Lebendfutter- Wie mache ich das?

Diskutiere Lebendfutter- Wie mache ich das? im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo, nach langem Überlegen und dem Lesen vieler Bücher habe ich mich jetzt entschiedem mir Cynops orientalis zu halten. Habe mir ein Aquarium...
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0
Hallo,

nach langem Überlegen und dem Lesen vieler Bücher habe ich mich jetzt entschiedem mir Cynops orientalis zu halten. Habe mir ein Aquarium gekauft und bin gerade dabei mir alles nötige Zubehör zu beschaffen um alles von Anfang an richtig zu machen.

Allerdings habe ich bisher nur pflanzenfressende Tiere oder eben Hund und Katze gehabt. Deshalb habe ich noch ein paar Fragen was die Fütterung angeht:

- bei einem Anbieter (Lebendfutter Portionsbeutel Rote Mückenlarven, 90 ml | Lebendfutter | Futter |) habe ich gelesen, dass das Lebendfutter bis zu 14 Tage haltbar ist. Wie halte ich die Futtertiere bis dahin? Kann ich die einfach in einem Plastik oder Glasgefäß im Kühlschrank halten?

- Kann ich die Wasserflöhe auch in Plastikaquarien, sogenannten Faunaboxen, züchten?

-wie verfüttere ich die Tiere bzw. wie bekomme ich sie von der Aufbewahrungbox ins Aquarium? Gibt es da irgendwelche Kescher oder ähnliches?

Vielen Dank für eure Antworten.
 
22.05.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lebendfutter- Wie mache ich das? . Dort wird jeder fündig!
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hey,

keine Angst, das Lebendfutter für die Molche ist ganz leicht zu "pflegen" ;-)

Ich kaufe mein Lebendfutter einmal wöchentlich am Dienstag, da wird es im Einzelhandel frisch geliefert. Zuhause schneide ich die kleinen Beutel auf und kippe sie in ein kleines Plastiksieb (Gibts in jeder Haushaltswarenabteilung). Dort wird alles gründlich abgewaschen und dann in einen kleinen Plastikbecher (mit frischem Wasser) umgefüllt und in den Kühlschrank gestellt. Pro Futterart gibt es einen Becher. Nach ca. 3-4 Tagen wechsle ich immer das Wasser aus. Länger als 10-14 Tage würde ich das Futter nicht lagern, davon wirds ja nicht besser.

Es gibt viele bei denen die Wasserflohzucht in solchen Faunaboxen prima klappt. Ich habe da leider nicht viel Glück gehabt. Wenn du selber züchten willst, dann kann ich dir auch m. Flohkrebse empfehlen. Diese lassen sich meiner Meinung nach sehr viel leichter nachziehen.

Liebe Grüße
 
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hi,

Cynops orientalis lassen sich auch super mit kleinen Würmern aus der Gattung Eisenia Hortensis, diese gibt es sogar in verschieden größen zu kaufen und stellen eines der besten Futter da die ich in 35 Jahren Amphibienhaltung kennen gelernt habe.
Du kannst auch Frostfutter verfüttern, daran gehen sie nach kurzer gewöhnung auch.

VomMexikanische Flohkrebs (Hyalella azteca) würde ich abraten, sicher ist er ein gutes Futter, kann aber und das ist oft so,
zu einem echten Problem werden wenn es zu viele werden! In meinen Aquarien wo ich mit Mexikanische Flohkrebs (Hyalella azteca) gefüttert habe steht 1 x im Jahr eine 100% vernichtung der Tiere an, da sie sich zu stark vermehrt haben.

Wasserflöhe züchtet man am besten in einer Regentonne im Garten, damit habe ich selbst gute erfahrungen gemacht.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Wenn man auf dem Land wohnt gibt es höchstens Tauwürmer zu kaufen;-) und die sind natürlich viel zu groß, extra bestellen können/wollen nur die wenigsten. Regenwürmer aus dem Garten haben sich bei mir am besten bewährt. In den meisten Fällen muss man die Würmer aber eh (egal ob gekauft oder aus dem Garten) verkleinern weil sie einfach zu groß für die kleinen Molche sind.

