Abgetrennt - Besatzfragen

Diskutiere Abgetrennt - Besatzfragen im Allgemeines Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; ich will denächst mein 190L Eckaquarium wieder in betrieb nehmen. nun wollte ich fragen ob ich folgende fische mit der anzahl in den becken halten...
S

Shirly

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
ich will denächst mein 190L Eckaquarium wieder in betrieb nehmen. nun wollte ich fragen ob ich folgende fische mit der anzahl in den becken halten kann: ca. 20 Platys, 10 Panzerwelse, 5 Sumatrabarben, ein paar Purpurprachtbarsche oder Kakadu-zwergbuntbarsche, 5 Black mollys, Dornauen ca. 3-4 und Garnelen, einen orangen zwergkrebs, 2 fächergarnelen und vielleicht 5 Glaswelse

ich danke im vorraus
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

Beiträge
3.664
Punkte Reaktionen
7

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

1. bitte mach ein Neues Thema auf. Und 2.

ca. 20 Platys, 10 Panzerwelse, 5 Sumatrabarben, ein paar Purpurprachtbarsche oder Kakadu-zwergbuntbarsche, 5 Black mollys, Dornauen ca. 3-4 und Garnelen, einen orangen zwergkrebs, 2 fächergarnelen und vielleicht 5 Glaswelse

Das klingt für mich 1. nach einem gewaltigem Überbesatz. Und 2. Passt das Überhaubt nicht zusammen. Erkundige doch mal auf Das Zierfischverzeichnis - Das Lexikon über Zierfische wegen der zusammenstellung der Fische.

und auf


Arbeitsgemeinschaft Wirbellose Tiere der Binnengewässer

für deine Wirbellose.
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Hallo!

Welche Fische passen, richtet sich nach den Wasserwerten und der Einrichtung des Beckens.

Für Panzerwelse z.B. musst du Sand als Bodengrund nehmen.

Nur mal ein paar Infos zu deinem Besatz:
20 Platys, = viel zu viele! Die vermehren sich wie Hülle. Da Platz dein Becken schon bald. Ich rate dir zu MAXIMAL 10 am Besten nur Männchen. Wenn sie sich vermehren sollen, brauchst du im Vorfeld abnehmer! Dann bitte bei 10 Tieren mindestens 6 Weibchen, besser 8 und nur 2 Kerle.

10 Panzerwelse, = wunderbar, denk an Sand

5 Sumatrabarben = Schwarmfisch - Mind. 10

ein paar Purpurprachtbarsche oder Kakadu-zwergbuntbarsche
= Ein "paar" im Sinne von 3-4-5 oder ein Pärchen? Sollten als Pärchen gehalten werden oder 2w und 1m

5 Black mollys = Schwarmfisch/Gruppenfisch = 6-8 sollten es sein. Gleiche Problem wie bei Platys = nur Kerle nehmen

Dornauen = Mindestens 6

3-4 und Garnelen, = Schwarmtier= Mindestens 10 - werden von vielen Fischen die du genannt hast gefressen!

einen orangen Zwergkrebs= Häutet sich und ist dann sehr verletzlich. Könnte von Barschen oder Barben attackiert werden. Geht Nachts evtl an die schlafenden Fische!

2 fächergarnelen = brauchst du starke Strömung, welche die meisten anderen Fische nicht so dolle finden. Nicht geeignet für so ein buntes Becken.

5 Glaswelse = Schwarmfisch, bitte 10


Du siehst also, wenn du alle Fische wenigstens in der Anzahl optimal kaufst, hast du schrecklichen Überbesatz ;)
Zudem musst du die Wasserwerte deines Beckens beachten.

Weißt du wie du dein Becken einrichten wirst? Bist du informiert wie man ein Becken einlaufen lässt? Weißt du was nicht rein darf, wenn du Wirbellose (Garnelen, Krebse) einsetzt?
 
S

Shirly

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

damals hatte ich platys,black mollys mit sumatrabarben und ein pärchen yellows, und ne handvoll panzerwelse, 1rückenschimmerwels , 2 atennenwelse, Zebrabärlinge, schwertträger,guppys da hatte ich nie probleme ausser gas nie guppy mändchen lange da waren durch meine barsche

zu den Platys die hatten sich bei mir nie vermeht:(

ich habe mir schon nen neuen außenfilter besorgt 300l und am ansaugrohr werde ich mit Filterschwamm um wickel. eine terrasse, unter der tarasse sind höhlen systeme, ich werde schwarzen deko kies verwenden und jede menge pflanzen und eine wurzel, meine panzerwelse hatte ich damals auch auf kies gehalten und es gab keine probleme
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

Beiträge
3.664
Punkte Reaktionen
7

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Ja aber besser ist Sand weil sie sich sonst die Barteln abreiben.
Und schwarzen Kies würde ich auch nicht nehmen das ist nicht Natürlich und stresst die Fische nur zusätzlich. Meine Meinung!
 
