Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Diskutiere Hilfe, keine Nacht mehr schlafen im Allgemeines Forum im Bereich Katzen; Hallo ihr Lieben, ich habe eine süße Katze, die mir leider jede Nacht das Lied der Katzen vorsingt. Ich habe eine Hlg. Birma und habe sie bereits...
V

Vreni82

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich habe eine süße Katze, die mir leider jede Nacht das Lied der Katzen vorsingt. Ich habe eine Hlg. Birma und habe sie bereits mit 6 Wochen bekommen. Die Züchterin hat alle ihre Kitten so früh weggegeben und ich wusste damals leider noch nicht, dass das zu früh ist.
Meine Maus hat mich damals wohl als Mama akzeptiert und das leider nie abgelegt. Ich habe es schon mit mehreren Sachen probiert, ihr das Geschrei abzugewöhnen. Leider hilft nichts. Ich kann keine Nacht mehr durchschlafen. Es gibt Tage, da schreit sie nur einmal in der Nacht, und dann gibt es Tage (die häufiger sind) an denen ich vielleicht nur 2 Std. am Stück schlafen kann.
Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben?

Danke schon mal und lieben Gruß
Vreni
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Sie ist vielleicht nicht gerne allein. Darf sie in Schlafzimmer? Evtl. solltest du über eine Zweitkatze nachdenken.

Ach übrigens. Mein Onyx hat die gleiche Macke, er schreit zwar nicht, aber er kratzt immer an der Tür. Ich höre es schon nicht mehr, aber mein Mann wacht immer davon auf. Er ist aber auch derjenige, der nicht will, dass die Katzen ins Schlafzimmer dürfen. Also muss er wohl damit leben. Allerdings würds sogar in unserem großen Bett eng werden wenn unsere vier Tiger mit reinwollen.:D
 
V

Vreni82

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Ins Schlafzimmer darf sie von klein auf. Sie stellt sich nur immer neben mich und schreit mir ins Ohr.
Wenn ich sie raussperre schreit sie draussen weiter und kratzt an der Tür.
Ich habe es mit schimpfen, Blumenspritze und im Guten probiert. Hatte auch schon eine Heilpraktikerin da (nicht lachen).
Vor zwei Monaten hab ich mir eine Zweite zugelegt, weil ich dachte, dann ist sie nicht allein. Am Anfang haben sich die zwei super verstanden. Nur seitdem die neue (Florentina) sich von mir streicheln lässt, knurrt meine Maus (Emely) nur noch. Ich muss dazusagen, dass Florentina schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und am Anfang immer von mir weggelaufen ist. Die Züchterin war etwas ....! Die hatte 180 Katzen in einer Scheune.
Als Florentina zu uns kam, lies die Schreierei auch nach. Da gab es wirklich Nächte, in denen ich durchschlafen durfte. Aber das ist jetzt wieder vorbei... Momentan probier ich es mit Bachblüten, aber die Schreierei lässt sich nicht einstellen...
Und ich weiß nicht, wie ich die nächsten Jahre durchhalten soll ohne eine Nacht durchzuschlafen, gins.
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Ich bin die letzte, die über HP's lachen würde. Kein Arzt konnte mir helfen und ich konnte mich kaum noch bewegen, bis man mir die Adresse einen HP's gab. Sechs Wochen später war ich beschwerdefrei.:bigok:

Mein Tipp wäre noch Feliway. Gibs beim TA und im Netz. Bei meinem Pinkelfritzen hilft es auch immer gut. Nur das keine sofortige Wirkung hat. Der Stecker sollte schon drei bis vier Wochen drin sein. Evtl. gleich den nächsten hinterher.
 
V

Vreni82

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Feliway kenn ich nicht. Aber danke für den Tipp. Werde ich mich gleich mal informieren.
Heilpraktiker können schon viel, wenn sie gut sind. Ich hab leider eine erwischt, die das wohl nicht wirklich kann. Bin im Mai auf nem Vortrag (Tierkommunikation). Vielleicht erfahre/lerne ich dort etwas, was mir hilft...
Man probiert wirklich alles aus :D
 
M

Manu_ela

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Bachblüten - selbst machen?

Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem mit meiner Maus. wir haben sie vor 1 Jahr (wahrscheinlich auch etwas zu jung) mit 5 Wochen bekommen. Sie akzeptiert uns auch super und wir hatten garkeine schwierigkeiten, alles also sehr unkompliziert. Aber seit ca. 4 Monaten lässt sie uns auch keine Nacht mehr durchschlafen. Jetzt habe ich hier von diesen Bachblüten gelesen und denke, dass ich das auch mal versuchen könnte. Anscheinend sind das ja "gekochte Blüten" oder so ähnlich. Ich habe da auch ein Medikament gefunden was wohl ein solches Extrakt entält. Es heißt Bachblüten Nr.2 angst vet. Jetzt wollte ich mal wissen wie ihr das verabreicht bzw., ob man es sich überhaupt kaufen muss, oder eventuell sogar selbst "brauen" kann?? Würde mich sehr über eine Anregung diesbezüglich freuen, wenn jemand der schon mehr Erfahrungen damit gemacht. Vielen dank schonmal im vorraus.
lg Manu
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Huhu,

