Dany´s Petitionsaufrufe

Diskutiere Dany´s Petitionsaufrufe im Tierschutz Forum im Bereich Community; Kroatien verbietet Delfinhaltung in Gefangenschaft - Demos gegen Delfinarien in Münster und Duisburg am 18. + 19.07.09 Liebe Delfin- und...
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
Kroatien verbietet Delfinhaltung in Gefangenschaft - Demos gegen Delfinarien in Münster und Duisburg am 18. + 19.07.09





Liebe Delfin- und Walfreunde, liebe Tierschutzkollegen,



weil es schon seit längerer Zeit absehbar war, dass die CDU/CSU/SPD-Regierungskoalition keinem Importverbot für Delfine und Wale nach Deutschland zustimmen wird, haben wir (WDSF, Norbert Kochhan und ich) im April alle Länder in Europa (EU- und Nicht-EU-Mitglieder) angeschrieben und sie gebeten, selbst keine Delfinimporte vorzunehmen und unsere Forderung - ein ausnahmsloses Importverbot für Delfine und Wale nach Europa – zu unterstützen.



Kroatien setzt nun ein Meilenstein und hat beschlossen, dass das Land keine Delfine für kommerzielle Zwecke, speziell für Delfinarien, importieren wird. Die Delfinhaltung in Gefangenschaft ist nun verboten! Wir bleiben natürlich dran und werden versuchen, dass sich andere Länder diesem beispielhaften und verantwortungsvollen Handeln der kroatischen Regierung anschließen werden.



In Deutschland wird sich in dieser Angelegenheit vor der Bundestagswahl auf politischer Ebene nichts mehr ereignen. Deshalb müssen wir weiterhin die Bevölkerung über die katastrophale Haltung von Delfinen in Gefangenschaft informieren. Geht keiner mehr in ein Delfinarium, dann sind diese Anlagen nicht mehr lukrativ und müssen schließen.



Zeigt mit uns Präsenz vor Ort!



Ich möchte Euch gerne noch einmal unseren Aufruf für unsere Demos in Münster und Duisburg weiterleiten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir möchten Euch bitten, unterstützt unsere Demos vor Ort und helft mit. Wir stellen alles zur Verfügung.



Bitte um eine kurze Rückmeldung, wer kommen kann!







Samstag, 18.07.09 - Münster:



Öffentliche und angemeldete Kundgebung gegen das Delfinarium im Allwetter-Zoo in Münster



10.00 - 16.00 Uhr vor dem Rathaus - Prinzipalmarkt - Münster






Sonntag, 19.07.09 - Duisburg:



Öffentliche und angemeldete Kundgebung gegen das Delfinarium im Zoo Duisburg


10.00 - 16.00 Uhr vor dem Zoo - Mülheimer Strasse - Duisburg





Veranstalter: WDSF + Andreas Morlok




Wer zu den Kundgebungen nicht kommen kann, den möchten wir darum bitten, uns bei der Finanzierung der Aktionen mit einem kleinen Beitrag zu unterstützen.





Bankverbindung für steuerlich abzugsfähige Spenden:



WDSF – Jürgen Ortmüller – Hagen

Dresdner Bank Hagen

Kto.: 09 123 54400

BLZ: 450 800 60



Für kostengünstige Überweisungen aus den Nachbarländern:



BIC: DRES DE FF 450
IBAN: DE85 4508 0060 0912 3544 00







Bei Fragen schickt mir einfach eine E-Mail an:



[email protected]



Bitte leitet diese Rundmail auch an Eure Freunde und Bekannte weiter.



Herzlichen Dank!



Mit solidarischen Grüßen



Euer



Andreas Morlok



--
Andreas Morlok
Delfin- & Walschutz-Aktivist

Haydnstr. 1
D-78315 Radolfzell

Walschutzaktionen - Andreas Morlok
[email protected]

Mit mehreren Tausend Mitstreitern sind wir
die größte aktive Anti-Delfinarien-Bewegung,
die es je in Deutschland gegeben hat.
Wenn auch Sie sich an den Aktionen zur
Schließung der Delfinarien und für den
weltweiten Schutz der Meeressäuger
engagieren möchten, dann tragen Sie
sich bitte ganz unverbindlich in das
Online-Aktions-Letter-Formular ein.

Vielen Dank!



Ein- und Austragungsmöglichkeit:

Walschutzaktionen - Andreas Morlok
 
09.07.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dany´s Petitionsaufrufe . Dort wird jeder fündig!
ahornwiese

ahornwiese

Tierverrückt
Beiträge
688
Reaktionen
2
Hm, fragt sich nur, was ist eigentlich ein Wildtier? Auch Kaninchen und Meerschweinchen waren einmal solche Wildtiere, ist nur etwas her.

Wichtiger scheint mir, daß der Halter in der Lage ist, den Tieren gerecht zu werden, ihnen also ein artgerechtes Leben zu bieten.

VG Elfriede
 
Vison

Vison

Beiträge
446
Reaktionen
2
ach ne, hat peta schon wieder ein neues thema gefunden um sich drann aufzuhängen :rolleyes:

also gut, machen wir alle mal schön mit. raus mit australischen wellensittichen, mongolischen rennmäusen, russischen zwerghamstern, japanischen kois und so weiter und sofort, bis am ende gar keine tiere mehr da sind :irre:

toll ist ja auch der wiederspruch, das exoten nicht richtig und nur unter tierqual gehalten werden können, aber gleichzeitig wenn es sich z. b. um einen exot aus dem tierschutz handelt, ist die tierquälerische haltung aber in ordnung :wallbash:

exoten werden in der regel sehr aufwendig gehalten, natürlich gibt es schwarze schafe aber wo nicht??? warum kümmert sich peta nicht erst einmal um die haustiere die tierquälerisch gehalten werden, wie z.b. hunde in zwingern, vögel in käfigen, meerschweinchen in 1m großen ställen? ist ja zu langweilig, besser auf exoten einschießen.
 
frogeater

frogeater

Moderator
Beiträge
1.074
Reaktionen
0
jaja peta mal wieder :rolleyes:...aber die wollen ja auch Hunde und Katzen vegetarisch ernähren :irre:
 
Dat_Jule

Dat_Jule

Beiträge
357
Reaktionen
1
sagt mal ich kenne peta nicht aber habe hier im forum schon des öfteren gelesen das peta nicht so toll ist.kann mir mal einer erklären, was peta ist und was die machjen??würde mich mal ineressieren^^
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
Sehr wichtig!Bitte um unterschreibung

Liebe Tierfreunde,

bitte unterschreibt alle Petitionen. Alle sind sehr wichtig und aktuel. Mann kann es sich nach Zeit aufteilen. Danke!

[Link entfernt - Verlinkung in andere Foren sind laut Nutzungsbedingungen untersagt - Laurana ]
 
Glittermaus

Glittermaus

Beiträge
204
Reaktionen
0
Wie jetzt.... alle Petitionen deines Forums? :crazy:
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
ja:crazy:

es ist sehr wichtig habe auch schon ueberschrieben. es ist nicht so schlimm wie es ausschaut...
 
L

Lui-Mama

Beiträge
1.912
Reaktionen
3
Kann mich jemand aufklären?!
:err::err::err:
ALLE???!!!!
Mei, da verlangst du aber viel.
Aber okay, ich werde mir die Zeit nehmen, um sie alle durchzulesen. Versprochen.
Melde mich dann in einem Monat wieder :):):)
Bis dahin!
:bye:
Herzliche Grüsse
Lui-Mama
 
laurana

laurana

Beiträge
3.030
Reaktionen
3
Peta ist ne radikale Tierschutzorganisationen und wenn es nach denen geht leben wir alle ab morgen vegan. Die sind halt ziemlich Skandalnudeln (Stichwort: Holocaust Werbekampagne) und längst nicht alles was sie an Bildmaterial haben ist authentisch, was aber gerne verschwiegen wird.

Anyway, google besser danach und mach Dir selbst ein Bild.
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
man kann es sich aufteilen:) es ist wirklich nicht so slimm... danke :bye:
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
vorgefertigter Protestbrief Spanien: Esel von Jugendlichen gefoltert und getötet : Ma

vorgefertigter Protestbrief Spanien: Esel von Jugendlichen gefoltert und getötet : Matan a una burrita a patadas!!!!!!