Unsichtbar

Unsichtbar

Beiträge
113
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

also wenn du das alles in dein becken rein machst dan können sich die tiere nicht mehr vom fleck bewegen !!!

bei deiner größe an becken würde ich dir einen schwarm neon´s empfehlen ca. 10 stk.

und 6 platy´s , 3 stk. antennenwelse
 
S

Shirly

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

also atennenwelse und neons kommen bei mir nicht ins becken, weil die mir nicht gefallen. schwarzer kies würde die farben der z.B. roten zwergganelen super zur geltung bringen und die grünen pflanzen sind ein ganz guter kontrast zu den kies. platys, sumatrabarben, black mollys, garnelen, panzerwelse und 1-2 orange zwergkrebse sollten scho ins becken. zum thema vermehrung deswegen nehme ich keine guppys und mit der platy zucht klappt es bei mir nie :( . was sich stark vermehren könnte sind die black mollys deshalb auch nur 5 davon. könnte ich apfelschnecken auch ins becken packen?

zurzeit habe ich ein 25l Becken, 2 Platys, 1 grundel und eine apfelschnecken. Meinewasserwerte sind: ph: 7, kh: 8, gh: 10, no2: 0, no3: 20 . allerdings kommt meine Apfelschnecke nie aus dem Haus. die ersten 2-3 Tage ist sie noch locker durchs becken gewandert. seit über 10 Tagen nicht mehr. Sie lebt noch der deckel bewegt sich öfters. Wasserwechsel auch schon durch geführt aber kommt nie ganz aus ihren haus. hat jemand eine idee warum?
 
darla94

darla94

Beiträge
110
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Hallo!

ein 25l Becken ???Kleine Fische sollte man mindestens in einem 54l Becken halten, aber das weißt du bestimmt schon.

Apfelschnecken sind leicht beleidigt,zurecht denn sie werden oft von Fischen bedrängt und darüber hinaus ist selbst für 1 AS das Becken zu klein. Der Hausdurchmesser kann über 6cm werden und sie braucht viel Platz zum wandern und min. 10l für sich alleine,wenn man sie richtig halten will !!!
Du solltes auch für die passsende Ernährung sorgen, sonst geht ihr Haus aufgrund des schnellen Wachstums kaputt und sie muss qualvoll sterben:err:


lg darla
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

Beiträge
3.664
Punkte Reaktionen
7

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

ah ja die lieben Nano Becken gelle. Übrigents haltet man Platys mind zu 5.
 
Unsichtbar

Unsichtbar

Beiträge
113
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Es ist ja gut das du jetzt vor hast dein größeres becken in betrieb zu nehmen aber mit deinem wunsch besatz musst du dir jetzt nochmal überlegen was du machst !

zu deinem NO3 wert brauch ich eh nix sagen kein wunder das der so hoch ist wenn du die tiere in ein 25l NANO AQ steckst !

hast du dich schon mal informiert ob die fische und die benötigten wasserwerte zusammenpassen ??
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

Beiträge
3.664
Punkte Reaktionen
7

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Es ist sogar Tierschutzwidrig Fische in einem Nano zu Halten. Ich hab irgentwo gelesen Fisch darf mann erst ab 54 L Halten.
 
Unsichtbar

Unsichtbar

Beiträge
113
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

ich würde dir vorschlagen SOFORT das neue becken einlaufen lassen !! und in den nächsten 2 wochen was die einlaufzeit ist kannst du dich ja noch informieren welche fische du reinmachen willst und welche passen !!
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Hallo!

Ich habe dieses Thema abgetrennt, da es im alten nichts zu suchen hat. Auch einige Antworten habe ich zusammengeführt, damit es übersichtlicher wird ;)

Sooo....

Es gibt einfach Richtlinien an die man sich halten sollte, wenn man bestimmte Fische haben will. Natürlich überleben die Fische auch bei anderen Gegebenheiten häufig - aber sie sollen ja nicht nur überleben, sondern ein schönes Leben haben.

