30x20x20 terra

Diskutiere 30x20x20 terra im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; hi, ich wollte fragen ob es einen frosch gibt den man in einem 30x20x20 terra halten kann...:Frage besonders interessieren würden mich dendrobates...
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
hi,
ich wollte fragen ob es einen frosch gibt den man in einem 30x20x20 terra halten kann...:Frage besonders interessieren würden mich dendrobates tinctorius.
 
07.07.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 30x20x20 terra . Dort wird jeder fündig!
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0
Ich kenne mich zwar nicht so gut aus aber 30*20*20 ist zu klein für ein Färberfrosch.
Mindestmaße sind ein 60*50*50 Feuchterrarium.
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
1
Auch für Frösche ist das sehr klein. Pfeilgiftfrösche sind zwar nicht groß, aber sehr aktiv und teilweise auch noch territorial. Hier kommt auch wieder hinzu, daß sie hohe Ansprüche an Luftfeuchtigkeit und Temperatur stellen, die in einem so kleinen Becken schwierig stabil zu halten sind.
Versuch doch jetzt nicht auf Krampf, das Terrarium zu besetzen. :) Schau doch erst mal, was Dich so an Tieren interessiert und dann schaff Dir alles dafür an. Für das kleine Terrarium findet sich dann sicher auch eine Verwendung, sei es für Futtertiere oder als Aufzucht- oder Quaratänebecken.
Gruß
Jennifer
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
2
Spinnen und Skoprpione (jeweils kleinere Arten) und einige sehr wenige Insekten kommen in Frage. Und die Insekten sind schon eher schwierig.
Mehr geht einfach nicht bei einem solchen Becken.
Aber Frösche = Wirbeltiere??

Lies dich doch erst einmal in die Terraristik ein. Dieses zwanghafte Besetzen wollne von spontan gekauften Becken ist der Grund dafür, dass SO viele Tiere leiden und sterben müssen.
Das ist genau wie in der Aquaristik, wo jede Dumpfbacke meint er kann etwas Wasser ins Becken kippen und gut ists.
So leicht ist die Sache leider nicht.
Du wirst KEINERLEI Wirbeltiere dort unterbringen können und bei den Wirbellosen gibt es nicht sonderlich viele Arten, die da rein passen, geschweige denn für den Anfänger geeignet wären.
 
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
ich will es nicht zwanghaft besetzen.:wuetend hab mir überlegt mir einen 50er würfel oder ein 40x40x60 terra zuzulegen. welches wäre für dendrobates tinctorius geeignet? kennt sich jemand mit der haltung aus???? :Frage
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
1
Ich würde mir was größeres holen, aber 80x40x40 zum Beispiel. Man liest zwar oft was von einem 50er Würfel für ein Pärchen, aber das ist dann auch die untere Grenze. Und auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: schön einrichten und sowas wie einen Bachlauf einbauen ist viel einfacher in großen Terrarien.
Ich kann Dir schon mal diese Seiten empfehlen:
Dendrobates tinctorius (Färberfrosch)
www.DendroBase.de

und dieses Buch, ist eigentlich das Standardwerk für Dendrobaten
Pfeilgiftfrösche im Terrarium: Amazon.de: Wolfgang Schmidt, Friedrich-Wilhelm Henkel: Bücher
Gruß
Jennifer
 
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
oh danke. leider hab ich nicht so viel platz und meine eltern erlauben es nicht im wohnzimmer zu haben...:seufz aber ein 50er würfel kommt mit schon ok vor... wie macht man einen bachlauf?
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
2
Mit höllisch teurer und anfälliger Technik...
Dendrobaten sind ziemlich schwer zu halten und sehr teuer in der Anschaffung bzw. Einrichtung.
Das sind echt keine Anfängertiere.
 
