Mein Kampf mit meiner Katze :)

Diskutiere Mein Kampf mit meiner Katze :) im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Achja, Katzenbesitzer kennen das ja sicherlich! Katze krank - Katze muss Medikamente kriegen - aber wie kriegt man Medikamente in die Katze? :)...
Rennmausfan

Rennmausfan

Beiträge
1.050
Reaktionen
2
Achja, Katzenbesitzer kennen das ja sicherlich! Katze krank - Katze muss Medikamente kriegen - aber wie kriegt man Medikamente in die Katze? :) Meine Katze riecht Tabletten meterweit. Egal wie groß/klein sie sind, sie fischt die Tabletten gekonnt aus dem Napf und schmeißt sie daneben.

Sie hat momentan sowas wie eine Zahnfleischentzündung. Sie bekommt nun Antibiotika speziell dafür (wenn die nicht anschlagen, müssen die Zahnfleischtaschen gespült und/oder der Zahn sogar ganz gezogen werden - die Zähne sind wohl generell nicht so toll). Ich soll ihr morgens und abends nur eine Viertel Tablette geben und die sind echt nicht groß. Aber wie gesagt - sie merkt, das da was im Napf ist, was da nicht hingehört.

Ich habe also das Tablettenfizzelchen noch zerkleinert und als Pulver drunter gepackt. Nichts zu machen. Das Futter wurde ewig ignoriert (nur meiner noch größeren Ignoranz und ihrem immer größer werdendem Hunger war es zu verdanken, dass sie die Tablettenbrösel im Futter nachher doch noch gefressen hat). Ich also heute morgen das Ganze mit Wasser verdünnt (in Rücksprache mit meinem TA), in einer Pipette aufgezogen und ihr ins Mäulchen gespritzt. Alleine gar nicht so einfach. Aber heute morgen kannte sie das Prozedere ja noch nicht. Heute Abend wollte sie dann gar nicht mehr, hat ganz fiese Geräusche gemacht und sie hat mir unglaublich leid getan. Das ist aber ja auch echt fies - in "Mamas" Schoß fixiert werden und dann bittere Medizin schlucken müssen. Nun will ich ihr das aber auch nicht antun und gegen ein Breitbandantibiotikum, was sie gespritzt hätte kriegen können, habe ich mich bewusst entschieden. Nun löse ich die Tablette weiterhin in Wasser auf und spritze das in das Futter, mal hier, mal dort. Jetzt sind im Futter immer wieder Löcher, in denen das Medikament sitzt. :) Das geht erstaunlich gut. Und sie kriegt erst dann neues Futter, wenn sie das andere komplett aufgefressen hat. Sie merkt natürlich manchmal immer noch, dass da was drin ist, aber das geht wohl irgendwie. Ich hoffe, ich (und sie) halten das bis zum Ende der Woche durch, so lange muss ich ihr nämlich die Medis geben. *uff*

Das ist sie übrigens, mein kleiner Schatz: P1010309.jpg IMAG0212.jpg
 
09.09.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mein Kampf mit meiner Katze :) . Dort wird jeder fündig!
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Hallo,
prima, daß du eine Methode gefunden hast, die Tabletten in die Katze zu bekommen :) Hoffentlich bringt es was. Im Zweifelsfall die Zähne trotzdem machen lassen, wenn die Entzündung weg ist, aber das wird dir der tA bestimmt sagen.
Tabletten eingeben bei Katzen ist irgendwie individuell. Hier ging es mit viel Durchhaltevermögen und Leckerliestangen - die Tabletten wurden einfach in Kügelchen, die ich aus der Stange geformt habe, eingeknetet und mitgefressen. Anfangs noch in eine Leerkapsel zusätzlich verpackt, weil es extrem bitter schmeckende Tabletten waren (Metronidazol), später ging es auch so. Je weniger zerteilt die Tabletten werden, desto weniger stark schmecken sie, aber bei dir scheint es ja auch mit aufgelösten Tabletten zu gehen.
 
Svenja_M

Svenja_M

Beiträge
283
Reaktionen
0
Das Theater kenne ich auch, ich habe eine uralte Perserkatze, die jeden Abend ihr Cortison bekommen soll.
Anfangs: Unters Futter, fertig. Dann hat sie es irgendwann aussortiert. Also der oben beschriebene Trick mit der Kaustange. Ging für ein paar Wochen, jetzt frisst sie die Kaustangen grundsätzlich nicht mehr. Dann habe ich ihr die einfach so eingegeben. Also festhalten, Maul auf, Tablette rein. Gar nicht so einfach bei so nem Vieh ohne vernünftige Schnauze ;-)
Irgendwann mochte sie mich nicht mehr und ist immer abgehauen wenn ich sie streicheln wollte. Also irgendwie auch blöd.

Aber jetzt mittlerweile klappts perfekt:
Die Leckerchen von Whiskas (diese blöden ungesunden Dinger, die ich eigentlich keiner Katze geben würde), haben es ihr angetan.... Und die Tablette wird einfach mit einem der Lackerchen wie zufällig mit ins Maul fallen gelassen. Überhaupt kein Problem so :D
 
Rennmausfan

Rennmausfan

Beiträge
1.050
Reaktionen
2
Tja, Leckerlies - das ist so eine Sache. Unsere frisst nur, was im Napf ist und da auch nicht alles. :/ Und selbst versteckt würde sie die Tablette finden. :) So geht es erstaunlich gut. Hoffentlich bis zum Ende der Woche auch noch. Und meine ist zum Glück nicht nachtragend, was man Katzen ja gemeinhin zuschreibt. So hat sie es mir nicht übel genommen, dass ich sie fixiert und bittere Medizin in sie hineinpippetiert habe. :) Gott sei Dank.