Gruppe, etwasDutzend von Jugendlichen (wie oft) von 17 Jahren haben in Torreorgz inExtremadura eine 20 Jahre alte Eselin auf die brutalste Weise getötet,getreten und mit Stock geschlagen, bis die inneren Organen komplettzerstört wurden. Die Jugendlichen haben "los Quintos"gefeiert, eine Tradition zum Quälen und Töten der Tiere.

Genaues könnt ihr hier nachlesen: Wenn traditionelles jugendliches Besäufnis außer Kontrolle gerät | SOS Galgos


Heute hat ein Aktivist aus Barcelona einen sehr gutenBrief verfasst und rundgeschickt,

an: [email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected];[email protected]



A quién corresponda;

Como ciudadana de este País, frente este escrito manifiesto mitotal repulsa frente a los hechos acontecidos en Torreorgaz (Cáceres) endonde una inocente burrita terminó
muerta gracias a la brutalpaliza que recibió de unos MALNACIDOS, que espero sean condenados comose merecen y no protegidos por la ley, PARA VARIAR.

Defiendoel cumplimiento de la Ley 5/2002 de Protección de Animales en laComunidad Autónoma, que prohíbe maltratar,
torturar oinfligir daños a los animales o someterlos a cualquier otra práctica queles pueda producir daños injustificados o la muerte.

Pongoen conocimiento que todas las personas amantes y defensoras de losanimales, vamos a mover esta noticia por todos los rincones que existany vamos a realizar un exahustivo
seguimiento de este caso y suresolución desde todas las comunidades autónomas ( y desde fuera delPaís también), pues exigimos JUSTICIA, estamos todos cansados decallarnos,
de ver oir y callar, de proteger las identidades demaltratadores, de aguantar que ASESINOS esten libres o penados con unapatética sanción económica, BASTA YA.

Si la ley no actúa,actuaremos los ciudadanos y saldremos a las calles a denunciar lo queocurre y lo que se permite y se tapa en este País, nadie nos callaráhasta que los culpables paguen.
Internet mueve muchas y enormesredes sociales y gracias a Dios son más y más las personas que seconciencian sobre el maltrato permitido que existe en ese País hacia losanimales y las que no
tienen miedo a contar a microfono abierto loque ocurre..


Un grupo de jóvenes mata una burra a patadas y puñetazos y la cuelga de una soga - 20minutos.es


No vamos a dejar que estos hechos queden en elolvido.


oder ihr könnt auch diesen englisch-spanischenBrief schicken:


To WhomIt May Concern, Citizens of the World!


A dozen17-year-olds sadistically tortured a hapless donkey by beating her upand raping her with a broomstick destroying her insides yesterday inTorreorgaz, Extremadura, Los quintos de Torreorgaz matan a una burra a patadas y con un palo en el recto - Tema del día - www.elperiodicoextremadura.com
Los quintos de Torreorgaz matan a una burra a patadas y con un palo en el recto - Tema del día - www.elperiodicoextremadura.com

during the "celebrations" of the Quintos, atradition where animals are often abused. There is pressure on theowners of the donkey to withdraw their complaint to the police. Pleasewrite asking for justice for the innocent animal and her owners so themonsters will not get away!

Ayuntamiento de Torreorgaz,

Con horror hemos leído la noticia de la tortura a muerte de unaburra por parte de unos salvajes de 17 años en su municipio. Por mediode este mensaje solicitamos que se castigue ejemplarmente a losculpables y que se prohíban "los quintos" de ahora enadelante. Su ayuntamiento queda en mi lista de lugares de España que novisitaré a menos que se civilizen.

Atte.


Bittemacht mit.

Vielen Dank.

Traurige Grüße
 
9

93Benjamin

I.w.n.v.E.U.
Beiträge
1.023
Reaktionen
3
Hallo,

sowas ätzendes!

Würd ja gern mitmachen, weiß aber nich wie, spreche kein Spanisch....:p

Liebe Grüße Benjamin
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
vegane Info/Broschüre von Dr. Henrich - bitte verbreiten

Guten Tag!

Nur wer gut informiert ist kann auch gute Entscheidungen treffen. Deshalb möchte ich aus ärztlicher Sicht mit der Broschüre „Vegan“ über den Veganismus als gesündeste Ernährung informieren und über seine Auswirkungen auf Klima- und Umweltschutz, Tier- und Menschenrechte. Bitte beachten Sie dazu die neue Webseite Vegan - Informationen über die gesündeste Ernährung bzw. Vegan - Informationen über die gesündeste Ernährung

Die Webseite und ggf. die kostenlose Broschüre sollen in möglichst viele Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie bereit sind, sich am Projekt der Förderung des Veganismus zu beteiligen und eine professionelle Übersetzung beizutragen, wäre dies wunderbar. Oder kennen Sie jemanden, der dazu bereit wäre? Der Name des Übersetzers / der Übersetzerin würde selbstverständlich beim Text genannt.

Bitte verbreiten Sie die Webseite an alle ihre Bekannten. Die gedruckte Broschüre können Sie in beliebiger Auflagenhöhe zum Verteilen kostenlos von mir erhalten.

Um zu beweisen, dass die vegane Ernährung auch in der Praxis problemlos funktioniert, keine Askese, sondern Schlemmen bedeutet, habe ich das HOTEL SWISS VEGAN mit veganem Restaurant in Kreuzlingen/Bodensee gestartet: Herzlich willkommen im HOTEL SWISS VEGAN am Bodensee

In den ersten Monaten hatten wir mit erheblichen, ja unfassbaren Schwierigkeiten zu kämpfen, die nach aussen hin kaum sichtbar sind. Aber wir sind dabei, uns auf allen Gebieten zu verbessern und auch trotz aller Hindernisse bereit, für eine gute Idee Pionierarbeit zu leisten. Falls das HOTEL SWISS VEGAN in der Lage sein sollte, irgendwann einmal schwarze Zahlen zu schreiben und sich ohne ständige Subvention von mir zu tragen, so ist es das Ziel, weitere vegane Hotel-Restaurants zu eröffnen.

Wer dieses Projekt, in welcher Hinsicht auch immer (z.B. ein Besuch als Gast), unterstützen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.

Hinweis: Frühzeitige Anmeldung zu „Silvester Vegan“ im HOTEL SWISS VEGAN erbeten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Ernst Walter Henrich


[email protected]
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
Italien ...und das Grauen geht weiter!!!

Bitte großzügig weiterleiten, die Weiterleitung ist ausdrücklich erwünscht!
Vielen Dank
DIE TIER-GHETTOS – ITALIENS KONZENTRATIONSLAGER

DAS “TIER-GOMORRAH”



DER TEIL DES GOMORRAH, DAS ROBERTO SAVIANO VERGASS,

ALS ER SEIN BUCH SCHRIEB





Im August diesen Jahres wurde ich von drei jungen Maedchen kontaktiert.

Sie hatten einen Brief gelesen, den ich an einen katholischen Theologen geschrieben hatte bezueglich des Schweigens der Kirche gegenueber leidenden Tieren. Ich zeichnete alles auf, was sie sagten. Dann zeigten mir die Maedchen einige Fotos, bei deren Anblick mir das Kotzen kam. Ich war entgeistert und zutiefst geschockt. Die Fotos waren der reinste Horror. Ich war er vollkommen erschuettert.

Mich erstaunte, dass die Maedchen sagten, die Menschen, die sich mishandelten Tiere in den Tierheimen kuemmerten, mich nicht sprechen wollen wuerden. Sie wurden erpresst. Sie sagten, wenn sie etwas von dem was sie gesehen haben nach Aussen tragen wuerden, blieben die Tueren des Tierheims verschlossen. Ich fragte, ob wir in Kolumbien oder Italien seien und was zur Hoelle sie damit meinten. Die Maedchen sagten, wenn die Frau vom Tierheim dieses Grauen oeffentlich machte, waere ihr Leben in Gefahr. Diese Tierheim Angelegenheit ist zu wichtig! Ich nahm also die Fotos, nahm alles auf was sie sagten und kreierte mit ein paar Freunden eine Webseite.