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
natürlich sinds anfängertiere!:irritiert vorallem dendrobates tinctorius!!!!:fluch nur weil sie teuer sind??? :seufz schwierige menschen.....:seufz:seufzalso sag mir lieber wie ich einen bachlauf mache!
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
2
Nein, da sind absolut keine Anfängertiere. Du musst 70% Luftfeuchtigkeit zur Mittagszeit erreichen. Morgens und Abends 100%. Und das ohne Schimmel oder Staunässe zu produzieren. Das ist SEHR schwer.
Dazu muss die Technik perfekt eingestellt werden, was nur in wochenlanger EInlaufzeit mit ständigen Wertemessungen gemacht werden kann.
Du brauchst eine Regenanlage, eine Nebelmaschine usw.
Ein Bachlauf ist ebenfalls nur schwer zu realisieren. Du brauchst Pumpen, Folien, Wasserfilter xyz... Wie genau das funktioniert weiss ich nicht mal.

Was denkst du musst du füttern?

Sei dir einfach darüber bewusst, dass Dendrobaten und Chamäleons nicht umsonst als Expertentiere gelten.
Allein das Terarrium mit Technik und Einrichtung wird dich nach dem was ich so gehört habe 500 - 600€ kosten.
Sieh dich lieber bei Laubfröschen um. Die sind deutlich lecihter zu halten.
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
1
Ich stimme auch zu, daß Dendrobaten nicht einfach zu halten sind und D. tinctorius nicht zu den einfachen Arten gehört.
Und ein 50er Würfel ist nicht wirklich toll, nur die Untergrenze. Wenn Du keinen Platz für artgerechte Haltung hast, mußt Du halt warten, bis der Platz da ist. Das ist frustrierend, aber bei Tieren sollte es einfach keinen Egoismus geben. Lies Dich doch bitte erst mal ein in die grundsätzlichen Sachen und ich meine mit Büchern, nicht nur online. Hier wären noch ein paar gute:
Pfeilgiftfrösche. Praxisratgeber: Amazon.de: Wolfgang Schmidt, Friedrich-Wilhelm Henkel: Bücher
Der Färberfrosch - Dendrobates Tinctorius: Amazon.de: Dirk Wagner: Bücher
Pfeilgiftfrösche: Amazon.de: Stefan Lötters, Karl-Heinz Jungfer, Friedrich-Wilhelm Henkel: Bücher
(der Preis ist heftig, aber das kann man sicher über die Bücherei besorgen, frag mal nach Fernleihe)

Jetzt nur mal rumgesponnen: in dem 50er Wüfel ist dann eine Pflanze drin, zwei Verstecke und noch eine Wasserschale (den Bachlauf kannst Du da mal vergessen). Da bleibt nicht mehr viel Platz für die Frösche (die sind groß!), geschweige denn Platz, um Verhalten aufzuleben oder sich aus dem Weg zu gehen. Die Tiere haben in freier Natur Reviere, die nicht gerade klein sind. Google doch mal einfach nach Bilder von Terrarien für D. tinctorius und dann frag Dich ganz ehrlich, wie Du sowas in einem 50er Würfel realisieren willst.
Gruß
Jennifer
 
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
äh, ja.... anfängertiere!!! wenn ihr so gscheit seid dann schaut ihr doch mal in google.
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
2
Wenn du so schlau bist, dann denk genau über das nach, was du bei google so liest. Das hört sich alles nicht weiter schwer an aber es erfordert einiges an Erfahrung solche Tiere so zu halten, dass sie länger als 2 Wochen überleben.
Hör doch bitte einfach auf uns und besorg dir Literatur. Die wird dir zeigen, dass die Tiere nicht so eifnach zu halten sind, wie es sich manchmal anhört.
Regenwaldterrarien sind allgemein nicht leicht zu stabilisieren. Wenn es aber darum geht, ein solch kleines Terrarium richtig zu klimatisieren, scheitern oft sogar Leute mit jahrelanger Erfahrung.

Ich mein: Kauf dir alles zusammen und lass den Frosch sterben, wenn du es nicht anders lernst.
Ich kann dir einfach nur empfehlen, erst einmal mit leichteren Tieren Erfahrungen zu sammeln. Dendrobaten gehören zur Königsklasse und das nicht nur unter den Fröschen.

Worauf musst du übrigens beim Kauf achten, damit du nicht bei der ersten Berührung mit dem Frosch tot oder schwerkrank bist?
Wie erzeugst du das nötige Mikroklima?
Und vor allem: Was und wie fütterst du?

