guppy problem und panzerwels problem

Diskutiere guppy problem und panzerwels problem im Allgemeines Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; hey leute, ich bin neu hier und habe folgendes problem gestern heute sind zwei meiner guppys gestorben, ein junges (5monate) und ein älteres (1...
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
hey leute, ich bin neu hier und habe folgendes problem
gestern heute sind zwei meiner guppys gestorben, ein junges (5monate) und ein älteres (1 jahr, hat auch schon 3-4 kinder bekommen), nun weiß ich nicht ob es vielleicht daran liegt, das meine familie mir vor 3-4 wochen neue fische von einer zoohandlung mitgebracht und die sehen auch nicht so hübsch aus (3 weibchen,; sehen etwas krank aus) die beiden männchen sind auch von dort aber die sehen richtig gut aus nur in letzter zeit schwimmen sie entweder auf der wasseroberfläche oder am boden, bzw, "kratzen" sich am boden (schwimmen seitwerts runter und "kratzen" sich dan) aber das haben die davor auch gemacht. ich weiß nicht ob emine fische jtzt eine krankheit haben oder woran das liegt. ich weiß auch nicht wirklich wie ich den ph-wert messen kann. ich hatte mal wasser vom auqrium genommen und dann die tropfen rein gemacht und es wurde dann blau( in einer schale) ist es richtig doer falsch?
2. problem ist mein panzerwels. er lag unter einen stein neben den 2 gestorbenen guppy und hat sich nicht mehr bewegt. als ich ihn rausholen wollte, weil ich dachte er sei tot ist er etwas geschwommen und hat sich unter der heizung versteckt. ich habe in der zwit wasserwechsel gemacht und da hatter er sich auch nich groß bewegt. habe ihn dann rausgeholt um zu gucken ob er überhaupt noch schwimmt. nun schwimmt er wieder etwaas rum hat aber so rote flecken/wunden/verletzunden an der linken seit. was kann das sein? ich habe angst das er mit stirbt. bitte helft mir.
dann noch habe ich von den würfen meiner guppy weichens( beide gestorben) die babys (1-3 monate alt) in große aqua gesetzt. die großen gehn nicht an sie ran, aber es sind ca. 3-4 gestorben und sie waren so gebogen. woran liegt das? beim wasserwechsel ist auch eins gestorben und lag dann im laichenkasten drine. istr das der stress oder was ist das?

ich hoffe auf antowrt, weil mir meine fische echt wichtig sind:cry::cry:
 
M

MelMel

Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hi,

ich selber hab keine fische aber mein freund hat schon seit jahren welche, da bekomm ich einiges mit.

Also es kann schon sein das deine neuen Fische die du vor 3-4 wochen bekommen hast eine krankheit mit ins becken gebracht haben. Das sie sich am Boden kratzen lässt auf eine Pilzerkrankung schließen. Auch die roten Flecken auf deinen Panzerwels deuten darauf hin.

Mein Freund hatte das auch mal und hat sich dagegen Mandelbaumblätter gekauft. Das sind rießige getrocknete Blätter, die du dann einfach in dein Becken legst. Gibts bestimmt in deiner Zoohandlung zu kaufen und wenn nicht können die dir bestimmt einen tipp geben woher. Kannst dabei aber mit kosten bis zu 10 euro rechnen. Ich kann nur garantieren das sie wirken und sind für die fische verträglicher als irgend welche chemiescheise.

Ich denke das dein Panzerwels auch deswegen träger geworden ist, weil er schließlich krank ist. Wenn du was dagegen unternimmst wird er bestimmt wieder aktiver.

den ph wert kannst du ganz einfach kontrollieren, wenn du dir einen dementsprechenden test aus deiner zoohandlung holst. Da ist dann bestimmt eine anleitung dabei wie du das machst und normalerweise auch eine farbpalette damit du kontrollieren kannst was die farben überhaupt bedeuten.
deinen ph wert solltest du sowieso regelmäßig kontrollieren.
Aber die Farbe blau wie du sagst hört sich schon mal richtig an
so wird es glaub ich bei meinen freund auch immer.

jetzt noch zu deinen kleinen babys. Das sie so ver/gebogen sind scheint mir eine angeborene verkrüpelung zu sein. Irgend eine mutation. kann leider vorkommen.
Warum sie sterben kann ich leider nicht genau sagen.
vielleicht kommen sie eben mit den pilz im wasser nicht so klar wie starke erwachsene tiere. oder vielleicht liegt es wirklich an deinen ph wert.

