Unser Mäuseparadis...

Diskutiere Unser Mäuseparadis... im Maus: Ratgeber Forum im Bereich Mäuse; Hallo alle zusammen, bei uns gab es mittlerweile etwas zuwachs und nach erfolgreicher zusammenführung ist nun auch endlich das Zuhause unserer 5...
C

CurlySue670

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,

bei uns gab es mittlerweile etwas zuwachs und nach erfolgreicher zusammenführung ist nun auch endlich das Zuhause unserer 5 Mäusschen fertig...

Dieses mlchte ich euch gern einmal präsentieren:





Lg Curly

P.S. Für den bald anstehnde Winter müssen die Süssen, selbstverständlich umgestellt... wir wollen die kleinen ja nicht quälen oder ähnliches
 
seven

seven

Beiträge
5.956
Punkte Reaktionen
383

AW: Unser Mäuseparadis...

Hallo CurlySue!

Erstmal: Man sieht, dass Du das Mäuseheim mit viel Liebe und Fleiß eingerichtet hast und Dir viel Mühe gegeben hast. Dafür ein großes Lob!

Leider gibt es da allerdings noch ein paar Punkte, die Du unbedingt verbessern solltest - bitte nicht falsch verstehen, das ist nicht böse gemeint, sondern soll dazu dienen, dass es den Mäuschen auch wirklich richtig gut bei Dir gehen kann!

Punkt 1) Lässt sich ganz leicht erledigen ;) : In das Aqua solltest Du viiiiiiieeeeel mehr Streu reinpacken. Farbmäuse buddeln sehr gern, und dazu sollten sie mindestens 20cm Einstreu im Aqua haben - gern auch noch mehr! Dazu kannst Du noch einen ordentlichen Haufen Heu packen, und fertig ist das Buddel- und Kuschelparadies!

Punkt 2) Dürfte etwas schwieriger werden ;)
Leider sind diese Plastikröhren absolut ungeeignet für die Mäuse - noch dazu in dieser enormen Länge. (Ja, ich weiß, die Dinger sind teuer - in unserer Anfängerzeit hatten wir selber mal welche davon, die wir dann aber ganz schnell rausgeschmissen haben...)
Die Belüftung in diesen Röhren ist miserabel, die Mäuschen pieseln rein und die ammoniakgetränkte Luft staut sich dort - in den Röhren ist es permanent feucht, und das ist beides ganz schlecht für die empfindlichen Atemwege der Mäuse.
Da bleibt jetzt nur die Frage, wie Du es schaffen kannst, ohne die Röhren die Verbindungen zu den beiden Käfigen herzustellen *grübel*
Ich denk´ da nochmal drüber nach, und wenn mir was Brauchbares einfällt, reich´ ich´s noch nach - vielleicht hat ja aber auch der eine oder andere kreative User hier eine tolle Idee dazu...

Punkt 3) Ebenso wie die Plastikröhren ist der ganze restliche Plastikkram für die Mäuse leider nicht geeignet - zum einen, weil luftundurchlässig und somit wieder Stau von Ammoniakdunst - schlecht für die Atemwege. Zum anderen die Gefahr des Anknabberns. Werden Plastikstückchen verschluckt, dann werden denen bei der Verdauung die Weichmacher entzogen, es bilden sich scharfe Splitter, die den Mäusen üble innere Verletzungen zufügen können. Daher wäre es toll, wenn Du die Plastiksachen durch Holz oder auch Pappe ersetzen könntest. Das Holz, was Du im Aqua hast, ist z. B. schon mal absolut super!

Punkt 4) Diese kleine Metallkugel im Aqua vorn in der Mitte kann ich auf den Fotos nicht genau erkennen - ist das eine Futterkugel oder ein Laufrad?
Wenn es eine Futterkugel ist, würde ich sie rausnehmen - ich hätte viel zu viel Angst, dass sich eine Maus da irgendwo mal einklemmt (es sei denn, die Gitterabstände sind so groß, dass das absolut nicht passieren kann...)
Wenn es ein Laufrad ist, dann MUSS es unbedingt raus, da es definitiv viel zu klein ist (Mindestdurchmesser sollte 20, besser 25cm sein, außerdem eine geschlossene Seite und eine geschlossene Lauffläche)...

Puh, ja, ich weiß - viel Text...
Aber wer sich schon so viel Mühe gegeben hat für seine Mäuschen, der zeigt ja, dass sie ihm wichtig sind - und daher habe ich die Hoffnung, dass Du (muss ja nicht alles auf einmal sein ;)) die genannten Punkte auch noch verbessern kannst. Die Mäuschen werden es Dir danken ;)

LG, seven
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: Unser Mäuseparadis...

Hallo!

