Neueinsteiger

Diskutiere Neueinsteiger im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallöchen meine Lieben, ich stoß letztens auf einen Molch in freier Wildbahn. Ich nahm das kleine süße Ding auf die Hand damit es nicht in der...
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallöchen meine Lieben,

ich stoß letztens auf einen Molch in freier Wildbahn. Ich nahm das kleine süße Ding auf die Hand damit es nicht in der Sonne den Löffel abgibt. Seitdem finde ich die Molche einfach nur Faszinierend.

Nun möchte ich mir Molche anschaffen. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung was ich alles dafür brauche. Könnt ihr mir da behilflich sein ?
Ich weiß das Molche sich gerne Verstecken, also eventuell Klettersteine, Hölzer und halt Wasser. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt, oder ?

Wie Groß sollte das Aquarium/Terrarium denn sein ? Und wieviele Molche sollte bzw. könnte ich denn halten ?

Wir haben ein altes kleines Aquarium bei uns, ist von der Länge so um die ca. 90cm lang - Geraten .

Was könnte ich oder was muss ich denn alles den Molchen zur verfügung stellen ? Trinkflasche oder ähnliches entfällt ja wohl :Frage

Wie sieht es mit der Verpflegung aus ? Was essen die ?

Wo sollte ich die Molche kaufen, und welche Art + wieviele ?

Ich laß bereits das man sie nicht in Zoohandlungen kaufen sollte, wo dann ?
Könntet ihr mir sagen wo ich in Hannover oder Umgebung welche herbekomme ?

Bisher waren das alle Fragen.
Könnt ihr mir bitte helfen ?

Danke im Vorraus

Jannis
 
05.04.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neueinsteiger . Dort wird jeder fündig!
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Hallo Jannis,

bevor ich dir irgendwelche Fragen zur Haltung beantworten kann, musst du dir sicher sein welche Molche du halten möchtest. Mache genügen mit kleinen Becken ab 60cm länge, andere benötigen als Mindestmaß schon 120cm. Außerdem haben sie sehr unterschiedliche Ansprüche.

Schau dich doch einfach mal auf diesen Seiten um, vielleicht findest du ja eine Art die dich anspricht.

Salamanderland

Salamanderseiten

Die Tiere solltest du von einem "guten/zuverlässigen" Züchter erwerben. Hört sich meist sehr leicht an, aber in manchen Gegenden gestaltet sich diese Suche sehr kompliziert und langwierig.

Grüße
Christina
 
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Christina,

Puuhh... Ich laß mir mal die ersten Seiten durch und klickte alle Links mal an und soriterte mir zusprechende Arten aus.

Es fallen darunter :

- Teichmolch
- Östlicher Feuersalamander
- Oviedo Salamander
- Marmorsalamander
- Urmia Molch
- Zagros Molch
- Strauchs Bauch Salamander

Das wären erstmal alle.

Mit "Salamander" verbinde ich immer große Echsen. Also so um die 20cm - 30cm. Ist meine "Geistliche Verbindung" Falsch ?:boese2

Also für mich ist wichtig, das die schönen Tierchen Symetrisch und doch irgendwie auffalllend aber trotzdem sehr schön anzusehen sind.

zB. der Zagros Molch,Urmia Molch,Marmorsalamander und Oviedo sowie der Östliche Feuersalamander gefallen mir deswegen sehr gut.

Wieviele kann ich maximal für einen Neueinsteiger halten ?
Welches Terrarium welcher Größe benötige ich für diese Salamander bzw. Molch arten?

Wird es möglich sein, die Tiere an sich zu gewöhnen ohne das sie sich tot stellen ?

Liebe Grüße
Jannis
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Hallo,

30 cm ist fast etwas übertrieben, aber die meisten Salamander erreichen eine größe von ca. 20 cm. Molche sind meist kleiner (10-15cm) natürlich gibt es hierbei Ausnahmen.

Da ich selbst nur Molche pflege kenne ich mich mit Salmandern nicht so gut aus, versuche trotzdem mal etwas zu deinen Favoriten zu schreiben.

Vorab als Futtertiere eignen sich (je nachdem ob sich die Tiere mehr im Wasser oder an Land aufhalten): Regenwürmer, rote/weiße Mückenlarven, Heimchen, Tubifex, Bachflohkrebse, Garnelen, Fische.

