Goldfische dauerhaft im Aquarium?

Diskutiere Goldfische dauerhaft im Aquarium? im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Liebe Fischexperten! Vor kurzem habe ich von Bekannten ein Aquarium übernommen, darin befinden sich fünf Goldfische (drei normale und zwei...
Satschi

Satschi

Sascha
Beiträge
118
Reaktionen
2
Liebe Fischexperten!

Vor kurzem habe ich von Bekannten ein Aquarium übernommen, darin befinden sich fünf Goldfische (drei normale und zwei Sarasas). Diese netten Menschen hielten diese Goldfische schon seit Jahren im Aqua und wollten sie jetzt in einem viel zu niedrigen, nicht fischgerechten Teich aussetzen (...sie wurden dann irgendwann lästig!!!). Um die Tiere vor dem sicheren Tod zu bewahren (...spätestens im Winter wären sie wohl erfroren), habe ich sie erst einmal zu mir genommen.

Ich war (...und bin) immer der Meinung, dass Goldfische in einen großen Teich gehören. Nun zu meinen Fragen:

Ist es möglich, die Fische auch nach jahrelanger Aquarienhaltung im Frühjahr in einen Teich zu setzen?
Schaffen sie die Umstellung? Die Tiere kennen ja gar keinen Winter...
Wie sieht das mit den Sarasas aus? Sind die nicht eh empfindlicher?

Die Fische leben momentan in einem Becken mit den Maßen 1,20x50x50 ...

Aaaaalso...was ist empfehlenswert? Aqua oder Teich???

Danke im Voraus für eure Antworten :)

Gruß!
 
03.09.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Goldfische dauerhaft im Aquarium? . Dort wird jeder fündig!
F

Felix239

Beiträge
12
Reaktionen
0
Normale Goldfische

Die erfrieren nicht
die überleben den ganzen winter
(Hab ich gelesen):D
 
Satschi

Satschi

Sascha
Beiträge
118
Reaktionen
2
Danke, Felix, für die Message!

Es geht mir in erster Linie darum, dass Goldfische einfach sehr viel Platz brauchen und aufgrund dessen der Teich vielleicht artgerechter wäre...will ja nur das Beste für die Fische...hätte auch einen Bekannten mit einem großen, tiefen Goldfischteich...

...aber wie gesagt, die Tiere leben bestimmt schon seit fünf Jahren in einem Aqua...und ich weiß nicht, ob sie dauerhaft den Wechsel in einen Teich verkraften würden...gerade die Sarasas (...die heißen doch so...oder?)

...wenn es möglich ist, die Tiere in einen Teich umzusiedeln...wann wäre der beste Zeitpunkt dafür? Die ersten warmen Tage im Frühling?

...und wenn ihr mir ratet, die Tiere im Aqua zu lassen, dann werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen und ein größeres Becken kaufen (ab 450 Liter aufwärts...)!

Wäre sehr dankbar für weitere Tipps und Meinungen :)

Gruß...Sascha :bye:
 
Satschi

Satschi

Sascha
Beiträge
118
Reaktionen
2
Brauche Rat!

Hallihallo!

Ich melde mich hier noch einmal zu Wort, denn trotz gut gemeinter Ratschläge weiß ich immer noch nicht genau, wie ich mich verhalten soll...

Wie bereits beschrieben, habe ich fünf Goldfische vor dem sicheren Tod bewahrt (...von unwissenden Bekannten übernommen) und sie erst einmal in meinem Aquarium beherbergt.

Es hat die Maße 1,20x50x50...für die Goldfische finde ich das Becken zu klein...es sind nunmal Tiere, die unendlich viel Platz benötigen...und meiner Meinung nach in einen großen, tiefen Teich gehören...

Dahin würde ich sie im Frühjahr gerne aussetzen. Nun ist es ja aber so, dass sich die Tiere seit vielen Jahren in einem Aqua befinden und das Teichleben wahrscheinlich nie kennengelernt haben...

