Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Diskutiere Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund! im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo! Ich hatte bis jetzt Kaninchen.., diese wurde aber nach einer Zeit langweilig.. Ich und mein Sohn überlegen schon seit ca. einem Jahr, ob...
H

hundeliebhaber22

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
Ich hatte bis jetzt Kaninchen.., diese wurde aber nach einer Zeit langweilig..
Ich und mein Sohn überlegen schon seit ca. einem Jahr, ob wir uns einen Hund anschaffen wollen...
Es wäre unser erster Hund, daher sollte er evtl. leicht erziehbar, geduldig, gutmütig und ohne all zu großen Jagdtrieb sein.
Der Hund sollte mit anderen Hunden,Tieren verträglich sein.
Am liebsten wäre mir ja ein Goldie o. ein Collie-Mix, die Größe soll bis ca. 75cm sein - etwas kleiner wäre gut.
Ansonsten finde ich den Labrador auch schön. Aber auch Mischlingshunden oder den Fox Terrier bin ich nicht abgeneigt. Von meinem Freund, der Hund ist ein Mix von Collie, Schäferhund sieht echt süß aus - genau wie ich den haben will. Schon 7 Jahre alt, noch voll verspielt, aktiv, und schläft nicht den ganzen Tag ;)..
Wenn der Hund ständig bellen würde, würde das schon was ausmachen (wir wohnen in einem 3-Famillien-Haus mit einem ca 40 - 60m² garten) - könnte aber wenn z.B. Besuch kommt bellen, müsste aber nach 5min aufhören ;)
Ich und mein 11-Jähriger Sohn (er wünscht sich den Hund) würden uns beim Spazieren gehen abwechseln, das Spielen würde er gerne übernehmen, auch die Pflege..
Es sollte nicht unbedingt ein Welpe sein, da ich 4 Tage die Woche bis 5 Uhr arbeite, und den Schlaf brauche :)
Mein Sohn ist bis ca. halb 2 in der Schule..
Das Fell wäre mir recht egal, lang, kurz, glatt..
Männlich/Weiblich? Laufen die Rüden den Weibchen hinter her?


Also was würdet ihr mir empfehlen?

Alex
----​
 
Pizza1

Pizza1

Beiträge
802
Punkte Reaktionen
3

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Hallo,

Ich hatte bis jetzt Kaninchen.., diese wurde aber nach einer Zeit langweilig..
Was ist denn aus den Kaninchen geworden? Warum schließt du aus, dass ein Hund für euch nach einer Zeit nicht auch langweilig wird?

Ich und mein Sohn überlegen schon seit ca. einem Jahr, ob wir uns einen Hund anschaffen wollen...
Es wäre unser erster Hund, daher sollte er evtl. leicht erziehbar, geduldig, gutmütig und ohne all zu großen Jagdtrieb sein.

(Leicht) erziehbar ist jeder Hund, die Frage ist nur, ob ihr wisst, wie es geht. Nachem es euer erster Hund wäre, ist es wichtig, dass ihr euch zuerst einmal mithilfe von Büchern/Seminaren zum Hundeverhalten und zur Erziehung fortbildet, damit keine Probleme entstehen.

Die wünschenswerten Eigenschaften, die du da beschreibst, kannst du eigentlich erst bei einem erwachsenen Hund erkennen. Deshalb empfehle ich euch, euer örtliches Tierheim zu besuchen und euch dort beraten zu lassen. Das Personal dort stellt euch mit Sicherheit Hunde vor, die zu euch und eurer Lebenssituation passen würden.

Ihr habt dann immer Ansprechpartner, auch, wenn sich einige Jahre später noch Fragen auftun.


Am liebsten wäre mir ja ein Goldie o. ein Collie-Mix, die Größe soll bis ca. 75cm sein - etwas kleiner wäre gut.
Ansonsten finde ich den Labrador auch schön. Aber auch Mischlingshunden oder den Fox Terrier bin ich nicht abgeneigt. Von meinem Freund, der Hund ist ein Mix von Collie, Schäferhund sieht echt süß aus - genau wie ich den haben will.

