Eingriffe in Natur und Landschaft sowie für Vorhaben im Sinne des § 18 Absatz 2 Satz 1, die nach den Vorschriften des Baugesetzbuches zulässig sind, gelten die Zugriffs-, Besitz- und Vermarktungsverbote nach Maßgabe der Sätze 2 bis 5. Sind in Anhang IV Buchstabe a der Richtlinie 92/43/EWG aufgeführte Tierarten, europäische Vogelarten oder solche Arten betroffen, die in einer Rechtsverordnung nach § 54 Absatz 1 Nummer 2 aufgeführt sind, liegt ein Verstoß gegen das Verbot des Absatzes 1 Nummer 3 und im Hinblick auf damit verbundene unvermeidbare Beeinträchtigungen wild lebender Tiere auch gegen das Verbot des Absatzes 1 Nummer 1 nicht vor, soweit die ökologische Funktion der von dem Eingriff oder Vorhaben betroffenen Fortpflanzungs- oder Ruhestätten im räumlichen Zusammenhang weiterhin erfüllt wird. Soweit erforderlich, können auch vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen festgesetzt werden. Für Standorte wild lebender Pflanzen der in Anhang IV Buchstabe b der Richtlinie 92/43/EWG aufgeführten Arten gelten die Sätze 2 und 3 entsprechend. Sind andere besonders geschützte Arten betroffen, liegt bei Handlungen zur Durchführung eines Eingriffs oder Vorhabens kein Verstoß gegen die Zugriffs-, Besitz- und Vermarktungsverbote vor.

(6) Die Zugriffs- und Besitzverbote gelten nicht für Handlungen zur Vorbereitung gesetzlich vorgeschriebener Prüfungen, die von fachkundigen Personen unter größtmöglicher Schonung der untersuchten Exemplare und der übrigen Tier- und Pflanzenwelt im notwendigen Umfang vorgenommen werden. Die Anzahl der verletzten oder getöteten Exemplare von europäischen Vogelarten und Arten der in Anhang IV Buchstabe a der Richtlinie 92/43/EWG aufgeführten Tierarten ist von der fachkundigen Person der für Naturschutz und Landschaftspflege zuständigen Behörde jährlich mitzuteilen."


Genauer nachzulesen hier:

BNatSchG Bundesnaturschutzgesetz Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege


Sämtliche in Deutschland lebenden Reptilien, Amphibien sowie viele Insekten fallen unter die besonders geschützten Arten.
 
K

Kirkcy

Beiträge
524
Reaktionen
3
Na..oke ;)
Das passt! ;)

Aber das reine anfassen muss ja bei Krötenzaun-Aktionen aus Tierschutzgründen gemacht werden ;)

LG & Danke fürs reinkopieren :)
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
1
Japs. Aber ich hab echt keine Ahnung, ob das ne Sonderregeliung ist, die Behörden ein Auge zudrücken oider was auch immer^^

Denke es kommt immer ein wenig auf die Umstände an.

Aber wie gesagut: Lieber nicht mit geschützten Tieren zu Hause erwischen lassen :p
 
Thema:

Bitte um Hilfe .... Mulch/Eidechse gefunden ...

Bitte um Hilfe .... Mulch/Eidechse gefunden ... - Ähnliche Themen

  • Zucht bitte Hilfe

    Zucht bitte Hilfe: hallo, ich habe möchte gerne meine Litoria caerulea züchten. Würde jetzt gerne mal wissen was ich da alles brauche an Papieren undso damit ich das...
  • Ich brauche bitte dringend Hilfe (Thema Molche)

    Ich brauche bitte dringend Hilfe (Thema Molche): Hallo zusammen, heute habe ich den Teich von meinem Opa " zu gemacht ". Dabei habe ich 4 Molche gefunden. Habe diese nun mit heim genommen...
  • Notfall! Fast ausgetrockneten Molch gefunden, bitte um Hilfe und Rat :)

    Notfall! Fast ausgetrockneten Molch gefunden, bitte um Hilfe und Rat :): Hallo :) ich hab vor knapp ner halben Stunde einen Molch gefunden. Der kommt womöglich aus unserem Teich. Zur info: die Tiere sind quasi von...
  • Suche SCHMUCKHORNFROSCH !!! Bitte um HILFE !!!

    Suche SCHMUCKHORNFROSCH !!! Bitte um HILFE !!!: :(Hey .. Ich bin schon richtig traurig... Ich bin jetz schon ne halbe ewigkeit auf der suche nach nem schmuck.h.frosch!!!! Komme aus...
  • hilfe bitte- molch gefunden

    hilfe bitte- molch gefunden: hallo! mein freund hat bei einem umzug einen molch unter einem blumentopf gefunden. da der komplette garten abriss gelände ist hat er den molch...
  • hilfe bitte- molch gefunden - Ähnliche Themen

  • Zucht bitte Hilfe

    Zucht bitte Hilfe: hallo, ich habe möchte gerne meine Litoria caerulea züchten. Würde jetzt gerne mal wissen was ich da alles brauche an Papieren undso damit ich das...
  • Ich brauche bitte dringend Hilfe (Thema Molche)

    Ich brauche bitte dringend Hilfe (Thema Molche): Hallo zusammen, heute habe ich den Teich von meinem Opa " zu gemacht ". Dabei habe ich 4 Molche gefunden. Habe diese nun mit heim genommen...
  • Notfall! Fast ausgetrockneten Molch gefunden, bitte um Hilfe und Rat :)

    Notfall! Fast ausgetrockneten Molch gefunden, bitte um Hilfe und Rat :): Hallo :) ich hab vor knapp ner halben Stunde einen Molch gefunden. Der kommt womöglich aus unserem Teich. Zur info: die Tiere sind quasi von...
  • Suche SCHMUCKHORNFROSCH !!! Bitte um HILFE !!!

    Suche SCHMUCKHORNFROSCH !!! Bitte um HILFE !!!: :(Hey .. Ich bin schon richtig traurig... Ich bin jetz schon ne halbe ewigkeit auf der suche nach nem schmuck.h.frosch!!!! Komme aus...
  • hilfe bitte- molch gefunden

    hilfe bitte- molch gefunden: hallo! mein freund hat bei einem umzug einen molch unter einem blumentopf gefunden. da der komplette garten abriss gelände ist hat er den molch...