Heimchen Haltung bzw. Züchten

Diskutiere Heimchen Haltung bzw. Züchten im Spinnen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo, ich habe für meine Rennmäuse heute Heimchen gekauft und eine Faunabox. Damit ich nicht ständig welche kaufen muss (ist zwar nicht teuer...
P

Peachi

Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe für meine Rennmäuse heute Heimchen gekauft und eine Faunabox. Damit ich nicht ständig welche kaufen muss (ist zwar nicht teuer, aber was solls ^^) möchte ich welche selbst züchten.

Deswegen möchte ich, dass es den kleinen sehr sehr gut bei mir geht und wenn möglich natürlich auch lol... wie kanni ch sie am besten halten? Was muss ich beachten, wenn sie Eierlegen?

Auf Antworten freue ich mich :)
 
16.03.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Heimchen Haltung bzw. Züchten . Dort wird jeder fündig!
Pharnacia

Pharnacia

The Green Iguana
Beiträge
329
Reaktionen
0
Hallo,

puh, Heimchen züchten in kleinen Mengen ist tricky.

Also erstmal brauchst du mindestens zwei Behälter. Einen für die adulten, die nur Eier legen sollen (hier möglichst auf wenige Männchen reduzieren).
Zweiter wird für die Jungtieraufzucht, man sollte aber nur etwa gleich große Tiere zusammen halten, deshalb: mind. zwei Behälter.

In den Behälter der adulten stellst du einen kleine Dose mit dauer-feuchtem Substrat, wie z.B. Kokoshumus, Erde, Steckmoos... etc.
Sie werden die Eier darin ablegen. Aber Achtung, die Männchen fressen die Eier wieder auf wenn sie ran kommen, mit Metallgaze über dem Substrat wäre hier geholfen.

Nach etwa einer Woche wird die Dose in den Aufzuchtbehälter gestellt, dann sind genügend Eier drin.
Heimchen sind aber Ausbruchsmeister, der Behälter muss hoch genug sein, dass sie nicht raufspringen können (Faunabox reicht nicht!). Bis sie groß genug sind und nicht mehr duch eine Metallgaze passen (das ist das einzige wo sie nicht durch kommen als Belüftung).
Sie schlüpfen nach etwa 4 Wochen, stark temperaturabhängig. Auch wie schnell sie wachsen hängt sehr von der Temperatur ab, 28° wären gut.
Heimchen wachsen bei Zimmertemperatur sehr langsam, das lohnt sich fast überhaupt nicht.

Der Behälter sollte gut zu reinigen sein, wenn man nicht den Überblick verlieren will, dann ohne jedes Substrat. Einrichtung ist egal, möglichst viel Fläche zum Klettern und verstecken (z.B. Eierkarton).
Behälter reinigen und umsetzen der Tiere nur in einer Badewanne. Dort können sie nämlich nicht wegspringen und sich verstecken.

Füttern kann man vieles, Getreide, Obst, Gemüse, Wildkräuter aber auch Fleisch und Joghurt für die Proteine.
Futterreste immer entfernen. Eine Tropftränke ist die beste Möglichkeit die Heimchen mit Wasser zu versorgen, auch eine Schale mit einem Schwamm funtioniert und sie ertrinken nicht.


Sooo, das war jetzt alles das mir spontan dazu eingefallen ist, wie du merkst ich habe auch einen Heimchenzucht hinter mir.
Jedoch hat sich das überhaupt nicht gelohnt, finde ich.
Sehr viel Arbeit und man muss höllisch aufpassen, dass keine entwischen.
Seit ich meinen ersten Zuchtansatz exotischer Schaben habe, sind Heimchen für mich gestorben, weil Schaben so ziemlich die einfachsten Zuchttiere sind die es gibt. Und Schaben sind viel gesünder als Heimchen!

Zum Vergleich eine Anleitung zur Schabenzucht:
man gebe ca. 200 gemischte Tiere in einen kleinen Behälter mit wenig Substrat (egal welches) und Versteckmöglichkeiten (egal), füttere sie 2-3 mal die Woche mit Futter (egal) und spreche: vermehret euch ;)

Jap, ist wirklich so einfach, je nach Temperatur gibt es viel oder wenig Nachwuchs der schnell oder langsam wächst, alle kann man zusammen halten, man hat immer verschieden große Tiere zur Verfügung.

Viel Erfolg.
 
T

trulla1

Beiträge
482
Reaktionen
1
Hallo,

ich finde Heimchen als Lebendfutter für Rennmäuse ehrlich gesagt nicht besonders geeignet. Ich hatte selbst schon Heimchen als Lebendfutter für Terrarientiere. Sie in ein Aquarium/Käfig zu setzen wäre mir echt zu heikel. Oder sind deine Rennmäuse so supergute Jäger, dass da keins entwischen kann? Bei mir sind übrigens trotzdem welche ausgebüchst und da hat es dann ewig schön hinter'm Schrank gezirpt :gucker2
Mal abgesehen davon: Sooo oft musst du deinen Rennmäusen ja auch keine Heimchen geben. Ich würde mal behaupten, dass sich eine Zucht da gar nicht lohnt. Wenn du unbedingt selbst züchten möchtest, würde ich dir empfehlen auf Mehlwürmer bzw. -käfer umzusteigen.
 
hamster-fren

hamster-fren

Beiträge
410
Reaktionen
0
Hallo,
ich brauchten früher für unseren Wildvogelästling auch Heimchen.Noch zwei Monate nachdem wir den Vogel wieder freigelassen *waren immer noch Heimchen in unserem Haus und Garten!Die Viehcer sind echt lästig!Bei Rennmäusen würde ich dir Mehlwürmer empfehlen,ich hab Knirpsmäuse und die Würmer werden von denen gut angenommen-egal ob tot oder lebendig
* hatten
 
Linibobsch

Linibobsch

Beiträge
172
Reaktionen
0
ich habe zwar ratten aber denen habe ich schon mal lebendige
heuschrecken gegeben die hatte echt spaß beim fangen ...
aber ich glaube ich würde es nicht noch mal machen
jetzt gebe ich ihnen wenn nur noch (selten)mehlwürmer...
aber nur tote denn wenn ich lebende gebe und sie die nicht
gleich essen dann laufen die immer im käfig rum und des mag ich net so .. !! :)
 
Reptiles

Reptiles

Beiträge
2.169
Reaktionen
1
Huhu!

