Arten/geselschaftsbecken 54l

Diskutiere Arten/geselschaftsbecken 54l im Aquarium-Technik und Eigenbau Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hallo an alle. Nachdem ich nun nach langem überlegen eingesehen habe das Platys nicht in ein 54l passen, und mein Aqua umgestaltet habe, will ich...
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Hallo an alle.

Nachdem ich nun nach langem überlegen eingesehen habe das Platys nicht in ein 54l passen, und mein Aqua umgestaltet habe, will ich es hier mal vorstellen


Also als erstes zum Becken selbst

Es ist ein (ich bin mir eben nicht zu 100% sicher. Aber ich denke es ist ein Juvel) Becken mit den Maßen 60x30x30 und damit hat es 54l


Technik:

Filter: Eheim Aquaball
Co² Anlage: ja, Tetra Plant


Bepflanzung:

Anubias Bartei und Far nana
Indischer Wasserstern (oder so)

Den rest kenn ich leider nicht genau

Deko Krams:
1 Schiffswrak
1 Holz Mangrove


nun zum Besatz:

5 Neons (die werden die Tage/Wochen auf 15 Aufgestockt
6 Albino Panzerwelse
1 AS= Apfelschnecke
1 Antennenwels
6 Crystal Red Garnelen





Ich freue mich auf sämmtliche kommenztare.Und binn gespannt wi ihr es findet



Nun zum Wichtigsten Die Fotos!!!!!!
 

Anhänge

05.12.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Arten/geselschaftsbecken 54l . Dort wird jeder fündig!
Dunkelwesen

Dunkelwesen

Beiträge
935
Reaktionen
0
Hy

deine Scheiben sehen ja aus wie bei mir hihi.

immer dieser böse Kalk.

Gru? Tobi
 
*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Hi,
hihi...das mit den Scheiben kenne ich auch.
Ärgerlich vor allem, wenn man gerade was einmaliges Fotografiert...und dann sieht, daß man nur Kalk auf dem Bild hat. :wallbash:

Zu dem Aquarium...

Das die Platys da raus sind, kann ich nur als Pluspunkt ansehen, auch daß die Neons aufgestockt werden.
Die mögen das im großem Trupp zu schwimmen.

Den Antennenwels würde ich auf Dauer auch nicht dort unterbringen, dann lieber noch 5 Otocinclus, wenn da jemand "schrabbeln" soll.

Der Kiesboden passt für mich nicht zu den Panzerwelsen, ich persönlich pflege solche Bodentiere nur noch auf Sand.
Es ist ein großer Unterschied zu sehen, wie die Tiere sich dort verhalten, den Sand mit den Kiemen regelrecht nach Futter sieben oder bis zu den Augen abtauchen um Würmer auszubuddeln.

Ansonsten würde ich die Pflanzen schön wuchern lassen, ruhig bis an die Wasseroberfläche und dort weiter rankend.
Die Neons werden es Dir danken, sie mögen es, wenn das Aquarium nicht ganz so hell ist.
Obwohl...die Kamera hellt noch etwas auf, oder?
Da ist sicher nur ne 15 Watt Lampe drin?

Das Aquarium selbst würde natürlicher und vor allem auch tiefer wirken, wenn Du hinten eine dunkle/schwarze Folie anbringst.
Schwarze Pappe hilft auch schon.
Das hebt die Pflanzen hervor, täuscht noch etwas Tiefe an.

Zudem beruhigt es die Fische, die dann ein deutliches "Ende" sehen und auch eine dunkle Fläche, vor die sie sich zurückziehen können.
Tapete und Kabel würden dann verschwinden. ;)

Du hast da schöne Wurzeln drin.
Vielleicht findest Du noch 1-2, die zwar eine große Fläche haben, aber eher wie eine Platte sind...die kann man toll aufrecht vor den Filter stellen, ihn so verdecken.
Auf die Wurzeln selber kann man dann noch Pflanzen ( Anubia, Javafarn) raufbinden/feststecken.