Wir Italiener laufen herum und erzaehlen den Leuten, dass wir 40% - 70% der Weltkunst besaessen (in Wirklichkeit sind es nur 4,8%), sowie unzaehlige Monumente, Kirchen, Kathedralen, Kloester und Abteien, Palaeste, Museen und archaeologische Staetten. Im Italienischen „Bella Vita“ von Armani, Valentino, Ferrari, dem opulenten Mahlzeiten, wunderbaren Weinen, herrlichen Straenden und fantastischen Seen, haben wir auch diese Tierheime – Konzentrationslager fuer Hunde.

Ich muss blind gewesen sein, diese Abscheulichkeit nicht gesehen zu haben! Inmitten all der Schoenheit liegt die Grausamkeit, mit der wir Tiere behandeln. Taeglich berichten die Medien vom Verfall der Prostata Berlusconis, hochkaraetigen Zuhaeltern und Begleitpersonen, dem Glanz und der Herrlichkeit unseres Landes (das, nach Berlusconi ihn selbst als besten Praesidenten der letzten 150 Jahre beinhaltet, seit Alexander dem Grossen), aber zeigt niemals die Graeultaten die eine Zivilisation an ihren Tieren begeht. Die Tiere in Italien existieren nicht. Wir sind ein barbarisches Land gegenueber Tieren. Genauso wie Spanien und Griechenland. Wir sind im G8, im G20, wir sind die fuenft groesste Weltmacht (laut anderen die zwanzigst groesste). Wir erzaehlen der ganzen Welt, wir seien das Licht einer Nation, sprechen ununterbrochen vom Roemischen Reich, Michelangelo, Rafaello, Venedig, Florenz, Rom und haben die Schande von Tier- Konzentrationslagern.

Ich kann die Interviews hier nicht uebersetzen, denn sie sind zu lang, aber ich versuche, die Logik die Konzentrationslager zu erklaeren. Wir wollen das Problem an der Wurzel packen:

Wir sind eine Nation, die jaehrlich 135.000 Hunde und Katzen abschiebt. 600.000 streunende Hunde sind in Italien freilaufend und nur 33% werden gefangen und in die Tierheime gebracht. Die Regionen die mehr Steuner haben sind: Puglie: 70.600, Campania: 70.000, Sizilien: 68.000, Kalabrien: 65.000, Lazio: 60.000. Wie man sieht, ist der Sueden diesem Problem also mehr ausgesetzt. Der Sueden ist ebenso das Gebiet mit einer hoeheren Kriminalitaetsrate und Korruption. Die Italiener leben in einem Gebiet, wo der Mob seinen Einfluss ueber 13 Millionen ausuebt. Das ist das Aequivalent von 22% der Nation. Der Mob ist in 610 von Italiens Regierungsbezirken präsent. Die Mobs Italiens: Cosa nostra (Sizilien), Camorra (Campania), N’drangheta (Kalabrien) und die Sacra Coronas Unita (Puglie) machen einen Gesamtumsatz von 130 Billionen Euro. Der Gewinn von N’drangheta in 2007 von rund 44 Billionen Euro ergibt 2,9% des Bruttoinlandsproduktes. Um den Grad der Korruption zu verstehen, reicht eine Analyse der Denunzi fuer Korruption in dieser prozentualen Klassifikation aus: Sizilien 13,07%, Campania 11,46%, Puglie 9,44%, Lombardia 9,39%, Kalabrien 8,19%.

Schwarzmarkt Steuerhinterziehung, Waffenhandel, Drogenhandel, Erpressung, Schiebung, Gewalt, Prostitution, Sexsklaverei, Bau ohne Genehmigung, Brandstiftung, Waldrodung, Land- und Meervergiftung durch toxische Abfallprodukte, und jetzt die Tier- Konzentrationslager.

Die Wurzel des Problems liegt im Aussetzen von Jungtieren auf Autobahnen. Hunde und Katzen werden wie gebrauchte Bierdosen entsorgt. Letztes Jahr haben wir 90.000 Katzen und 45.000 Hunde ausgesetzt. Dieses Jahr haben wir allein im Monat Juni 65.000 Hunde und Katzen ausgesetzt. Das ist die Wurzel des Problems. Alles ruehrt von diesen Graeultaten her. Bemerke: Abschiebung bringt Bereicherung. Es macht Leute reich. Und dafuer haben wir die „Begnadigung“ fuer das Tier tot oder lebendig.

Lassen sie mich erklaehren, wie der Verstand eines Tierheimbesitzers tickt. Sehen wir und das Uhrwerk genauer an. Hier sind die Vorschlaege, die ihnen gemacht wuerden, wenn sie ein Tierheim gruenden wollten:

Zunaechst sollten sie –nach Moeglichkeit- ein Gebiet waehlen, in dem Gesetz ein Witz ist. Der Sueden ist perfekt. Die Gebiete von Benevento, Campobasso, Caserta, Irpinia, die Region von Molise, Sizilien Basilicata und Kalabrien sind ideal fuer den Job. Waehlen sie das Gebiet mit dichter Abschiebungsrate. Campania is perfekt (lesen sie das Buch von R. Saviano oder leihen sie sich die DVD von Matteo Garrone „Gomorrah“ von ihrer lokalen Videothek und sie werden verstehen, was ich meine.).



Stellen sie sicher, dass sie solide politische Kontakte haben, dabei ist es egal ob liberal, rechts oder links. Sei ein guter Freund des Priesters der Kirchengemeinde und spende grosszuegig.

Stellen sie sicher, dass sie eine Statue von Padre Pio im Haus haben. Vermeide jene von Franzis von Assisi wie die Pest. Er liebte Tiere. Er ist unangebracht.

Sobald die Kontakte gefestigt sind, agieren sie wie ein Wohltaeter: wie Marlon Brando in „Der Pate“. Dann baue ein Tierheim in einer trostlosen, entfernten Gegend. Stellen sie sicher, dass es eine undurchdringliche Gegend ist. Stelle sicher, dass das Heim, wie viele Anwesen in Kalabrien, hohe Mauern hat. Ruhe und Abgeschiedenheit sind hoechste Prioritaet. Wie mit den Nazi Camps ist keine Einsicht gestattet. Sie wollen keine Tierliebhaber, die ihre Arbeit stoeren koennten. Das ist fatal. Sie nerven. Sie sind verrueckt und krank. Fuer den Bau des Tierheims stelle in erster Linie auslaendische Arbeiter ein, die man ruhig halten kann. Sollten die Arbeiter reden, bedeutet das grosse Schwierigkeiten. Wenn sie reden, schicke sie zurueck nach Hause - in ihr Land. Wenn das Tierheim fertig ist, mache einen Deal mit den Stadtaemtern der Region (im Fall des beruechtigten Tierheims von Cicerale in der Naehe des Tempels von Paestum sind 97 Stadtaemter involviert). Nutzen sie ihr Geschick. Oelen sie die Maschine. Geben sie anstaendige Schmiergelder. Stellen sie sicher, dass die Kreis-Politiker auf ihrer Seite sind. Machen sie sichere Deals. Wählen sie die staerkere Partei aber seien sie der Opposition gegenueber offen. Stellen sie sicher, dass sie gute Beziehungen zu den Richtern der Landgerichte haben. Etablieren sie Kontakte mit internationalen und multinationalen Vivisektionen; sie koennen Streuner an die Mengeles der Tierwelt verkaufen. Das ist sehr einfach.

Jetzt gehen sie Hunde einsammeln. Je mehr Hunde sie einsammeln, desto mehr Geld Geld verdienen sie. Jeder Hundefang ist 50 Euro wert, zuzuegl. des monatlichen oder jaehrlichen Satzes, der mit den Landraeten und Stadtaemtern vereinbart wurde. Seien sie gerissen: Hunde Einfangen, Hunde-Betreuung, Hunde-Tod plus Einaescherung Macht eine Menge Geld. Es folgt einem fliessenden Rhythmus. Mehr Hunde, tot oder lebendig, mehr gruene Scheine.