Meine Tierärztin warnte mich schon vor, dass die Medizin bitter ist und drumherum deshalb extra noch eine Schicht hat, die das übertünchen soll. Aber ich soll die Tablette ja vierteln.

Naja, morgen auf ein Neues... Aber warum muss Medizin auch immer so bitter sein? :)

@ Öhrchen: Über eine mögliche Weiterbehandlung haben wir gesprochen, über kurz oder lang werde ich um eine Zahnsanierung wohl nicht drumherum kommen. :/
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.821
Reaktionen
135
OT: Kennt Ihr das hier? Anleitung einer Katze eine Pille zu verabreichen
Ist ziemlich böse, aber leider oft auch ziemlich zutreffend - naja, zumindest die ersten Punkte ;)

Jetzt mal im Ernst - wir mussten zum Glück noch nicht viele Medikamente in irgendeine unserer Katzen bekommen.... Bei uns hat´s bisher spätestens dann geklappt, wenn wir die Tablette kleingemörsert und in Malzpaste/Käsepaste gemischt haben - oder in einen Krümel Leberwurst. Da konnten sie dann nicht widerstehen.
Aber wie gesagt, das ist bei uns erst selten vorgekommen und wenn auch nur für ein paar wenige Tage - wie das aussähe, wenn die Katzen längerfristig Medizin bräuchten, wüsste ich auch noch nicht....
Viel Erfolg aber weiterhin!

LG, seven
 
Rennmausfan

Rennmausfan

Beiträge
1.050
Reaktionen
2
Hihi, ich schmeiß mich weg vor Lachen. :) So ungefähr kam ich mir auch vor.

Ich habe mir nun vom Fressnapf noch "Schmusy" geholt und eine Leberwurst von Trixie. Sie frisst das Futter jetzt zwar, aber guckt manchmal noch etwas angewidert drauf. Ich will ihr das Ganze etwas leichter und schmackhafter machen und übertünche den bitteren Geschmack nun mit anderen Geruchs-/Geschmacksmitteln. :) Aber mit Geduld meinerseits und Hunger katzenseits geht es. :) Bin aber megafroh, wenn ich mit der Medikamentengabe durch bin. Das dauert allerdings noch bis Montag. :/
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Grins, ja, das kannte ich @seven.

Leberwurst, Hackfleischklümpchen, Butter - habe ich hier alles ausprobiert, es ging am Ende wirklich nur mit den Stängchen. Auch, wenn ich keine Tabletten drin verstecken muß, kriegen sie die Stängchen-Brocken immer mal als Kugel geformt - "Medical Training" sozusagen :D
 
ahornwiese

ahornwiese

Tierverrückt
Beiträge
681
Reaktionen
2
Ich mache es auch mit den Kügelchen, das klappt gut.

Wenn man vorher die Katze ein wenig hungern lässt, ist das Kügelchen unten, bevor sie die verborgene Fracht bemerkt haben.

VG Elfriede
 
Rennmausfan

Rennmausfan

Beiträge
1.050
Reaktionen
2
Kügelchen klappen bei ihr auch nicht. Aber meine Verdünnungsaktion (also Medikament in Wasser auflösen), in die Pipette aufziehen und in das Futter spritzen klappt momentan ganz gut. Ich lasse sie auch etwas hungern und schmiere die Spritzlöcher mit Leberwurst zu, dann klappt das ganz gut. Man muss bei Tieren echt zum Erfinder werden. :)
 
sovie

sovie

Beiträge
7
Reaktionen
0
hallöchen !! das kenne ich auch sehr gut ..ich machs mit Leberpastete die frißt sie besonders gern ..dann klappt es auch
 
Rennmausfan

Rennmausfan

Beiträge
1.050
Reaktionen
2
Ich habe die Medikamentengabe mit Leberwurst auch die Woche durchgehalten. Aber bin froh, dass ich ihr zur Zeit keine Medis geben muss. :)
 
Thema:

Mein Kampf mit meiner Katze :)

Mein Kampf mit meiner Katze :) - Ähnliche Themen

  • verletzung nach einem kampf

    verletzung nach einem kampf: hallo, mein kastrierter 2jähriger kater hatte gestern,am frühen abend,einen kampf auf dem boden,welcher leider für sämtliche tiere zugänglich...
  • CNI der Kampf ist verloren

    CNI der Kampf ist verloren: Hallo Ihr, ich bräuchte mal einen Rat bzw. etwas Unterstützung und Denkanstösse. Bei unserem Kater wurde im Frühjahr 2005 CNI diagnostiziert. Er...
  • Der Kampf mit der Hitze

    Der Kampf mit der Hitze: Hallo, unser Miez hat immer noch eine Ohrenentzündung. Aus dem Grund war auch der TA gestern bei unserem Dicken. Der TA hat festgestellt, dass der...
  • Ähnliche Themen
  • verletzung nach einem kampf

    verletzung nach einem kampf: hallo, mein kastrierter 2jähriger kater hatte gestern,am frühen abend,einen kampf auf dem boden,welcher leider für sämtliche tiere zugänglich...
  • CNI der Kampf ist verloren

    CNI der Kampf ist verloren: Hallo Ihr, ich bräuchte mal einen Rat bzw. etwas Unterstützung und Denkanstösse. Bei unserem Kater wurde im Frühjahr 2005 CNI diagnostiziert. Er...
  • Der Kampf mit der Hitze

    Der Kampf mit der Hitze: Hallo, unser Miez hat immer noch eine Ohrenentzündung. Aus dem Grund war auch der TA gestern bei unserem Dicken. Der TA hat festgestellt, dass der...