Für die Garnelen ( und indirekt auch Fische) wäre getrocknetes Laub super.
Man findet es vor allem jetzt noch an jungen Buchen viel...einfach abmachen, schön trocken zu Hause lagern und ab und an mal etwas ins Aquarium...das saugt sich wieder voll, quillt auf und geht schließlich unter.
Diese Blätter werden von den Garnelen gerne gefressen und die Inhaltsstoffe die ans Wasser abgehen ( bräunt leicht an) sind für die Neons sehr angenehm.
Auch Erlenzäpfchen kann man zur Zeit gut sammeln.

Freue mich schon auf neue Bilder, wenn die Pflanzen richtig losgelegt haben. :bigok:

LG Verena
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Kleines Update

Ich hab meine Lichtröhre ausgetauscht da es mit den Pflanzen nun gar nicht mehr ging (ja es ist eine 15 watt. Und ja die Cam hellt etwas auf wegen Blitz)

Mit Folien oder solchem will ich eigentlich nicht arbeiten da wir umziehen und ich mein Aqua da als "Raumtrenner" einsetzen will. Also Quasy von allen seiten Einsicht haben will. Aber das mit den Wurzeln ist ne tolle idee.

Meinen Pflanzen geht es nach der Neuen Leuchte auch schon wesentlich besser

Erlenzapfen hab ich bereits bestellt und auch schon welche drinn. Auch meine Wurzel dunkelt mein Wasser noch immer. Laub hab ich auch schon zuhause. Drinn hatte ich es auch schon
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
So Ich schau mir gerade das Thema mal so an und da ist mir aufgefallen das wieder mal ein Update Fällig währe.

Na ja an dem Besatz hat sich Leider noch nicht viel geändert. Auser das meine Garnelen Leider immer weniger werden. Ich denke es sind einfach die Neons die sich an meinen Garnelen den Bauch voll schlagen. Schade eigentlich



Nun Zu den Pflanzen:
Da hat sich einiges getan. Ich werde mal wieder Aktuelle Fotos rein stellen
 
*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Hallo,
ich kann mir nicht vorstellen, daß die Neons da an die Garnelen gehen.
Ich pflege seit langem beide und konnte da nie Probleme entdecken.

Die Ursache würde ich woanders vermuten.

Und neue Bilder wäre klasse! :)

LG Verena
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Ich werde Heute mal Fotos machen

Komisch in einem anderen Forum und im Zoola meinen sie das es die Neons sind.


*Plumps* Magst du mir helfen den Grund für das verschwinden der Neons zu suchen/Finden??
 
*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Huhu,

hihi...was verschwindet denn jetzt?
Garnelen oder Neons? :D

Ich versuche gerne zu helfen, da müßten wir mal alles genau durchgehen.

Ich habe seit Jahren immer wieder Neon gepflegt, unter anderem momentan die simulans (blauen).
Erst vor kurzem ein paar Zwerggarnelen eingesetzt...trotz 50 Neon, 16 Dornaugen...sie vermehren sich.
Nun sind das aber auch Survival-Garnelen :rofl: , es gibt durchaus auch Arten, die einfach schlechter zu vermehren sind.

Natürlich wird ein hungriger Neon eine Mini-Garnele fressen, wenn sie regungslos vor ihm auf dem Präsentierteller sitzt.
( Nur, welche gesunde Garnele macht das schon?)

Aber ab einer gewissen Größe (meist halbwüchsige Zwerggarnelen) kann ich mir nicht vorstellen, daß die da noch rangehen, die werden da nichtmal drüber nachdenken...
Denn Garnelen sind verdammt flink!

Sie haben sich bei mir im 400er trotz Schmerlenbesatz ( 17 Schachbrettschmerlen, min. 12 Dornaugen) absolut durchgesetzt und sogar bei damaligem Prachtschmerlen (!) vermehrten sie sich gut.
Und ich bin eine recht knausigere Fütterin, was Schmerlen anbelangt.

Was ich damit nur sagen möchte:
wenn die Bedingungen stimmen, dann sollten sie sich auch bei Dir vermehren.

Schädlinge, wie z.B. Planarien kannst Du ausschließen?

Wichtig sind für die Kleinen:
Anfangs gute Verstecke, Futter, inkl.Mulm, ein ungefährlicher Filter und auch gutes Wasser ( vor allem Wasserwechsel, damit die Häutung auch klappt).


iIh denke, da liegt irgendwo der Hase im Pfeffer...