etwas zu früh ist gut, mit 5 Wochen war es deutlich zu früh. Kätzchen sollten 12 bis 14 Wochen bei der Mutter sein dürfen.
Mit der Anwendung von Bachblüten kenne ich mich nicht aus, aber etwas mit den Hintergründen. Sie enthalten, ähnlich wie Homöopathika, nur noch minimale Dosen der ursprünglichen Pflanze, also nicht zu vergleichen mit Heilpflanzen. Ohne Hintergrundwissen würde ich keine Bachblüten anwenden. Gemeinsam ist allen diesen Mitteln, daß sie kein unerwünschtes Verhalten korrigieren, sondern Störungen und Krankheiten beeinflussen sollen (ob sie das auch tun, ist eine andere Frage...)
Darum wäre zu klären, ob deine Katze ein Verhalten zeigt, daß eigentlich normal ist, zum Beispiel, daß sie nicht ausgelastet ist und deshalb nachts herumtobt und Krach macht. Oder ob ihr sie, indem ihr ihr Aufmerksamkeit geschenkt habt (und sei es negative, durch schimpfen), in ihrem Verhlaten bestätigt habt (wenn ich Krach mache, kommt jemand...).
Beschrib doch mal, was sie eigentlich genau macht?
 
V

Vreni82

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Hallo,

Manu:
5 Wochen ist nicht wirklich besser... Meine hört auch nicht auf. Im Gegenteil, es wird immer schlimmer. Die Bachblüten haben am Anfang geholfen, aber mittlerweile hab ich es auch aufgegeben. Ich war letzte Woche auf einem Vortrag über Tierkommunikation. Hier kommt es natürlich darauf an, ob man damit was anfangen kann. Ich muss sagen, dass es sich sehr interessant angehört hat. Ich habe mit der Frau auch telefoniert und werde das jetzt mal ausprobieren...

Darf ich mal fragen, welche Rasse deine Katze ist? Habe nämlich schon öfter gehört, dass Hlg. Birma das wohl sehr gerne machen.

Öhrchen:
Meine schreit die ganze Nacht. Es gibt Nächte, an denen sie nicht ganz so oft und lange schreit, aber zur Zeit fabriziert sie es Stunden.
Sie ist wahnsinnig auf mich bezogen und folgt mir meistens auf Schritt und Tritt. Sogar aufs Klo :)
Ich habe es schon mit mehreren Sachen probiert. Zuletzt mit Ignorieren, aber es wird nicht besser. Momentan merk ich auch, dass sie richtig unruhig ist...
Vielleicht kannst du mir ja einen Tipp geben. Bin für alles dankbar!

Vielen lieben Dank und liebe Grüße an euch zwei
Vreni
 
teffito

teffito

Beiträge
5.853
Punkte Reaktionen
1

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Hallo,

das hört sich wirklich übel an, und ich kann verstehen, dass Ihr mit Euerem Latein am Ende seit.

Meine Tinka hatte, neben anderen Problemen, auch das nächtliche Jaulen zu ihrer Lieblingsbeschäftigung erkoren.
Was habe ich unternommen?

- Bachblüten speziell für meine Katze angemischt, basierend auf den Problemen und den Charaktereigenschaften. Verabreicht habe ich diese anfangs mit Hilfe von Malzpaste, später hat sie sie freiwillig genommen.

- Feliway, hierbei handelt es sich um Pheromone, sog. Wohlfühlhormone, die mit Hilfe eines Zerstäubers ständig an die Umgebung abgegeben werden.

- Die Katze mit Ihrem Problem ernstgenommen. Das klingt banal, aber ich habe akzeptiert, dass sie bestimmte Bedürfnisse hat. Dazu gehört z.B. dass sie Nähe braucht und nun nachts oft auf meinem Kopfkissen schläft. Ich habe es ihr freigestellt, manchmal kommt sie jede nacht, machmal auch Wochenlang gar nicht.

Leider können unsere Tiger uns nicht mitteilen, was sie bedrückt, und so gleicht die Problemlösung leider manchmal einem Detektivspiel mit viel Geduld und Phantasie.
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Huhu,

was ich mich frage, die Katzen schreien "einfach so"? Oder wollen sie damit irgendetwas erreichen?
Ich kenne das gar nicht, wenn meine Kater nachts bzw früh morgends "Rabbatz" machen, dann deshalb, weil sie ihr Futter wollen und weil ihnen langweilig ist. Das machen sie aber nur noch selten, weil ich es einfach ignoriert habe. Und sie dürfen nicht mit ins Schlafzimmer, hätten so gesehen also allen Grund, deshalb zu schreien, tun sie aber nicht.
Sind denn eure Katzen, Vreni und Manu_ela, mit bei euch im Schlafzimmer/Bett? Und schreien trotzem?
 