...und nun endlich zu meiner Frage:

Kann man diese Tiere überhaupt noch in einen Teich setzen?
Oder sind sämtliche Instinkte verkümmert, die ein Überleben im Freien (...besonders im Winter) sichern?

Wenn ich sie im Frühjahr nicht in einen Teich setzen kann, würde ich in den sauren Apfel beißen und in ein 720 Liter-Aqua investieren...

Was würdet ihr an meiner Stelle tun???

Freue mich über zahlreiche Tipps und Meinungen!!!

Liebe Grüße....Sascha :bye:
 
moonwolfess

moonwolfess

Beiträge
169
Reaktionen
0
hallo,
ich ratte dir in diesem Fall:
die Fische in spät frühling in einen Teich zu setzen, wo es bereits Goldfische vorhanden sind,
weil im Frühling, die Temperaturunterschiede vom Teich drausen und im AQ noch sehr unterschiedlich sind.
Und warum Goldfische schon vorhanden sein solten, bei so einem Fall: damit die Goldis aus dem AQ mit den Goldis aus dem Teich sich anpassen, sie schauen sich einiges ab von denen, die imm Teich leben.
Und, ich würde schon jetzt schon im AQ damit anfangen mit Goldfischfutterstopseln zu füttern, damit sie es schon kennen lernen, und, wenn du sie dann raus gesetzt hast, wirst du dann die goldis mit diesem Goldfischfutterstopseln weiterfüttern, wenn dann der herbst kommt, solltest du immer weniger füttern, ab 12-8 Grad Wasertemperratur solte mann nichts mehr füttern.
Da brauchst du dir keine sorgen zu machen, ob sie diesen ersten Winter nicht überschaffen würden, Goldfische passen sich, nach der Zeit, an das Wasserklima(temperratur) an, das sich von alleine drausen von selbst langsam absingt.
Nur zu schnelle Temperaturunterschiede sind schädlich, langsame dagenen nicht.
Denke daran, das die Eisfläche nicht ganz zufrieren sollte, da gibt es so verschiedene Dienge wie zb eine Luftblassenpumpe, die die wasserfläche nicht ganz zufrieren lässt.

Liebe grüße moonwolfess:bye:
 
Christin85

Christin85

Domtöse
Beiträge
7.514
Reaktionen
11
Hallo!

Erstmal möchte ich dir sagen, dass ich es absolut klasse finde dass du die Tiere genommen hast.
Noch besser finde ich es, dass du dich anscheinend über sie informiert hast (das große Becken und deine Meinung zum Platz) und es weiter tust.

Generell kann man Goldfische mehr schlecht als recht im Aquarium halten. Die Größe sollte dann schon an die 2 Meter gehen und entsprechende tief und hoch sein.
Auch ein Zimmerteich ist natürlich möglich. Man sollte sich aber nicht vertun - auch der muss groß sein und genügend Litter beinhaltenm und Raum zum schwimmen geben.
Zudem gründeln und wühlen Goldfische ja gerne im Boden, daher sollte es immer genügend Sand sein.
Auch gehören sie zu den Fischen, die rellativ viel Dreck produzieren, so dass regelmäßiger Wasserwechsel ein Muss ist und auch eine gute Pumpe ;)
Auch sind Goldfische ja nun mal Schwarmtiere und ein Schwarm von 10 Tieren wäre schon schön - im heimischen Aquarium aber schlecht umzusetzen.

Nun zum Teich:
Ich finde die Idee sehr gut, sie in einen schönen tiefen, großen Teich (zu weiteren Goldfischen) zu setzen. Beachten musst du dabei, dass du dazu die Erlaubnis hast. Einfach in nen Teich im Wald schmeißen ist nicht erlaubt und kann mächtig schief gehen.
Daher immer bei Bekannten, Nachbarn oder sonst wem nach fragen und dazu setzen.