LG Verena
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Ich meinte natürlich die Garnelen

Mist!! Ich kann es nicht mehr Editieren. Egal

Na ja ich werde heute wieder mal die Wasserwerte Testen und hier Posten. Wasserwechsel sollte auch mal wieder gemacht werden. Ansonnsten der Filter ist auch schon wieder etwas scchwächer als sonst
 
*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Huhu,
so, muß bald zur Arbeit....
Stelle doch mal ein Datenblatt zusammen.
Wo Du mal alles aufschreibst, was Dir zu Deinem AQ einfällt, bzw. die Pflegemaßnahmen.
Also WW, wie oft, wie viel, Futter ( welches und ob auch für die Garnelen gezielt), Mulmabsaugen ja /nein, Filterbestückung, Verstecke für die Garnelen, etc. etc.
Eben alles, als wolltest Du einem Außerirdischem erköären, was Dein AQ ist und was man damit macht. :D

Du kannst als Beispiel meinen damals ausgearbeiteten Krankheitsbogen nehmen... auch wenn nichts bei Dir krank ist. ;)

Größe des Aquariums:
Standzeit:
Fischbesatz nach wieviel Wochen Einfahrzeit eingesetzt:

Wasserwechsel
wie oft:
wie viel:

Einrichtung:
Bodengrund ( Sand/Kies, letzteres welche Körnung):
Pflanzen (Menge/Art):
Wurzeln (welche/wie viele):
Steine (welche):
sonstiges:

Technik/ Pflegemittel
Beleuchtung (welche, wie lange wird beleuchtet):
Filter (welcher, wann, wie bestückt und wie oft wird er gereinigt):
Co2 Anlage (Bioanlage/Druckgasanlage, Nachtabschaltung, PH-Steuergerät):
Diffusor:
sonstige technischen Geräte(Ofa/UV-Entkeimer etc):
Dünger (Flüssig/Tabletten/Bodengrund, Name, welche Mengen...) :
Wasserzusätze (Wasseraufbereiter, PH-senker, Phosphatsenker, Kohle..) :


Wasserwerte
womit wird gemessen:
wie oft wird gemessen (ca.):
Leitungswasserwerte (PH, KH,GH, Nitrat,Phosphat, Leitwert):
(kann man vom Wasserversorger anfordern)

Aquarienwerte (soweit möglich angeben)
PH:
KH:
GH:
Ammonium/Ammoniak:
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
Leitwert:
Phosphat:
Kupfer:
Eisen:
Temperatur:

Futter:
was wird in welchen Verhältnissen gefüttert? (Frostfutter, Lebendfutter, Flocke, Gemüse etc.)
Wird das Futter vorher gespült?
Werden Vitamine ab und an zugegeben?

Letzte Maßnahmen:
-Futter
-neuer Fisch / Pflanze
-Umbauaktionen
-Filterreinigung
-Medikamentenzugabe (was genau!, auch wenn es schon etwas zurückliegt!)
-neue Wasserzusätze/ alte weggelassen


Besatz:

genaue Auflistung aller Fische/Wirbellose.
Also Anzahl und Name, seit wann sie da sind, ob es Ausfälle gab etc.
Die Nachfrage Betreff Problemen/Krankheiten habe ich mal raus kopiert.

Schwächerer Filter bedeutet nicht gleich auch: schlechter.
Meist ist sogar das Gegenteil der Fall. ;)