ich würde auf alle fälle mal schaun das du die wasserwerte kontrollierst. kannst dich ganz einfach in deiner zoohandlung beraten lassen was man im wasser alles testen kann und/oder muss.

also ich hoffe dir etwas geholfen zu haben

schöne grüße MelMel
 
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

also mein panzerwels ist leider heute früh gestroben und ein klener von den babys hat jetzt auch wieder eine komische wirbelsäule und wird jetzt bald wahrscheinlich streben. :cry:
medizin ist eig drin und die kleinen waren von anfang an in einem netz drin und auch im selben wasser. ich weiß nicht was dort los ist. vielleicht liegt es am wetter oder so... ich eiß es nicht ich hoffe nur das meine anderen fischis nicht auch noch sterben.
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hallo!

Am Wetter liegt da gar nix. Wenn die Fische sterben und sich vorher auch schrubbeln, liegt eine Krankheit vor. Z.B. die Ichthyophthiriose - die Pünktchenkrankheit (siehe hier: Ichthyophthiriose - die Pünktchenkrankheit).

Dagegen gibt es Mittel zu kaufen.. Exit z.B...

Nehm eine wasserprobe und lasse sie direkt im Laden testen.
Also Wasser nehmen (in ein sauberes Schraubglas o.ä) dann direkt 50% Wasserwechsel machen und dann in den Laden fahren und testen lassen (das Wasser aus dem Schraubglas was du VOR dem Wasserwechsel genommen hast).

Wasserwerte aufschreiben lassen!!! (Wasserwerte sind gut = gibts nicht!!!)... und hier posten sowie die Temperatur.

Das ganze bitte heute noch, ... es eilt ;) Die Fischies leiden und morgen haben alle Geschäfte zu...
 
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

eine pünktchen krankheit haben sie nicht. der panzerwels ist gestorben und ich werde morgene eine wasserprobe nehmen und in ein geschäft gehen. wasserwechsel hab ich gestern gemacht weil halt ein guppyweibchen gestorben ist!

wassertemp. ist 26-28°C
warum die kleinen fischis sterben weiß ich nicht :-(
 
Kadija

Kadija

Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Oh Mensch das klingt nicht gut ... :(

Guppys haben leider häufig Schleimhautprobleme. Unsere haben sich auch mal eine Zeit lang gescheuert. Aber wir haben es wieder weggekriegt und es ist keiner daran gestorben. Ich denke, es kommen mehrere Krankheiten in Betracht und die Diagnose ist schwierig. Vielleicht könnte dir das helfen:

drtaWiki : Diagnose / Diagnosehilfe

26-28°C ist ein bißchen warm für Guppys. Bei Panzerwelsen kenne ich mich nicht aus. Mach mal häufige Wasserwechsel. Mandelbaumblätter wie MelMel sagte und auch Erlenzäpfchen können bei Schleimhautproblemen helfen. Salz ist auch oft sehr wirksam. Auf der Seite, die ich dir genannt habe, findest du auch etwas zu Behandlungsmethoden.

Viel Erfolg! :)
 
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

also ich hab jetzt wasserwerte
pH: 7,6-8
KH 10d
Chlor 0-0,8
NO3 50
NO2 1
GH 0d

ist das alles so okay oder was müsste ich dann machen wenn eins nicht stimmt.
bitte um schnelle antwort

ein fisch der aber schon von anfang an krank war gerade gestorben ist bzw. gerade stirbt :-(

vielleicht haben die drei weibchen eine krankheitmit hineingebracht die andere anstecken. sie sahen i-wie von anfang an schon etwas krank aus also sehr dünn... wie jetzt auch...
wisst ihr was das sein könnte?
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hallo!

Deine Wasserwerte scheinen mir mehr als schlecht.

No3 ist viel zu hoch
No2 darf gar nicht vorhanden sein = Nitrit
Auch der Clorwert ist nicht gut.
Auch die anderen Werte GH / KH scheinen mir komisch!
Hast du tatsächlich GH = 0 und KH 10 ???

Hier würde ich nochmal einen großen Wasserwechsel machen und dann jeden Tag 10-15% oder alle zwei Tage 20% Wasser wechseln über wenigstens 1-2 Wochen...

