Käfig-Eigenbau

Diskutiere Käfig-Eigenbau im Degus: Haltung Forum im Bereich Chinchillas und Degus; Ich möchte aus einem IKEA-Regal einen Degukäfig bauen. Die Kosten für das Regal sollten nicht weit über 100 € gehen. Ein Eckregal hat es mir ja...
landkeks

landkeks

Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Ich möchte aus einem IKEA-Regal einen Degukäfig bauen. Die Kosten für das Regal sollten nicht weit über 100 € gehen. Ein Eckregal hat es mir ja angetan, allerdings hat IKEA die nicht mehr im Sortiment und auf Ebay findet man kaum noch welche - wenn dann müssen alle abgeholt werden.
Gibts Empfehlungen, Erfahrungen oder Tipps diesbezüglich? Welches Regal würde sich gut eignen? Es muss Platz bieten für 2 meiner Degus.

Liebe Grüße,
landkeks
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
x_Sarah_x

x_Sarah_x

Beiträge
104
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

Ich habe einen TV-Eckschrank benutzt und den dann mittels aufbau erhöht - das war recht kostengünstig.
Foto is in der Käfiggalerie.
 
Evi

Evi

Beiträge
2.935
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

Hi,

muß es unbedingt ein Eckschrank sein?
Bei div. Billigmöbelanbietern gibt es schon Schränke um die 20 bis 50 Euronen. Wir haben solch einen Schank als Anbau zu einem OSB -Plattenschrank (selbst gebaut). Somit kommen wir auf 2m x 1,75m mit 4 Etagen.

Gruß Evi
 
landkeks

landkeks

Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

Nein, es muss kein Eckschrank sein, nur war dieser mir ins Auge gefallen da ich ihn eben schon hier als umgebauten Käfig gesehen hatte ;)
Mir wäre serh geholfen, wenn mir jemand Links oder Namen solcher Anbieter geben könnte. Durchsucht habe ich bisher IKEA und Sconto, wobei Ikea billiger war.
glg, landkeks
 
DaFree4k

DaFree4k

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

also ich hab bei google einfach degu käfig eingegeben und ne top anleitung gefunden die ich mir jetzt grade selbst zu gemüte führe und auf 200x80x80 selbst ändern werde. Mein sechs kleinen haben es nämlich geschafft vor 4tagen meinen alten fretchen käfig (unterteile aus plastik) durch zu nagen und über die nacht mein x-box netz teil, mein antennen kabel und fernseher kabel durch zu nagen... Hab jetzt erstmal improvisiert aber muss ihnen jetzt wohl ein neues Paradies bauen wollten deswegen auch mal nachfragen ob jemand schon mal so nen ding in der größe selbst gebaut hat und noch nen paar tipps dazu hätte p.s. Tut mir leid wegen der groß und klein schreibung schreib übers handy und weiß deswegen auch nicht so recht wie ich die links mit rein geben kann für die seiten die ich gut fand in sachen billige regale oder selber bauten
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Punkte Reaktionen
2

AW: Käfig-Eigenbau

Hallöchen!

Ich habe schon ein paar Käfige gebaut. Ich versuch einfach mal, dir zu helfen. Die anderen haben aber sicher auch so einige Tips. :)

Soll es denn ein Eckkäfig werden, wie bei Landkeks, oder einer mit einer rechteckigen Grundfläche?

Was von deinen Angaben ist Länge / Breite / Höhe?

Bitte bedenke bei deiner Planung auch, dass Degus Lauftiere sind und Lauffläche somit wichtiger ist als Höhe und eine Länge von 100cm nicht unterschritten werden sollte, damit sie auch mal mehr als vier Schritte in eine Richtung machen können. Kannst ja mal deine Werte in den Käfigrechner eingeben, um zu sehen, ob deine Maße für 6 Degus ausreichen.

Aus welchem Material möchtest du den Käfig bauen? Du kannst leicht einen Kleiderschrank als Grundgerüst nehmen, Holzregale oder auch Metallregale. Oder du baust komplett selbst, mit beschichteten Spanplatten, OSB-Platten oder ganz aus Latten und Casanet.
Bitte achte darauf: Plastik gehört nicht in den Degukäfig!
Leider vergessen die meisten Zoohandlungen diesen kleinen Hinweis zu erwähnen. :(
Darum solltest du deine Degus jetzt ganz genau beobachten, da verschluckte Plastikteile zu Verletzungen im Magen-Darmtrakt oder sogar zum Verschluss des Darms führen können. Bitte zögere bei Auffälligkeiten bei deinen Tieren nicht, zum Tierarzt zu gehen. Ich drück dir aber die Daumen, dass du keine Probleme bekommst.