LG Verena
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Größe des Aquariums: 60x30x30 54l
Standzeit: 2,5-3 Jahre
Fischbesatz nach wieviel Wochen Einfahrzeit eingesetzt: 4-6 Wochen
Wasserwechsel
wie oft: alle 2-3 Wochen (Ich weis das ist zu selten Ich versuche es öffter zu machen)wie viel: 30-50%
Einrichtung:
Bodengrund ( Sand/Kies, letzteres welche Körnung): Kies Mittlere KörnungPflanzen (Menge/Art): 7-10 Arten alle namen weis ich nichtWurzeln (welche/wie viele): 1 MangroveSteine (welche):
sonstiges: 2 Muscheln (Selbst gefunden am Strand)
Technik/ Pflegemittel
Beleuchtung (welche, wie lange wird beleuchtet): 12 h
Filter (welcher, wann, wie bestückt und wie oft wird er gereinigt): Filter Flies (Schon beim Kauf dabei) Nitrit/Nitrat Kugeln Und es ist ein Eheim AquaballCo2 Anlage (Bioanlage/Druckgasanlage, Nachtabschaltung, PH-Steuergerät): Tetra PlantDiffusor:
sonstige technischen Geräte(Ofa/UV-Entkeimer etc):
Dünger (Flüssig/Tabletten/Bodengrund, Name, welche Mengen...) : Sera Florena und Sera Pflanzendünger (In unregelmäsigen abständenWasserzusätze (Wasseraufbereiter, PH-senker, Phosphatsenker, Kohle..) : Sera Nitrivek/Aquatan und bald noch Torf wegen der Neons)

Wasserwerte Muss ich erst messenwomit wird gemessen:
wie oft wird gemessen (ca.):
Leitungswasserwerte (PH, KH,GH, Nitrat,Phosphat, Leitwert):
(kann man vom Wasserversorger anfordern)

Aquarienwerte (soweit möglich angeben)
PH:
KH:
GH:
Ammonium/Ammoniak:
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
Leitwert:
Phosphat:
Kupfer:
Eisen:
Temperatur:

Futter:
was wird in welchen Verhältnissen gefüttert? (Frostfutter, Lebendfutter, Flocke, Gemüse etc.) Granulat, Gemüse. Frost und lebend gibt es bei mir seltenWird das Futter vorher gespült? ja und Nein kommt auf das Futter an
Werden Vitamine ab und an zugegeben? Selten
Letzte Maßnahmen:
-Futter Gestern
-neuer Fisch / Pflanze vor 4-6 Wochen 6 Panzerwelse. Gelegentlich neue Pflanzen
-Umbauaktionen
-Filterreinigung
-Medikamentenzugabe (was genau!, auch wenn es schon etwas zurückliegt!)
-neue Wasserzusätze/ alte weggelassen


Besatz:

genaue Auflistung aller Fische/Wirbellose.
Also Anzahl und Name, seit wann sie da sind, ob es Ausfälle gab etc

5 Neons
1 AS
eigentlich 6 Crystal Red Garnelen
6 Panzerwelse seit 4-6 Wochen ungefähr
1 Antennenwels


Wie lange die Tiere schon da sind weis ich aber nicht bei allen
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Kleines Update Seit ner Guten Woche (Eigentlich seit letzten Freitag) Hab ich nun 15 Neons in meine Becken. Es sieht Toll aus echt klasse
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Fotos nachschieb

Hier ma Fressfotos und Panzerwelsfotos

1. Bild Viele Fressgierige Neons

2. Bild Mein Aqua verwachsen

3. Bild Meine Panzerwelse (leider sieht mann nur 3 aber es sind insgesammt 6)
 

Anhänge

*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Hi,
entschuldige nochmal, das ich Dich glatt vergessen habe. :box

Sooo... also das sieht eigentlich ganz gut aus!
Persönlich bin ich kein Freund davon Panzerwelse auf solchen Kies zu pflegen, ich denke aber, daß hast Du für Dich so entschieden.
Achte auf jeden Fall darauf, daß der Bodengrund gut gepflegt ist und behalte die Barteln der Welse immer schön im Auge.

Dieses kleine Becken als Raumteiler würde ich mir im Sinne der Fische überlegen.
Es bedeutet schon recht viel Stress für sie, wenn sie fast alle Seiten offen haben und dort auch jederzeit Bewegung stattfinden kann.
Sie sitzen auf dem Präsentierteller, denn die kleine Wassermenge darin kann ihnen nicht wirklich das Gefühl geben "weg zuschwimmen".
Und Salmler sind Fluchttiere.
Ich rate Dir an, das Becken an eine Wand zu stellen und die Rückscheibe abzudunkeln.
Oder als Raumteiler, aber dennoch mit der abgeklebten Rückseite.
Die Fische werden es positiv annehmen.
Es vermittelt ihnen Sicherheit und Schutz.
Sollte ein Raumteiler unbedingt sein...dann empfehle ich eine größere Tiefe...also mind. genauso Tief, wie das AQ jetzt lang ist.
Wenn die Länge nicht mehr geht, dann also einen Würfel.