Kein Wunder, dass die Fische sterben ;)
 
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

hier von meine letzten wasserwechseln.... hab shcon in einem anderen forum geschrieben.... meine letzten tage:

12.6.
pH 7,6-8
kh 10d
clor 0-0,8
no3 50
no2 1
gh 0d
danach hab cih glob ich gleich wasserwechsel gemacht wees es nicht mehr genau

13.6
cl2 0-0,8
ph 6-10d
kh 10d
gh 8-16d
no2 0
no3 10-25
wasserwechsel danach
bzw. davor

14.6 cl2 0-0,8
ph ca.7,6
gh 8-16d
kh 6-10d
no2 0
no3 0-25

ich weiß nie genau weclhe farbe mir die stäbchen anzeigen deswegen ist es meisten oder manchmal bissl ungenau....

vllt hilf es ja weiter... in den letztne zwei tagen sind 1 oder 2 babys gestorben... warum weiß ich nicht... andere frage ist jetzt wiederum das die babys eine etwas spitze flosse haben... was das?
 
P

Pepperchen1

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hi Nickiy!

Deine Wasserwerte sind wirklich sehr komisch. Nicht nur, dass sie extrem Schwanken, sie stehen auch im Verhältnis zueinander absolut merkwürdig. Inzwischen habe ich auch einiges an Erfahrung gesammelt und denke, dass ich mich als fortgeschritten in der Aquaristik bezeinchnen kann. Ich stelle dir jetz ein paar Fragen und du versuchst, sie so genau wie möglich zu beantworten.

1. Welche Fische hast du in deinem Becken und wieviele von jeder Art?

2. Mit was ist dein Becken dekoriert? (Wurzeln, Steine...)

3. Woher stammen diese Dekogegenstände?

4. Wie oft hast du bisher Teilwasserwechsel gemacht?

5. Wie lange hast du das Becken einfahren lassen, bevor die ersten Fische einzogen?

6. wie groß ist das Becken?


LG
Lisa
 
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hi Nickiy!

Deine Wasserwerte sind wirklich sehr komisch. Nicht nur, dass sie extrem Schwanken, sie stehen auch im Verhältnis zueinander absolut merkwürdig. Inzwischen habe ich auch einiges an Erfahrung gesammelt und denke, dass ich mich als fortgeschritten in der Aquaristik bezeinchnen kann. Ich stelle dir jetz ein paar Fragen und du versuchst, sie so genau wie möglich zu beantworten.

1. Welche Fische hast du in deinem Becken und wieviele von jeder Art?

2. Mit was ist dein Becken dekoriert? (Wurzeln, Steine...)

3. Woher stammen diese Dekogegenstände?

4. Wie oft hast du bisher Teilwasserwechsel gemacht?

5. Wie lange hast du das Becken einfahren lassen, bevor die ersten Fische einzogen?

6. wie groß ist das Becken?


LG
Lisa

hey danke für diene hilfe... in einem andere forum hat mir schon einer ne menge erklärt und er wird mir jetzt auch pflanzen fürs aqua geben. jetzt hab ich ein großes aqua weil mein kleinen leicht gesplittert war als ich wasserwechsel (bodenwechsel) gemacht hatte... jetzt sind sie in einem großen...

zum kleinen: fische : recht viele guppys( viele kleine im netz bevor die ersten gestorben sind) und 7 antennenwelse und 1 panzerwels( gestorben)
2. deko: wasserpflanzen also normale, echt, ein boot (plastik und pink, hab am ende rausgeholt weil zu eng), 4-5 steine und einen blumentopf
3.schiffchen vomm spielzeug vom brüderchen.... gründlich geputzt und bevor die ersten fische kamen schon drin gehabt. und der bluemntopf vom shuppen, gründlich geputzt und auch schon drin gehabt.
4.wasserwechsel in letzter zeit also beovr ich des problem hatte, alle 2-3 wochen.... 1 1/2-2 eimer raus und neu rein

5. das becken hab ich ca. 1-2 wochen stehn lassen

6.50 l


zum großen:
1. wenige guppys weil sie gestorben sind und 7 antennenwelse
2.s. kleines
3. s. kleines
4.nachdem ich sie reingesetz habe (donnerstag 18.6.09) gar nicht... aquasafe und tropfen rein gemacht die mir die frau entfohlen hat beim kauf
5.2-3h weil ich sie nicht im eimer lassen wollte.... viele kleine haben/hatten eine spitze schwanzflosse und die beiden7drei weibchen sehen/sahen eh krank aus
6.ich denke mal 80-120l (ist ein "eigenes" becken, das hab ich noch nie groß gesehen



vllt kannst du mir ja schneller zurück schrieben, weil es hier immer ne weile dauert.... aber dankeee für deine/eure hilfe....
 