Stellen sie sicher, dass:

Die Idee einer nationalen Kontrolle der Heime wird niemals umgesetzt, oder wir sind verloren

Der Idee von Ueberwachungskameras in den Heimen wird resolut standgehalten

Die Besuche sind untersagt, damit niemand sehen kann, was im Heim passiert

Sterilisation wird nicht richtig ausgefuehrt

Die medizinischen Kontrollen sind unzureichend

Die ASL (medizinische Organisation, die Tieraerztliche Kontrolle beinhaltet) ist abwesend, irrelevant oder unterwuerfig bestochen und sichergestellt, dass nur falsche Gutachten ausgestellt werden, die beste Ordnung versichern Mikrochip-Einsatz ist limitiert. Leute, die einen Hund haben wollen bekommen keinen, weil je weniger Hunde, desto weniger Geld.

Nicht vergessen: Adoption sind fatal fuer den Zugewinn. Finden sie alle moegliche Probleme und Ausreden, um Adoptionen zu stoppen

Sterilisation wird sehr zurueckhaltend gehandhabt, so dass Jungtiere geboren werden und sich der Gewinn steigert.

Die Tierliebhaber werden erpresst: „ Wenn du mit jemandem sprichst, bleiben die unsere Tueren verschlossen.“ „Questa e casa nostra.“ „Das ist unser Haus“. Kommen die Tierliebhaber zu Nahe, holen sie das Gewehr.

Niemand soll wissen, wenn ein Hund stirbt; wenn ein Hund stirbt, vermeiden sie es zu melden, um Zulassungen zu behalten. Ihr Tierheim sollte immer voll mit Hunden sein. Haben sie zu viele Adoptionen, achten sie darauf, dass ihre Huendinnen zahlreich werfen. Fuehlen sie kein Mitleid, es nur Tiere, frei von einer unsterblichen Seele. Fragen sie ihren Priester, er wird es ihnen bestaetigen.

Kuemmern sie sich nicht um:

Die Anzahl der Tiere in einem Kaefig
Die medizinischen Untersuchungen
Die physischen Konditionen der Tiere
Die Tatsache dass Ratten aus ihren Fressnaepfen fressen
Blinde Hunde verhungern, weil sie die Naepfe nicht sehen koennen

Kuemmern sie sich nicht um:
Gegenseitiges Auffressen
Zerschnittene Stimmbaender, ausgestochene Augen oder abgerissene Pfoten
Amputierte Beine mit monstroesen Verletzungen
Staendiges um die eigene Achse Rennen im Kaefig
Verletzungen, Schnitte, Sterben
Schauderhafte Krankheiten und Sterben an Tumoren
Kuemmern sie sich nicht um:

Wasser im Heim, Gott wird es richten
Hunde die von Aktivisten ausgefuehrt werden und heulen, wenn sie zurueckkommen
Wachsende Sterblichkeitsrate zu 97% wie im beruechtigten Lager von Cicerale
Die Tatsache, dass dieTiere fuer 14-15 Jahre nicht aus ihrem Kaefig herauskommen
Die Tatsache, dass die Jungtiere, die im Kaefig geboren werden, auch im Kaefig sterben
Die Medien: Journalisten sind sowieso nicht an Hunden interessiert (nur an den Frauen Berlusconis)
Die Animalisten: Sie sind kriecherisch gespalten. Sie wollen uns verurteilen, aber die politische Staerke wird uns schuetzen. Das Gesetz und die politische Staerke wird alles aufhalten...
Kuemmern sie sich nicht um:

Amtliche Inspektionen: Politische Staerke wird Kontakte in Rom aktivieren und alles aufhalten.
Dokumente: Sie koennen verschwinden, genauso wie jene Dokumente von Cicerale sich ploetzlich in Luft aufgeloest haben.
Carabineri, Polizei oder NAS, sie kommen und gehen. Wir sind gut geschuetzt.
Der Richter verspricht einem Verwandten einen Job.
Die Schliessung des Heims durch Obrigkeit: Seien sie schlau, wie Calasso, der die Hunde von Cicerale nach Ciro Marinain Kalabrien umgesiedelt hat, 440km weiter.
Hunde Umsiedeln: Krank oder Blind oder sterbend, stapeln sie alle in einen Van, das ist in ordnung. Wenn sie sterben ist das Gottes Wille, denn er nimmt Leben und gibt Leben.


Lassen sie mich das Thema beenden in dem ich zwei Geschichten erzaehle: Eine von „familismo degenere“, vom degenerierten Familismus, die anderem vom puren Grauen.

Die erste ist ueber das Tierheim – das Lager von Cicerale

Der Name des Besitzers ist Cafasso, der meist gehasste Mensch unter Tierliebhabern. Hier ist das Netz, welches gewoben wurde, um die Operation abzudecken: Cafasso war im Stadtrat von Comunita Montana di Torre Orsaia. Der Buergermeister, sowie der Ex-Buergermeister von Cicerale waren beide an der Operation beteiligt. Der Richter Martuscelli gab die Absolution: Wie die drei Affen: Sehe, hoere und spreche kein Uebel. Nese, der Direktor der beruechtigten medizinisch-veterinaeren Organisation ASL-3, welcher die Frau des Richters unter seinen Angestellten hatte, versicherte andauernd, alles sei in bester Ordnung. Ein Neffe des Richters arbeite im Tierheim von Calasso. Der Bruder des Richters war ein Hundefaenger fuer Calasso. Die Carabinieri und das NAS waren aus offensichtlichen Gruenden unfaehig zu handeln. Ein Netz aus Familie, betruegerischen Absprachen und Schweigen. (DoKument vom 29. 07. 2009, unterschrieben von Arkus, la Zampa e la Mano, Amicicani e Lega Nazionale in Difesa del Cane sezione: Puglia)

Das Resultat? Das verzweifelte Hundebaby, das man auf dem Foto sehen kann

http://www.lasaggezzadichirone.org/site/wp-content/uploads/2009/10/cucciolo.jpg



Die andere Geschichte betrifft die Stadt Modica in Sizilien.

Im Maerz 2009, im Bezirk Scilcli der Stadt Modica, nicht weit von Ragusa, wurde ein zehn jaehriges Kind von streunenden Hunden getoetet. Die Bevoelkerung war natuerlich geschockt. Aber es hat niemand erwaehnt, das die eigentliche Ursache die Tatsache ist, das in Sizilien eine Masse von asozialen Idioten lebt, die jaehrlich 68.000 Hunde aussetzen. Das war die Ursache fuer das Geschehen -und nichts wuerde getan, um die Hunde einzufangen. Die Hunde waren nicht aus ihrem freien Willen dort: das ist die Verantwortung der Menschen; sie kommen nicht einfach aus dem Nichts.

Ein Priester, Don Salvatoree Cerruto, in der Kirche von San Giorio in Modica, begann, gegen Tiere zu predigen: Wir leben in einer Gesellschaft von Idolen. Die Tiere nehmen den Platz einer menschlichen Person ein.“ (La Repubblica 18.03.2009). In kurz gefasst sagt der heilige Mann: Wenn du eine Person bist, die andere Lebewesen respektiert, bist du ein luesterner Heide. Du betest Affen an, Stuecke aus Holz und phallische Symbole. Nach der Predigt nahmen Lynch Parties Gestalt an. Dann begann der Buergermeister von Modica, Antonello Buscema, in barbarischem Slang zu rufen: “Scendo il cane e lo sparo”, was, woertlich bedeutet: “Ich gehe zu dem Hund und erschiesse ihn”. Und das Schiessen began. Sie begannen ueberall Hunde zu erschiessen. Man kann Fotos von Carabinieri sehen, wie sie Hunde am Strand erschiessen Repubblica 18.03.2009). Hier intervenierte dann der Minister des Inneren, Roberto Maroni und machte dem Schlachtfest ein Ende.