Der Teichmolch wird in Deutschland ziemlich häufig gehalten und ist daher ziemlich leicht zu beziehen. Er wird ca. 11 cm lang, Braucht einen Wasser und einen Landteil, außerdem muss er überwintert werden. Ich würde die Tiere mindestes in einem 80er Becken halten. Dort haben etwa 3-4 Tiere platz.

Der Zagros-Molch (Neurergus kaiseri) wird ca. 12 cm lang und kann ebenfalls schon ab 80cm Beckenlänge gehalten werden. Der Wasserstand sollte ca. 20-30 cm hoch sein und Steinbauten die aus dem Wasser ragen sollten als landteil/Versteckungsmöglichkeiten dienen. Pflanzen sollten wenn überhaupt nur sehr spärlich eingesetzt werden. Die Tiere sind in Deutschland nur sehr schwer zu erhalten und ziemlich teuer (habe eine Weile mit dem Gedanken gespielt mir welche anzuschaffen, aber die Idee wegen der anspruchsvollen Haltung und der Kosten erst mal auf Eis gelegt).

Der Urmia Molch (Neurergus crocatus) wird ca. 18 cm lang. Die Haltung ist ähnlich wie bei den kaiseri, ziemlich viel ist mir aber sonst nicht über diese Art bekannt. Die Art wird auch ziemlich schwer zu erhalten sein, sollte es überhaupt möglich sein.

Zu der Salamanderhaltung kann ich nur allgemeines sagen. Die Tiere sollten eher in eine Terrarium als in eine Aquarium gehalten werden, da sie meist voll terraristisch mit nur einer flachen Wasserschale gehalten werden.

Vorallem terraristisch lebende Tiere sind meist nur schlecht zu beobachten. Überwiegend im Wasser lebende Tiere wirst du dagegegen öfter zu sehen bekommen. Bei meinen Cynops orientalis reicht es wenn ich nur am Aquarium vorbeigehe und sie versammeln sich schon vor der Scheibe ;-)

Wie viel du halten kannst ist abhängig von der Art. Manche sollten besser einzeln gehalten werden, manche besser in kleinen Gruppen. Die Gruppengröße ist dann abhängig von der Größe des Aquariums/Terrariums.

Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Grüße

Christina
 
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Christina,

Danke ersteinmal für all deine Hilfe.

Wie erkenne ich denn einen "Seriösen" Händler ?

Ich würde glaube ich gerne ein paar Teichmolche halten. Jedoch weil sie so klein und niedlich sind noch ein etwas größeres Tier.
Wie sieht es mit dem Oviedo und oder dem Großer oder Nördlicher Marmormolch aus ? Würde das zusammen passen ?

Wo bekomme ich denn solchen Futter her ?
Also sind sowas wie Äpfel sprichtwörtlich "Fallobst"?

Liebe Grüße
Jannis
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Einen seriösen Händler erkennt man daran wie er seine Tiere hält. Sind die Aquarien/Terrarien alle sauber, sind die Tiere gut genährt, sehen sie gesund aus, sind die Informationen die er weitergibt korrekt (Fragen stellen deren Antwort man bereits kennt) usw..

Amphibien immer einzeln halten! Bitte keine zwei verschieden Arten miteinander in einem Becken vergesellschaften. Das geht meistens auf kurze oder lange Sicht schief. Entweder frisst das größere das kleinere Tier, sie vergiften sich oder sie stressen sich gegenseitig durch unterschiedliches Verhalten (Tag/Nachtaktiv).

Futter kannst du kaufen (Baumarkt, Zooladen, Internet) oder du begibst dich mit Kescher und Gummistiefeln bewaffnet auf Jagd durch den Garten, umliegenden Tümpel/Fluss :D

Grüße
 
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Guten Morgen Christina,

Ich danke dir von ganzen Herzen das du mir die ganze Zeit weiterhilfst :)

Ich denke, meine Wahl fällt auf dem Teichmolch. Sollen ja stückweit echte Pioniere sein. Also sind sie vermutlich auch robuster und somit gut für einen Anfänger beschaffen.

Kannst ud mir sagen wie ich das anzustellen habe damit die Molche zu mir kommen ? Muss ich sie irgendwie an mich gewöhnen ? Klappt das wie bei Meerschweinchen, Mäusen etc. einfach die Hand hinhalten ?