Panzerwelse sollten Sand haben. So ist es nunmal. Sie gründeln im Boden mit ihren Barteln. Bei Kies können sie weder schön gründeln, noch ist dies gut für die Barteln. Manchmal reiben sich die Barteln sogar ab und die Fische verhungern.
Daher sollte man Sand nehmen. Ich wüsste auch nicht was dagegen spricht. Sand gibt es auch in unterschiedlichen Farben meine ich.

Es stimmt nicht, dass dunkler Sand/Kies unnatürlich ist. Die wenigsten Fische kommen aus Gewässern, in denen der Boden aus schönem, weißen Quarzsand besteht. Meist ist der Sand in der Tat eher dunkler. Daher spricht auch nichts dagegen, dunklen Sand zu verwenden aus dieser Sicht.

Wenn du Wirbellose haben willst, solltest du möglichst auf gefärbten Sand verzichten. Kies ist mit einer Schicht ummantelt, die nicht selten Inhaltsstoffe besitzt die die Wirbellosen vergiften kann. Wenn du dich also für etwas gefärbtes entscheidest, musst du dich sehr genau im Netz schlau machen, welcher dazu geeignet ist.

Es schmerzt mich zu hören, dass du "leider" nie lange Guppymännchen aufgrund der Barsche hattest. Wieso hast du denn immer wieder welche rein gesetzt? Fische haben auch ein Recht auf ein gutes Leben. Auch wenn sie keine Kuscheltiere mit Knopfaugen sind ;)

Dass sich deine Platys nicht vermehrt haben, wundert mich arg. Kann nur damit zusammen hängen, dass etwas endweder sehr schief gelaufen ist, oder du nur ein Geschlecht hattest.

Wie gesagt, du kannst ruhig ein paar Platys und ein paar Mollys kaufen. Dann solltest du dich aber auf ein Geschlecht einstellen. Oder zumindest bei einer Sorte nur ein Geschlecht nehmen.
Ansonsten werden sie sich bei guter Beckenführung vermehren.

Wichtig ist, dass du erstmal deine Wasserwerte kennst, sonst kann man nichts sagen.
Aber nur mal ganz fiktiv:

15 Red Fire Garnelen
1 Pärchen Zwergbundbarsche
10 Panzerwelse (kleine)
1 oder 2 Apfelschnecken (gleichen Geschlechtes, oder die Eierpakeete immer absammeln)
Eine Hand voll Turmdeckelschnecken
5-10 Posthornschnecken (auch in verschiedenen Farben möglich )
1 Schwarm Fische (endweder Mollys, oder Platys, oder Barben)
Wobei die ZBB nicht sehr begeistert sein werden.

Zudem darfst du eh nicht alle auf einmal rein tun. Sondern nur Schritt für Schritt nach dem Einfahren des Beckens.

Zu deinem 25l Becken:
Die Platys und die AS werden es dir danken, wenn sie ENDLICH aus dem mini Becken raus kommen. Die Grundel weiß ich nicht, wahrscheinlich auch.

@chipsy, bitte nicht immer so verallgemeinern. Es gibt durchaus auch Fische, die für Nanoaquarien geeignet sind! Eine ganze Reihe der "neuen Minifische" zum Beispiel ;)
Für die Fische in dem Becken, aber absolute Tierqäulerei.

@Unsichtbar
Die Einlaufzeit beträgt aber doch wohl 4 Wochen.... nicht nur zwei. Oder gehörst du zu den Leuten, die nicht warten können und deswegen Chemie rein kippen (und sich wundern warum nachher die Red Fire und anderen Wirbellosen und auch L-Welse weg kippen...?)
 
G

Goldfischschuppe

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Es ist sogar Tierschutzwidrig Fische in einem Nano zu Halten. Ich hab irgentwo gelesen Fisch darf mann erst ab 54 L Halten.
HUHU,
also das ist so nicht richtig...
Fische wie z.B Borars kann man,wenn man halt ein kleines Grüppchen nimmt...schon in 12l halten!
Ringelhechtlinge ab 25l...usw.
Manche Minnifische sollte man sogar nur in kleinen Becken halten,da sie ziemlich klein sind,und ihr Futter in einem großen Becken kaum finden würden!
Also wenn du dein Wohnzimmer unter Wasser setzen würdest,und 6 Platys rein setz,das Becken auch noch gut bepflantzt ist...dann werden sie dir auf Dauer wohl verhungern.
Der Besatz geht so aber mal garnicht!
Schon mal was von Wasserwerten gehört???
Das sind viieel zu viele Fische für das ''kleine'' Becken!!!
Nicht nur die Anzahl,sondern eher die vielen Arten!
LG :bye:
 
