Chinesischer Feuerbauchmolch & Aquarium

Diskutiere Chinesischer Feuerbauchmolch & Aquarium im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Heyho, ich gehs am besten gleich so an. Also: Ich hab mir jetzt vor 3 Wochen ein Aquarium (60x40x30) besorgt und hab schon mal Pflanzen, Kies etc...
picknicker_

picknicker_

Beiträge
6
Reaktionen
0
Heyho,
ich gehs am besten gleich so an.
Also: Ich hab mir jetzt vor 3 Wochen ein Aquarium (60x40x30)
besorgt und hab schon mal Pflanzen, Kies etc. hineingetan.
Da ich dem Aquarium eine kleine Biologie zuwachsen lassen
möchte, hab ich mir noch keine chinesischen Feuerbauchmolche
besorgt.
Jetzt hab ich aber ein Problem, glaub ich jedenfalls.
Ich hab "Staub" auf den Blättern der Pflanzen und weiß nicht
wie, bzw. ob ich die entfernen soll.
Ich weiß zwar beim Fisch-AQ hat man die Putzer drinnen, die das
erledigen, aber bei meinen Molch-AQ soll man ja keine Fische
mitreingeben, auch wenn es ein paar Fischarten gibt die man
mit den Molchen vergesellschaften kann. (will ich trotzdem nicht)
Bitte um Hilfe. Was muss ich tun, bzw. besorgen um den
"staub" da rauszubekommen ....

LG
Dani
 
30.07.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Chinesischer Feuerbauchmolch & Aquarium . Dort wird jeder fündig!
hamster-fren

hamster-fren

Beiträge
410
Reaktionen
0
wie sieht der staub aus?kannst du ein foto reinstellen?
 
picknicker_

picknicker_

Beiträge
6
Reaktionen
0
Foto geht grad leider nicht, weil ich das Kabel vom Handy verlegt
hab. Aber um ihn etwas zu beschreiben...
Weiß- Gelb, sieht aus als wärens viele kleine Brösel.
Und wenn man die Pflanzen kurz berührt oder etwas mehr
Wasserschwingung der Pflanzen richtet fällt er auch ab.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Hey,

ich finde es toll wenn man erst ein Becken kauft, einrichtet und einlaufen lässt bevor man die Tiere kauft. Passiert leider nicht sehr oft, also Daumen hoch ;-)

Wie lange hast du den schon Wasser im Becken, seit diesen 3 Wochen? Ich würde mal den Peak abwarten und notfalls mal bei den Aquaristikforen genauer nachfragen.

Evtl schauen ob du dir nicht irgendwoher eine Cam ausleihen kannst. Mit Fotos kann man normalerweise immer besser helfen ;-)

Nur bitte keine Aufbereiter aufdrücken lassen, die mögen die Molche nämlich garnicht (auch keine Amphibienaufbereiter wie es sie seit neusten gibt).

Woher beziehst du die Molche den? Hast du schon einen Züchter gefunden? An wie viele Tiere hast du den gedacht?

Liebe Grüße
Christina
 
picknicker_

picknicker_

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich hab das halbe Wasser nach 2 Wochen gewechselt. Aber
der Staub war nach etwa 3-4 Tagen wieder drin.
Ich hab mich schon etwas intesiver informiert über die Tiere
und versuche von irgendwoher 3 Nach-Zucht-tiere zu bekommen,
weil angeblich Wildfänge meist krank sind. Mehr möchte ich
auch gar nicht, weil ich die Tiere nicht noch mehr quälen
möchte als es der Käfig (AQ) selbst nicht schon macht.
Züchter muss ich erst noch finden...
 
picknicker_

picknicker_

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hier ein paar kurze Angaben zum AQ und weitere Fragen:
Filter: Eheim Innenfilter 2008
Größe: 60x30x30
Lampe: Dennerle Nano Light 11 Watt Aufsteckleuchte
Was muss ich denn tun, falls ich schon Aufbereiter ins Wasser
getan hab? Wasserwechsel?
Und wie kriegt man denn sonst den Kalk (und andere
Schadstoffe)aus dem Wasser raus?
Wie mach ich am besten einen Landteil? Mit Kork, oder habt ihr
andere -bessere- Ideen?
Und wegen der Abdeckung hab ich mir gedacht, ein Gitter auf
das AQ zu legen, weil mit der Original Abdeckung das Wasser
mir zu warm wird (26°) Oder gibts da auch Verbesserungs-
vorschläge?
Suche auch noch Züchter für den Cynops Orientalis, am besten
Raum Österreich/Bayern.
Anhang: der "Staub" was tun?