Das sizilianische Genie, der Autor Vincenzo Consolo, Gewinner des Premio Strega, war unerbittlich: Exterminiert die Streuner... „Die Tiere werden von Menschen verehrt, die Gastarbeiter gerne tot sehen wuerden.“, sagte er. Von den luesternen Heiden gehen wir also ueber zu den neo Nazi Animalisten. Das Literaten-Genie, Erbe des Tommaso di Lampedusa und Pirandello info rmierte uns, wenn wir andere Lebewesen respektieren, seien wir automatisch ein erbaermlicher Rasist. Man lernt nie aus im Leben.Ich habe mal gelesen, dass ein sizilianischer Stadtrat, namens Nerone, einen Deal vorschlug: Der Kopf eines Streuners (Katze oder Hund) gegen eine Bestimmte Summe, ich glaube 50 Euro. Auf diesem Weg wollte er das Problem der ausgesetzten Tiere in Palermo loesen. Diese Nachricht wurde sogar von der englischen Tagespresse The Independent gedruckt. Er wurde danach entlassen, aber er hat es versucht.



Gandhi hat gesagt: Sage mir, wie du deine Tiere behandelst und ich sage dir welcher Nation du angehoerst.



Wir haben in Italien ein Gesetz vom 14. August 1991, das lautet: “ Streunende Hunde die gefunden oder gefangen oder in angemessenen Strukturen beschuetzt werden, koennen nicht unterdrueckt werden.” Und der Artikel 544 im Strafgesetzbuch lautet: “Wer immer aus Grausamkeit oder ohne Unumgaenglichkeit den Tod eines Tieres herbeifuehrt, wird mit einer Freiheitsstrafe von drei bis acht Monaten bestraft.”



Was mich erstaunte war, dass das Italienische Magazin L’Espresso ( 01 .10. 2009 n.39) eine sehr bewegende Story ueber die Schandtaten an Delfinen durch japanische Fischer brachte, ueber acht Seiten mit Foto. Sie konnten das Grauen von Taiji sehen, aber nicht jenes, das in ihrem eigenen Land herrscht. Hunde und Katzen sind Nichts. Fuenf Millionen Familien besitzen Hunde, aber keiner reagiert, ausser Tierliebhaber.



Nur Internationales Bewusstsein kann dieses Grauen eingrenzen.

Helfen sie uns nur mit einem Klick: Lettere eretiche



Und bitte info rmieren sie ihren weiteren Kontakte ueber das, was in Italien passiert.

Helfen sie den Hunden auf den Fotos.



Italien war die Wiege Europas. Das hier kann nicht toleriert werden.



Paolo Ricci



La Saggezza di Chirone
www.nothuman.org

AHIMSA





I CANILI - LAGER ITALIANI

LA “GOMORRAH” ANIMALE

LA PARTE DI “GOMORRAH” CHE

SAVIANO NON HA RIPORTATO NEL SUO LIBRO

(ITA) TI CANILI - LAGER ITALIANI





THE KENNELS LAGER – ITALY’S CONCENTRATION CAMPS

THE ANIMAL “GOMORRAH”

THE PART OF “GOMORRAH” THAT

SAVIANO MISSED WHEN HE WROTE HIS BOOK

(ENG) THE KENNELS LAGER – ITALY’S CONCENTRATION CAMPS





CHENILS DE LA MORT - LES CAMPS DE CONCENTRATION POUR ANIMAUX

LES ANIMAUX DÉCHUS DE "GOMORRAH"
LA FACE CACHÉE DU LIVRE DE SAVIANO

(FRA) CHENILS DE LA MORT - LES CAMPS DE CONCENTRATION POUR ANIMAUX





GOVERNO ITALIANO - ITALIAN GOVERNMENT



[email protected]

[email protected]

[email protected]

[email protected]

[email protected]
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
Hilfe für die Hunde in Foca

Bitte helft durch eine spende, video unten anbei: helft wo die not und verzweiflung am grössten ist: FOCA, Türkei, DANKE!

Die tiere verhungern dort, und die betreuer müssen hilflos dabei zusehen…

Auch das ist weihnachten, das fest der liebe – erweitern wir den kreis unserer liebsten auf all jene, die unsere hilfe brauchen, DANKE!

https://www.ido-world.com/index.php?id=502&pid=385&mid=5839


SIE können helfen, OHNE einen einzigen Cent zahlen zu müssen, OHNE irgendein Risiko einzugehen!



Und, JEDEM ist es selbstverständlich möglich, hier sein eigenes Projekt einzustellen!


FOCA – ein „Tierheim“ in der Türkei, das dringendst unserer Hilfe bedarf! Ein „Tierheim“?



im Ferienparadies leiden die Streunertiere!! - Tierhilfe Foca

bericht foca



Das „Tierheim“ in Foca ist leider nur ein Notbehelf, um die Hunde vor dem Schlimmsten zu bewahren!



Nilgün kümmert sich ehrenamtlich – 365 Tage im Jahr – um die medizinische Versorgung der Tiere, die Einkäufe, die gesamte Organisation.... Doch, es fehlt ihr vor allem das Geld, um die Hunde mit dem Notwendigsten versorgen zu können!



Dringend erforderlich ist eine WURMKUR für alle erwachsenen Hunde! Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 750 €.



Bitte, lieber Tierfreund, schenken Sie den Hunden in Foca 5 Minuten Ihrer kostbaren Zeit!

Registrieren Sie sich kostenlos unter:





https://www.ido-world.com/index.php?id=502&pid=385&mid=5839



indem Sie diesen Link kopieren und bei google (z.B.) oben einsetzen, dann geht die Seite "Medizinische Versorgung" auf zum Registrieren....



Bitte registrieren Sie sich unter diesem Link, dann bekommen Sie und ich je 200 iDOs für Ihre Registration – iDOs, die wir für die Hunde in Foca spenden können.



Nicht vergessen: Das Projekt "Medizinische Versorgung" (mit 5 Punkten) BEWERTEN und oben (unter dem Namen "Medizinische Versorgung") auf beobachten klicken.



Natürlich können Sie selbst aktiv werden um den Hunden in Foca zu helfen, indem auch Sie Ihre Freunde und Bekannte zu iDO bringen, mit der Bitte



- sich zu registrieren (unter obigem Link)

- das Projekt positiv zu bewerten und zu beobachten

- diesem Projekt die erhaltenen iDOs zu spenden!



Bitte leiten Sie dieses Schreiben an Ihre Freunde weiter, mit einem kurzen Vermerk in der Betreffleiste. Das kostet Sie nur wenige Sekunden Zeit.

Selbstverständlich ist es auch möglich, Euros bei iDO zu spenden (iDOs zu kaufen), auch kleine Spenden (2 oder 3 Euros) werden gerne angenommen.



Herzlichsten Dank im Namen von Nilgün und den Wauwaus!



Maria Schultheiss


p.s.:



Dieses Businessmodell (iDO) gewann im November 2007 den 2. Platz des Gündungswettbewerbs Best Excellence (FAZ Institut), im November 2008 den 2. Platz des WebFuture Awards ([email protected]). Im Januar 2009 folgte Platz 1 beim Video-Wettbewerb "Die Helfer" des Bundesfinanzministeriums.



Sollten Sie Probleme beim Registrieren haben, bitte kontaktieren Sie mich, damit ich helfen kann. Sollten Sie schon bei iDO registriert sein, wäre es toll, wenn Sie das Projekt „Medizinische Versorgung für die Hunde in Foca“ bewerten, beobachten und - wenn möglich - iDOs spenden würden. Danke!
 
D

Dany28

Beiträge
277
Reaktionen
0
Sehr wissenswert...SCHWEDEN Fatale Nebenwirkungen nach H!N!