Du beschreibst da sehr unterschiedliche Rassen, offensichtlich, weil sie dir optisch gefallen. Ein Fox Terrier ist als Anfängerrasse normalerweise eher ungeeignet und bringt selten die gewünschtren Eigenschaften (geringer Jagdtrieb) mit. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
Aber lass dich nicht von optischen Merkmalen beeinflussen, viele "Problemhunde" sind optisch wunderschön und wurden deshalb angeschafft. Aber mit den mitgebrachten Eigenschaften, war man dann schnell überfordert, weil man keinen Wert auf sie legte.
Lieber einen durchschnittlichen Hund, der einen 1 a Charakter hat und harmonisch mit euch lebt.

(wir wohnen in einem 3-Famillien-Haus mit einem ca 40 - 60m² garten) - könnte aber wenn z.B. Besuch kommt bellen, müsste aber nach 5min aufhören ;)

Für die Hundehaltung braucht ihr eine schriftliche Genehmigung vom Vermieter. Die solltest du dir als allererstes einholen, ansonsten brauchst du gar nicht weiter darüber nachdenken, einen Hund anzuschaffen. Denn dazu müsstest du dann erst einmal umziehen.
Ob ein Hund bellt, oder nicht, ist nicht nur Charaktersache. Auch ein Tier, das anfangs ruhig ist, kann nach einigen Monaten/Jahren eine Bell-Marotte entwickeln. Dann ist es dein Job als Hundehalter, erzieherisch gegenzuwirken.
Deshalb ist es ja so wichtig, dass du weißt, wie man einen Hund erzieht, bevor du dir einen anschaffst. Der Hund sollte schon mal gar nicht bellen, wenn Besuch kommt, denn wenn du ihn 5 Minuten bellen lässt, ist es wahrscheinlich, dass sich die Dauer bald steigert.

Ich und mein 11-Jähriger Sohn (er wünscht sich den Hund) würden uns beim Spazieren gehen abwechseln, das Spielen würde er gerne übernehmen, auch die Pflege..

Dein Sohn ist 11 Jahre alt, er hat viele Wünsche und Träume, die sich ständig verändern. Mit 16 wird er garantiert andere Wünsche haben, als er sie jetzt hat. Und mit Sicherheit wird er sich dann lieber um Freunde kümmern, als um einen Hund. Einem 11jährigen einen Hund anzuvertrauen, ist nicht besonders verantwortungsbewusst, denn als Mutter weißt du, dass du bald alleine da stehst.

Wenn du dir dessen bewusst bist, dann musst du bereit sein, den Hund komplett alleine zu versorgen, spätestens dann, wenn dein Sohn keine Lust mehr darauf hat. Und dieser Moment wird kommen.

Es sollte nicht unbedingt ein Welpe sein, da ich 4 Tage die Woche bis 5 Uhr arbeite, und den Schlaf brauche :)

Das finde ich sehr vernünftig, darum noch einmal der Tip: schaut im örtlichen Tierheim vorbei, was da ist und lasst euch ausführlich beraten.

Männlich/Weiblich? Laufen die Rüden den Weibchen hinter her?

Nicht das Geschlecht, sondern der Charakter ist entscheidend. Unkastrierte Rüden laufen läufigen Hündinnen mit Sicherheit hinterher. Das Tierheim vermittelt aber im Normalfall kastrierte Tiere.
Lg,
Pizza
 
K

Küken

Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Worüber du dir auch Gedanken machen musst:
Dein Hund wird (hoffentlich) eine ganze Weile leben, willst du also in dieser Zeit mit deinem Sohn in den Urlaub fliegen?
Die wenigsten Hotels lassen Hunde zu. Wer also nimmt den Hund wenn ihr weg seit?
Wie siehts mit den Kosten aus? Was wenn der Hund mal krank wird, das kann immer mal passieren (als unser Mädchen damals krank wurde und operiert werden musste habe ich mich später beim betrachten der Rechnung gefragt ob das jetzt der Rechnungsbetrag oder meine Telefonnummer ist)
Das muss nicht unbedingt passieren, kann aber.
 