LG
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Hey,

bei einem Innenfilter musst du darauf achten, dass er nicht zuviel Strömung ins Becken bringt. Meist reicht die minimalregelung nicht aus und es entsteht trotzdem noch Wasserbewegung. Notfalls ein Lochrohr oder mit Filtermatten etwas dämpfen, außerdem kann man ihn auch gegen irgendeinen Einrichtungsgegenstand richten.

Mein erstes Cynops orientalis Becken war auch ein 60x30x30. Habe mit drei Tieren angefangen, nach ein paar Jahren sind dann noch zwei Nachzuchten länger bei mir geblieben und schwups waren sie zu fünft. Laut Mindestanforderungen sollte es gehen, wenn man diesen kleinen Monstern aber mal eine Weile zusieht gehts einfach nicht, sie sind viel zu quirlig. Mittlerweile leben vier Adulte Tiere bei mir in einem 68x43x32 (lxbxh - Sonderanfertigung) Becken. Wasserstand beträgt 20 cm mit einem festen eingehängten Landteil der Ihnen keinen Schwimmraum nimmt. Fotos müsste es eh irgendwo geben, kann allerdings auch welche einstellen. Dann kannst du dir einen kleinen Eindruck davon machen. Aber zurück zu dir: drei Tiere in einem 60er finde ich okay ;-)

Zu der Lampe kann ich nix sagen *schäm* macht alles mein Vater, der ist Elektriker und baut mir alle meine Lampen. Licht ist für die Tiere sowieso eher unwichtig, das brauchen eher die Pflanzen und die sagen dir schon wenn es zu wenig ist ;-)

Sollte bereits ein Wasseraufbereiter im Becken sein machst du einfach einen großzügigen Wasserwechsel (sehr großzügig) und gräbst den Boden um, damit dort nicht die ganze Chemie sitzen bleibt. Ab dann bitte weder Aufbereiter, Dünger oder sonstige Fischmittel ins Becken geben. Irgendwo gibt es einen schönen Text zu Aufbereitern in Amphibienbecken, werde ihn irgednwann mal suchen wenn ich Zeit habe. Das Leutungswasser trinkst du doch auch ;-) Warum sollte es dir nicht schaden und den Tieren nicht? Wie gesagt ich suche mal den Text.

Die meisten verwenden Schwimminseln aus Kork, habe ich auch allerdings noch einen zusätzlichen festen Landteil der einfach an drei Aufhänger im Becken befästigt ist und ihnen somit keinen schwimmraum nimmt (stelle doch mal ein Foto ein ;-))

Dein Abdeckungsplan ist super, ich verwende bei all meinen Becken einen Eigenbau bestehend aus einem Holzrahmen der mit Fliegengitter bespannt ist und links und rechts Haltegriffe hat.

Wegen Züchter bekommst ne PN

Wegen dem Staub würde ich mich nicht verrückt machen, warte einfach den Peak ab, wenns dann immer noch da ist einfach bei den Aquaristikern mit angabe der Wasserwerte nachfragen. Kann natürlich auch sein dass der Staub von den Aufbereitern kommt. Ich verwende das Zeug nicht und kenne mich daher nicht so aus.