Persönlich käme für mich noch der ästhetische Grund dazu...ich würde es nicht ansprechend finden, meinen Neon vor einem Stuhl oder Kühlschrank schwimmen zu sehen... :christk


Zu den Garnelen.
Im ersten Moment sieht es gut strukturiert am Boden aus, jedoch denke ich ist da wenig für die Garnelen als tatsächlichen Lebensraum.

Die Junggarnelen haben natürlich Feinde...die Panzerwelse gehören dazu, ebenso wie eventuell der Filter, sollte er eine starke Strömung haben.
Dazu kommt, das red Crystal mitunter schwer zu vermehren sind.Es gibt durchaus Garnelen-arten, die sich weitaus freudiger Vermehren.
Warum...weiß ich nicht, aber ich habe selbst die Erfahrung gemacht und kenne so manchen Leidensgenossen.


Ich würde folgendes machen:
- den Filter überprüfen, ob er hohen Durchfluss hat, wenn ja, drosseln. Er sollte also nicht alles im Umkreis von ca. 5 cm mit Schmackes einsaugen an den Gitterkörben. Denn die Gefahr, daß die kleinen Junggarnelen dort dann drin verenden ist gegeben.

- Mehr Verstecke für die Garnelen:

z.B. hintere linke Ecke.
Kaufe Dir kleine Steine ( gibt es auch als Dekosteine, meist son kleiner Plastikkbeutel, da sind unterschiedliche Größen drin)und auch ruhig etwas größere ( Tischtennisball-größe ist schon fast zu groß). Die großen legst Du dann schön in die Ecke und füllst die kleinen Dekosteine so drauf, daß sie nicht mehr groß in sich verrutschen. Es ergibt dann einen Steinhaufen, in den kleinere oder auch große Garlelen gehen können, und Schutz haben.
Um das noch zu perfektionieren würde ich einen großen Javafarn kaufen und den dann mit einem Sauger einfach darüber an die Wand anbringen, so daß das Wurzelwerk schön auf dem Steinhaufen aufliegt (ohne Druck).
Somit ist der Bereich abgedunkelt, in den Wurzeln/Farn/Steinen entsteht ein Spielplatz für Garnelen.

Nach diesem Prinzip kannst Du auch die komplette Rückwand ausstatten....wenn gewünscht.
In den kleinen Ritzen und Höhlen die dadurch entstehen haben die Garnelen eine eigene kleine Welt.

Sind sie erstmal ausgewachsen, sollten sie sich frei bewegen, denn die Neons und Panzerwelse können ihnen dann nichts mehr anhaben.
Wichtig ist aber, daß sie sich jederzeit irgendwo verstecken können...sich also sicher fühlen!

Um solche "Haufen" zu bauen kann man auch Tontöpfe (die ganz billigen unlasierten) nehmen, zerschlagen und die Scherben dann aufhäufen, bzw. diese halbrunden Scherben dann als kleine Unterschlüpfe auf den Boden legen.
Alles was kleine "Höhlen" bildet ist erlaubt, auch kleine Wurzelstücke, die nicht ganz eben auf dem Boden liegen reichen oft schon aus.
Um diese dann optisch zu verschönern kann man z.B. eine Wurzel davor /darüber legen, auf diese wieder Javafarn oder Anubia aufbinden.
Beide brauchen nur wenig Licht, gedeihen daher meiner Erfahrung nach sehr gut.
Javamoos wäre natürlich perfekt...auch dieses kannst Du nehmen, auf eine wirklich kleine Wurzel binden ( nur damit es fixiert ist.
Mit der Zeit sollte es dann so wachsen, daß die Wurzel nicht mehr sichtbar ist, nur als Beschwerung dient.
Dies kannst Du dann zb. auch an einen Steinhaufen lehnen, der wird dann irgendwann nicht mehr sichtbar sein...für die Garnelen aber das Paradies, denn sie sind sicher und der sich darin verfangene (wenige) Mulm dient zusätzlich als Nahrung.