Liebe Grüße
Jannis
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Guten Morgen,

ist doch kein Problem! Lieber jetzt alle Fragen klären als später auf Kosten der Tiere.

Teichmolche gehören (meiner Meinung nach) zu den schönsten einheimischen Tierarten :liebhab Vorallem die Männchen sind während der Balz unglaublich schön gefärbt.

Zutraulich im eigentlichen Sinn werden Molche nicht, sie können auch nicht zwischen Ihrem Futtergeber und Fremden unterscheiden. Allerdings merken sie sehr schnell, dass ein Schatten vor den Becken Futter bedeuten kann. In die Hand nehmen sollte man Molche nur zum umsetzen oder zur Untersuchungen (beim Tierarzt). Die Hände haben im Becken übrigens auch nichts zu suchen.

Grüße
 
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Heyho,

Also bedeutet dies sie haben ein richtiges Kurzzeitgedächtnis ?

Warum darf man oder sollte man Molche nicht auf die Hand nehmen ? Ich dachte, es wäre so wie die Echsen die man sich auf die Schulter legen kann etc. Also von Hand zu Hand krabbeln lassen ist nicht ?

Die Hand im Becken ? Also du meinst jetzt im Wasser becken ?
Da greif ich ja sowieso nicht rein, ich dachte, man könne sie am Land hochnehmen und mal von Hand zu Hand oder einfach an sich rumkrabbeln lassen. Oder sind sie dafür viel zu schreckhaft ?

Liebe Grüße
Jannis
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Hi Jannis,

also anfassen sollte man Molche nur, wenn es nicht anders geht. Sie haben eine recht empfindliche Haut und an unseren Händen sind immer irgendwelche Bakterien die den Tieren schaden können. Das Anfassen bedeutet sehr großen Stress für die Tiere, dabei sondern sie ein Hautgift ab, deswegen sollte man sich nach berührungen mit Amphibien immer die Hände waschen.

Echsen sollte man übrigens auch nicht auf die Hand nehmen. Vorallem der Temperaturunterschied schadet den Tieren sehr wenn sie aus dem Terra genommen werden. Die meisten Halter unterschätzen das und leiden müssen die Tiere. Solange sie nicht deutliche krankheitsanzeichen haben bleiben die Folgen meist unendeckt und die Tiere verenden qualvoll.

Was ich damit sagen will: Amphibien und Reptilien sind keine Kuscheltiere.
Anschauen --> Ja, Anfassen --> Nein

Grüße
 
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallöchen,

Das ist schade.. Aber damit werde ich mich zurecht finden.. Werden ja vermutlich schon irgendwie nett anzusehen sein.

Ich maß vorhin mal mein altes Aquarium - kann ich dies denn um "bauen" oder umfunktionieren zu einem kleinem Terrarium ?

Es hat die Maße :
Länge : 60cm
Höhe : 35cm
Breite : 30cm

Ist das jetzt zuklein ?

Kannst du mir weitere Molcharten empfehlen die nicht zuuuu teuer sind und etwas "abgehärtet" sind ?

Liebe Grüße
Jannis
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
Ich bin der klassiche "oh wie süß" und typische alles gleich mal streicheln Mensch und halte doch bis auf eine Katze nur Amphibien. Man gewöhnt sich sehr schnell daran die Tiere in Ruhe zu lassen und nur mit den Augen zu schauen ;-)

Die Maße von deinem Becken sind ziemlich bescheiden, das einzige was mir dafür einfällt sind chinesische Feuerbauchmolche (cynops orientalis). Die werden ca. 10 cm lang und du kannst 3-4 in dem Becken halten. Für diese Molche brauchst du nur einen kleinen Landteil, bzw. bei Adulten Tieren reicht eine Korkinsel. Teuer sind diese Molche nicht eher viel zu günstig. Bitte diese Tiere niemals in einer Zoohandlung kaufen, die meisten Tiere dort sind Wildfänge und oft schon krank (Manchmal zeigt sich dies erst nach ein paar Monaten) bzw. verweigern sie in Gefangenschafft das fressen. Ich habe vor ein paar Jahren selbst mit dieser Art angefangen und bin bis jetzt immer noch total begeistert von diesen kleinen Kerlchen.