Aber schreib doch einfach mal, was du dir vorgestellt hast.

LG, Dawn.
 
DaFree4k

DaFree4k

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

also geplant war 200höhe 80länge 80breite wollte eine alu grund gerüst bauen das ganze von innen mit keller gitter durchmesser 8mm raster auskleiden 2volletagen oder 1volletage und 2halb einbauen das ganze bußen mit kiefer vollholz latten stabilisieren rückwand mit beschichteter osb platte verkleiden vorne eine komplett doppel tür zum reinigen und in der tür zwei kleine zum füttern, trinken geben, bespaßen usw das wäre mein plan gewesen der rechner sagt reicht nur für drei degus aber bis jetzt fühlten sie ich wohl und der käfig war nur 150x75x75 aber mit viel wurzeln 1volletage und 2 halben hmm
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Punkte Reaktionen
2

AW: Käfig-Eigenbau

Sorry, dass ich das jetzt so schreibe, aber: Die tierärztliche Vereinigung sieht für 2-3 Degus einen Käfig mit den MINDESTMASSEN 100x50x120 vor!
Dein bisheriger Käfig war definitiv für 6 Degus viel zu klein! Mag sein, dass sie bisher den Eindruck erweckt haben, dass er ausreichend war, aber wenn du einmal Degus gesehen hast, die wesentlich mehr Platz zur Verfügung haben, willst du deine Kleinen nie wieder so einzwängen.
Vor allem: Degus brauchen Lauffläche! Sicher sind auch Äste zum klettern eine gute Abwechslung, aber sie können leider dem Bewegungsdrang der Tiere nicht gerecht werden.
Bitte tue also deinen Degus den Gefallen und baue den neuen Käfig so groß wie möglich.

200cm Höhe ist sehr gut, wenn du 3 - 4 Volletagen einbaust, also nicht nur so kleine Sitzbrettchen. Kletteräste können dann trotzdem noch mit rein, doch die Fallhöhe wird minimiert und die Lauffläche wird maximiert.
80cm Tiefe ist eigentlich auch sehr gut, sofern deine Arme lang genug sind, um ganz hineingreifen zu können. Ansonsten könntest du Schwierigkeiten bekommen beim sauber machen.;)
Die Länge würde ich aber auf jeden Fall auf mindestens 120cm erhöhen. Dann hätten sie genügend Platz zum laufen, klettern, kuscheln und auch um sich aus dem Weg zu gehen. Und glaub mir, sie werden es dir danken, mit einem viel lebendigeren Verhalten. :hurra2
Ich war selbst gezwungen im Rahmen einer Vergesellschaftung vier meiner sechs Degus für 24 Stunden in einem Käfig mit dem Maßen 100x70x200 (lxbxh) unterzubringen und es war erstaunlich, wie anders ihr Verhalten war. Ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen, sie dort drin zu halten und das, obwohl der Käfig von den Maßen eigentlich für 4 Degus geeignet war.

Wenn der Käfig zu klein ist, kann es mit der Zeit zu Verhaltensstörungen wie z.B. Gitternagen oder aggressivem Verhalten kommen. Und das will doch nun wirklich niemand.:irritiert

Zu den weiteren Plänen:

Ein Alugrundgerüst ist vom Prinzip sehr gut, nur nicht ganz billig. (Ich habe auch eine Aluvoliere, allerdings recht günstig bei ebay ersteigert.) Aber wenn dein Budget das zulässt, ist das sicher eine gute Wahl.
Ich bin allerdings ein wenig irritiert, weil du das Alugerüst noch mit Latten stabilisieren willst. Soll das ein Gerüst aus Regalelementen werden oder aus Alu-Vierkantrohren? Wenn du Regalelemente meinst, kannst du das Gerüst auch gleich aus den Latten machen und dann die angreifbaren Kanten mit Aluprofilen sichern. Damit ist man etwas flexibler und es ist günstiger.

