Schutzgebühr ??

Diskutiere Schutzgebühr ?? im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; Hallo zusammen, ich bin in den letzten Tagen auf unzählige Seiten geraten, auf denen Kaninchen dringend ein neues zu Hause suchen ... Dass...
Rehlein

Rehlein

Beiträge
243
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin in den letzten Tagen auf unzählige Seiten geraten, auf denen Kaninchen dringend ein neues zu Hause suchen ... Dass Züchter, Tierheime, Zoohandlungen etc. Geld für die Tiere nehmen, kann ich nachvollziehen. Aber wieso Privatpersonen? Ich würde nie auf die Idee kommen, Geld für ein Tier zu verlangen. Es ist doch viel wichtiger, dass sie in gute Hände kommen - oder nicht? Ich lese immer wieder Anzeigen von Privatpersonen, die Tiere "nur in gute Hände" geben wollen, aber dann eine "Schutzgebühr" von 15 bis 25 Euro verlangen. Was soll das? Was hat es mit der Schutzgebühr auf sich? Ich könnte es noch verstehen, wenn die Tiere kastriert oder geimpft sind, dann ist es okay, dass die Besitzer die entstandenen Kosten wieder haben wollen .... aber die meisten Jungtiere sind dies ja eben nicht ....
Wollen die sich an diesen armen Geschöpfen bereichern oder was hat es mit der Schutzgebühr auf sich??

Danke und LG
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Charly1

Charly1

Beiträge
2.330
Punkte Reaktionen
1

AW: Schutzgebühr ??

Hallo, :)

das ist eine Sache, die sich in den letzten Jahren so entwickelt hat.

Es ist eine Absicherung, dass Tiere nicht als Labortiere missbraucht werden können. Wir hatten einmal eine Zeit, wo viele kostenlos abzugebende Tiere regelrecht eingesammelt wurden, um sie Laboren zur Verfügung zu stellen. Das wird durch die Schutzgebühr verhindert, da nicht mehr lohnend.
 
Rehlein

Rehlein

Beiträge
243
Punkte Reaktionen
0

AW: Schutzgebühr ??

Hallo Charly,

vielen Dank. Das ist ja sehr interessant. Hätte nicht gedacht, dass die Labore sich die Mühe machen und zu Privatpersonen fahren um Tiere abzuholen .... aber eigentlich gibt es dafür doch auch Verträge. Hatte meine Tiere, die ich aufgepeppelt habe, immer kostenlos abgegeben. Allerdings sollte der neue Besitzer einen Vertrag unterschreiben, indem festgehalten wurde, dass das Tier nicht für Versuchszwecke genutzt wird und auch nicht ohne mein Einverständnis an Dritte weiter gegeben wird .... aber stimmt schon, wer kann das schon nachhalten, ob die sich wirklich an den Vertrag halten.

Dann ist es schon logisch, die Tiere zu verkaufen, da die Labore ja nicht das Geld aufbringen wollen :idee:
 
Charly1

Charly1

Beiträge
2.330
Punkte Reaktionen
1

AW: Schutzgebühr ??

Hallo Rehlein, :)

... das waren weniger die Labore, die Tiere sammeln liesen, sondern Leute, die sie dann an Labore weiterverkauft haben.

Ob heute manche Schutzgebühr von Privatpersonen in der Höhe gerechtfertigt ist, ist hierbei eine andere Frage. ;)
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Schutzgebühr ??

Eine Schutzgebür dient unter anderem dazu, dem Tier einen Wert zu geben. Damit beugt man so Sachen wie die Verwendung für Labore oder als Futtertiere vor. Und der zukünftige Besitzer überlegt es sich vielleicht, dem Tier schnell wieder überdrüssig zu werden, immerhin hat er ja dafür bezahlen müssen.
Zum Teil dient die Gebühr natürlich auch dazu, Futterkosten, Kastrationskosten und sonstige Tierarztkosten aufzufangen, aber dafür reichen allein die Schutzgebürhen nicht, jeder Verein ist noch auf zusätzliche Spenden angewisen.
 
Hamsterkeksi

Hamsterkeksi

Beiträge
289
Punkte Reaktionen
0

AW: Schutzgebühr ??

neben an bei uns im zoofachh.. gibt es farbmäuse für 2,49€:( und wenn diese nicht so schön gemustert sind dann werden sie als futtertiere für 99ct verkauft auch wenn davon das geschäft gewinn macht würde ich mich freuen wenn diese so eine gebühr hätten dann würde manch ein tier nicht gequelt
 
pinki009

pinki009

Beiträge
214
Punkte Reaktionen
0

AW: Schutzgebühr ??

