Kaulquappen retten

Diskutiere Kaulquappen retten im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo zusammen :hilfe. Folgendes. Ich gehe jeden Tag an einem kleinen Wasserloch vorbei in dem kleine Kaulquappen schwimmen. Nur sehe ich auch...
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0
Hallo zusammen :hilfe.
Folgendes.
Ich gehe jeden Tag an einem kleinen Wasserloch vorbei in dem kleine Kaulquappen schwimmen.
Nur sehe ich auch jeden Tag wie das Wasser verschwindet.
Vorher hat es rund gesehen einen Umfang von 1m . Links und Rechts war ein kleiner Bachzulauf wo Wasser ein und ausfloss.
Nur ist der jetzt ausgetrocknet und nur noch das Loch ist da.

Seitdem schrumpft er jeden Tag ca. 5 cm das würde heißen das in ca. 20 Tagen wenns nicht bald kräftig regnet ist er trocken.Die Wasserhöhe ist vllt. 5 cm hoch

Also was soll ich machen. Jeden Tag Wasser zukippen oder sie gar umsiedeln in einem ca. 1 km entfernten künstlichen Moorteich mit vielen Mücken,Wasserpflanzen,Seerosen und Algen. Und ner Wasserhöhe von ca. 50 cm
 
14.04.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kaulquappen retten . Dort wird jeder fündig!
E

Eumel 86

Beiträge
61
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Hi,
lass sie da wo sie sind, unser Amphibienschutzgebiet, trocknet auch jedes Jahr aus, bisher haben immer genug Frösche überlebt. Und da Frösche immer an den Geburtsort zurück kehren, um sich zu paaren, laichen sie dort jedes Jahr also Finger weg und gar nichts machen.

Das beschert Mutter Natur schon
 
L

Lurchi2

Ich bin Ich
Beiträge
44
Reaktionen
1

AW: Kaulquappen retten

als ich klein war hatten wirauch ma kaulquappen in nem "erdloch"das is dann ausgetrocknet ein paar davon haben war in unsern teich getan wenn du einen teich hast kannst du ja auch n paar reintun...
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

@Lurchi . Ne das ist ja verboten und wir haben keinen Teich.
Ich würde sie in ein 1 km entferntes Feuchtgebiet umsiedeln,dort würden sie nicht sterben .
Die kleinen sind doch ersten dem Laich entschlüpft und sollen schon sterben
 
E

Eumel 86

Beiträge
61
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Hi,
also wie gesagt, kehren Lurche immer zum Geburtsort zurück, heisst die laichen jedes Jahr darin, also lass den Laich in Ruhe und lass es Mutter Natur machen da kommt schon genug durch. Und so wie es verboten is Laich mit Heim zu nehmen is es auch verboten Laich um zu siedeln, das ist Faunenverfälschung.
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

In 20 Tagen haben sie doch schon Beine und können das Wasser verlassen ODER
 
E

Eumel 86

Beiträge
61
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Hi,
wie lang genau die Entwicklung von der Quappe zum Frosch dauert weiss ich nicht, aber sie werdens schon überleben, schließlich wird da jedes Jahr gelaicht, sowie in unserem Tümpel, da kommen immer genug durch
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Ja sonst der kleine Bachlauf immer breit und hoch genug gewesen aber dieses Jahr ist es irgendwie anders seit sie eine Bushalte gebaut haben.
Sind die kleinen auch keine gefundene Beute ?
Naja ich lasse mal alles so wie es ist. Und beobachte weiterhin jeden Tag die kleinen

Ich weiß nicht wieso aber die kleinen sind mir irgendwie and Herz gewachsen.
Ich habe sie jeden Tag gesehen von der Eiablage bis zum Schlupf und die ganze Entwicklung.

Könnte ich sie denn mit etwas Fischfutter füttern wenn sie älter sind
 
E

Eumel 86

Beiträge
61
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Hi,
klar können sie Futter werden von anderen Fischen aber das is ja natürlich überleg mal wie viele Eier so ein Frosch legt und stell dir vor alle würden durch kommen, also muss es ein paar Fressfeinde geben.