Von Frostfutter würde ich abraten. Ich habe für Lieferengpässe welches Zuhause, aber dies wird wirklich nur im Notfall gegeben. Ich würde lebendes Futter immer vorziehen. Ich kenne auch einige die, wegen schlechter Frostfutterqualität, Tiere verloren haben. Vor allem bei Nachzuchten (überw. A. mexicanum) gibt es sehr oft Probleme mit dem Frostfutter.

Mit den Flohkrebsen hatte ich nie Probleme mit der schnellen Vermehrung, im Gegenteil. vielleicht lag es daran dass ich etwas mehr Futterabnehmer Zuhause habe und die Tiere nur in einem 20 l Eimer untergebracht waren. Aber über zu viel Überschuss konnte ich mich (leider) nie beschweren. Seit einer extremen Planarienplage habe ich die Zucht aufgegeben.

OT: Jemand der selbst die Futtertiere mit wissenschaftlicher Bezeichnung nennt, ich bin beeindruckt.
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Ich habe bei salamanderseiten.de gelesen, dass er die mex. Flohkrebse im Aquarium mithält. Wenn die sich allerdings so rasant vermehren, kann man die ja auch extra halten. Was ist mit kleinen Glasaquarien (12 l)? Brauche ich dazu eine Abdeckung? Was ist eigentlich mit den europäischen Bachflohkrebsen? Kann ich die auch verfüttern und vermehren?

Aber was die Fütterung angeht, hat wohl jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht. Ich denke das werde ich einfach ausprobieren müssen. Schließlich sind es lebendige Tiere und da hat sicher auch jeder seine Vorlieben.

Werde dann erst mal ohne Zucht versuchen. Regenwürmer gibt es hier jedenfalls genung. Hier gibt es bestimmt auch Läden bei denen es Lebendfutter gibt, auch wenn ich ein bisschen weiter fahren muss. Und Interaquaristik.de ist nicht weit von hier. Zur Not kann ich da bestimmt auch mal hinfahren und was holen.
 
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hallo zusammen,

der mexikanische Flohkrebs (Hyalella azteca) ist ein direkter Nahrungskonkurent für alle kleinbleibenden aquilen Arten,
zusammen mit Zwerggarnelen in einem Becken ist er sogar in der Lage diese zu verdrängen,
also nichts für Becken in den Larven sind oder Eier!!!

Eine Abdeckung brauchst Du nur wegen der Verdunstung, ausbrechen werden die eher nicht.

Unseren eiheimischen Bachflohkrebs (Gammarus pulex) kann man auch züchten,
die Ergebnisse sind aber nicht zu gut wie beim Mexikaner, auch stellt er an die Wasserqualität höherer Ansprüche!

Für die Zucht von Tylotriton shanjing und verrucosus war Frostfutter mit das wichtigste Futter übehaupt, solange die Larven
noch zu klein waren um junge Würmer (eisenia hortensis) zu fressen,
alleine mit meiner Lebendfutterzucht von Enchyträen (Enchytraeidae) & Grindal (Enchytraeus buchholzi),
ware die nicht satt zu bekommen.
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Ich habe das ja nur gelesen. Was ist eigentlich mit Glanzwürmern (Lumbriculus variegatus) und Grindalwürmer (Enchytraeus buchholzi)? Eignen die sich für Molche?

Nochmal eine andere Frage: Habe jetzt das Aquarium eingerichtet. Habe allerdings jetzt eine Temperatur von 23°C darin. Ist das okay oder sollte das niedriger sein? Ich habe gesehen, dass sich mein Heizstab auf 19°C regulieren lässt. Sollte ich ihn lieber einsetzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hi,

Lumbriculus variegatus kann man auch verfüttern, mit deren Zucht habe ich mich aber nicht befasst, sie lassen sich aber vermehren.

Wenn die Temperatur in Deinem Aquarium 23°C hat und Du den Heizstab einsetzt und 19 °CV einstellst wird es im Becken nicht kühler Heizstäbe können das Wasser nur erwärmen, nicht die Temperatur sänken.

23°C sind aber noch i.O.