Besorg dir erst einmal Antworten darauf, dann sieht man wenigstens, dass du es ernsthaft angehst und dich informiert hast.
 
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
deswegen informiere ich mich ja auch! und wenn sie keine anfängertiere sind dann erklärt mir das:

Der Färberfrosch wird in der Regel als unkompliziert und wenig scheu beschrieben, außerdem kann er einem Anfänger manchen Fehler verzeihen und ist somit für den Beginn der Dendrobatiden-Haltung geeignet.

das terra wird auch vor dem kauf der tiere einige monate laufen, alo es ist nicht so das ich alles zusammen kaufe und die frösche einfach nur so reinsetze.

übrigens halte ich auch bombina orientalis also bin ich nicht ganz unerfahren!

auf die 1. frage hab ich noch keine antwort aber ich kümmere mich darum.



fürs klima verwende ich eine wärmelampe und die luftfeuchtigkeit erzeuge ich durch tägliches sprühen/eine regenanlage und eine nebelanlage.

ich füttere abwechselnd entweder: drosphila, mikro grillen, springschwänze und trop. asseln.

ich wollte ja auch garnicht einfach so tiere aus der zoohandlung holen sondern vom züchter. und beim züchter werde ich mich auch informieren über die haltung usw.

achja ein buch um 98 euro ist schon sehr teuer
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
2
Na gut, dann bist du nicht ganz so uninformiert wie angenommen ;-) Das kam alle etwas anders rüber und du pur ignorant.

Wichtig ist, dass du Frösche, die in mehreren Generationen in Deutschland gezüchtet wurden kaufst, und selbst die haben noch Restgift im Schleim, alsao solltest du auf jeden Fall Einweghandschuhe aus der Apotheke besorgen ;)

Bloss wenn du den Satz genau liest, werden die kleinen als Anfängertiere der "Dendrobatiden Haltung" empfohlen, nicht als Anfängertiere allgemein.
Tatsächlist es so, dass Dendrobaten und Chamäleons extrem empfindlich sind, am Maßstab der Dendrobaten gemessen allerdings ist deine Art eher unempfindlich.
Nur im Maßstab zu anderen Tiere gemessen immer noch sehr anfällig.

Ich wollte mir selbst schon Dendrobaten zulegen, habe es mir aber aufgrund der Ansprüche anders überlegt. Mir selbst würde ich es noch nicht zutrauen. Und mit nur einem anderen Terrarium wie bei dir ist es auch eher unwahrscheinlich, dass die Haltung so gut klappt.
Du sagst, du lässt das Terra Monate einlaufen? Das wäre doch eine super Idee. Einfach mal zu schauen, wie sich die Werte entwickeln und ob du Staunässe entwickelst.
Aber wie jebediah schon sagt, sind 50x50x50 zwar grundsätzlich in Ordnung, aber um einiges schwerer einzurichten und stabil zu klimatisieren als ein grösseres Terra.

Und verlass dich bei9 der Luftfeuchtigkeit nicht auf ein Hygrometer zu normalen Preisen, da solltest du schon in ein teures für 50€ investieren. Nach meiner Information arbeiten sie ab der Preislage halbwegs genau. Aber solch empfindliche Tiere müssen eben ihre genau angepasste LF haben, andere vertragen da auch mal Schwankungen.
 
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
ja, bin nunmal ignorant XD.

danke für den tipp. hab mich mal bei einem züchter erkundigt und der empfielt mir auch einen 50er würfel. bücher werd ich mir eben auch noch zulegen und mal schaun wie ich mit dem terra zurecht komm.:alien
momentan renn ich nur im kreis :vollpanik und überleg mir alles ganz genau. weist du vll wie teuer alles sein wird? (muss nämlich wahrscheinlich viel sparen) :seufz das wird noch ein langer weg
 
K

Kegellachs

Beiträge
678
Reaktionen
2
Naja sparen kannst du bei den Tieren nicht gerade ;)

Ich habe Berichte gelsen in denen von 500 - 600 Euro die Rede war.. Vor allem die Technik ist sehr teuer und wird enorm viel Strom verbrauchen. Ist ja nicht nur die Wärmelampe sondern zusätzlich Nebelmaschine, Regenanlage usw...