klimklam de

klimklam de

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Worüber du dir auch Gedanken machen musst:
Dein Hund wird (hoffentlich) eine ganze Weile leben, willst du also in dieser Zeit mit deinem Sohn in den Urlaub fliegen?
Die wenigsten Hotels lassen Hunde zu. Wer also nimmt den Hund wenn ihr weg seit?
Wie siehts mit den Kosten aus? Was wenn der Hund mal krank wird, das kann immer mal passieren (als unser Mädchen damals krank wurde und operiert werden musste habe ich mich später beim betrachten der Rechnung gefragt ob das jetzt der Rechnungsbetrag oder meine Telefonnummer ist)
Das muss nicht unbedingt passieren, kann aber.
Morgen

Ich denke, dass es sehr viele Hotels gibt die kein Problem mit einem Hund haben...

Bei mir war es so : " Kann man mit einem sehr gut erzogenen 100%ig stubenreinen Hund bei ihnen Urlaub machen ? " " Wie groß ist er denn ? " " Ja schon etwas größer " " Hm dann eher nicht "
 
Piflo

Piflo

Beiträge
2.444
Punkte Reaktionen
6

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Also was ich bedenklich finde ist einen großen Hund mit einem 11 Jährigen Jungen raus zu schicken. Es kommt sicherlich auch auf das Kind an, aber schon im Vorfeld dem Jungen so viel Verantwortung zu geben ist fraglich.
60 oder bis sogar 75 cm ist eine ordentliche Größe mit entsprechendem Gewicht. Oft kann ein Erwachsener solch ein Tier kaum halten in schwierigen Situationen (hier hilft nur gute Erziehung), ein Kind kann damit überfordert sein bzw. noch schlimmeres passieren.
Auch ist die Fellpflege gerade bei langhaarigen Vertretern nicht zu unterschätzen, ich brauche für einen Hund fast eine Stunde wenn ich es ordentlich mache.
So wie du schreibst vermute ich einmal, dass du dir die Hundehaltung etwas zu banal vorstellst. Es gibt einfach keinen Hund wo man 100% weiß was man bekommt und was ist wenn der Hund langweilig wird???

Gruß
 
*sina*

*sina*

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

es gibt auch keine hunderasse die nicht bellt.
unsere huskies zum beispiel sollen ja eigentlich recht leise hunde sein die sehr wenig bellen. tatsächlich liegt es am charakter vom hund. die kleine bellt sehr viel, der große überhaupt nicht.

meine frage wäre auch wie lange der hund allein ist.
ist er recht lange allein muss gewährleistet sein, dass der hund morgens noch eine runde geht.

das mit den hotels kommt auf das gebiet an.
ich denke das man mit hund nicht unbedingt gen süden reisen sollte (zumal der flug bzw. die lange fahrt sehr stressig ist).
hundereisen kenne ich nur in ferienhäusern.
ich war selbst erst 11 als meine eltern die hunde anschafften.
mit der zeit bekommt man immer weniger lust mit ihnen rauszugehen und lügt seine eltern gern auch mal über die distanz des marsches an.

ich hatte erst den "stress" der sehr schön ist wenn man sich drauf einlässt mit den hunden und habe jetzt 2 ninchen (wohne nicht mehr bei meinen eltern und ein hund ist mir zu viel arbeit für die ich keine zeit habe) die total süß und knuffig sind.

ein patentrezept für den perfekten hund gibt es nicht.
ich denke ihr solltet erstmal täglich mit den tierheimhunden gassi gehen um das zu üben. dann bekommt man so langsam das gefühl was ein hund an mühen kostet.


einen hund ohne reifliche überlegung zu kaufen halte ich für das dümmste.

und auch von mir die frage was ist jetzt mit dem kaninchen?
wurde es aufs abstellgleis gestellt?
 