Bei den Kellergittern bin ich mir nicht so ganz sicher. Sie sind zwar sehr stabil, aber du wirst bestimmt eine Menge davon brauchen. Gibt es die auch in großen Größen und hast du eine Möglichkeit, die dir auf Maß zu zuschneiden? Hinzu kommt noch die Frage, wie du die befestigen willst. Aber wenn das alles kein Problem für dich ist, warum nicht? Ansonsten kannst du auch Volierendraht benutzen. Max. Maschenweite 15mm, min. Drahtstärke 1mm, damit kann man zu Hause am einfachsten hantieren.

Beschichtete OSB-Platten? Womit sind die denn beschichtet? Ich hätte da, glaub ich, bedenken. OSB-Platten bieten eine leichtere Angriffsfläche als z.B. beschichtete Spanplatten, da ihre Oberfläche rauher ist. Und wenn da dann dran genagt wird, könnten die Degus leicht Teile der Beschichtung mitverspeisen.
Ich denke, ich würde da eher eine beschichtete (furnierte) Spanplatte oder Buchensperrholz (Hartholz) benutzen.

Türen solltest du vielleicht lieber mindestens 4 einplanen, also keine, die die ganze Höhe einnehmen. Du hättest ansonsten nämlich das Problem, dass deine Degus ohne Probleme aus dem Käfig herausspringen könnten, während du sie sauber machst. Man hat nämlich grundsätzlich nie
genug Arme, um alle aufzuhalten und gleichzeitig noch die Dreckschippe zu schwingen. ;)

Ich würde dir zusätzlich noch einen Streuschutz auf jeder Ebene empfehlen, sonst kommst du aus dem Fegen nicht mehr raus. Wenn du nur eine Ebene einstreuen willst, sollte der Streuschutz dort schon mind. 25cm hoch sein, damit die Tiere genug Streu zum Buddeln haben können. Den kannst du leicht aus Holz, Glas oder Acrylglas machen.

Ich hoffe, ich hab dich jetzt nicht verschreckt mit meinem Roman. Ist leider etwas mehr geworden, als ich wollte. *g*

LG, Dawn.
 
DaFree4k

DaFree4k

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

ich krieg mit meinen handy das mit dem link nicht hin und nen anhang als pdf will auch nicht so richtig... Musst mal google einfach degu käfig eingeben und dann den eintrag nehmen wo käfigbauanleitung steht so ne braune seite mit material beschreibungen vielen bildern anleitung schritt für schritt und so nur großer will ich ihn haben weil der scheint mir zu klein... Find deine tipps auch recht hilfreich also keine sorge wegen der länge will den kleinen mit dem neuen käfig auch einfach gerechter werden wahr auch schon immer der meinung das reicht nicht aber es gab da wen der der meinung war das reicht und wenn die laufen wollen nutzen die die beiden großen räder ich seh das anders jetzt ist auch der alte käfig hin also kann ich frei schalten und walten... Muss mich nur durch die platz verhältnisse der wohnung einschränken lassen...
 
DaFree4k

DaFree4k

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

ach so was ich noch gleich mal fragen wollte empfielt sich so ne schublade ganz unten zum streu wechseln und wenn ja wie hoch am besten und natürlich ohne dieses gitter welches beim kauf eines fertigen käfig mit schublade drin ist... Ach ja hab jetzt nochmal geguckt 100o.120/60o.80/ 200o.220cm b/l/h wäre möglich wobei ich dann wohl für 3volletagen mit je 40cm und einem unterschrank mit 40cm machen würde P.s.: entschuldigt meine schreibweise und rechtschreibung mit handy dauert das ganze sonst viel zu lange danke greetz DaFree4k
 
Zuletzt bearbeitet:
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Punkte Reaktionen
2

AW: Käfig-Eigenbau

Meinst du die Anleitung von degus-online.de?
Da wurde ein Metallregal (Schwerlastregal) verbaut. Das ist nicht unbedingt notwendig, aber wenn du irgendwo die Teile günstig bekommen kannst, sind sie sicher einfacher zu verarbeiten, als wenn du jede Latte mit Aluschienen versehen musst.

Du kannst entweder eine Schublade einbauen, die du zum Reinigen herausziehen kannst, oder einfach unten an den Seiten einen Streuschutz in der gleichen Höhe anbringen und diese "Ebene" mit einer Klappe/Tür versehen (wie in der Anleitung). So kannst du dann das Streu einfach herausfegen. Hoch sollte das mindestens 25cm sein, höher wäre jedoch sicherer, es sollte jedoch etwas Platz zur ersten Etage bleiben, damit noch genügend Luft hereingelangen kann.