P

Pepperchen1

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hallo!

Super, die Antworten kamen ja schnell. Also, ich mach es wieder der Reihe nach, sonst kommen wir vollständig durcheinander ;-)

1. Guppys sind okay, aber 7 Antennenwelse sind zu viel. Du solltest 5 davon abgeben und dir am besten zwei Weibchen behalten, die zicken sich nicht an und es gibt keine Probleme mit zuviel Nachwuchs.

3. Woher stammen die Steine? Das ist insofern wichtig, weil es bestimmt Gesteinsarten gibt, die das Wasser aufhärten. Ich empfehle dir folgenden Test für die Steine: Nimm einen Eimer, wo einer der Steine hineinpasst, und fülle ihn mit normalem Leitungswasser. Von diesem Leitungswasser misst du die Werte GH, KH, PH und No². Diese Werte schreibst du dir auf. Dann legst du einen der Steine hinein und misst 24 Stunden später nochmal dieselben Werte. Hat sich hier nichts verändert, kannst du die Steine getrost drin lassen (ich gehe davon aus, dass es sich bei den drei Steinen um dieselbe sorte handelt?)
Sollte sich jedoch etwas ändern und die Werte steigen an, leerst du den Eimer aus und legst die Steine in neues Wasser. Dann misst du ebenfalls in 24 Stunden neu. Bei meinem Stein war es zum Beispiel so, dass er am Anfang Härte abgegeben hat, danach aber nicht mehr, sodass ich ihn problemlos verwenden konnte.
Der Blumentopf kann die Wasserwerte nicht verschandeln, ihn brauchst du nicht zu "testen".
(Generell gilt für sämtliche Sachen, die ins Aq kommen, wie Wurzeln, Steine oder Tongegenstände: Vorher mindestens 20 Minuten lang auskochen!)

6. Sag mir bitte einmal die genauen Maße des Beckens, dann kann ich dir sagen, wieviel Liter es fasst.

Im Allgemeinen: Du solltest dir einen Tag in der Woche Zeit nehmen, um 10 % des Wassers zu wechseln. In der Natur verdunstet ein Teil der Seen und wird mit Regen wieder aufgefüllt. Im Aquarium kann das nicht passieren, und 20 % sind nicht viel.

GlG
Lisa
 
Kadija

Kadija

Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Entschuldige bitte, wenn ich dir widerspreche, Lisa. Aber ich bin der Meinung, dass ein wöchentlicher Wasserwechsel von 10 oder 20 % nicht ausreicht. 30% sollten es mindestens sein. Wenn 20% , dann sollte es wenigstens 2 Mal in der Woche gemacht werden. :)
 
P

Pepperchen1

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hallo Kadija.

Kein Problem, ich kann mit Kritik und Widerworten leben - wie sonst sollte ich auch lernen?
Ich persönlich habe ein 120 Liter Becken und wechsle jeden Samstag 25 L, das sind ziemlich genau 20 %. Es reicht vollkommen aus, die Pflanzen wachsen prächtig und die Fische sind auch glücklich. Ich will die Menge des Wechselwassers nicht erhöhen, denn ich mach es schon sehr lange so, und es geht sehr gut. Anfangs, als ich noch Anfängerin war, habe ich nur einmal im Monat gewechselt. Jetzt, wo ich es regelmäßig mache, fällt mir auf, dass das Wasser aus dem Aquarium jedes Mal heller und sauberer ist und ich denke, das deutet darauf hin, dass es gut läuft.

Ich will dich jetzt damit nicht runtermachen - ich will nur sagen, dass das bei mir so ist :) Ich denke, es kommt auch immer ein bisschen darauf an, wie dicht der Besatz ist. Bei 50 Fischen in 54 L (ist jetzt natürlich extrem übertrieben!) sollte man eine größere Menge Wasser wechseln, da hier logischerweise mehr Dreck u.A. anfällt. Bei meinen 10 Phantomsalmlern, 2 Schmetterlingsbuntbarschen, 6 Metallpanzerwelsen und 2 Antennenwelsen bewegt sich das noch im normalen Bereich, wie ich denke ;)

Das wichtigste für Nickiy ist es, ersteinmal überhaupt regelmäßige Wasserwechsel durchzuführen. Viel Glück - ich behalte das Thema auf jeden Fall im Auge!