Zu den Röhren:
Ich würde diese auch so schnell wie möglich austauschen.
Mir fällt da nur eine Möglichleit ein - ersetzen durch selbst gemachte Gitterröhren. Dazu müsstest du Drahtgitter nehmen und dieses zu einer Röhre biegen. Also Streifen aus 15-20 cm schneiden - diese dann so biegen, dass sie eine Röhre ergeben. Problem ist nur die scharfen Gitterecken zu sichern. Vielleicht mit Mappmaschee (einfach Kloopapier oder Zewa nass machen und dann wie einen Verband über die Stellen machen) - dass wird aber wohl schnell angeknabbert werden und muss daher oft erneuert werden - auch bisschen blöd.
Oder du legst ein Stück Kantholz oder ähnliches über diese Stellen. Weil drauf gepipiet wird - wirst du die wohl hin und wieder austauschen müssen..

Schwierig..

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: Super viel Mühe gegeben und ganz klasse geworden. Wenn du die paar Dinge noch änderst die aufgezählt wurden - ein klasse, tolles, sicheres Mäuseparadies!
 
C

CurlySue670

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0

AW: Unser Mäuseparadis...

Hallo,

erstmal vielen Dank für eure Antworten, jedoch muss ich sagen das ich eure antworten so nicht akzeptieren kann,
denn

1. Der Große Käfig ist kein Aqua sondern eigenbau... und das mit dem Streu, ok kann man sich überlegen...
obwohl allein der angebotene Raum und die zusätzliches Spielmöglichkeiten für die Mäuse ein absolutes Paradis sind.

2 + 3. Die Röhren dienen lediglich als Durchgang von A nach B, die Mäuse schlafen dort nicht drinne.
Außerdem werden die Röhren regelmäßig gesäubert..., desweiteren sind die Röhren belüftet (meiner meinung nach ausreichend für so ein kleines Mäusschen..
und wegem dem Plastik... tja also man kann es auch übertreiben, bei unseren Mäuse gibt es schon echt wenig plastik...

4. Das ist keine Metallkugel sonder ein grasnest das die mäuse zerpflückt haben... und die abstände der drahkte sind so groß das sich die mäuse daran eigenltich nicht verletzten können.

5. Also ich muss ehrlich sagen das ich meinen Mäuse soviel platz und spielmöglichkeiten biete, wovon millionen andere Mäuse nur träumen können, und ich bin zufrieden mit ihrem zuhause...
Außerdem hab ich die Bilder hier nicht reingestellt um von schlechter Kritik überrannt zu werden... dann hätte ich schon gefragt!!! Aber naja ich will ja nicht frech werden aber die leute hier werden ja soweiso alle relativ schnell mit ärger und stress vergrauelt...


Also danke nochmal für die "gut gemeinten" Ratschläge aber ich habe meine eigene Meinung dazu!

Gruß Curly
 
pinki009

pinki009

Beiträge
214
Punkte Reaktionen
0

AW: Unser Mäuseparadis...

Man sollte halt keinen Thread aufmachen, wenn dann keiner reinschreiben soll... und du kannst nicht erwarten, dass hier alle nur sich gegenseitig Honig um die Schnüss schmieren. Im Übrigen ist es schietegal, wie wenig Plastik im Käfig ist, solange ETWAS drin ist. Denn es reicht EIN PLastiksplitter, um eine Maus töten zu können. Das ist ungefähr, als würde ich dir drei Schüsseln Essen hinstellen und eine davon vergiften. Es KANN gut gehen, muss es aber nicht. Mir wäre es das Risiko definitiv nicht wert.
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: Unser Mäuseparadis...

Hallo,

du musst hier ja nicht gleich pampig werden.
Dann schreib nächstes mal dabei, dass du nur positives hören willst. Dann kann man sich die Arbeit auch sparen.

Für mich ist das tollste Paradies kein Paradies solange es gefährliche Stellen aufweist die krank machen und tötlich enden können.
 
C

CurlySue670

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0

AW: Unser Mäuseparadis...

Also ich fine einfach das ihr die lage derbe übertreibt...

und einmal dazu das ich hier nur positives erwarte:
also zumindest etwas wäre ja schon ganz nett gewesen, hier gibt es ja nur stunk...

... so schrecklich wie es unsere mäusschen haben... also ich finds echt lächerlich

aber davon mal ganz abgesehen, denkt man als "normalo" ,das man hierr in ein fourm ist, wo alle die gleichen interessen haben und man sich vorstellt und unterhält etc., aber hier empfinde ich es eher als eine "gemeinschaft" von hatern, statt gleichgesinnten...



Nagut also die art von community habe ich nicht gesucht... dann mal noch viel spaß hier im fourm...
 
seven

seven

Beiträge
5.956
Punkte Reaktionen
383

AW: Unser Mäuseparadis...