B

BigBoss

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Welchen Hund soll ich nehmen?

Guten Morgen,
versuch es doch mal mit einem Bolonka Zwetna! Ein kleiner robuster russischer Kleinhund. Gelehrig, schlau sehr sportlich. Abends ein Schmußer. Ich züchte diese kleinen "Russen".
Gern gebe ich auch Reverenzen von wirklich glücklichen Bolonka Besitzern
mit besten Grüßen
BigBoss Berndt
Bolonka Zwetna von der Kreuzbergquellehttps://www.forum-haustiere.de/images/smilies/smile.gif
 
Pizza1

Pizza1

Beiträge
802
Punkte Reaktionen
3

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Also was ich bedenklich finde ist einen großen Hund mit einem 11 Jährigen Jungen raus zu schicken. Es kommt sicherlich auch auf das Kind an, aber schon im Vorfeld dem Jungen so viel Verantwortung zu geben ist fraglich.
60 oder bis sogar 75 cm ist eine ordentliche Größe mit entsprechendem Gewicht. Oft kann ein Erwachsener solch ein Tier kaum halten in schwierigen Situationen (hier hilft nur gute Erziehung), ein Kind kann damit überfordert sein bzw. noch schlimmeres passieren.

Danke Piflo, das hatte ich total vergessen.
Ich denke, das Problem bei Kindern ist erstens, dass sie rechtlich Hunde nicht führen dürfen, d.h. wenn was passiert, kann sich die Versicherung weigern, zu zahlen, dein Sohn müsste schon mind. 16 sein.

Und was man auch nicht vergessen darf: und wenn der eigene Hund noch so nett und unproblematisch ist - viele fremde Hunde sind völlig unkontrolliert von ihren Haltern. Lass da mal was passieren, dass der eigene Hund von einem fremden Hund gebissen wird - der Sohn hat ein Schock, im schlimmsten Fall greift er dazwischen und wird selbst verletzt.
Da kann einfach zu viel passieren,
lg,
Pizza
 
O

Onkel Erwin

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Einen Fox Terrier würde ich auf keinen Fall für Hundeanfänger empfehlen, ein Collie kommt da schon eher in Frage. Da dein Sohn erst elf ist würde ich eher einen kleinen Hund nehmen oder zumindest einen sehr jungen, der dann gemeinsam mit deinem Sohn wachsen kann. Ich weiß nicht, ob Dackel, Pudel, usw. für euch was wären, aber diese Hunde sind in der Regel pflegeleicht, verspielt und auch eher ruhig. Am besten ihr informiert euch noch über Hunde im Internet oder lasst euch von Experten beraten. Außerdem nehmen manche Hunderassen auch weniger Zeit in Anspruch als andere, das könnte für euch auch ein Thema sein.
 
*sina*

*sina*

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

einen collie würde ich überhaupt nicht empfehlen, da diese hunde sehr viel beschäftigung brauchen.
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Hi Leute,

ich glaube der "Hundeliebhaber" wird sich nicht weiter melden. Er war zuletzt hier on, als er den Thread erstellt hat. Anschließend nicht mehr. Schade eigentlich.

Aber für Andere die sich einen Hund wünschen kann ich nur sagen. Jeder Hund ist perfekt, wenn er den richtigen Menschen hat.
Dieser Mensch muss sich eben genau bewusst sein, wen er sich da ins Haus holt.