Unsichtbar

Unsichtbar

Beiträge
113
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

@ christin

tut mir leid das ich aus deiner sicht falsche informationen gepostet hab ! ich hab aber schon öfter was von einer 2 wöchigen einlaufzeit gehört !

und danke das ich in eine schublade geworfen werde, ganz zu unrecht, ich denke nicht das du wissen könntest wie lange ich mein AQ einfahren lassen hab !
Ich will mich jetzt aber nicht weiter rechtfertigen müssen für etwas was von jemanden behauptet wird der keine ahnung vom andren hat !!


MfG gabi
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Hallo!

Ich habe dich gefragt wieso du diese Info raus gibst.
Wenn du es selbst anders gemacht hast, dann wundert es mich noch mehr.

Ich habe nicht von allem Ahnung, dass hat keiner und ich schon mal im Bereich der Aquaristik überhaupt nicht.

Dennoch bin ich scheinbar in der Lage meine Infos die ich raus gebe auch fachlich zu untermauern. Und zu prüfen.
Und schreibe nicht nur wild drauf los.

Rechtfertigen braucht sich hier niemand, aber erklären kann man ja mal - oder diskutieren.
 
darth-tommy

darth-tommy

Beiträge
398
Punkte Reaktionen
1

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

@ christin

tut mir leid das ich aus deiner sicht falsche informationen gepostet hab ! ich hab aber schon öfter was von einer 2 wöchigen einlaufzeit gehört !

MfG gabi

Hi Gaby,

Grundsätzlich gehöre ich zu denen, die der Meinung sind, dass ein Einfahren unter bestimmten Voraussetzungen auch in zwei Wochen oder weniger möglich ist.

Das ist aber nichts für jedermann, erst recht nicht für Anfänger.


Manche Minnifische sollte man sogar nur in kleinen Becken halten,da sie ziemlich klein sind,und ihr Futter in einem großen Becken kaum finden würden!
Sorry, aber das ist Blödsinn! Das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass Fischbabys in der Natur im See auch verhungern würden... Was hat denn Größe mit Futter finden zu tun?? Findet ein großer mann einen 10 Eur Schein eher als eine kleine Frau??

Also wenn du dein Wohnzimmer unter Wasser setzen würdest,und 6 Platys rein setz,das Becken auch noch gut bepflantzt ist...dann werden sie dir auf Dauer wohl verhungern.
Das glaube ich eher nicht...... Begründung siehe oben!
Der Besatz geht so aber mal garnicht!

Schon mal was von Wasserwerten gehört???
Das sind viieel zu viele Fische für das ''kleine'' Becken!!!
Nicht nur die Anzahl,sondern eher die vielen Arten!

Wenigstens hier hast Du recht, aber so eine erschöpfende Info ist das nun leider auch nicht!

Gruß

Thomas
 
G

Goldfischschuppe

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Sorry, aber das ist Blödsinn! Das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass Fischbabys in der Natur im See auch verhungern würden... Was hat denn Größe mit Futter finden zu tun?? Findet ein großer mann einen 10 Eur Schein eher als eine kleine Frau??

HI,
tja,ein Aquarium ist halt nicht Natur...
in der Natur befinden sich die Fische ja auch in einem ganz anderem Umfeld!
Es schwimmen überall kleinslebewesen rum.In unserem Becken ist das so aber nicht vorhanden!.........
stell dir dochmal vor,du bist in einer riesigen Turnhalle,und irgendwo hätte jemand 2 € hin gelegt! Da bräuchtest du wohl ziemlich lange um das zu finden!?
Wär´s du jetzt aber 6m groß,würde es dir wohl leichter fallen,da deine Suchfläche so kleiner ist!
So,und jetzt setz das mal auf Fische um!
Klar...wenn man jetzt einen rieseigen Haufen 2€ STücke hin legen würde,dann würdest du das finden...aber so viel Futter brauchst du dann ja wieder auch nicht!
Außer ihr wärt jetzt eine große Gruppe Menschen...jeder sucht,einer findet,holt die anderen,bzw. anderen sehen das und kommen!
Abgesehen davon zeigen die genannten Boraras /brigittae o. maculatus kaum Schwimmverhalten,und suchen größtenteils Pflanzen nach Futter ab,oder ´spielen´ mit feinen Pflanzen.Nur ganz selten wird mal geschwommen!
LG :bye:
 
darth-tommy

darth-tommy

Beiträge
398
Punkte Reaktionen
1

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

HI,
tja,ein Aquarium ist halt nicht Natur...