Übrigens darf das Terra auch nicht zu hell und nicht zu dunkel sein und die Temperatur selbst nachts nicht unter 21°C sinken.
Sind eben SEHR eigenwillige Tiere^^
 
I

Iris1976

Beiträge
213
Reaktionen
1
Ja da hast du Recht. Genau aus diesem Grund habe ich noch keine davon.

Besonders schwierig ist es in einem 50er Würfel ein ordentliches Klima mit verschiedenen Klimazonen zu erschaffen. Ist halt alles bissel MINI. Auch die Einrichtung und Säuberung macht sich in diesen Maßen nur schwer. Echte Pflanzen, Bachläufe und Teiche gestallten sich nun mal in einem größeren Terrarium besser. Zu beachten ist auch das genügend Lüftungsflächen vorhanden sind da du bei einer LF von 60% aufwärts auch eine ordentliche Luftumwälzung benötigst damit du keinen Schimmel rein bekommst. Der kommt nämlich schneller als du kucken kannst.

Trotzdem viel Spaß beim Einrichten.

Gruß IRIS
 
N

**Nagermama**

Beiträge
128
Reaktionen
0
uff, doch so teuer? naja für mein hobby ist mir das wert.
das macht mich nämlich ganz verrückt!!!:blobg::blobg::vollpanik:vollpanik:verwirrt2
ja in der nacht ists im zimmmer ja auch nicht so kalt/warm.
danke. ich halt euch auf dem laufendem. jez is erst mal urlaub angesagt!!!
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
1
achja ein buch um 98 euro ist schon sehr teuer
Hab ich ja geschrieben, inklusive Tipps, wie man es billiger bekommen kann. Terrarienbücher sind halt Fachliteratur und deswegen schon mal eine Ecke teurer als der schnell dahingeschriebene GU-Ratgeber. Dafür ist die Qualität auch bedeutend besser. Und niemand hat behauptet, daß Terraristik ein billiges Hobby sei ;)

Schau erstmal, ob und wie Du in dem Würfel ein ordentliches Klima hinbekommst. Das mit dem Terrarium einlaufen lassen über mehrere Wochen/Monate ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee.
Gruß
Jennifer
 
Thema:

30x20x20 terra

30x20x20 terra - Ähnliche Themen

  • Ranitomeya ventrimaculatus in einem großen Terra halten?

    Ranitomeya ventrimaculatus in einem großen Terra halten?: Hallöchen! Ich habe mich vor 2 Tagen auf dieSuche nach einem geeigneten neuen Mitbewohner gemacht, hier imForum. Danke nochmal an Reptiles...
  • Bilder Terra und Aqua

    Bilder Terra und Aqua: Huhu Leute.. Ich suche schon den ganzen Tag nach Bilder mit Becken wo ,Land und wasser zu sehn ist..bräuchte ein bisschen anregungen:) Hättet...
  • Was für ein Tier in nem 40x40 terra?

    Was für ein Tier in nem 40x40 terra?: Hi Also erstmal, meine Mitbewohner sind eher Pelziger Natur, nur hab ich dennoch eine Frage. Ich schau ja in den Läden auch zu den Fischen usw...
  • Ähnliche Themen
  • Ranitomeya ventrimaculatus in einem großen Terra halten?

    Ranitomeya ventrimaculatus in einem großen Terra halten?: Hallöchen! Ich habe mich vor 2 Tagen auf dieSuche nach einem geeigneten neuen Mitbewohner gemacht, hier imForum. Danke nochmal an Reptiles...
  • Bilder Terra und Aqua

    Bilder Terra und Aqua: Huhu Leute.. Ich suche schon den ganzen Tag nach Bilder mit Becken wo ,Land und wasser zu sehn ist..bräuchte ein bisschen anregungen:) Hättet...
  • Was für ein Tier in nem 40x40 terra?

    Was für ein Tier in nem 40x40 terra?: Hi Also erstmal, meine Mitbewohner sind eher Pelziger Natur, nur hab ich dennoch eine Frage. Ich schau ja in den Läden auch zu den Fischen usw...