Wo steht das Aquarium denn?
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Das Aqaurium steht direkt an der Außenwand, leider direkt neben der Heizung. Die habe ich auf Minimaltemperatur gestellt (5°C). Da ist das große Balkonfenster, Jalosie unten. Die Sonne scheint sonst den ganzen Tag rein und heizt das Zimmer auf. Im Internet habe ich gelesen, dass viele Aquarianer PC Kühler verwenden um die Temperatur im Aqua zu senken. Ist das auch etwas was man im Winter zur Senkung der Temparatur machen kann?

Gestern sind meine Pflanzen (Kanadische Wasserpest) gekommen, die ich eingepflanzt habe. Wie lange dauert es denn bis sie wurzeln? Wann kann ich die Molche einsetzen?

Ich weiß eine Menge Fragen, aber ich bin noch ganz neu in der Aquaristik und kenne auch niemanden der Molche hält. Deshalb vielen Dank für eure Hilfe.
 
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hi,

Fensternähe ist immer schlecht, da kann es zu vielen Algen kommen und oft wird es zu warm, vor allem wenn es sich um ein Südfenster handelt.
Ein Platz an der Heizung ist auch nicht gerade der besten Standplatz, gerade wenn es um Amhibien geht.

Du Solltest nach möglichkeit einen geeigneteren Platz fürs becken finden.

Wie lange läuft das Aquarium mit Filter den schon?

He, he, nicht in Hektik verfallen besser es läuft alles richtig als zu schnell zu hantieren!
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Das ist der einzige Platz den ich frei habe. Und glaub mir ich habe mehrmals überlegt, wie ich es am günstigsten mache. Es ist aber auch der dunkelste und kühlste Platz den ich habe, dort kommt keine direkte Sonnenstrahlung hin (Die Sonne strahlt sozusagen vorbei) und außerdem habe ich die Jalosie ja auf Loch. Es handelt sich um ein Westfenster. Habe die Nacht nochmals gelüftet und jetzt 22°C im Zimmer. Kann ich das eigentlich jede Nacht machen, auch wenn die Molche drin sind.

Filter habe ich keinen, weil im Buch steht, dass die Wasserbewegungen die Tiere stören könnten. Außerdem ist der Filter so dimensional groß, dass er unglaublich viel Platz einnimmt. Habe aber mal über einen Schwammfilter nachgedacht, wie man ihn auch bei Zwerggarnelen verwendet. Wasser ist jetzt ca. 5 Tage drin, die Pflanzen seit Freitag.

Hektik? Nein! Ich bin nur unsicher. Bisher hatte ich eben nur Nager, Hund und Katze sowie Landschildkröten, die im Garten leben. Mit Aquarien hatte ich bisher noch nichts zu tun.
 
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hi,

mh, ich habe in allen meinen Aquarien Filter, auch in denen für die Molche hatte ich welche, konnte nie feststellen dass sie sich gestört fühlten!
Ich würde einen Filter einsetzen, ohne starke Strömung.

Ok, wenn das der beste Platz ist dann ist das so, einfach die Temperatur kontrollieren!

Beim Einfahren eines Aquariums ist es immer gut sich etwas Zeit zunehme, auch wenn die WW bei Molchen
nicht ganz so stark beobachtet werden müssen, zu hart oder weich, zu viel Nitrit, Nitrat, Ammoniak sollte aber auch
hier nicht im Wasser sein, ein Filter gehört aber auf jeden Fall ins Becken.
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Okay, werde mir dann noch einen Schwammfilter besorgen. Noch eine Frage zur Wasserpest. Habe ja die Kanadische Wasserpest besorgt, allerdings bekommen die jetzt braune Stellen in Bodennähe. Ist die Beleuchtung dann vielleicht zu intensiv? Ich habe mir ein 60er Komplettbecken besorgt. Die Leuchtstoffröhren haben 15W. Wie lang sollte die Beleuchtungsdauer sein?

Die Gesamtwasserhärte beträgt hier ca. 5-8°dH (Stand Januar 2012).
 