CurlySue,
wenn Du meinen Beitrag aufmerksam gelesen hast, wirst Du gemerkt haben, dass ich mich bemüht habe, möglichst freundlich zu schreiben - eben weil ich weiß, dass man, gerade wenn man sich viel Mühe gegeben hat, sicher enttäuscht ist, wenn nicht alle gleich über alles laut Hurra schreien.
Dass Du Dir viel Mühe gegeben hast, habe ich lobend erwähnt. Und dass z. B. die Holzeinrichtung im Aqua (sorry, auf dem Bild konnte man nicht erkennen, dass es ein Eigenbau ist!) super ist, habe ich auch erwähnt.
Aber es gibt halt Punkte an Deiner Kreation, die sind leider noch nicht optimal. Ich hab´ extra dazugeschrieben, dass das nicht böse gemeint ist - ich will Dich doch nicht ärgern!
Du möchtest doch auch das Beste für Deine Mäuse, oder?
Ich tipp´ mir doch nicht umsonst hier ´nen Wolf, ich will bloß helfen. Daher finde ich es sehr schade, dass Du gleich so abweisend reagierst...
Ich versuch´s trotzdem nochmal - vielleicht denkst Du ja einfach nochmal drüber nach ;)
Also:

1) Über den angebotenen Raum und die Spielmöglichkeiten habe ich nichts Negatives gesagt - im Gegenteil. Die Einrichtung ist top, und der Platz schaut auch groß aus - wunderbar also.
Probier´s aber einfach mal aus und kipp´ noch eine Ladung Streu drauf - Du wirst sehen, wie die Mäuse begeistert buddeln und wühlen, und sich Nester anlegen etc... Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!

2) Ich weiß, dass die Röhren nur Durchgang sind. Wir hatten, wie gesagt, damals auch Röhren, die zwei Käfige miteinander verbunden haben. Auch wenn die Mäuse da "nur" durchgelaufen sind - die Röhren waren ordentlich verdreckt und haben gestunken, auch wenn wir sie wöchentlich gereinigt haben. Und wir hatten nur einen Bruchteil der Röhren, die Du da hast, und das war schon reichlich Arbeit. Und manchmal legt sich halt doch eine Maus da rein und döst - das muss ja noch nichtmal dann passieren, wenn Du gerade neben dem Käfig stehst, die Tiere sind ja gern auch mal nachts unterwegs... Und die paar Luftlöcher dadrin sind eben nicht ausreichend... Das ist nicht nur meine Erfahrung, sondern die von vielen langjährigen Mäusehaltern...

Und zum Plastik: Pinki hat schon das Beispiel mit dem Essen gebracht. Ich hab´ noch ein anderes: Du kannst Dich auf eine vierspurige Autobahn stellen - mittendrauf. Und dann hast Du 10 Minuten lang Glück und sagst: "Ach, da wird schon nix passieren, ist ja bisher auch gutgegangen - da bleib´ ich doch noch ein halbes Stündchen stehen..."
Klar - es passiert oft nichts - aber WENN dann was passiert, ist das Geschrei groß. Dieser Gefahr muss man seine Tiere doch nicht unnötig aussetzen, oder? Wenn ich doch weiß, dass etwas potenziell gefährlich sein kann, dann vermeide ich doch diese Gefahr, wenn das möglich ist... Und wenn Du Papphäuser reinstellst... kostet nix und ist wesentlich ungefährlicher...
Außerdem ist´s ja nicht nur die Gefahr des Anknabberns, sondern wie schon gesagt, das Problem der Belüftung. Du kennst doch sicher Gummistiefel - weißt Du, wie quietschig Deine Füße darin nach kurzer Zeit sind? (Wobei ich nicht weiß, ob moderne Gummistiefel da besser sind...) So ähnlich fühlt es sich in einem Plastikhäuschen an - logisch, die Mäuse atmen, sie pieseln, aber die Feuchtigkeit kann nicht raus und schlägt sich an den Wänden nieder. Das ist schlicht und ergreifend ungesund...

4) Umso schlimmer. Grasnester mit Draht drin können fatal sein und bergen Verletzungsgefahren (ja, klingt wieder pingelig, ist aber so...) Daher sollte man unbedingt schauen, dass man Grasnester ohne Draht kauft - wir hatten schon welche, wo wir dachten, da ist kein Draht drin, und dann war doch welcher drin und die spitzen Enden spieksten da raus - da hätte sich leicht eine Maus aufspießen können... Siehe Punkt 3: Gefahren, die man meiden kann, sollte man meiden...