Füttern würd ich auch nich, die kommen schon allein klar, Frösche sind ja auch nich doof, wenn keine Nahrung da wäre, würden sie dort auch nicht laichen
 
Andreas75

Andreas75

Epische Superspinne
Beiträge
1.396
Reaktionen
5

AW: Kaulquappen retten

Hy!

@Eumel: Du pauschalisierst ein wenig, findest nicht?
Zum Beispiel der hier...
is es auch verboten Laich um zu siedeln, das ist Faunenverfälschung.
Kannst Du mir erklären, was daran Faunenverfälschung ist, wenn ich Laich oder Quappen einer heimischen Lurchart nehme, und sie 100 m weiter in ein bislang unbesiedeltes Gewässer setze?

Oder der...
Frösche sind ja auch nich doof, wenn keine Nahrung da wäre, würden sie dort auch nicht laichen
Die Frösche wissen nicht, ob in dem Laichgewässer genügend Futter für die Quappen sein wird. In der Regel ist das so, kann aber auch ganz anders sein. Und da der Laich mit Sicherheit von Grasfröschen ist, gibts da noch ein paar extra Feinheiten.
zB:
- Laich und Kaulquappen darf man entnehmen, die Jungfrösche sind dann aber wieder geschützt
- Grasfrösche leben außerhalb der Laichzeit ausschließlich an Land, ihnen ist es also auch von daher reichlich egal, ob das Laichgewässer nahrhaft genug ist...

Und dann hat Kevin was meiner Meinung nach ausschlaggebendes geschrieben, nämlich...
aber dieses Jahr ist es irgendwie anders seit sie eine Bushalte gebaut haben.
Das heisst, das Laichgewässer wurde durch menschlichen Eingriff ruiniert. Also zieht die Nummer "natürliche Auslese" nicht mehr die Spur... Der Endeffekt wird sein, daß das Laichgewässer stets vor Ausschwärmen der Jungfrösche (etwa Mitte Juni) austrocknet, und ergo die ansässige Laichpopulation durch unbedachten menschlichen Eingriff aussterben wird!

@Kevin: Gehe am besten folgendermaßen vor...
Mache gute Fotos von der jetzigen Situation, und beschreibe die Situation vor und nach dem Bau der Bushaltestelle, und wende Dich damit an die örtliche Gruppe des Nabu, die sicherlich irgendwo auch bei Euch rumschwirrt. Zeige denen die Situation, und finde mit deren Amphibientruppe eventuell einen Lösungsweg, der dem Laichplatz langfristig hilft, wie etwa Wiederherstellung oder Verbesserung des Wasserzuflusses, denn wenn ein ganzer Bach austrocknet, ist das schon etwas derbe, und hat nicht nur Auswirkungen auf die Frösche und deren angestammtes Laichgewässer, sondern auf das ganze dortige Ökosystem.
Mit den Nabu- Leuten kannst Du dann auch besprechen, ob Du die Quappen in das andere Gewässer umsiedeln kannst, damit wärest Du auf der sicheren Seite.
Betone bei der ganzen Sache auch das menschliche Verschulden durch den undurchdachten Bau der Bushaltestelle, so gewinnt Dein Anliegen sicherlich noch mehr an Zugkraft...

Rufe da am besten an, in der Regel lässt sich da innerhalb kurzer Zeit ein Termin vereinbaren, an dem Ihr Euch das Geschehen vor Ort anschaut, und so kann eventuell noch Hilfe eingeleitet werden, bevor das Gewässer trocken ist und der komplette Laichjahrgang ausfällt (der erste Schritt zum Aussterben der ansässigen Population, was bei steter Wiederholung des Vorgangs schon in 2- 5 Jahren soweit sein kann).

Grüße, Andreas
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Die Halte steht und der Zufluss ist zugekippt.
Normalerweise müssten sie da doch ein kleines Kanalsystem bauen damit das Wasser durchfließen kann oder .

Und außerdem ist es doch nur eine Frage der Zeit bis des Sauerstoff knapp wird.