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hi
warum die Blätter braun werden, nun, das kann/hat verschiedene Gründe. Zum einen kann es sein das sie aufgrund der Umstellung ans neue Aquarienwasser die Blätter verliert, möglich wäre aber auch ein Befall mit Kieselalgen, was bei neueingerichteten Becken ab und an vorkommt, sich aber nach der Einlauf Phase (2-4 Wochen) wieder gibt.
Werden die Blätter matschig, zersetzen sich oder ist es nur ein Belag?
8-10 Stunden sollte die Beleuchtung an sein, das sollte reichen.
Ist es eine Abdeckung mit 2 Röhren? Welche Lichtfarbe ist eingebaut? Steht an einer Seite der Leuchtstoffröhren z.B. 865, 840 oder so was.
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Ich habe nochmal nachgeschaut: Die Farbe ist weiß, 13W. Zahlen kann ich keine erkennen, nur Sylviana 6500 K Tetra. Nur leichter gelb-brauner Belag, die Ränder sind komplett braun. Okay, ich habe sie etwas länger beleutet, dann werde ich die Beleuchtungszeit etwas herunter drehen.

Habe mal die Hand unter das Licht gehalten, sie ist recht warm geworden. Sollte ich lieber eine kalt-weiße Leuchtstoffröhre kaufen? Beim Aquarium war auch eine Anleitung für's Einrichten eines tropischen Aqauriums dabei, vielleicht ist die Leuchtstoffröhre dafür ausgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hi,
6500 K Lampen sind Tageslichtlampen, die sind erst mal nicht verkehrt, ob es unbedingt zwei sein müssen, gerade bei einem Molchbecken
ohne ehr anspruchsvolle Pflanzen wage ich zu bezweifeln, kannst Du aber erst mal lassen.
Sind doch zwei Röhren, oder?
Die Wärmeentwicklung ist normal, es ist egal welche Leuchtstoffröhre Du einsetzt die werden nun mal warm.

Was die braunen Flecken angeht, könnten wie gesagt Kieselalgen sein, hier würde ich erst mal abwarten.
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Es ist nur eine Leuchtstoffröhre. Okay, dann warte ich erst mal ab. Habe jetzt erst mal einen Filter bestellt. Ich warte sowieso noch auf die Schildkröteninsel, die ich als Landfläche gedacht habe. Habe jetzt eine konstante Temperatur von 22-23°C im Becken, das geht doch noch in Ordnung. Kann es sein, dass das Wasser durch die Insel auch noch kühler wird? Schließlich wird sie bestimmt einen viertel der Wasseroberfläche einnehmen. Übrigens wachsen an den Pflanzen überall "Fäden" heraus. Sind das die Wurzeln? Wieso wachsen die auch in der Mitte oder am Kopf der Pflanzen?
 
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Hi,
22-23°C sind noch i.O, Cynops orientalis könne kurzfristig zwar auch höhere Temperaturen ertragen (26°C) dann ist aber auch gut,
gegen zu warmes Wasser hilft nur Wasserwechsel mit kühlerem Wasser!

Durch die Insel wird es nicht kühler, eher etwas wärmer, da weniger Wasseroberfläche an die Luft kommt.

Die Fäden/Wurzeln können bei Wasserpest Wurzeln sein, grün sind sie aber nicht, oder, eher weißlich?
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Ja, sie sind weiß. Was schlägst du vor? Wie oft sollte ich das Wasser wechseln? Wöchentlich oder öfter?
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0

AW: Lebendfutter- Wie mache ich das?

Dann will ich mich auch mal wieder kurz einmischen.

Du hast weiter oben etwas von PC-Lüftern erwähnt. Davon wird bei Amphibien die das Wasser verlassen sehr stark abgeraten. Angeblich schadet es der empfindlichen Haut. Irgendwo müsste es einen Text dazu geben, wenn ich ihn finde stelle ich ihn ein.

Welche Temperaturen hast du den das Jahr über? Ich wohne in einer schlecht isolierten DGW und habe daher extreme Temperaturschwankungen. Im Sommer habe ich bis zu 30°C und im Winter 12-15°C in den Gangbecken. Bei den empfindlicheren Amphibienarten habe ich Aquarienkühler im Einsatz. Bei den Feuerbauchmolchen achte ich darauf, dass die Wassertemperatur nicht über max. 25°C ansteigt. Da ich wöchentlich das Wassers wechsle (Filterloses Becken) lässt sich die Wassertemperaturen ziemlich gut regulieren. Notfalls kommen gefrorene PET Flaschen bzw. Kühlakkus, die um das Becken gestellt werden, zum Einsatz.