Schweden: Fatale Nebenwirkungen nach H1N1
Impfung
23.10.2009 – In Schweden hat die Impfung gegen Schweinegrippe bereits begonnen mit fatalen Folgen.
Wie das Magazin Expressen berichtete, erlitten 190 Krankenschwestern schwerste Nebenwirkungen nach der Impfung gegen Schweinegrippe. Verwendet wird in Schweden Pandemrix, der Impfstoff mit Adjuvansen, wie es auch in Deutschland ab kommenden Montag geplant ist. Inzwischen sind über 1.000 Schweden gegen Schweinegrippe geimpft worden und das Institut für ansteckende Krankheiten wird mit Berichten über
Seite 12 von 19
Donnerstag, 19. November 2009 AOL: FreiesradioboNebenwirkungen überflutet.
Mein ganzer Körper schüttelte. Es war so stark ich konnte nicht mal ein Glas Wasser in meiner Hand halten sagte Lotta Lindström. Rebecka Andersson war die erste Person die in Schweden geimpft wurde. Durch die Impfung bekam sie Fieber und fühlte sich im Magen schlecht: Ich verlor jede Kraft. Eine andere Krankenschwester, Jennaly, konnte kaum fünf Meter gehen nach dem sie du rch die Impfung krank wurde. Sie war völlig gesund bevor sie geimpft wurde, aber am nächsten Tag hatte sie 39 Grad Fieber. Ich konnte kaum die fünf Meter ins Badezimmer gehen. Ich weiss von mindestens 10 die Fieber bekamen, wir sind 80 Personen dort wo ich arbeite.
Lagen am 20.10. noch 30 Menschen wegen starken Impfreaktionen im Krankenhaus, waren es tags darauf bereits 140, wenige Stunden später 190.
Zwei Todesfälle ereigneten sich ebenfalls bereits im Anschluß an die Impfung. Dieser Vorfall wird bisher von offizieller Stelle mit den Worten wegerklärt: Es wurde keine direkte Verbindung mit der Injektion festgestellt. Annika Linde, Direktorin des schwedischen Institut für Infektions Krankheiten Kontrolle (SMI) sagte zu den Vorfällen: Der Impfstoff hat mehr Nebenwirkungen als die normale Grippe-Impfstoff. Es ist ein Zeichen dafür, dass beweist, dass es einen wirksamen Schutz gibt. Der größte Medizinische Skandal in der Geschichte von Schweden hat begonnen. Wir sind nächste Woche dran. (Text: © Kiwi Vision, Daten: the flu case, expressen.se)
Quelle:
Schweden: Fatale Nebenwirkungen nach H1N1 Impfung | Gesundheitliche Aufklärung impfung
Leite das Rundmail des französischen Mediziners Jean-Jacques
<http://www.jean-jacques-crevecoeur.com> Crèvecoeur von September weiter. Bitte lesen und auch weiterleiten ˆ ist ein langer, aber hervorragender Text, der aufrüttelt:
"Ich kenne mich in Gesundheits-Politik sehr gut aus, sowohl in Nordamerika als auch in Europa und versichere Ihnen, daß auch Europäer dort viele Informationen finden werden, die sich auf ihre Verhältnisse anwenden lassen. Einzig die Namen der Gesetze und die der Minister sind verschieden. Aber es sind immer wieder dieselben pharmazeutischen Unternehmen, die ihre ungerechten und freiheitsraubenden Gesetze den Politikern oktroyieren und aufschwatzen, die sich zu Marionetten und Stroh-Männer der Pharmamafia gewandelt haben. Wenn Sie begreifen wollen, was uns in den nächsten Monaten erwartet, nehmen Sie sich bitte die Zeit und lesen Sie weiter.
Und wenn Sie noch naiv genug sind zu glauben, daß es die Zwangimpfung nicht geben wird, lade ich Sie ein, den Versuch zu machen, dieselben Fragen zu beantworten, die ich mir selbst stelle, seit ich mich mit dem Dossier der Schweinegrippe beschäftige. Ich möchte mit Ihnen einige meiner zahlreichen Fragen und Rätsel in bezug auf die Grippenpandemie A/H1N1 teilen und Sie dann einladen, diese selbst zu beantworten und daraus Ihre Schlußfolgerungen zu ziehen.
* Wie kommt es, daß die französische Gesundheitsministerin, Frau Roselyne <http://de.wikipedia.org/wiki/Roselyne_Bachelot> Bachelot, bereits anfangs Februar 2009 eine Gruppe von Juristen für Verfassungsfragen um eine Stellungnahme zu folgender Frage gebeten hatte: «Wäre ein Impfzwang für der ganze Bevölkerung illegal und verfassungswidrig?» Worauf die Experten sie beruhigt haben, indem sie sich darauf berufen, daß in einer außergewöhnlichen Lage und in einem staatlichen Notstand es durchaus gerechtfertigt sei, alle individuelle Freiheit zu unterbinden!
* Weswegen hat die Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) am 27. April
Seite 13 von 19
Donnerstag, 19. November 2009 AOL: Freiesradiobo
2009 ihre Pandemie-Definition geändert
<http://therapeutisches-haus.de/2009/09/03/statement-des-qualitaetszirkels/> ? Zuvor waren die Kriterien zum Ausrufen einer Pandemie viel strenger! Es genügt heute, daß die Krankheit in zwei Ländern in ein und derselben WHO-Zone identifiziert werden können! Durch diese Verwässerung der Anforderungen an die Pandemiestufe 6 wird in Zukunft jede saisonale Grippe unter die Pandemiestufe 6 fallen, was bedeutet, dass wir ständig auf Pandemiestufe 6 leben werden! Im Sommer auf der Südhalbkugel, im Winter auf der Nordhalbkugel. Wohlgemerkt, Pandemiestufe 6 ist die höchste Stufe, die
es bei der WHO überhaupt gibt! Dies wirkt sich auch verfassungsrechtlich mit all ihren beängstigenden Folgen aus: Bei Pandemiestufe 6 darf in allen Ländern der Notstand ausgerufen werden. Somit werden wir in Zukunft auch konstant unter Notstandsrecht verwaltet sein.
* Wie kommt es, daß das Patent des Impfstoffes gegen die Schweinegrippe (A/H1N1) bereits im Jahre 2007 beim Patentamt registriert wurde, also lange vor dem Wiederauftreten des Virus, das seit der «Spanischen <http://www.sackstark.info/?p=13635> Grippenepidemie» im Jahre 1918/19 völlig verschwunden war?
* Welcher Eingebung folgte Präsident Nicolas Sarkozy <http://luegengrippe.blogspot.com/2009/09/sarkozy-nutzt-die-schweinegrippe.h tml> am 9. März 2009, als er einen Investitionsvertrag in der Höhe von 100 Millionen Euro für den Bau einer Fabrik zur Grippe-Impfstoff-Herstellung unterzeichnete? Und dies ausgerechnet in Mexiko, wo die Pandemie ihren Anfang nahm.
* Wieso informieren und erinnern sämtliche Medien der Welt und kein einziger wissenschaftlicher Experte mehr daran, daß ˆ laut offiziellen Angaben der WHO ˆ an der gewöhnlichen saisonalen Grippe jedes Jahr zwischen 250 000 und 500 000 oder täglich über 1000 Menschen daran sterben?
* Wieso wiederholen einerseits die Medien in einem Anfall von Megalomanie hellseherisch tagtäglich die Meldung, daß das Virus der Grippe A/H1N1 eine Unmenge von Opfern verursachen wird, während andrerseits die Fakten beweisen, daß es sich um ein einfaches Grippchen handelt, das gerade mal vier Tage andauert und nur gerade 2000 Tote in mehr als fünf Monaten gefordert hat? Eine gewöhnliche Grippe hätte im selben Zeitraum 200 000 Tote verursacht!
* Wieso haben, trotz diesen unbedeutenden Morbiditäts- und Mortalitätszahlen (2000 anstelle von 200 000), die Mehrzahl der Länder dieser Welt phantastische Aufträge von Hunderte von Millionen Impfstoffdosen und Spritzmaterial bestellt ˆ und zwar bereits ab dem Monat Juni 2009?
* Oder anders formuliert: Wieso ergreift man ausgerechnet dieses Jahr außergewöhnliche Maßnahmen, wo die Grippe weniger heftig ist als in anderen Jahren? Was rechtfertigt solche Entscheide?
* Warum wurden in den meisten Ländern Notstandsgesetze ausgerufen, und dies ohne daß der Inhalt dieser Gesetze bisher je bekannt gegeben wurde?