Wenn Du das Becken später eh einmal abbaust, dann würde ich Dir anraten, einmal über die Filterung und den Bodengrund nachzudenken.
Sand käme den Panzerwelsen sehr entgegen, auch Garnelen fühlen sich dort wohl.

Und ein Mattenfilter nimmt nicht mehr Platz weg, als dieser klotzige Innenfilter, er saugt aber keine Junggarnelen/Fische ein udn dient gleichzeitig sogar den Garnelen als "Futterplatz"...sie weiden ihn regelrecht ab.
Anfangs blau wird er später ganz dunkelbraun und man kann ihn sogar bewachsen lassen.
Zudem arbeitet er wirklich klasse...biologisch sowieso und auch feinste Schwebeteilchen werde gefiltert, daß Wasser ist kristallklar.
Bei richtiger Aquarienpflege brauche ich meine Mattenfilter nur alle paar JAHRE mal raus nehmen und durchspülen.

Ebenso denke ich kann man die Bepflanzung optimieren udn auch optisch etwas besser anpassen.

Auch die Deko würde ich nochmal überlegen....muß sie sein, oder wäre es besser, gerade auf so wenig Platz, Fisch gerechtere Möglichkeiten einzubringen?
Also z.B. etwas, wo die Tiere drunter können/ unten durch, damit der Platz nicht verloren geht?
Auch Wurzeln sollten nach diesem Aspekt ausgesucht werden...wenig Auflagefläche bedeutet für die Bodentiere auch wieder Gewinn an Bewegungsraum.

So, jetzt habe ich so viel geschrieben... und warte erstmal auf eine Reaktion. :lol

Bitte sehe alles, was ich schreibe als Anreiz an... ich möchte nicht bevormunden. *ggg*
Wenn etwas unklar ist: nachfragen...für mich ist das alles einleuchtend...ich weiß aber auch was ich sagen will.... :rofl:

Ich habe mal einen Steinhaufen angehängt....soetwas, nur natürlich viel kleiner wäre gut für die Garnelen.
Dieser ist sehr groß und reicht auch bis an die Frontscheibe (AQ ist nur 20 cm tief), soll ja auch viele Dornaugen beherbergen.
Deiner reicht ja im Kleinformat nur in der hinteren Ecke.
Ich zeige den nur, damit Du Dir etwas drunter vorstellen kannst.
Ich habe die kleinen Steine mal umzeichnet...diese größe reicht aus.
Man bekommt sie auch für wenig Geld in diesen 1-Euro-Läden in unterschiedlichen Farben.


Liebe Grüße, Verena
 

Anhänge

Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
So nun hab ich alles mit Spannung durch gelesen und ich denke es stimmt was du sagst meine Garnelen haben zu wenige verstecke. Wobei ich ja das Schiff habe das hat auch Hölen, Rizen und so.

Aber Das mit dem Haufen (ich bevorzuge Ton. Gefällt mir besser) und dem Sand überlege ich mir Stark bei/nach dem Umzug zu verändern. Einerseits hab ich den Kies noch nicht lange drinnen und ich wollte schon lange so einen Kies. Andererseits Reizt es mich mein Becken mit Sand zu "Füllen" Eben wegen der Panzerwelse. Ich dachte daran Villt einen Sanddteil zu machen. Da weis ich aber nicht ob das Becken villt doch zu klein dafür ist

Da währe noch eine Frage: Was dennkst du währe da das Schlaueste?? Sand, Kies Sand Geteilt oder Kies Lassen??



Das mit der Deko ist so ne Sache. Ich hab ja das Schiff und die Muschel gekauft weil es mir gefiel und ich es als OK empfand. 1-3 Wochen später musste ich erkennen das 1. Muschel UND Schiff zu viel ist und 2. Die Muschel für größere Becken ausgelegt ist. Also hab ich sie rausgenommen und nur das Schiff drin gelassen. Das gefällt mir aber nun so gut das ich es erst mal gerne drinn lassen würde.