Wir haben das ein Naturschutzgruppe die auch immer die Froschwanderung organisiert.
sie haben auch das Land gekauft und diese künstliche Moorgebiet angebaut und da ist jedes Jahr alles voll mit Libellen,Mücken,Molche,Salamandern,Kröten und Frösche.

Größere Fische sind keine da nur ein paar Stichlinge.
Ich wende mich mal da und erkläre sie Situation
 
E

Eumel 86

Beiträge
61
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Hi,
ganz einfach, wenn du Laich einfach in ein noch von Fröschen unbewohntest Gewässer setzt, kann das Folgen haben, weisst du was in diesem Gewässer beheimatet ist? Und vielleicht wird es von den Fröschen vertrieben.

Ich pauschalisiere auf jeden Fall nicht!
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Frösche.Kröten,Molche,Salamander,Libellen Mücken und sonstiges Insektengetier.
Kleine Stichlinge wurde eingesetzt und noch ein paa kleine Fische
 
Andreas75

Andreas75

Epische Superspinne
Beiträge
1.396
Reaktionen
5

AW: Kaulquappen retten

Hallo Eumel!

Ich gebe Dir im Hinblick auf zB Ochsenfrösche ja völlig Recht, aber eine heimische Art in ein bislang unbesiedeltes Gewässer zu setzen, weil die Alttiere da vielleicht nicht hinkommen oder das Gewässer nicht kennen, und deshalb nicht reingehen, ist definitiv keine Faunenverfälschung.

Kaulquappen fressen Grünzeugs und eventuell auch mal tote Artgenossen, und wenn es nicht gerade Ochsenfrösche sind, werden sie sich als Frösche schon gut ins Ökosystem eingliedern. Es ist im Grunde so, als wäre die Art selbst gewandert, hier aber will Kevin nur etwas gut machen, was unsereins mal wieder versaubeutelt hat.

@Kevin: Wie gesagt, rufe da an, eine eventuelle Hilfe kann mitunter blitzschnell gehen, wenn man nicht gerade in Großstädten lebt...
Ein Durchfluss wäre in Abstimmung mit den Naturschutzleuten sicherlich gebaut worden, offensichtlich aber wurde sich mit denen nicht abgesprochen...

Man wird sich auf jeden Fall an die Kreis-/ Stadtverwaltung wenden müssen, da da eine mittelgroße bauliche Massnahme erforderlich würde, die aber an einem, maximal zwei Tagen zu schaffen wäre (und auf dem Land fahren am Wochenende in der Regel ja keine Busse, das könnte man also nutzen).
Statt eines simplen Plastikrohres als Durchfluss wäre eventuell zu erwägen, ob man da nicht gleich eine breite (Beton)röhre einlässt, durch die Bach und Frösche zugleich kommen, und in welche sie halt durch einen Krötenzaun geleitet werden.

Auf die Art hat man hier in Berlin eine wichtige Lurchwanderstrecke, die über eine gut befahrene Straße führen würde, entschärft.
Erstmal leitende Wände aus auf der Seite liegenden U- Betonteilen gesetzt, die zu einem die Straße unterquerenden Tunnel von etwa Mannesbreite führen. Diesen Tunnel dann am Boden mit Laub und Moos bedeckt, und schon brauchte man keine Krötenzäune mehr, die wandernden Lurche waren sicher, und sogar Igel, Fuchs und anderes durchpassendes Getier nutzt den Tunnel, so daß auch hier die Verkehrsopfer stark zurück gingen...
Das wird etwas zuviel sein für Eure Stelle, aber ich wollte mal verdeutlichen, das so ein Wandertunnel doch optimaler wäre als nur ein simpler enger Wasserdurchfluss.

Grüße, Andreas

PS: Weil ich die Dummheit der Berliner Bau- und Städteplaner kenne, die (zu) oft den Wald vor Bäumen nicht sehen: Die sollen, falls da ein Durchfluss gebaut wird, drauf achten, daß der vor allem am Eingang auf Bachboden- Niveau liegt, und nicht etwa drüber (drunter ist nicht so schlimm).
Hört sich blöd an, weil man denkt, das sollten die Architekten/ Planer wissen, aber ich bin in der Hinsicht ein gebranntes Kind und denke lieber selber ;)!
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Wow das ging aber schnell.
Ich habe um 15 Uhr dort angerufen und habe schon morgen einen Termin mit ihnen damit sie sich das andehen können
 
Andreas75

Andreas75

Epische Superspinne
Beiträge
1.396
Reaktionen
5

AW: Kaulquappen retten

Hallo!