* Warum hat der französische Innenminister Brice <http://www.youtube.com/watch?v=If14o8JROsA> Hortefeux alle Reservisten der Armee und der Gendarmerie bereits im Februar 2009 einberufen mit der Begründung, wegen: «∑ befürchteter ernster sozialer Unruhen, zu erwarten Ende Sommer 2009»
* Warum wurde die US- Armee kürzlich über das gesamte Territorium der
Seite 14 von 19
Donnerstag, 19. November 2009 AOL: Freiesradiobo
Vereinigten Staaten verteilt stationiert?
* Warum wurden in den letzten Jahren mehr als 800 Konzentrationslager in den Vereinigten Staaten errichtet (im Augenblick stehen sie noch leer)? Warum sind diese durch die FEMA <Federal Emergency Management Agency – Wikipedia der_FEMA> (Federal Emergency Management Agency) verwaltet, die sonst nur
bei großen Katastrophen zum Einsatz kommen wie beispielsweise dem Hurrican Katrina?
* Wieso wurde angeordnet, Hunderttausende von Särgen in allen amerikanischen Staaten zu lagern und warum wurden vorsorglich Gemeinschafts-Gruben (Massengräber) in jedem einzelnen Distrikt ausgegraben.
* Warum haben 600 britische Neurologen am 29. Juli 2009 einen vertraulichen Brief der Health Protection Agency (HPA) erhalten, in dem sie eingeladen und dazu aufgefordert wurden, besonders auf ein künftiges Ansteigen des Guillain <http://de.wikipedia.org/wiki/Guillain-Barr%C3%A9-Syndrom> Barré Syndrom zu achten, eine Krankheit, welche durch Impfungen ausgelöst wird und schwerste degenerative Nervenkrankheiten zur Folge hat? Und warum hat dieselbe Agentur darauf verzichtet, die, mit der Impfkampagne zu beglückende Bevölkerung davor zu warnen?
* Wie kommt es, daß am 5. März 2009 die Firma Baxter 72 kg Impfmaterial verseucht <Swine flu: Jane Burgermeister reported ONU, WHO and pharma corporations conspiracy « The Kassandra Project: freedom against disinformation er-reported-onu-who-and-pharma-corporations-conspiracy/> hat, indem die Viren H5N1 der Vogelgrippe und H3N2 der gewöhnlichen Grippe vermischt wurden, bevor sie in sechs andere Länder verschickt wurden, während die Sicherheitsverfahren der höchstmöglichen Stufe S4 angehören, die in solchen Laboratorien einen derartigen «Unfall» dieser Art absolut unmöglich machen? Unmöglich, außer man tut es willentlich. Das wurde mir von einem Arzt in Biologie bestätigt.
* Warum sagt man uns nicht, daß der Impfstoff gegen die Grippe, den es seit 40 Jahren gibt, nie eine positive Auswirkung gehabt hat auf das Auftreten dieser Krankheit, im Gegenteil? Eine internationale Studie hat bewiesen, daß die Geimpften öfter die Grippe erwischen als die nicht Geimpften.
* Weswegen wird verheimlicht, daß 1918/19 ausschließlich geimpfte Personen an der spanischen Grippe gestorben sind, während nicht Geimpfte allesamt überlebten? Bei der Schweinegrippe von 1976 starb ein einziger Nichtgeimpfter, während alle andren Verstorbenen geimpft waren. Würde das bedeuten, daß sie durch den Impfstoff selbst und nicht an der Grippe gestorben sind?
* Wenn die Impfstoffe angeblich so wenig Nebenwirkungen haben, wie die Gesundheitsbehörden dies ununterbrochen versichern, wie erklären Sie sich dann, daß die Anzahl der an Multipler Sklerose Erkrankten nach einer Hepatitis B Impfkampagne in Frankreich von 25 000 auf 85 000 hochgeschossen ist?
* Weswegen wird verheimlicht, daß ohne Ausnahme alle Epidemien des 20. Jahrhunderts durch vorherige Impfkampagnen ausgelöst wurden?
* Wieso wird im künftigen Impfstoff gegen die Grippe A/H1N1 ein Zusatz wie Squalen bewilligt, in einem Verhältnis von über einer Million höher als
Seite 15 von 19
Donnerstag, 19. November 2009 AOL: Freiesradiobo
zuvor (Ich habe die Berechnungen nachgeprüft, denn ich konnte dies erst nicht glauben!), während das Haus der Abgeordneten es ausdrücklich als verantwortlich für das Syndrom des ersten Golfkriegs, ein Syndrom, das 180 000 GIs krank gemacht hat, also 25 Prozent der Soldaten als Folge einer Injektion des Impfstoffes gegen Anthrax? Zudem ist festzustellen, daß Squalen von einem Bundes-Richter im Jahre 2004 verboten worden war!
* Warum sind die ersten durch die vorgesehene Impfung anvisierten Bevölkerungsgruppen schwangere Frauen und Kinder, während es gewöhnlich die Älteren sind, die man anvisiert? Sie, so die Begründung, hätten ein Immungedächtnis der spanischen Grippe von 1918!
* Warum wird die Durchführung einer Zwangsimpfung <http://luegengrippe.blogspot.com/2009/09/zwangsimpfungen-quarantane-camps.h tml> nicht an Ärzte delegiert, sondern an freiwillige Studenten und Soldaten?
* Warum wird kein Arzt und kein Spital die Impfstoffe selber dispensieren können? Befürchtet man gefälschte Ausweise?
* Weswegen sagen 50 Prozent der englischen Ärzte, daß sie es ablehnen werden, sich mit dem neuen Impfstoff impfen zulassen, weil sie kein Vertrauen in die Vorbereitungsverfahren haben?
* Warum wird Tamiflu als antiviral wirksam angepriesen, während bei sämtlichen Kampagnen mit Tamiflu sich der Wirkstoff als katastrophal unwirksam enthüllt hat? Außerdem verursacht Tamiflu zahlreiche psychologische und neuronale Störungen, bis zur Auslösung von häufigen Selbstmorden bei jenen, die es eingenommen haben!
* Wieso erlauben die Gesundheitsbehörden, die eigentlich zu unserem Wohl und zu unserem Schutz da sind, daß ein neuer Impfstofftyp (es sind ihre Worte) direkt auf etwa hundert Millionen Versuchskaninchen (das heißt: wir) eingesetzt wird, ohne daß die normalen Inbetriebnahmeprotokolle respektiert werden und ohne Unschädlichkeitsgarantie des Impfstoffes?
[...] eines garantiere ich Ihnen bei meiner Ehre: Alle Fragen, die ich oben angeführt habe, basieren einzig und alleine auf der Lektüre offizieller, allen öffentlich zugänglicher Dokumente! Es sind keine unhaltbaren Fragen, die einfach Behauptungen implizieren. Es sind auch keine Annahmen oder Berechnungen von Anhängern einer großen Verschwörungstheorie. Und genau deshalb erachte ich es als äußerst dringlich, solche Fragen zu stellen um
dann selbst die entsprechenden Schlußfolgerungen daraus zu ziehen, die sich hier und heute aufdrängen."
Wie tötet man Millionen von Menschen?
Crèvecoeur fährt weiter unten in seiner Mail fort, seine Interpretation der Geschehnisse darzulegen:
"Es gibt hingegen eine Frage, die ich hier stellen und auch beantworten werde, denn viele meiner Ansprechpartner wollen es nicht begreifen. [...]
Die Frage ist Folgende: Wie wird es ein dermaßen gutartiges Virus doch noch anstellen, Millionen Personen zu töten? Ha! Das ist die 64-Million-Dollar-Frage!
Seite 16 von 19
Donnerstag, 19. November 2009 AOL: Freiesradiobo
Ja gut, es ist die Geschichte der Pandemien der Vergangenheit, die uns die Antwort bringt. Das Rezept ist einfach (in zwölf Etappen, bereits im Jahre 1918 erfolgreich experimentiert):