5) Wie schön, dass DU zufrieden bist mit dem Zuhause. Die Mäuse sind sicher auch zufrieden - sie wissen ja nicht um die Gefahren, die dort auf sie lauern. Sie könnten aber noch zufriedener sein.
Und das Argument: "Anderen Mäusen geht es schlechter" ist leider keines... Ich möchte nicht wissen, wie viele Hunderttausende Mäuse in Hamsterknästen von Schuhkartongröße vor sich hin vegetieren - das macht einen aber nicht automatisch zum Mäuseparadiesanbieter, nur weil man diese Schuhkartongröße überbietet...

Zum Schluss möchte ich nochmal sagen, dass ich doch sehr enttäuscht bin. Ich möchte gewiss niemanden vergraulen, und daher bemühe ich mich wirklich immer um einen freundlichen Ton und um Verständnis - aber wenn man dann direkt so angefahren wird, hat man kaum noch Lust, da weiter dranzubleiben. Ich kann nur nochmal sagen - es war alles gut gemeint, hier sollte keiner vergrault werden, wir wollen alle nur das Beste für die Mäuse und schreiben in ihrem Sinne...

Mach´ also was draus, und die Mäuse werden es Dir danken...
Und wir würden uns freuen...

LG, seven
 
Hamsterkeksi

Hamsterkeksi

Beiträge
289
Punkte Reaktionen
0

AW: Unser Mäuseparadis...

Als ich neu hier war dachte ich auch erst das man hier schnell
runter gemacht wird alle haben immer etwas zu
mekern aber lese dir doch mal die beiträge richtig durch
hier hat noch keiner etwas böses gegen dich geschrieben
im gegenteil alle fanden dein heim toll und haben verbesserungsvorschläge
gemacht du hast deine mäuschen sicher sehr lieb deswegen sollte
man doch alle gefahren quellen beseitigen z.b. die röhre möchtest
du das deine mäuschen nicht richtig luft bekommen probleme mit
atemwegen und lunge bekommt .und einmal das spielzeug
rausnehmen eine packung streu drüber und spielzeug wieder
reinstellen dürfte eine leichte übung sein nach soviel aufwand.
guck doch mal wie viel seven geschrieben hat meinst du um dich
zu ärgern wenn er dich hätte ärgern wollen hätte er sich nie
nie im leben so viel mühe gegeben denn wirklich alle die hier aktiv schreiben
wollen nur das beste für die tiere auch wenn es deine sind
 
D

Disillusion

Beiträge
208
Punkte Reaktionen
0

AW: Unser Mäuseparadis...

Hmm...
Irgendwie verstehe ich hier beide Seiten. Einerseits hat sich die Eröffnungspostrein große Mühe gegeben und meint es gut. Andererseits muss ich aus meiner Erfahrung in diesem Forum folgendes sagen: Ich habe gedacht mich am Anfang gut informiert zu haben bevor ich mir meine Beiden geholt habe. Aber ich merke, ich habe meine Mäuse seit bald 5 Monaten und lerne immer wieder was dazu. Das tue ich gerne und nehme Kritik von erfahrenen Mäusehaltern wie seven gerne entgegen weil ich nur das Beste für die kleinen will.

Darum rate ich jedem der hier schreibt, neu ist und auch Kritik abbekommt: Nehmt es nicht übel, im Gegenteil. Seit dankbar dafür das hier Tipps gegeben werden die nicht in irgendwelchen Büchren stehen, und die auch kaum ein "Fachverkäufer" aus dem Laden geben kann. Hier will jeder nur das Beste für Tier und Halter, und das ist keinesfalls was schlechtes, im Gegenteil.

Dis
 
Thema:

Unser Mäuseparadis...

Unser Mäuseparadis... - Ähnliche Themen

Eingwöhnung nach Umzug - Erfahrungen: Hallo ihr Lieben, unser Umzug mit meinen beiden Lieblingen ist endlich geschafft. Der Umzugstag war vor einer Woche. Leider mache ich mir im...
Umzug mit Katzen - Erfahrungen und Tipps: Hallo ihr Lieben, in etwa 5 Wochen steht unser Umzug an und ich mache mir unendliche viele Gedanken, wie wir das mit unseren beiden Mäusen am...
Antibiotika allgemein: Hallo zusammen, ich habe aktuell ein junges Schweinchen das niest, was schon in einem anderen Thread hier besprochen wurde. Da das Schweinchen...
Fremder Kater, unkastriert, kommt durch unsere Katzenklappe: Hallo zusammen, bin neu hier und brauche unbedingt Eure Unterstützung..Habe zwar schon einiges in verschiedenen Foren gelesen aber komme noch...
Entwurmung mit Panacur 2,5% 0,2 ml pro KG über 10 Tage?: Hallo zusammen, Ich habe 2 10 jährige Damen aus nicht allzu guter Haltung bekommen. Die Kotuntersuchung hat einen massiven Befall von Oxyuriden...
Oben