Siehst Du, was habe ich gesagt ^^!
Dann erkläre es denen sehr gut und anschaulich, wie es vorher war, das Ist sehen sie ja selber, und es wird hoffentlich eine gute Lösung gefunden.

Mann, freue mich richtig :ugly-dance !

Grüße, Andreas
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Oh habe euch ganz vergessen.
Also folgendes wurde gemacht.
Die zuständige Behörde zieht es nicht einmal in erwähnung einen Kanal durch zu bauen,weil sie sonst die ganze Haltestelle abreißen müsste.

Daher haben sie sich dazu entschlossen die kleinen in das Moorgebiet umzusiedeln
 
Andreas75

Andreas75

Epische Superspinne
Beiträge
1.396
Reaktionen
5

AW: Kaulquappen retten

Hallo!

Na super!
Dann tue das, aber es muss trotzdem eine Lösung her... Was sagt denn der Naturschutzverein da?
Das die Behörde erstmal mauert, war ja irgendwie klar...

Grüße, Andreas
 
Kevin1993

Kevin1993

Beiträge
342
Reaktionen
0

AW: Kaulquappen retten

Der Tierschutz ist natürlich dahinter aber wie gesagt,wollen sie sie umsiedeln.
 
Thema:

Kaulquappen retten

Kaulquappen retten - Ähnliche Themen

  • Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

    Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch: Hallo! Am Wochenende hat meine Tochter auf der Folie unseres abgedeckten Pools Kaulquappen entdeckt. Inzwischen sind es unglaublich viele ;-)...
  • Molch oder Kaulquappe

    Molch oder Kaulquappe: Also hallo erstmal... Ich habe im Gartenteich, im wasser lebende eidechsen ( ich nenn sie mal so) Beschreibung: kopf = wie zauneidechse und der...
  • Ich Habe 2 WechselkrÖten Kaulquappen!!!

    Ich Habe 2 WechselkrÖten Kaulquappen!!!: hi.....ich habe so nen test gemacht ich weis aber nicht mehr auf welcher seite,jetzt hab ich 2 arten raus bekommen...einmal Moorfrosch und...
  • Kaulquappen

    Kaulquappen: Hi Zusammen, war grad hier kurz am botanischen Garten von der Uni und hab in den einen Betonteich geschaut. Da waren Kaulquappen in Masser drin...
  • Kaulquappen

    Kaulquappen: Hi, in meinem Teich habe ich jede Menge Kaulquappen und da wollte ich fragen, was Kaulquappen essen? Chacky
  • Ähnliche Themen
  • Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

    Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch: Hallo! Am Wochenende hat meine Tochter auf der Folie unseres abgedeckten Pools Kaulquappen entdeckt. Inzwischen sind es unglaublich viele ;-)...
  • Molch oder Kaulquappe

    Molch oder Kaulquappe: Also hallo erstmal... Ich habe im Gartenteich, im wasser lebende eidechsen ( ich nenn sie mal so) Beschreibung: kopf = wie zauneidechse und der...
  • Ich Habe 2 WechselkrÖten Kaulquappen!!!

    Ich Habe 2 WechselkrÖten Kaulquappen!!!: hi.....ich habe so nen test gemacht ich weis aber nicht mehr auf welcher seite,jetzt hab ich 2 arten raus bekommen...einmal Moorfrosch und...
  • Kaulquappen

    Kaulquappen: Hi Zusammen, war grad hier kurz am botanischen Garten von der Uni und hab in den einen Betonteich geschaut. Da waren Kaulquappen in Masser drin...
  • Kaulquappen

    Kaulquappen: Hi, in meinem Teich habe ich jede Menge Kaulquappen und da wollte ich fragen, was Kaulquappen essen? Chacky