Ach ja zu guter letzt das mit dem Trennaqua: Ist ne überlegung wert Dank deiner Beschreibung ist es villt doch keine so gute idee. Ich werde mal schauen was sich da machen lässt. Villt mach ich echt an 1-2 Seiten was drann. zwar nicht fix (Da ich das Aqua irgentwann wieder mal anders verwenden will) aber eben so das die Fische eine Deutliche Grenze haben


Noch ein Edit:

Meine Frage war ja nicht "wo bleiben meine Baby Garnelen" Sondern eher wo sind meine Erwachsenen hin. Aber nicht böse gemeint meine Verbesserung.




Ach ja und das mit dem HMF ist ne Überlegenswerte Idee dennoch bin ich mit meinem Aquaball sehr zu frieden. Der ist auch nicht zu stark im Saugen eher in der Strömung aber das lieben meine Tiere so


Noch ein Edit: Das mit der Bepflanzung ist in Arbeit soll heisen ich hab gerade wieder welche Bestellt und muss/werde auch nachbepflanzen. Komischerweise gehen meine Feinen Pflanzen alle ein auser der Vaselineria, Anubia und den Harten hald die sind alle quik lebendig und schön grün bis auf ein Paar Algen (Die stören mich aber nicht sonderlich)

So Sollte ich bei den Ganzen Sachen nun doch etwas vergessen haben einfach mich nochmal genauer Fragen. Danke *Plumps*
 
*Plumps*

*Plumps*

Ab und an dabei...
Beiträge
1.598
Reaktionen
12
Hi,
muß gleich los, daher nur kurz:

gehe davon aus, daß die Garnelen aus dem Handel mitunter stark einen mitbekommen haben.
Das heißt, das es sogar sein kann, daß diese Tiere bei Dir nicht alt werden.

Daher bist Du quasi darauf angewiesen so schnell als möglich Jungtiere zu haben, um den Besatz zu halten.

Generell ist es immer empfehlenswerter sich eine größere Anzahl anzuschaffen.
Ich habe damit bessere Erfahrungen gemacht.
Frag nicht wieso...aber die Gruppe war stabiler ( mind. 10 Tiere), als wenn ich nur 5 gekauft hatte.
Die Verluste waren geringer.

Wenn eine Garnele stirbt, dann wird die der Antennwels wegatmen...das ist genau das richtige Futter für ihn.
Wie empfindlich die Tiere sind, wehe ich gerade auf Arbeit...je nach Herkunft kippen einige in den Verkaufsbecken innerhalb der ersten Tage einfach weg...trotz sehr guter Bedingungen!
Vom Züchter zum Großhändler, dort eventuell nochmal umgelagert, dann Transport zum Verkaufshändler, dort ins Verkaufsbecken, dann wieder Transport, dann ins AQ...da kann eine Menge schief gehen.

Ist ein Wels da...siehst Du die nie wieder. *ggg*
Sie werden einfach weniger, denn die Toten werden schnell gefressen.

Auch ältere Garnelen sind anfällig... sie müssen sich häuten.
Wichtig ist dann auch hier: Verstecke um den Stress zu mindern und vor allem reichlich Wasserwechsel, um die Häutung positiv zu beeinflussen.

Auch abgesichert, daß sie nicht rausspringen können? Also man die Mumie hinter dem AQ findet?

Ich bleibe dabei...eine ausgewachsene Garnele ist kein Futter für einen Neon!
Das wäre, als wenn Du ein ganzes Schaf fressen solltest!

Zudem sind die Garnelen schnell...die springen ratz-fatz weg.

Ich habe diese Konstellation lange gehabt und auch momentan mit den blauen Neons wieder....keine Probleme.

Der Neon ist einer der friedlichsten Salmler.... das Futter muß schon wirklich fein sein für ihn.
Selbst weiße Mückenlarven sind manchmal problematisch...und stelle dir mal im Vergleich ne ausgewachsene, flinke Garnele vor.
Der hat keine Chance, der Neon!

Kupfer wäre noch ein Problem... ist dieses im Wasser?
Oder wurde mal mit kupferhaltigem Mittel behandelt?

z.B. Algen/Schneckenvernichter, ESHA 2000 oder andere Medikamente?
Durchlauferhitzer in der Wohnung?

Ich würde immer zu Sand anraten...ich bin absolut davon überzeugt.
Bei 54 Liter würde ich auch nicht aufteilen...sondern komplett
Sandbodenmachen.