1. Man meldet, daß ein Herd einer neuen Grippe in Mexiko aufgetreten ist, und daß es sehr ernst ist, denn es ist ein Tiervirus, das sich auf Menschen übertragen hat! 2. Man meldet danach 350 Tote innerhalb einer Woche, um wenig später den «Zählfehler» auf acht Tote richtigzustellen. Aber jeder hat in Erinnerung behalten, daß er dort von Anfang an viele Tote gegeben hat. Erinnert Sie das nicht den 11. September 2001, als man uns im Fernsehen 40 000 bis 50 000 Tote in den Twin Towers gemeldet hatte, was in der Folge den Kreuzzug gegen die Kräfte des Übels rechtfertigte und seitdem unsere Freiheit massiv einschränkte, auch unsere Verfassungsrechte. Irgendwann hat man dann die Zahl der Toten auf 2.974 revidiert. Doch die Büchse der Pandora war geöffnet.
3. Man meldet unter großem Einsatz tagtäglicher, penetranter Werbung, daß dieses schreckliche Virus sich in unglaublicher Geschwindigkeit auf dem ganzen Planeten ausbreitet (während dessen kein Laboratorium der Welt über den Stamm des Virus verfügt, nur um zu bestätigen, daß es sich wirklich um diesen Virus handelt und nicht um ein gewöhnliches Virus ˆ man gibt außerdem zu, daß die Schweinegrippe kein spezifisches Symptom gegenüber der gewöhnlichen Grippe aufweist. Spätestens hier stellt sich die Frage: Wie konnten denn die Anzahl Fälle überhaupt gezählt werden? 4. In Anbetracht der geringen Virulenz des besagten Virus meldet man uns weiter, daß dieses nette Virus (irgendwann schließlich) mutieren wird, und irgendwann bösartig und gefährlich werden wird. Trotzdem weiß man den Zeitpunkt bereits genau, wann dies geschehen soll ˆ nämlich zum Zeitpunkt der Auslieferung des Impfstoffes. Welch ein Zufall! 5. Während all dieser Zeit bereitet man Produkte in Laboratorien vor, von denen man sagt, sie wären Impfstoffe und in denen man eine Mischung zweier Stämme der Schweinegrippe, zweier Stämme der Vogelgrippe und einen Stamm der menschlichen Grippe herstellt. Dies ergibt einen Impfcocktail von gewaltiger Sprengkraft, wenn er in den Körper injiziert wird! Außerdem erhöht man die Adjuvans (Hilfsmittel, die die Wirksamkeit des Impfstoffs multiplizieren) in massiv größerer Menge als gewöhnlich hinzu (Quecksilber, Aluminium und Squalen), die für ihre gefährliche toxische Wirkung (insbesondre auf das Nervensystem) bekannt sind. 6. Kurz vor der Auslieferung der sogenannten Impfstoffe (die nun in Wirklichkeit biologische Waffen sind), überschlagen sich die Medienmeldungen, daß es eine Zunahme der Grippenfälle gibt. Obwohl die Ärzte sich nicht mehr die Mühe nehmen zu prüfen, ob es sich wirklich um dasselbe Virus handelt, ist das Volk derart paralysiert und hypnotisiert, daß es nicht mehr zum selbständigen Denken fähig ist. Panik bricht aus. Das Volk ist überzeugt, daß die angekündigte Mutation des Virus nun stattgefunden hat. 7. Man meldet auch, daß alle Impfstoffe nicht sofort verfügbar sein werden, und daß es Glückliche geben wird, die davon sofort profitieren können und daß Andere bis zu vier Monate warten müssen, um schließlich den heilbringenden Impfstoff zu erhalten! Dies steigert die Nachfrage der Panischen und Hysterischen, was zu einer Massenhypnose oder ˆPanik ausarten kann. Ich stelle fest, daß wir zum jetzigen Zeitpunkt in der Chronologie der Ereignisse genau hier stehen. 8. Sobald die Auslieferung der ersten, als Impfstoffe getarnten biologischen Waffen erfolgt, rennt das verängstigte Volk in eigens dazu vorbereitete Impfzentren (abgeriegelt von Soldaten), um sich freiwillig impfen zu lassen. Hier in Kanada tragen sich die Leute auf Wartelisten ein, um mit Gewißheit unter den ersten Geimpften zu sein! 9. Kurz nach der Injektion des Impfstoffes wird der durch die
Seite 17 von 19
Donnerstag, 19. November 2009 AOL: Freiesradiobo
Laboratorien sorgsam vorbereitete Impfcocktail durch die Vermischung mit dem im Patienten bereits vorhandenen Grippevirus eine neue Mutation eingehen was zur Folge hat, daß das Virus nun tatsächlich gefährlich und hochgradig tödlich ist. In derselben Zeit werden die Zusätze das Immunsystem praktisch lahmgelegt haben. Danach kommt das Tamiflu ins Spiel. Es wird benutzt, um eine Superinfektion hervorzurufen (in mehreren Ländern bereits beobachtete Fälle) die den sofortigen Tod des Geimpften zur Folge haben wird. Es wird Tausende von Toten unter den Erstgeimpften in der Bevölkerung geben.
10. Man wird uns dann sagen, daß leider das eingetreten ist, was man befürchtet hatte: Das Virus ist zu einer tödlichen Form mutiert. Man wird dem Virus ˆ und nicht dem netten Impfstoff, der uns hätte schützen sollen ˆ die Schuld am Massenbegräbnis verantwortlich machen! Die Panik wird steigen und die verängstigten Leute werden auf die Straße gehen um den Impfstoff einzufordern, ohne zu wissen, daß dies das Todesurteil für sie bedeuten kann. 11. In Anbetracht der Gesundheitssituation und Angst vor Unruhen, ausgehend einerseits von denjenigen, die den Impfstoff mit Gewalt fordern und andrerseits von denen, welche die Gesundheitsbehörden des Völkermordes bezichtigen, wird der landesweite Ausnahmezustand verhängt und die Zwangsimpfung wird eingeführt 12. Jene, die dankend ablehnen werden wollen, sich impfen zu lassen, müssen untertauchen, frühzeitig in exotische Länder auswandern und während einer genügend langen Zeit dort ausharren. Sonst läßt man sie in den dafür vorgesehenen Konzentrationslagern der FEMA verschwinden.
Ich weiß, daß einige unter Ihnen mir vorwerfen werden, die Angst voranzutreiben, die bereits durch die leuchtenden Eliten entstanden ist, und so schließlich, das Spiel von jenen zu spielen, die ich anprangere. [...]
Ich biete Ihnen hier eine Synthese dessen, was ich in den letzten fünf Monaten gelesen und zusammengetragen habe (darunter zwei Monate zur Vollzeit) an. Mein Ziel ist es, für Sie die Informationen, die uns verheimlicht werden zu entziffern, selbst wenn sie öffentlich zugänglich sind. Machen Sie sich mit Suchmaschinen auf die Suche, Sie werden sehen und erkennen und begreifen, was hier vor sich geht - damit Sie nicht
unvorbereitet in Panik geraten, wenn die Hekatombe beginnt. Damit Sie begreifen, welches die wirkliche Ursache dessen ist, was Sie erleben werden.
Sicherlich werden Sie sich fragen: Was können wir schon machen? Im Augenblick ist die Sache, die mir am Wichtigsten erscheint, daß Sie diese Information allen Ihren Freunden, Bekannten und sonstigen Kontakte zugänglich machen. [...]
Wenn Sie sich nicht jetzt organisieren, werden Sie ohnmächtig sein, sobald der Plan in Gang gesetzt wird. Sprechen Sie alle Polizeibeamten, alle Gendarmen, die Sie kennen an, denn sie werden von diesem Plan keine Kenntnis bekommen (und sie werden nicht durch dieselben Produkte [Welt <Schweinegrippe-Virus: Deutsche Soldaten bekommen besseren Impfstoff - Nachrichten Wissenschaft - Medizin - WELT ONLINE kommen-besseren-Impfstoff.html> ] [n-tv <http://www.n-tv.de/politik/Wirbel-um-Schweinegrippeschutz-article543091.htm l> ] [ZDF <http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/12/0,3672,7912076,00.html> ] geimpft sein, damit sie nicht krank werden!). Erklären Sie ihnen, daß sie
ohne ihr Wissen für ein Genozid gegen die Bevölkerung mißbraucht werden."
Seite 18 von 19
Donnerstag, 19. November 2009 AOL: Freiesradiobo
Mag. Emese Lörincz Universität Salzburg FB Romanistik Projekt AIS-DM Mühlbacherhofweg 6 Postadresse: Akademiestr. 24 A-5020 Salzburg
Tel. +43-662-8044-4535 Fax: +43-662-8044-4457
 
Thema:

Dany´s Petitionsaufrufe