Richtig, deine Goldfische haben das sicher nie kennen gelernt.
Ich muss dich aber leider enttäuschen. Goldfische sind eh nicht so intelligent und Instinktsicher.
Auch ein im Teich geborener Fische (dessen ganzen Vorfahren auch im Teich geboren sind usw.) wird häufig von Katz und Reiher erwischt *g*
Daher ist ein privater Teich auch immer ganz nett, da dort weniger gefischt wird als in anderen Teichen (im Wald usw.).
Raus setzen ist also auch nach meiner Meinung die besten Entscheidung für die Fische. Natürlich erst, wenns Wetter wieder gut ist.... also im Frühjahr - Anfang Sommer.

Natürlich kannst du auch ein riesen Aquarium für die Meute investieren 720L sollte dann doch irgendwie reichen, zumindest bei guter Einrichtung.
Aber ICH fänds ganz schön langweilig nen sooo riesen Becken zu haben für 5 Goldfische... da kann man doch besser andere Fische in solch schönen, großen Becken halten die sich dort auch deutlich wohler fühlen als die Goldfische! :bye:
 
Satschi

Satschi

Sascha
Beiträge
118
Reaktionen
2
Danke!!!

Hallo moonwolfess und Christin85!

Vielen lieben Dank für eure Meinungen und Infos! Ihr habt mir sehr geholfen...

Wenn alles gut geht, hätte ich schon jemanden "an der Angel", der einen großen und tiefen Goldfischteich im Garten hat und meine Goldis adoptiert. Das wird dann -wie moonwolfess schon sagte- im späten Frühjahr passieren. Ich will hoffen, dass alles gut geht...bis dahin müssen sie sich noch mit dem vorhandenen Aqua begnügen.

Finde es übrigens unglaublich (...ich schweif mal eben ab...), dass die sogenannte Fachliteratur, die ich in letzter Zeit durchforstet habe, eine Haltung in Aquarien unangemessener Größe (ab 100 Liter) für artgerecht befindet.
So sieht es für die Fische dann echt übel aus, wenn die Halter sich auf die Fachliteratur stützen...

...da machen sich zukünftige Tierhalter schon schlau (...was ja generell lobenswert ist) und erhalten aber letztlich doch falsche Informationen...zum Heulen ist das!!!

Viele Grüße...Sascha :bye:
 
Thema:

Goldfische dauerhaft im Aquarium?

Goldfische dauerhaft im Aquarium? - Ähnliche Themen

  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?

    Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?: Hallo, Bin neu hier im Forum und follte fragen ob ihr mir vlt. weiterhelfen könnt. Ich habe in meinem Teich seit längerem ein paar Goldfische...
  • Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen

    Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen: Ich bin Teichneuling. Wie die Jungfrau zum Kind bin ich zu 8 Goldfischen gekommen, inzwischen sind es 87, alle fühlen sich wohl, habe auch viele...
  • Goldfisch - Dick oder krank?

    Goldfisch - Dick oder krank?: Hallo zusammen, wir haben einen Goldfisch, der sehr dick ist. Seit zwei Tagen ist erkennbar, dass er eine Beule an der Seite zu haben scheint...
  • Goldfisch - Dick oder krank? - Ähnliche Themen

  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?

    Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?: Hallo, Bin neu hier im Forum und follte fragen ob ihr mir vlt. weiterhelfen könnt. Ich habe in meinem Teich seit längerem ein paar Goldfische...
  • Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen

    Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen: Ich bin Teichneuling. Wie die Jungfrau zum Kind bin ich zu 8 Goldfischen gekommen, inzwischen sind es 87, alle fühlen sich wohl, habe auch viele...
  • Goldfisch - Dick oder krank?

    Goldfisch - Dick oder krank?: Hallo zusammen, wir haben einen Goldfisch, der sehr dick ist. Seit zwei Tagen ist erkennbar, dass er eine Beule an der Seite zu haben scheint...