Liebe Grüße
Christina
 
P

petononi

Beiträge
7
Reaktionen
0
ich habe gelesen das man zumindest kleine fische mitreintuhen kann z.B. guppis oder welse ( scheibenpuzter) habt ihr
eine idee für namen da ich mir bald auch einen anschaffen wollte :irritiert2 ich fand die idee teqila und sunrise ganz gut und ihr
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Hallo,

vorab, besser wäre es gewesen ein neues Thema zu eröffnen. Vielleicht kann einer der Mod´s hier abtrennen?

zum eigentlichen Thema:

ich habe gelesen das man zumindest kleine fische mitreintuhen kann z.B. guppis oder welse ( scheibenpuzter)
Ich hatte anfangs ein paar Guppys mit im Becken, habe diese aber nach ein paar Wochen wieder "entfernt", also zurück ins Guppybecken gesetzt. Mir haben sie einfach zu viel Unruhe ins Becken gebracht. Als "Futterfische" haben sie sich bei mir auch nicht bewährt. Zu beachten ist außerdem das Guppys mindestens ein 60er Becken benötigen, da die c. orientalis allerdings einen gesenkten Wasserstand brauchen (= weniger Wasservolumen) ist das Becken für Fische zu klein. Von Welsen würde ich dir ganz abraten. Sie können die empfindliche Haut der Amphibien stark beschädigen.

habt ihr eine idee für namen da ich mir bald auch einen anschaffen wollte ich fand die idee teqila und sunrise ganz gut und ihr
Meine Feuerbauchmolche (1.3) heißen: Jack Daniels, Maja, Francy, Tequila Sunrise ;-) Meine NZ bekommen keine Namen.

Es wäre schön wenn du vielleicht ein bisschen mehr zu deiner Haltung sagen würdest, vielleicht auch Bilder einstellst. Besonders die Größe des Beckens, die Anzahl deiner Schützlinge usw. würde mich interessieren

edit: sorry, hab den Schluss nicht so genau gelesen. Wie genau planst du den die Haltung? Soll es nur ein Tier werden? Der chin. Feurbauchmolch ist sehr gesellig und ich würde dir zu einem Paar, besser einer kleinen Gruppe raten.

Grüße
Christina
 
P

petononi

Beiträge
7
Reaktionen
0
ok also in einem text bei google stand das becken sollte 100x80x25cm groß sein stimmt das? und worauf muss ich beim Kauf achten? und es sollten 2 stück werden
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
naja, es kommt auf die genaue "Art" des Molches an. Da es dem Threaderöffner um chinesische Feuerbauchmolche (Cynops orientalis) ging bin ich davon ausgegangen dass du die selbe Art meinst. Also um welche Molchart geht es dir genau? Jede Art hat andere Ansprüche und Bedürfnisse. Außerdem halte ich 100x80x25cm für ein sehr ungewöhnliches Maß?! Kannst du mir per PN einen Link davon schicken?

Worauf du beim Kauf achten solltest kann ich dir (hoffentlich) sagen sobald du mir mitgeteilt hast welche Art du genau halten willst.
 
P

petononi

Beiträge
7
Reaktionen
0
ich will mir chinesische feuerbauch molche holen weiß aber nicht wie ich links schicken kann da ich seit heute drin bin und ich erst 11 bin
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Chinesische Feuerbauchmolche sollte man in 60x30er Becken oder größer halten. In einem 60er Becken kann man z.B. 3 Tiere unterbringen. Je größer das Becken ist desto schöner ist es natürlich für die Tiere. Außerdem sollte man beachten wie man den Landteil einbaut. Sollte er zuviel schwimmfläche nehmen muss das Becken natürlich dementsprechend größer sein.

Da du ja noch keine 18 bist: sind deine Eltern mit den Tieren einverstanden und bereit dich bei der Anschaffung und Pflege sowohl zeitlich als auch finanziell zu unterstützen? (möchte dich mit dieser Frage keinesfalls kränken!)

Ich würde dir vor der Anschaffung zu diesem Buch raten: Feuerbauchmolche. Pflege und Zucht: Amazon.de: Michael Franzen, Ursula Franzen: Bücher
ist zwar nicht unbedingt günstig, aber es lohnt sich jeder Cent. Ich habe das Buch selbst Zuhause und kann es wirklich nur empfehlen.