Wie hoch werden die Temperaturen bei dir den im Sommer? Aktuell ist es ja noch nicht so warm. Wenn die Temperaturen nicht weiter ansteigen sollte es passen. Wenn die Temperatur wirklich noch ansteigen sollte, dann würde ich das Licht austauschen.

Wie genau filterst du den jetzt? Ich betreibe mein C. Orientalis Becken Filterlos und wechsle wöchentlich etwa 1/4 bis 1/3 des Wassers. Die Anzahl und Menge der WW ist auch abhängig von dem Besatz und der Bepflanzung. In meinem Becken sind ca. 50-60l Wasser und es ist ziemlich dicht mit Wasserpest und Javamoos bepflanzt. Der Besatz mit vier Tieren ist eher gering. Mit einem Filter würde ich wahrscheinlich nur alle zwei Wochen wechseln. Das muss man einfach austesten. Am besten legst du dir einen WWTestkoffer (Tröpfchen!) zu. Damit kannst du, vor allem am Anfang wenn du unsicher bist, regelmäßig die Werte überprüfen. Einen Nitrittest benötigst du ohnehin um zu wissen ab wann der Nitritpeak vorbei ist. Davor solltest du keine Tiere einsetzen.

Den Abdeckungen von den Komplettbecken würde ich nicht trauen. Am besten eignet sich eine selbstgebaute Abdeckung aus einem Holzrahmen der mit Fliegengitter bespannt wird oder ein 5 cm breiter Glassteg. Wenn du die Abdeckung unbedingt behalten möchtest dann musst du sie noch zusätzlich absichern. Ich kenne ziemlich viele Fälle in denen die Molche über die Abdeckung (meist Kabelführung) entwischt und vertrocknet sind.

Woher bekommst du die Molche den? Von einem Kauf im Einzelhandel oder bei Onlinehändlern kann ich nur abraten, dort kann man davon ausgehen dass es sich um Wildfänge, die leider sehr oft Krank sind oder das Futter verweigern, handelt. Wenn ein Molch im Fachhandel weniger als 10 EUR kostet ist eine Nachzucht so gut wie ausgeschlossen. Am besten suchst du dir einen Züchter. Die C. Orientalis werden mittlerweile so oft nachgezogen, dass das kein Problem sein dürfte. Oft werden über Kleinanzeigen auch bestehende Gruppen abgegeben.
 
Thema:

Lebendfutter- Wie mache ich das?

Lebendfutter- Wie mache ich das? - Ähnliche Themen

  • Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter

    Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter: hallo, habe zwei chinesische feuerbauchmolche, die noch absolute landgänger sind. bis jetzt hole ich immer frisches moos aus dem wald und die...
  • Mach ich was falsch

    Mach ich was falsch: Hallo, ich bin neu hier und würde mich über Hilfe von euch freuen. Wir haben seit 2 Wochen Korallenfingerfrösche.Ich hab sie in einem...
  • molche-ich mache wirklich alles falsch!!

    molche-ich mache wirklich alles falsch!!: Hallo. Entschuldigt falls es hier so ein thema schon gibt aber ich habe im moment nicht die zeit zu suchen und viel zeit bevor mir meine molche...
  • Ähnliche Themen
  • Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter

    Chinesische Feuerbauchmolche lebendfutter: hallo, habe zwei chinesische feuerbauchmolche, die noch absolute landgänger sind. bis jetzt hole ich immer frisches moos aus dem wald und die...
  • Mach ich was falsch

    Mach ich was falsch: Hallo, ich bin neu hier und würde mich über Hilfe von euch freuen. Wir haben seit 2 Wochen Korallenfingerfrösche.Ich hab sie in einem...
  • molche-ich mache wirklich alles falsch!!

    molche-ich mache wirklich alles falsch!!: Hallo. Entschuldigt falls es hier so ein thema schon gibt aber ich habe im moment nicht die zeit zu suchen und viel zeit bevor mir meine molche...