GlG
Lisa
 
P

Pepperchen1

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hi Nickiy,

ich bin's nochmal :)
Ich denke, deinem Aquarium wird es helfen, wenn du 30 % des Wasser wöchentlich wechselst anstatt 20 %. Da du nur geschrieben hast "80 - 120 L", hab ich mal für die häufigsten Größen die es gibt und zwischen 80 und 120 L liegen ausgerechnet, wieviel Liter du wechseln müsstest. Also:

80 L: 30 % = 24 L.
94 L: 30 % = 28 L.
100 L: 30 % = 30 L.
112 L: 30 % = 33 L.
120 L: 30 % = 36 L.

(Das bedeutet, dass ich ungefähr 10 L zu wenig wechsle, aber da dasnichts auszumachen scheint, belasse ich es bei 25 % ;))
ABER: Auch, wenn ich dir das jetzt ausgerechnet habe, würde es doch sehr helfen, die Maße deines Beckens zu wissen.

LG
Lisa
 
P

Pepperchen1

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

Hi Nickiy,

ich bin's nochmal :)
Ich denke, deinem Aquarium wird es helfen, wenn du 30 % des Wasser wöchentlich wechselst anstatt 20 %. Da du nur geschrieben hast "80 - 120 L", hab ich mal für die häufigsten Größen die es gibt und zwischen 80 und 120 L liegen ausgerechnet, wieviel Liter du wechseln müsstest. Also:

80 L: 30 % = 24 L.
94 L: 30 % = 28 L.
100 L: 30 % = 30 L.
112 L: 30 % = 33 L.
120 L: 30 % = 36 L.

(Das bedeutet, dass ich ungefähr 10 L zu wenig wechsle, aber da das nichts auszumachen scheint, belasse ich es bei den 25 % ;))
ABER: Auch, wenn ich dir das jetzt ausgerechnet habe, würde es doch sehr helfen, die Maße deines Beckens zu wissen.

LG
Lisa
 
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

joar also... 1. danke für eure hilfe und tipps.
2. das wasser hab ich in den letzten monaten alle 1-2 woche gewechselt meisten hälfe raus und denn wieder neu rein. die maße sind : länge : 90cm
seitenkante 36cm und seitenkante 36 cm


ich weiß nicht wie viel liter des sind mein vati schätz 70l

antennen welse werd ich vllt 1-2 an meine sis geben und die andern vllt an meinen onkel... der ist totaler fischfan...

ich habe jetzt leider nur noch 3 guppys (alle männ.) und 2 babyguppies und halt die 7 antennenwelse.

wie lange sollte ich warten bis ich neue fische reinsetzen kann???.... vllt 2-3 wochen oder einen monat?


haben die fische aus der zoohandlung vllt die krankheit oder was es auch war mit reingebracht, weil die weibchen sind alle gestorben (2 waren nomal von mir also nicht aus der handlung) und die männchen sind alle noch da... bloß gut
 
P

Pepperchen1

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

joar also... 1. danke für eure hilfe und tipps.
2. das wasser hab ich in den letzten monaten alle 1-2 woche gewechselt meisten hälfe raus und denn wieder neu rein. die maße sind : länge : 90cm
seitenkante 36cm und seitenkante 36 cm


ich weiß nicht wie viel liter des sind mein vati schätz 70l

antennen welse werd ich vllt 1-2 an meine sis geben und die andern vllt an meinen onkel... der ist totaler fischfan...

ich habe jetzt leider nur noch 3 guppys (alle männ.) und 2 babyguppies und halt die 7 antennenwelse.

wie lange sollte ich warten bis ich neue fische reinsetzen kann???.... vllt 2-3 wochen oder einen monat?


haben die fische aus der zoohandlung vllt die krankheit oder was es auch war mit reingebracht, weil die weibchen sind alle gestorben (2 waren nomal von mir also nicht aus der handlung) und die männchen sind alle noch da... bloß gut

Hallo!