Schön, dass du den Käfig noch größer bauen möchtest.
Bei den Maßen nimm einfach das Maximum, das geht, besonders, wenn du noch einen Unterschrank bauen möchtest. Also 120x80x220cm. :D

LG, Dawn.

PS: Solange man es noch lesen kann, sind die Rechtschreibfehler egal, schließlich sind wir ja nicht in der Schule. ;)
 
DaFree4k

DaFree4k

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

also der plan ist so weit fertig hatte jetzt zur zeit über legt das ich quasi 4fast identische etagen habe, 2 mit einstreu, (die unterste und die 3) und 2 ohne alle je 40 cm hoch die über gangs löcher immer versetzt jetzt stell ich mir nur die frage was ist das beste material für die böden, weil beschichten mit mit dieser kinderspielzeug geeigneten schutzlasur hat meine kleinen nur zum knabbern daran animiert und der Urin greift die bretter durch die lasur an und macht sie unansehnlich... Hab da was von fließen gelesen und aquaristik silikon gibts da nichts besseres einfach diese weissen platten die auch für die rückwand geplant wären... Oder kannst du da was empfehlen:nixweiss achso ja ist die anleitung von degu- online.de oder hatte auch überlegt etage 1 und 2 oder 3 und 4 zu einem element zu machen allein schon weil ich sonst 8türen und 2klappen hätte was die anzahl der schnapper, schlösser, scharniere und rahmen hölzer erhöhn und damit auch extrem den preis...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Punkte Reaktionen
2

AW: Käfig-Eigenbau

Fliesen lassen sich sicher recht leicht reinigen, doch wäre ich damit vorsichtig, da in die Fugen Urin eindringen kann. Mit Aqua-Silikon könnte man die zwar abdichten, doch das könnte schnell von den Degus bearbeitet werden. Und auch wenn in diesem Silikon keine Fungiziede enthalten sind, so ist es wohl trotzdem nicht so gesund, wenn die Tiere es verspeisen.

Bei mir haben sich diese beschichteten Spanplatten bewährt. Die weißen habe ich jedoch nur dort, wo das Streu drin ist, da diese hier leider nur ganz glatt zu bekommen waren. Die anderen haben einfach eine künstliche Holzmaserung und sind somit griffiger für die kleinen Füße. Du solltest dann aber alle zugänglichen Stellen, wie die Aufgänge und die Seite mit den Türen, mit Alu-L-Profilen sichern, da die Furnierung auch nicht gerade gesund ist, wenn sie gefressen wird.
Außerdem müssen noch alle Schnittkanten ordentlich mit Sabberlack versiegelt werden (mind. 6 Mal, bis sich eine dichte, harte Schicht gebildet hat), damit dort kein Urin einziehen kann. Wenn du diese kleinen Maßnahmen beachtest, hast du auf jeden Fall Etagen, die ziemlich lange halten und das ohne zu müffeln.

Die Höhe der Etagen ist soweit gut. Solltest du jedoch das große Rodipet Laufrad besitzen oder vorhaben, es deinen Degus in Zukunft zu spendieren, solltest du bedenken, dass das Teil schon etwa 45cm hoch ist und somit deine Etagen geringfügig anders aufteilen (zu beachten ist dabei auch, dass die Dicke der Etagenbretter ja auch noch jeweils fast 2cm beanspruchen).

Bei den Turen habe ich jetzt nicht ganz verstanden: werden es 2 große Türen übereinander oder vier Türen? Bei zwei Türen könntest du Schwierigkeiten mit den Scharnieren bekommen wegen des Gewichts. Bei meinem letzten Käfig habe ich auch zwei gemacht und die muss ich jetzt immer etwas anheben zum schließen, weil die Scharniere das nicht schaffen. Bei 4 Türen könntest du dir dafür die Futtertüren sparen.

Übrigens als Tipp: Eisenwaren wie Scharniere, Schlösser, Räder usw. gibt es um ein vielfaches günstiger beim Eisenwarenhändler auf dem Trödelmarkt. Ist dann auch Neuware, man bezahlt aber nur 1/5 des Ladenpreises.
Insgesamt rate ich sowieso immer, die Baumärkte abzufahren und mit einer Einkaufsliste die Preise zu vergleichen. Da kann man eine Menge bei sparen. ;)

LG, Dawn.
 
DaFree4k

DaFree4k

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

Morgen...

