Degu magert ab

Diskutiere Degu magert ab im Degus: Gesundheit Forum im Bereich Chinchillas und Degus; Hallo, Ich habe ein Problem mit einer meiner Degudamen. Sie ist in den letzten 2 Wochen total abgemagert (auf 136g ) und nimmt nur langsam...
pflufti753

pflufti753

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe ein Problem mit einer meiner Degudamen. Sie ist in den letzten 2 Wochen total abgemagert (auf 136g ) und nimmt nur langsam zu.Mittlerweile wiegt sie wieder 150g. Jetzt füttere ich sie immer mit Critical Care, das frisst sie auch gerne.Die anderen drei im Käfig sind normalgewichtig.Die TÄ hat nichts gefunden, als sie sie untersucht hat. Hat jemand eine Idee, was ihr fehlen könnte und was ich ihr noch geben könnte, damit sie wieder zunimmt?
LG pflufti
 
18.10.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Degu magert ab . Dort wird jeder fündig!
Mauszilla

Mauszilla

Beiträge
2.362
Reaktionen
6

AW: Degu magert ab

Kenn mich mit Degus nicht so aus, was mir nur einfällt, wurde mal eine Kotprobe genommen und untersucht? Nicht das der Arme Tropf Endoparasiten hat und deswegen an Gewicht verliert bzw es nicht wirklich halten kann.
 
pflufti753

pflufti753

Beiträge
31
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Nein, aber gute Idee!
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Reaktionen
2

AW: Degu magert ab

Hat sie die Backenzähne mit kontrolliert? Die meisten Tierärzte beschränken sich auf die Kontrolle der Schneidezähne und vergessen dabei die ebenfalls mitwachsenden Backenzähne. Wenn sie Zahnharken hat, kann sie nicht kauen. Ein lockerer Backenzahn kann ebenfalls große Schwierigeiten beim Fressen machen.
Parasiten sind aber auch gut möglich.

Misch das Critical Care mal mit dem Kleinzeug aus der Heutüte, damit sie gezwungen ist, ihre Zähne zu benutzen, sonst werden diese bald zu lang sein. Gemahlene Haselnusskerne oder Erdnusskerne kannst du da auch gut mit untermischen, denn die sind ganz gut um Gewicht zuzulegen, allerdings nicht gleich so viel, sonst beommt sie auch noch Durchfall. Du kannst zur Abwechslung auch mal Karottenbabybrei statt CC mit diesen Dingen mischen, jedoch mag das nicht jeder Degu.

Frisst sie denn trotz CC noch selbständig oder verweigert sie normales Futter?

LG, Dawn.
 
pflufti753

pflufti753

Beiträge
31
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Die Zähne vorne hat die TÄ kontrolliert, Backenzähne weiß ich nicht, da ich zu dem Zeitpunkt, als die TÄ da war, in der Schule war (meine Mutter war aber da). Sie frisst freiwillig und stürzt sich richtig auf ihr Futter (auch normales Futter). Allerdings frisst sie sehr langsam, also könnte schon etwas mit den Backenzähnen sein. Ich lasse sie diese Woche noch einmal untersuchen, möglichst bald natürlich, nur ist unsere TÄ eine mobile TÄ und hat sehr viele Kunden ( sie ist leider die einzige, die sich hier bei uns mit Degus auskennt ).
LG pflufti
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Reaktionen
2

AW: Degu magert ab

Dann drücke ich mal die Daumen, dass es nur die Zähne sind, aber da er ja fressen will, ist das schon sehr wahrscheinlich.
Kann die TÄ denn Nagerzähne korrigieren? Ich meine, hat sie so eine Ausrüstung (Narkosegas + Glocke, Fixiergestänge und Gerätschaften, die schwer an einen Drehmel erinnern...) auch unterwegs dabei oder hat sie vielleicht sogar zusätzlich eine feste Praxis? Ruf sie doch einfach mal an und frag sie, ob sie sowas überhaupt machen kann oder ob sie dir einen anderen Tierarzt empfehlen würde (wenn sie dafür nicht ausgerüstet ist, wird sie dir ohne weiteres einen Kollegen empfehlen, da brauchst du keine Hemmungen haben.) Du wirst auch keinen TA brauchen, der sich mit Degus speziell auskennt. Es reicht, wenn er andere Nagerzähne behandeln kann. Da gibt es keine großen Unterschiede.
Eine Freundin von mir ist mit ihrem Zahnpatienten auch zu einer TÄ gegangen, die nichtmal wusste, was für ein Tier sie vor sich hat. Sie fand das aber so faszinierend, dass sie sich total begeistert in das Thema eingelesen hat und man nun mit wirklich jedem Wehwehchen der Degus zu ihr kommen kann.

LG, Dawn.
 