V

Vreni82

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Huhu,

ja, meine Katze ist seit ich sie habe mit im Bett. Die Schlafzimmertüre ist ständig auf. Selbst wenn ich nachts aufstehe schreit sie weiter. Ich weiß nicht, was sie mir damit sagen möchte. Am Futter liegts nicht. Wenn ich aufstehe und sie fütter, hat sie meistens noch gar keinen Hunger...

Deshalb weiß ich mittlerweile auch nicht mehr weiter:cry:

LG
 
teffito

teffito

Beiträge
5.853
Punkte Reaktionen
1

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Hat sie eine bestimmte Stelle wo sie dann sitzt und jault?
 
V

Vreni82

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Sie schreit eigentlich hauptsächlich Nachts. Da steht sie dann meistens im Bett. Oder sie springt ins Bett, geht wieder raus und schreit dort.
Abends kann es auch mal sein, dass sie miaut. Dann schleicht sie immer durch die ganze Wohnung...
 
BaZwi208

BaZwi208

Beiträge
564
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Die Rasse ist nun mal bekannt dafür, oft Theater zu machen.

Sperr Sie in den Flur, stell ihr Körbchen hin und mach die Tür zu.

Ohropax in die Ohren und gut ist. ;)

Träum schön!
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Sie ist wahnsinnig auf mich bezogen und folgt mir meistens auf Schritt und Tritt. Sogar aufs Klo :)

Das ist allerdings etwas, das ich schon öfter in der Rassebeschreibung von Birmas gelesen habe :D Und auch von Leuten gehört habe, die Birmas halten.

Kann es sein, daß sie sich einerseits einsam fühlt (denn du schläfst ja und gehst in dem Moment nicht auf sie ein), und daß sie andererseits nicht ausgelastet ist? Also einfach zu wach, und in ihrem Schlaf-Wachrythmus noch nicht dem Menschen angepasst. Katzen sind ja gerne in den Dämmerungszeiten und nachts aktiv.
Die Konsequenz daraus wäre, zu versuchen, sie abends nochmal richtig "auszupowern", damit sie müde ist, wenn du es auch bist.
Ist sie tagsüber alleine, wenn du arbeiten bist? Was ich schon die ganze Zeit im Hinterkopf habe, ist eine weitere Katze als Gesellschaft. Ich will es aber nicht als "Patentlösung" anbieten, weil dabei einiges zu bedenken ist.
Es hätte aber, wenn die Katzen sich aneinander gewöhnen, definitiv einige Vorteile. Die Katze müßte sich nicht so auf dich fixieren, und hätte im Zweifelsfall einen weiteren Spiel-und Schmusepartner, wenn du schläfst oder nicht da bist.
 
V

Vreni82

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Oropax helfen mir gottseidank seit Wochen. Kann mir jetzt dann ne Großpackung kaufen :bigok:

Ich habe mir vor drei Monaten eine zweite Mieze dazugenommen. Allerdings ist meine jetzt eifersüchtig auf die zweite. Die Vorteile bleiben momentan noch aus, lach...
Aber ich spiele jetzt immer mit beiden und versuche, sie somit zusammenzubringen. Ab und an spielen sie auch schon miteinander.

Hab auch schon gelesen, dass Birma dafür bekannt sind. Allerdings wusste ich nicht, dass ich die Nacht auch opfern muss :)

Vielen Dank für Eure Tipps. Ich werde mir einige zu Herzen nehmen und freue mich für jeden weiteren.

Lieben Dank an alle!!!
 
Thema:

Hilfe, keine Nacht mehr schlafen

Hilfe, keine Nacht mehr schlafen - Ähnliche Themen

Hilfe, ich kann nicht mehr ... 😔: Ich kann nicht mehr, bin körperlich und emotional am Ende meiner Kräfte… Ich muss mich hier einfach mal ausweinen…. Vielleicht versteht mich hier...
Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe das ich hier an der Stelle im Forum richtig bin. 😅 Ich bin eigendlich per Zufall auf das Forum hier...
Geschlossene Türen, lautes Miauen: Hallo Zusammen, Ich habe ein Problem mit unserem Kater Samson! Ich muss dazu leider ein bisschen ausholen, daher vor ab eine kurze...
Katze trägt Kitten immer wieder ins Bett: Hallo zusammen! Unsere Katze hat vor sechs Tagen zum ersten Mal Kitten bekommen. Sie ist knapp 1 Jahr alt - viel zu jung, wie wir finden, doch...
Neue Katze im Haus, alte überfordert, was tun?: Hallo liebe Katzenfreunde! Ich habe mich hier gerade angemeldet, da wir hier zu Hause ein Problem haben, dass mich ziemlich traurig macht...
Oben