Ich arbeite aktuell in einem Baumarkt und krieg da %te deswegen geht das schon irgendwie... Hab bis jetzt noch kein größeres Rad gesehen als das 30er das ich aktuell habe und ich dachte dann letztendlich wie gesagt an 8Türen, 2pro Etage wenn ich eine Etage höher mache oder 2zu 1er dann vieleicht nur 6Türen, oder ich mach allgemein die Etagen mit der Klappe höher also 50cm dann und die ohne Einstreu immer noch 40cm dann hätte ich ja in denn 50er Etagen genug Platz für son Rad, haben die das bei Futterhaus weil bei Fressnapf gibts das nicht. Also funierte Spanplatte empfielst du. Für Etagen, Einbauten und Aufgänge das ganze dann an Schnittkanten versiegel und mit Alu-winkeln Kanten schützen. soweit richtig? Ach ja und die Türen sind ja dann 60x40cm und 60x30cm bei den Etagen mit Klappe das sollten die Scharniere schon mit machen.:irritiert2
 
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Punkte Reaktionen
2

AW: Käfig-Eigenbau

Größere Laufräder gibt es bei Rodipet und bei Futterparadies. Sind zwar in der Anschaffung etwas teuer, es lohnt sich aber.
Bisher bin ich nur bei Zoo&Co auf ein 32er Laufrad gestoßen, ansonsten gibt es höchstens die von Karlie und die sind nur 28cm im Durchmesser, also zu klein. Vielleicht kann man sowas aber auch im Futterhaus bestellen, wenn du das im I-Net nicht kannst. Die sind da immer sehr bemüht.

Du arbeitest im Baumarkt? Wie praktisch!:thumbs

Genauso war es gedacht mit den Platten. ;)

Diese Türgröße schaffen die Scharniere ohne weiteres.

LG, Dawn.
 
DaFree4k

DaFree4k

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: Käfig-Eigenbau

Morgen... Sorry,

wegen der langen Abwesenheit und und der fehlenden Antwort. Hatte in letzter Zeit viel für und auf Arbeit zu tun. Wurde aber jetzt auch mit ner Ausbildung zum 01.09 belohnt... Naja wie auch immer hab jegliche Freizeit mit Planung und Bau es Käfigs verbracht und jetzt nach viel Zeit, Kraft um von Geld garnicht zu reden ist es vollbracht das Prunkstück ist fertig. Hier schon mal ein Bild und einen riesen Dank für Tipps und Anregungen. Echt vielen Dank... Ach und so fern ich es hin kriege gibts ab morgen auch Bilder in der Käfiggalerie. Auf jedenfall können meine Süßen glaub ich niemals glücklicher sein... Es ist echt super geworden.:blobg:
 

Anhänge

  • Käfig leer geschlossen für Forum.jpg
    Käfig leer geschlossen für Forum.jpg
    17,3 KB · Aufrufe: 17
Dawn

Dawn

Beiträge
316
Punkte Reaktionen
2

AW: Käfig-Eigenbau

Der Käfig sieht echt gut aus. Bin schon sehr gespannt auf die Einrichtung. ;)

LG, Dawn.
 
Thema:

Käfig-Eigenbau

Käfig-Eigenbau - Ähnliche Themen

Mein erster Eigenbau - von der Skizze zum Gehege: Hallo miteinander! Ich hab grade etwas Zeit und hatte Lust, meinen ersten Eigenbau mit euch zu teilen - noch ist er nicht ganz fertig, aber so...
erster Eigenbau: Hallo, ich bin neu hier und nach 10 langen, schweinelosen Jahren, sollen nun endlich wieder Fellnasen bei uns einziehen :juhu::juhu:. Zu diesem...
Mein Eigenbau – Baubericht: Inspiriert von Shizus Baubericht, will ich mich nun auch mal dransetzten einen „ausführlicheren“ zu schreiben wie sonst immer. Meist zeige ich ja...
Vergesellschaftung bei 2 Böcken und 4 Mädchen: Hallo zusammen. Nachdem der Nachwuchs hier wächst und gedeiht und der kleine Mikromann nun auch endlich einen Kastrationstermin hinter sich hat...
Fragen Aussenstall Meeri-Neuling: Hallo liebe Forummitglieder, Da unseren Sandkasten (Eigenbau) schon seit 2 Jahre kaum noch von den Kindern genutzt wird (obwohl der jüngsten erst...
Oben