Evi

Evi

Forenengel
Beiträge
2.935
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Bei unseren Jungs war es damals ähnlich-die Backenzähne. Die TÄ können alle mit einer kleinen Lupenlampe kurz ins Mäulchen schaun. Allerdings war damals das Abschleifen nur unter Narkose möglich.
 
pflufti753

pflufti753

Beiträge
31
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Die TÄ hat alles dabei; und wenn mal doch irgendwas sehr außergewöhnliches ist, überweist sie an einen Kollegen mit Praxis :) Nächste Woche Montag oder Dienstag kommt sie vorbei und dann macht sie der Kleinen hoffentlich die Zähne
 
Evi

Evi

Forenengel
Beiträge
2.935
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Daumen sind gedrückt. Wie alt sind denn deine Tiere?
 
pflufti753

pflufti753

Beiträge
31
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Ca 3 Jahre.
Am Montag hat sich herausgestellt, dass die Kleine an einem Backenzahn eine Spitze hatte, die ihr in den Oberkiefer gebohrt hat. Außerdem nutzt sie die linken Zähne viel mehr ab als die Rechten.
Jetzt ist sie halt eine Dauer-Zahnpatientin :) .
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Reaktionen
2

AW: Degu magert ab

Hauptsache, der Kleinen geht es jetzt wieder gut.:) Frisst sie jetzt wieder alles?
Habe auch zwei Zahnpatienten, die immer wieder Zahnharken haben. Wenn man diese aber regelmäßig entfernen lässt, haben die Tiere normalerweise keine weiteren Schwierigkeiten.
Habe mal gelesen, dass Frischfutter (Kräuter und Blätter, weniger Salat) den Zahnabrieb besser unterstützt als Trockenfutter. Bei meinen Frischfutterverächtern ist das zwar keine Option, aber vielleicht hilft es ja bei deinen Mädels.

LG, Dawn.
 
Mauszilla

Mauszilla

Beiträge
2.362
Reaktionen
6

AW: Degu magert ab

Es gibt eine Studie der TiHo Hannover (hab sie leider verbummelt und finde sie nicht mehr), wonach ei Mäusen der Zahnabrieb bei verzehr von Apfelmus am höchsten ist.
Dürfte sich auch in etwa auf Degus übertragen lassen.
Vielleicht einfach ab und zu frischen Gemüsebrei geben.
Wobei sich das alles ja eher auf die Schneide und nicht auf die Backenzähne bezieht.
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Reaktionen
2

AW: Degu magert ab

Das Problem bei Degus ist ja, dass sie sehr diabetisanfällig sind und somit von der Vergabe von Obst eher abgeraten wird. Ich kann mir auch vorstellen, dass das Kauen von ganzen Pflanzenteilen den Zahnabrieb besser fördert als der Brei. Es würde mich aber interessieren, ob es da vergleichende Studien gibt. Und, ist der Brei wirklich besser als z.B. Nüsse? Wenn du die Studie mal wiederfindest, wäre ich auf jeden Fall interessiert...

Ich weiß, dass ein User aus einem anderen Forum, der sich sehr stark mit der Ernährung von Degus beschäftigt, festgestellt hat, dass die Zahprobleme seiner Degus sich verbessert haben, seit er sie nahezu ausschließlich mit frischen Pflanzen füttert. Ich kann mir sowas auch gut vorstellen, doch hat leider nicht Jeder die Möglichkeit, sich das ganze Jahr über genügend geeignete Pflanzen in die Wohnung zu stellen, um seine Degus nahezu ausschließlich damit zu ernähren. Mal ganz davon abgesehen, dass es genügend Vertreter dieser Art gibt, die Frischfutter eher als ihren Feind betrachten.:wallbash: Einen Versuch ist es aber allemal wert.

LG, Dawn.
 
Mauszilla

Mauszilla

Beiträge
2.362
Reaktionen
6

AW: Degu magert ab

Wegen der Diabetes meinte ich ja auch Gemüsebrei, denn es dürfte sich eher um die Konststenz des Futters und nicht um die Art gehem, warum sich so die Zähne mehr abnutzen.
Soweit ich weiß Knirschen Degus doch auch schon mal einfach so mit den Zähnen um diese zu wetzen wie Ratten auch.
Durch den verzehr von Brei wird das ja noch unterstützt, so das die Zähne aneinander malen und sich abnutzen. So war das jedenfalls in der Studie. Und Apfelmus vielleicht, weil das am dünnlüssigsten war.
Denke jedoch, das es mit Karottenbrei oder Wurzelbrei auch gehen würde. Oder Brei aus dem was Degus so normal als Futter bekommen.
Könnte mir selbst in den Allerwertesten beißen, das ich die Studie verbummel hab und auf der Seite der TiHo nicht mehr finde *grummel*
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Reaktionen
2

AW: Degu magert ab

Ja, schade. Aber wenn sie dir mal wieder unterkommt, weist du ja, wo du mich findest.;)

Ich habe schon mehrfach kranke Degus über einen längeren Zeitraum mit Brei Füttern müssen. Meistens war es Karottenbrei, wenn es ganz übel stand kam auch schon mal Apfelmus dazu, aber die Zähne schienen mir dadurch nicht besser zu werden. Normalerweise sagt man sogar, dass man das Kleinzeug aus den Heutüten dazumischen soll, damit sich die Zähne besser abwetzen. Wenn das aber mit dem Brei so auch funtioniert, wäre das natürlich super und man hätte eine Sorge weniger.