So, nu muß ich raus in den Matsch...Gassihund wartet... :vollpanik

LG Verena
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
nochmal zu den Garnelen ich hatte mir anfangs 10 Bestellt davon haben es nur 7 Geschafft eine ist mir dann im Becken eingegangen.

Seit tagen sehe ich nur noch ein Tier

Wasserwechsel mache ich alle 2 Wochen so 30-50% und Bodengrund absaugen tue ich auch dabei

Rausspringen tuen dien nicht. Ich hab zwar die Kabelteile Offen hab aber noch nie eine Tote gefunden oder so

am Wasser liegt es auch nicht. Habs zwar nicht gemessen(Kupfer) aber es gab nie Probleme mit der Leitung

Hmmm Komisch ist das



Das mit dem Sand überlege ich mir echt Stark da es mich irgentwie doch sehr Reizt. Dennoch liebe ich derzeit meinen Kies


Ich werde mir noch weitere Infos über Sand und deren Vorteile beschaffen ich denke dann geht die "Angst davor" auch weg
 
H

hundkatzefisch

Beiträge
131
Reaktionen
0
Hallo,

deine Garnelen werden von den Panzerwelse gefressen.
Panzer sind Allesfresser.
Die Zoohandlung hat auch recht: die großen Neons fressen deine Ganelen auch.

Es kann aber auch sein, dass die Garnelen sich im Wasser nicht wohl fühlen. Bedeutet: Jeder Garnlenstamm bewirtet 1 Bakterienart. Das einsetzen von neuen Garnelen zerstörrt den anderen Stamm.

Garnelen werden bei einigen Aquarianer als Lebendfutter gezüchtet.

Zu "Raumteiler": Die anderen haben recht. Als Sichtschutz an 3 Seiten kannst du Fototapete aus VLIES verwenden. Sie ist auch im feuten reissfest.


Die neue Deko gefällt mir ;-)
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Leider habe ich keine Garnelen mehr im Becken zumindest sehe ich nun echt keine einzige mehr. Ich denke das ihnen die Neons entweder den gar aus gemacht haben oder sie haben sich einfach nicht wohl gefült bei mir


Ich bleibe jetzt so wieso bei Neons und Panzerwelsen

Bei dem Umzug will ich von meinem Kies auf sehr Feinen Kies oder sogar Sand wechseln
 
Thema:

Arten/geselschaftsbecken 54l

Arten/geselschaftsbecken 54l - Ähnliche Themen

  • 30l Tetra Aqua Art, Wirbellosenbecken

    30l Tetra Aqua Art, Wirbellosenbecken: Becken: Tetra Aqua Art Maße: 35 x 35 x 25 cm 30 Liter Typ: Wirbellosenbecken Start des Beckens: Am 03.10.2009 habe ich mir auf der...
  • Mein 54l Aquarium

    Mein 54l Aquarium: Auch ich habe ein kleines 54l Aquarium. Besatz: Endlerguppys Funkensalmler Zwergpanzerwelse Schmetterlingsbuntbarschpärchen Drei Garnelen Hier...
  • 54L - Wirbellose

    54L - Wirbellose: Hallo, mein Becken ist noch im Aufbau und erst etwas mehr als eine Woche alt... Es ist also noch beim Einfahren und daher noch nicht fertig. Es...
  • Ähnliche Themen
  • 30l Tetra Aqua Art, Wirbellosenbecken

    30l Tetra Aqua Art, Wirbellosenbecken: Becken: Tetra Aqua Art Maße: 35 x 35 x 25 cm 30 Liter Typ: Wirbellosenbecken Start des Beckens: Am 03.10.2009 habe ich mir auf der...
  • Mein 54l Aquarium

    Mein 54l Aquarium: Auch ich habe ein kleines 54l Aquarium. Besatz: Endlerguppys Funkensalmler Zwergpanzerwelse Schmetterlingsbuntbarschpärchen Drei Garnelen Hier...
  • 54L - Wirbellose

    54L - Wirbellose: Hallo, mein Becken ist noch im Aufbau und erst etwas mehr als eine Woche alt... Es ist also noch beim Einfahren und daher noch nicht fertig. Es...