Tja, Futtertiere werden leider auch gebraucht... und das Gefressenwerden ist bestimmt nicht so schlimm wie ein langes Leben in schlechter Haltung. Übrigens werden viele Tiere schon in der Zoohandlung durch die Haltungsbedingungen gequält, von daher wäre das einzig Sinnvolle, wenn die Zoohandlungen für die Mäuse ne Schutzgebühr ZAHLEN müssten, aber das wird in hundert Jahren keine Realität.
 
Secunda

Secunda

Beiträge
2.635
Punkte Reaktionen
4

AW: Schutzgebühr ??

Hallu

Nur mal angemerkt:
Auch eine Schlange muss fressen. Und ich füttere lebend, ja.
Ich zahle 1,50 für eine weiße junge Maus- mehr dürfte es auch nicht sein. Dafür weiß ich, dass die Mäuse es gut hatten, die kurze Lebenszeit.

Mag zwar nicht jedem gefallen, der Gedanke, aber das ist Natur. Vegane Schlangen sind nicht vorgesehen.
 
Hamsterkeksi

Hamsterkeksi

Beiträge
289
Punkte Reaktionen
0

AW: Schutzgebühr ??

klar das ist natur das fressen und gefressen werden gehört dazu nur die tierchen können ja nicht weglaufen im käfig aber du hast schon recht lieber ein kurzes schönes leben als ein langes qualvolles oder langweiliges leben
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Schutzgebühr ??

Ich habe auch kein Problem mit gut gehaltenen Futtertieren. Die werden dafür gezüchtet, man baut keinen großen Bezug zu ihnen auf, und wenn sie vorher ein gutes Leben hatten, ok. Was bei den Futtermäusen in der Zoohandlung im Übrigen fraglich ist, ob sie so ein tolles Leben haben...
Aber welche Notstation/privater Halter gibt seine Tiere schon gerne als Futtertiere ab? Das ist ja nicht Sinn der Sache. Darum werden sie nicht mühsam großgezogen oder aus schlechter Haltung gerettet, frag mal Jenny, wie sie es finden würde, wenn ihre Unfallwurfkaninchen als Futtertiere enden würden...
Insofern finde ich die Schutzgebühr wichtig und berechtigt.
 
RapYvo07

RapYvo07

Beiträge
1.287
Punkte Reaktionen
0

AW: Schutzgebühr ??

mal ne frage... wie hoch sollen schutzgebühren für meerlies und ninchen denn ausfallen....

wenn ich so im i-net gucke, sieht man meist so 30-40 euro???
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Schutzgebühr ??

Ja, um diesen Betrag herum bewegt es sich meist. Manchmal wird noch unterschieden zwischen kastriert oder unkastriert, d.h., für kastrierte Rammler wird eine höhere Gebühr verlangt, um einen Teil der Kastrationskosten wieder hereinzubekommen.
 
Hamsterkeksi

Hamsterkeksi

Beiträge
289
Punkte Reaktionen
0

AW: Schutzgebühr ??

also 30 € finde ich vollkommen in ordnung
 
Thema:

Schutzgebühr ??

Schutzgebühr ?? - Ähnliche Themen

Urlaubspflegestelle oder Pflegestelle für Notmeerschweinchen, was muss man wissen?: Manchmal stellt man als Tierhalter fest, wie wichtig es ist, eine kompetente Urlaubsbetreuung für seine Meerschweinchen an der Hand zu haben, wenn...
*Aktuell* -

Lucrezia und Ginevra

*Aktuell* - Lucrezia und Ginevra: ca. 08/2019 Ginevra und Lucrezia wurden auf einer Kolonie im Süden Sardiniens geboren und halb verhungert ohne Mutter von unserer Kollegin...
Deutscher Tierschutzbund übernimmt sichergestellte Kleintiere aus Tierhandel in Bayern: Vermittlung ist nun möglich Die mehr als 7.000 Kleintiere, die Mitte Oktober in Bayern (Landkreis Schwandorf) beschlagnahmt wurden, sind ins...
Fragen zur Abgabe von Nachwuchs: Hallo, wie ihr wisst besitze ich zurzeit 9 Kaninchen. Zwei Elterntiere und 7 Jungtiere (werden am Freitag 12 Wochen alt). Da dies jedoch auf...
Züchter, Vermehrer, Dissidenz… Woher hole ich mir einen Welpen?: Weil in einem anderen Thread das Thema aufkam und es wirklich etwas ist, das mir am Herzen liegt. Hier nun der neue Thread dazu. Wenn ich mir...
Oben