Wie wahr, aber deswegen ändert sich der Fisch nicht in ein rein visuell begreifendes Wesen. Deswegen hat der Fisch ja auch noch weitere Möglichkeiten, die Nahrung wahrzunehmen und diese sind teilweise besser ausgestattet als ein Mensch in der Turnhalle! Gerade vergleichbar mit unserer olfaktorischen Wahrnehmung ist der Fisch wohl überlegen.

in der Natur befinden sich die Fische ja auch in einem ganz anderem Umfeld!
Es schwimmen überall kleinslebewesen rum.In unserem Becken ist das so aber nicht vorhanden!.........

Im See auch nicht. Lediglich für unsere Augen unsichtbare Lebewesen sind großflächig zu finden ( als Taucher habe ich aber auch noch nie ein Fischbaby mit panischen Augen und kurz vor dem Verhungern gesehen.) Kleinstlebewesen und Algen etc. findest Du aber auch in jedem gut eingefahrenen Aquarium.

stell dir dochmal vor,du bist in einer riesigen Turnhalle,und irgendwo hätte jemand 2 € hin gelegt! Da bräuchtest du wohl ziemlich lange um das zu finden!?
Wär´s du jetzt aber 6m groß,würde es dir wohl leichter fallen,da deine Suchfläche so kleiner ist!

Nö, stimmt nicht. Ich bin zwar 6m größer- die Halle und das Geldstück haben aber nach wie vor Ihre Orginalgröße, damit bleibt die "Suchfläche" ebenfalls unverändert. Deswegen finde ich sie genau so schwer, wie mit 190 cm Körpergröße!! Und wie oben schon erwähnt, bin ich leider auch nicht in der Lage das Geld zu erschnüffeln.

So,und jetzt setz das mal auf Fische um!

Ja, die können Ihre Nahrung über Ihre stark ausgeprägten Sinnesorgane wahrnehmen und lokalisieren.

Außer ihr wärt jetzt eine große Gruppe Menschen...jeder sucht,einer findet,holt die anderen,bzw. anderen sehen das und kommen!

Bei mir sind auch meine Danios in der Lage, Ihre Nahrung, wenn sie ins Becken eingebracht wird, sofort zu orten und zu verspeisen!!!

Davon abgesehen ist zusätzlich eine Verhaltenskonditionierung der Fische möglich (Klappe auf bedeutet Futter- also suchen!!!)

Gruß

Thomas
 
G

Goldfischschuppe

Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0

AW: Abgetrennt - Besatzfragen

Bei mir sind auch meine Danios in der Lage, Ihre Nahrung, wenn sie ins Becken eingebracht wird, sofort zu orten und zu verspeisen!!!

Kannst mal sehen,meine B. brigittae haben das Futter in meinem 54l Becken nicht gefunden,als es noch 6 waren!
Da musste ich immer erst ein Pipette nehmen und es ihnen direkt vor die Nase spritzen!.......
dazu ist mein Becken noch voll mit Cabomba,was das suchen noch erschwert hat!:)
als ich sei dann aber endlich auf 25 aufstocken konnte,da war das schon viieel besser,ein zwei vielleicht 2 stück ahben das Futter gefunden,sind schnell hin geschwommen,andere haben das mit bekommen und sind ihnen schnell gefolgt!
Naja,das ist meine Erfahrung...und die sind ja wohl bei jedem anders!
LG:bye:
 
Thema:

Abgetrennt - Besatzfragen

Abgetrennt - Besatzfragen - Ähnliche Themen

Hilfe bei Fischbesatz für 54l! ...Bitte!: Hallo, habe ein neues Becken in meinem Zimmer. Hatte zuvor schonmal ein 54l Becken, welches jedoch kaputt gegangen ist. im vorherigen lag der pH-...
Meine Aquarium Entstehungsgeschichte: Mein Aqua Wie alles begann: Meine Mutter und ich suchten eine Pflanzenart die man nicht giesen muss (Mama hat nen Schwarzen Daumen). So kamen...
Oben