Kein Ding, ich hab dir gern geholfen, und ich wette, den anderen geht es genauso ;-)

Wenn ich richtig gerechnet habe, fasst dein Becken ungefähr 112 L, ich hoffe, dass es richtig ist. Daher solltest du einmal wöchentlich 33 L wechseln, da das aber eine ziemlich blöde Zahl ist, kannst du 35 L machen, schadet nicht.

Du schreibst, beide Seitenkanten seien 36 cm. Aber wie ist es mit der Höhe? Wenn die Höhe anders ist, hab ich auch das Volumen falsch ausgerechnet.
Länge: 90 cm
Breite: 36 cm
Höhe : ?? cm
Bitte nochmal nachmessen und mir mitteilen!

Jetzt solltest du erst einmal zusehen, dass du den Besatz optimierst, das heißt, als erstes die 5 Antennenwelse weggeben. Wenn du die draußen hast, solltest du eine Woche lang warten und erstmal nichts machen außer Wasserwechsel, damit sich alles beruhigen und einfahren kann.

Du fragst, wann du neue Fische einsetzen kannst. Welche Fische willst du denn überhaupt einsetzen? In ca. 100 L würde eine Schwarmfischart toll aussehen.

Um dir zu raten, welche Fischarten am besten passen, muss ich nocheinmal die jetzigen Wasserwerte wissen. Teste mal nur die, die ich dir sage: GH, PH, KH, No².
Alles andere kenn ich nicht und das bringt mich auch durcheinander. Diese 4 Werte reichen, um zu sagen, welche Fische in dein Becken passen.

LG
Lisa
 
N

nickiy15

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

also ich würde gerne guppis, neonfische oder die schwerträger reinstzen wenn es geht.... ich warte erstmal 2-3 wochen bis sich alles beruhigt hat und dan werd ich weiter sehen. die wasserwete sind okay also so wie die andern also vom letztenmal auch.


mit den beiden seitenkanten hatte ich mich verschrieben, also die länge is 90cm, die seitenkante und höhe 36cm ich schätze so auf 114 l-116l also das hab ich ausgerechnet
 
P

Pepperchen1

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
0

AW: guppy problem und panzerwels problem

also ich würde gerne guppis, neonfische oder die schwerträger reinstzen wenn es geht.... ich warte erstmal 2-3 wochen bis sich alles beruhigt hat und dan werd ich weiter sehen. die wasserwete sind okay also so wie die andern also vom letztenmal auch.


mit den beiden seitenkanten hatte ich mich verschrieben, also die länge is 90cm, die seitenkante und höhe 36cm ich schätze so auf 114 l-116l also das hab ich ausgerechnet

Hi!

Okay, dann fasst dein Aq ungefähr 112 L. Dann könntest du noch 10 Neontetra reinsetzen, aber die brauchen dicht bepflanzte Hintergründe und Seiten. Am besten eignet sich hierfür entweder Wasserpest oder Cabomba, ich find Cabomba schöner. Die produziert auch viel Sauerstoff und wächst gut.
In zwei Wochen kannst du die Neons reinsetzen, dann wartest du erstmal ab, wie sich die Dinge entwickeln. Dann kannst du immernoch über 2 Schwertträger nachdenken, obwohl ich vermute, dass das dann zu eng wird.

LG
Lisa
 
Thema:

guppy problem und panzerwels problem

guppy problem und panzerwels problem - Ähnliche Themen

Frage zu Mauremys reevesii: Moin, Ich bin neu hier! Ich habe vor 7 Wochen eine 7 Jahre alte Chinesische Dreikielschildkröte aus einem Tierheim adoptiert. Der Zustand des...
Weißmaulkrankheit, Heilung noch möglich?: Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem 63l Becken. Aus Verzweiflung war ich etwas radikal und wollte euch um Erfahrungen mit dem Heilungsverlauf...
Panikattacke?!: Hallo zusammen, ich bin gerade etwas verzweifelt, da meine Schildkröte gerade eine Art "Anfall" hatte. Hier erst mal die Antworten aus dem...
Kater an Abszess verstorben, wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?: Hallo ihr Lieben, ich hatte einen Kater, der Anfang Mai einen dicken Hals bekommen hat. Es wurde erst gesagt, es handle sich um einen verdickten...
..und noch ein kranker Patient.: Moin Moin, vermutlich durch das Lüften in den letzten Tagen und das nicht darauf achten ob die Schildkröte im Wasser ist, hab ich aktuell das...
Oben