Heimchen fressen eigentlich alles. Es sind Aasfresser nehmen aber auch tierische Kost. Bei der Menge der Eier kommt es auf die Ernährung der Weibchen an.
Bei tierischer Ernährung werden fast doppelt soviele Eier gelegt als bei pflanzlicher Ernährung.:alien
Soviel Eiweiß brauchen deine Mäuse auch nicht. Daher lohnt es sich für 2 o. 3 Tiere gar nicht selber zu züchten. Mal davon ab das Heimchen sollte mal eins flüchten aufgrund ihrer Ernährung ( fressen quasi Müll) länger überleben als Grillen oder Heuschrecken die sich hauptsächlich pflanzlich ernähren.
Nimm lieber Mehlwürmer. Die kann man in kleinen Mengen kaufen und auch getrocknet. Auch getrocknete Gammarus ( erhältlich in der Aqua/Terra-abteilung ) können Abhilfe schaffen. Sind etwas teurer aber halten auch ewig und du kommst auch lange mit den angebotenen Mengen aus. Eigentlich ist es Schildkrötenfutter.

LG
 
Brutzler

Brutzler

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ich habe eine Brachypelma Smithi und ich glaube die verputzt keine schaben.Und Heimchenzucht ist scheinbar ganz schön kommpliziert.Breuchte da mal einen Rat!
 
sachmet01

sachmet01

hftf-Übersiedlerin
Beiträge
1.365
Reaktionen
6
Wieso keine Mehlwürmer?

Oder man hat einen Reptilienhalter zu Hand und kann da mal zwei bis drei Heimchen umsonst mitnehmen.

Zucht lohnt sich meines Erachtens auch nicht. Ich hatte mal Reptilien, die Heimchen gefuttert haben und wir hatten dann auch gezirpe im Keller. (Ohne Zucht)

Oder ich würde halt nach Insekten gucken, die man Stückweise kaufen kann, oder eben getrocknete.

Es gibt auch im Moment für Katzen und Hunde so gefriergetrockente Fleischsnacks (z.b. Garnelen, Fleisch von Geflügel, Rind, Fisch )ist 100%ig entweder gemahlen und zu Würfeln gepresst, oder eben am Stück getrocknet. Vielleicht wäre das ja auch was :nixweiss
 
Thema:

Heimchen Haltung bzw. Züchten

Heimchen Haltung bzw. Züchten - Ähnliche Themen

  • wie züchte ich heimchen???

    wie züchte ich heimchen???: hallo!! hab mir gestern ein bartagam zugelegt,und wollte fragen da ich eigentlich nicht immer lust habe heimchen zu kaufen, hab ich ne frage wie...
  • Heimchen problem !!!!!

    Heimchen problem !!!!!: hi, mir sind Heimchen geflohen:wallbash: und ich weiß nicht was ich machen soll ? :( Ich habe angst, das sie sich bei mir vermehren und andere...
  • Heimchen

    Heimchen: Hi ich bin zwar noch neu hier ich hoffe aber ihr könnt mir helfen. Also ich habe ein altes aquarium zu hause und würde jetzt gerne Heimchen...
  • Micro Heimchen *krise*

    Micro Heimchen *krise*: Hab von meinem Freund meine erste Vogelspinne bekommen.Eine Avicularia versicolor.Da sie noch sehr klein ist,bekommt sie Micro Heimchen.Sollte sie...
  • wie alt werden Heimchen?

    wie alt werden Heimchen?: Weiß jemand wie alt Heimchen werden? Hab im inet irgendwie nix drüber gefunden
  • wie alt werden Heimchen? - Ähnliche Themen

  • wie züchte ich heimchen???

    wie züchte ich heimchen???: hallo!! hab mir gestern ein bartagam zugelegt,und wollte fragen da ich eigentlich nicht immer lust habe heimchen zu kaufen, hab ich ne frage wie...
  • Heimchen problem !!!!!

    Heimchen problem !!!!!: hi, mir sind Heimchen geflohen:wallbash: und ich weiß nicht was ich machen soll ? :( Ich habe angst, das sie sich bei mir vermehren und andere...
  • Heimchen

    Heimchen: Hi ich bin zwar noch neu hier ich hoffe aber ihr könnt mir helfen. Also ich habe ein altes aquarium zu hause und würde jetzt gerne Heimchen...
  • Micro Heimchen *krise*

    Micro Heimchen *krise*: Hab von meinem Freund meine erste Vogelspinne bekommen.Eine Avicularia versicolor.Da sie noch sehr klein ist,bekommt sie Micro Heimchen.Sollte sie...
  • wie alt werden Heimchen?

    wie alt werden Heimchen?: Weiß jemand wie alt Heimchen werden? Hab im inet irgendwie nix drüber gefunden