Fotos kann ich dir bei Bedarf zuschicken, Anhänge funzt grad i-wie ned.

Grüße
 
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Guten Abend,

über Fotos würde mich sehr freuen. Email Adresse ist in der PM.

Sind alle Zoohändler so ? Oder gibt es auch wirklich ehrliche Händler ?
Ich habe nämlich ehrlich gesagt richtig schiss das ich die kleinkriminellen Finanziell Unterstütze.

Ich würde gerne mein Aqua/Terra -rium Fantasiereich gestalten.

Ich dachte dabei an einen Drahtzaun (Wir nennen es Kanickelzaun). Mit diesen Maschen die man da hat, bastle ich mir irgendeine schöne Landschaft mit Ecken und Kanten, mit Höhen und Tiefen. Klebe das dann mit Kleister und Papiert fest, und obendrauf kommt irgendeine Schicht. Ich weiß nicht ob Lehmsand da ausreichend hält und dichtet ?

Brauchen auch Molche UV,Wärme etc Lampen und irgendeine Luftzirkulation ?

Was kann ich denn alles in das Terrarium reinschmeißen an Dekoartikeln für die kleinen ?

Liebe Grüße

Jannis
 
Piflo

Piflo

Beiträge
2.444
Reaktionen
6
Hi

Molche brauchen eigentlich fast das Gegenteil, kühle, ruhige Becken, schön Krautig bewachsen und eher wenig Licht. Das Becken darf nicht zu warm werden, auch nicht im Sommer, also Plätze in Fensternähe sind absolut tabu.

Kanickeldraht und Papier mit Leim eignet sich gar nicht für die Deko. Der Draht kann rosten oder Metallionen ins Wasser geben und das ist nicht gut für die Tiere. Papier löst sich im Wasser auf.
Gängig ist Deko aus Kunststoff, Holz oder Stein. Steine müssen so befestigt werden, dass sie sich nicht lösen. Kunststoff muß für Tiere geeignet sein.
Man kann zB aus Styropor was basteln, aber auch beim Kleber muß darauf achten, dass der neutral im Wasser ist.
Also einfach drauf los dekorieren ist bei Tierdeko nicht. Da geht Sicherheit und Ungiftigkeit vor.
 
D

Deistler

Beiträge
16
Reaktionen
0
Guten tag,

Und wie schafffe ich es das mein Terra schön "Sumpfig" aussieht?

Welche Pflanzen brauche ich denn und wo bekomm ich die her ?

Gibt es speziell in Tiergeschäften oder im baumarkt gute Dekoartikel ich die benutzen kann ?

Wie sieht es aus mit dem Futter ? Fressen die auch Kompostwürmer ? Denn die sollen ja leicht zu züchten sein.

Kann ich denn eigendlich das Futter selbst züchten ?

Liebe Grüße
Jannis
 
Piflo

Piflo

Beiträge
2.444
Reaktionen
6
Wie wäre es wenn du dir ein Buch dazu holst? Du hast ja noch gar keine Ahnung, bevor du dir Molche anschaffst solltest du dich genau belesen.
Einfach nur ein paar Fragen stellen reicht nicht. Wenn du dich ausreichend informiert hast und noch immer Fragen hast, kannst du die auch gerne stellen.
Grosse Kompostwürmer sind zB für so kleine Molche nicht geeignet, wenn du darüber nachdenkst, dass der Feuerbauchmolch kleiner ist als so ein grosser Regenwurm wird dir das bestimmt selber klar.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
281
Reaktionen
0
So, melde mich nach einiger Zeit auch mal wieder, hatte ne menge zu tun de letzten Tage.

Ich habe dir ja mal ein paar Fotos meines beckens geschickt, da kannst du dir ja eigentlich schonmal vorstellen wie in etwa so ein Becken aussehen sollte. Wenn du ein bisschen googelst findest du auch im Internet ne menge Bilder. Die haltung von Feuerbauchmolchen ist auf der Seite von paul eigentlich schon gut beschrieben

Salamanderseiten

Ich habe mir damals dieses Buch gekauft. Nicht das billigste, aber besser beschreiben kann man die Haltung nicht, nur zu empfehlen!

Feuerbauchmolche. Pflege und Zucht: Amazon.de: Michael Franzen, Ursula Franzen: Bücher

Grüße
Christina
 
Thema:

Neueinsteiger