LG, Dawn.
 
Mauszilla

Mauszilla

Beiträge
2.362
Reaktionen
6

AW: Degu magert ab

Klar, schick ich dir dann sofort.
Weiß nicht ob das bei Tieren mit Fehlstellung auch so funktioniert, in der Studie haben sie das ja nicht mit solchen getestet.
Also um den TA wird man bei sowas nicht rum kommen.
Wie in deisem fall z.B. die einseitige Abnutzung, kommt ja durch das schonen der Seite mit dem Stachel.
Unseren Mäusen geb ich auch einmal die Woche Brei, um prophylaktisch den abrieb zu unterstützen und weil man da hervorragend Vitamin B Komplex untermischen kann :D
Bei einer Bekannten mit Rennern hab ich mitbekommen, das es bei Welchen mit Zahnproblemen die Intervalle zum Abschleifen lassen vergrößert hat. Das ist ja auch schon mal etwas, da sowas für das Tier ja auch Stress ist, besonders wenn man keinen Arzt hat, der zu einem Kommt.
 
pflufti753

pflufti753

Beiträge
31
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Die Kleine frisst wieder alles, halt nur etwas langsamer. Die TÄ meint zwar, dass sie wahrscheinlich nicht sehralt wird, aber jetzt hat sie definitiv Freude am Leben :) das mit dem Frischfutter ist eine gute Idee, meine Degus lieben Gemüse. Man muss nur aufpassen, dass die Kleine auch genug erwischt, weil die anderen drei ihr immer alles wegnehmen.
 
Evi

Evi

Forenengel
Beiträge
2.935
Reaktionen
0

AW: Degu magert ab

Freut mich zu hören. Bei Frischfutter immer auf den Zuckergehalt gucken. Es gibt leider auch bei Gemüse viel zuckerhaltiges.
 
Thema:

Degu magert ab

Degu magert ab - Ähnliche Themen

  • Degu taumelt und hat Augen fast zu

    Degu taumelt und hat Augen fast zu: Hallo unser 4 Jahre alter Degu will nicht mehr fressen und sitzt auf dem Ast mit fast den Augen zu . Er wackelt immer auf dem Ast oder taumelt...
  • Degu niest

    Degu niest: Moin, seit 3 Wochen sind mein Partner und ich stolze Eltern einer dreier Jungsbande Degus. Alle drei sind jetzt knapp 11 Wochen alt. Uns ist...
  • Degu taumelt

    Degu taumelt: Guten Tag... Heute früh habe ich meine kleine Degu-Dame aus dem Übernachtungskäfig geholt (alles war gut) jedoch habe ich nach eine halben Stunde...
  • Mein Degu Bläht sich auf und Fiepst

    Mein Degu Bläht sich auf und Fiepst: Hallo, Ich bin nun seit 2 Monaten stolze Degu Mama, Wir haben 2 Kleine jungs. Es sind geschwister. seit etwa 2 wochen Fiepst der eine von ihnen...
  • Tod nahe? was ist das für eine Krankheit?!

    Tod nahe? was ist das für eine Krankheit?!: Hallo, wir haben eine 4er Degu-Mädels Gruppe, alle sind Schwestern und 3 Jahre alt. Heute hing eine davon komisch am Gitter, eingequetscht hinter...
  • Ähnliche Themen
  • Degu taumelt und hat Augen fast zu

    Degu taumelt und hat Augen fast zu: Hallo unser 4 Jahre alter Degu will nicht mehr fressen und sitzt auf dem Ast mit fast den Augen zu . Er wackelt immer auf dem Ast oder taumelt...
  • Degu niest

    Degu niest: Moin, seit 3 Wochen sind mein Partner und ich stolze Eltern einer dreier Jungsbande Degus. Alle drei sind jetzt knapp 11 Wochen alt. Uns ist...
  • Degu taumelt

    Degu taumelt: Guten Tag... Heute früh habe ich meine kleine Degu-Dame aus dem Übernachtungskäfig geholt (alles war gut) jedoch habe ich nach eine halben Stunde...
  • Mein Degu Bläht sich auf und Fiepst

    Mein Degu Bläht sich auf und Fiepst: Hallo, Ich bin nun seit 2 Monaten stolze Degu Mama, Wir haben 2 Kleine jungs. Es sind geschwister. seit etwa 2 wochen Fiepst der eine von ihnen...
  • Tod nahe? was ist das für eine Krankheit?!

    Tod nahe? was ist das für eine Krankheit?!: Hallo, wir haben eine 4er Degu-Mädels Gruppe, alle sind Schwestern und 3 Jahre alt. Heute hing eine davon komisch am Gitter, eingequetscht hinter...
  • Schlagworte

    degu nimmt ab, frisst aber