Außerdem kann ich dir diese Seite zu Herzen legen: Salamanderseiten
 
P

petononi

Beiträge
7
Reaktionen
0
wir würden sie geschenkt bekommen und ich würde sie mir mit meinem vater zusammen anschaffen
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Woher bekommt ihr den die Tiere? Ich würde euch dringend zu Nachzuchten raten. Tiere die für 5, 6 € in Zooläden verkauft bzw. "verschenkt" werden sind meistens Wildfänge und oft krank oder stark geschwächt. Außerdem verweigern sie sehr oft das angebotene Futter. Auch bei einer bestehenden Gruppe ist vorsicht geboten. Immer darauf auchten dass die Tiere nicht abgemagert aussehen, keine weißen oder pilzigen Stellen haben und auch darauf achten dass die Tiere vollständig sind (also keine Gliedmaßen fehlen). Außerdem solltet ihr im vorfeld wissen, wie alt die Tiere sind und ob sie bereits wieder ans Wasser gewöhnt sind.

Ich würde dir und deinem Vater raten euch erstmal das Buch zu kaufen, euch zusammen einzulesen und dann ihn Ruhe alles Plant, aufstellt, das Becken einlaufen lasst und erst dann die Tiere bei euch aufnehmt.

Sollten weitere Fragen kommen könnt ihr diese natürlich stellen ;-) Auch über einen eigenen "Entstehungsthread" würden wir uns sehr freuen :)
 
P

petononi

Beiträge
7
Reaktionen
0
danke die schritte werden wir befolgen
 
Thema:

Chinesischer Feuerbauchmolch & Aquarium

Chinesischer Feuerbauchmolch & Aquarium - Ähnliche Themen

  • Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe

    Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe: Hallo Ich hab mal eine Frage und zwar habe ich schon längere Zeit Feuerbauchmolche (etwa 3 Jahre) und einer von denen will einfach nicht ins...
  • Chinesischer Rotbauchunke KRANK???

    Chinesischer Rotbauchunke KRANK???: Hallo ihr Lieben, ich habe seit fast einen halben Jahr 2 Rotbauchunken! (ich gehe mal von Männchen und Weibchen aus) Mein Aquariumgrund ist aus...
  • Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter

    Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter: hallo, habe zwei chinesische feuerbauchmolche, die noch absolute landgänger sind. bis jetzt hole ich immer frisches moos aus dem wald und die...
  • Meine Chinesischen Feuerbauchmolche haben Babys bekommen=)

    Meine Chinesischen Feuerbauchmolche haben Babys bekommen=): Hi, ich hab gehört, dass man spezielle Dinge beachten muss damit Molche Babys bekommen,aber ich habe gar nichts gemacht und plötzlich waren...
  • Chinesischer Feuerbauchmolch

    Chinesischer Feuerbauchmolch: ich habe jetzt seit gestern 2 chinesische feuerbauchmolche und sie wollen einfach nichts fressen :-( ich mach mir schon übelste sorgen.... und...
  • Chinesischer Feuerbauchmolch - Ähnliche Themen

  • Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe

    Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe: Hallo Ich hab mal eine Frage und zwar habe ich schon längere Zeit Feuerbauchmolche (etwa 3 Jahre) und einer von denen will einfach nicht ins...
  • Chinesischer Rotbauchunke KRANK???

    Chinesischer Rotbauchunke KRANK???: Hallo ihr Lieben, ich habe seit fast einen halben Jahr 2 Rotbauchunken! (ich gehe mal von Männchen und Weibchen aus) Mein Aquariumgrund ist aus...
  • Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter

    Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter: hallo, habe zwei chinesische feuerbauchmolche, die noch absolute landgänger sind. bis jetzt hole ich immer frisches moos aus dem wald und die...
  • Meine Chinesischen Feuerbauchmolche haben Babys bekommen=)

    Meine Chinesischen Feuerbauchmolche haben Babys bekommen=): Hi, ich hab gehört, dass man spezielle Dinge beachten muss damit Molche Babys bekommen,aber ich habe gar nichts gemacht und plötzlich waren...
  • Chinesischer Feuerbauchmolch

    Chinesischer Feuerbauchmolch: ich habe jetzt seit gestern 2 chinesische feuerbauchmolche und sie wollen einfach nichts fressen :-( ich mach mir schon übelste sorgen.... und...