Hunde sind Lebewesen die möglichst artgerecht gehalten werden sollten. Sie kosten Geld, das steht ausser Frage. Aber nicht nur die üblichen medizinischen Grund- , Steuer-, Haftpflicht- und Futterkosten können auf einen zukommen. Manchmal wird ein Tier ersthaft krank und dann können Dauerkosten auf einen zukommen, die nicht leicht zu tragen sind.
Wer nicht gut zu Fuss ist der sollte sich keinen Hund anschaffe der gerne viel läuft und viel Bewegung braucht. Wer nur mit seinem Hund spazieren gehen will und sonst nichts, der darf sich keinen Hund holen, der gern mit dem Kopf arbeitet.
Wer sich gern bewegt und aktiv sein will, sollte sich keinen Hund holen der Aufgrund seiner Zuchtmerkmale nicht für viel Bewegung geeignet ist.
Hunde sind Rudeltiere und sie brauchen und wollen Führung. Bekommen sie diese nicht, dann sehen sie sich auf ihrem Instinkt herraus gezwungen die Führung selbst zu übernehmen. 99% aller Hunde sind damit überfordert und der Mensch unzufrieden.
Und zu guter Letzt sollte man sich immer im Klaren sein, dass man den Hund die nächsten 10 - 15 Jahre bei sich hat. Wer also ein unstetes Leben führt oder nicht wirklich bereit ist sein Leben auch mal nach seinem Hund auszurichten, sollte sich stark überlegen ob ein Hund wirklich das richtige für ihn ist.
 
N

Nanouk

Gast

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Ich glaube, es wäre klug, sich einen älteren Hund (ab 5 Jahre) zu holen. Da gibt es viele im Tierheim, deren CHarakter man bereits kennt und die schon toll erzogen sein können.

Bei einem älteren Hund legt man sich auch für einen geringeren Zeitraum fest, was Urlaub etc angeht.

Zu den Rassen:
Und Border Collies sind ARBEITShunde. Sie sind gezüchtet, den ganzen Tag körperlich so wie geistig anspruchsvolle Aufgaben zu erledigen. Chronische Unterforderung machen aus einem lieben Hund schnell einen Kläffer oder Wohnungs-Zernager.

Und keine Mutter soll bitte glauben, dass ihr 11jähriger ein hundeleben lang täglich Gassi gehen wird. Im Gegenteil: Der Reiz des Neuen verschwindet nach ein paar Wochen.
 
emilo

emilo

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

RE: Hund

Also ich persönlich besitze einen Goldenretriver und ich kann nur Sagen. Tagsüber ein toller Begleiter und Nachts ein Spitzen Wachhund. Beißt nicht, kann man Gut erziehen, und er lernt immer dazu. Ist zu allem Menschen Treu. Hört super auf das was man sagt. Und Knuddelt gerne ;) . Also auch der Perfekte Hund und auch für Alleinstehende
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Stimmt der Goldi ist schon ein toller Hund. Aber er ist auch recht groß. Ich kenne auch wiederrum Goldis die sehr ungestüm sind und wenig Rücksicht auf die kleinen Zweibeiner nehmen.
 
emilo

emilo

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Re

Stimmt der Goldi ist schon ein toller Hund. Aber er ist auch recht groß. Ich kenne auch wiederrum Goldis die sehr ungestüm sind und wenig Rücksicht auf die kleinen Zweibeiner nehmen.

Also im gegensatz du nem Dackel sind sie groß aber meistens auf kenen fall größer als ein Schäferhund. Also Groß ist da ein Dehnbares Wort. Mein Goldi geht mir bis zur hüfte ungefähhr und ich bin 1.75 groß :). Und Rücksicht auf kleine Kinder nimmt mein Goldi immer genauso wie das ich ihm beigebracht habe das er NUR NACH MEHRFAHCER aufforderung aus irgendeiner hand etwas zu essen nimmt. Also er nimmt nicht einfach einem kleinem Kind das Wurstbrot weg. Nur das muss man den hunden halt Beibringen. Wenn sie halt wie ein JOhn Rambo auf die Kinder losrennen dann liegt das daran das es in der Erzihung bei dem Hund gehapert hat. Und nicht am Hund selbst :)

Euer Emilo
 
D

DonPaco

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Ich empfehle Euch einen Labrador!

Kaum Arbeit mit dem Fell, hat ein liebes Wesen und ist nicht all zu groß.
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

@ DonPaco,

ist das alles was man mit einem Hund zu tun hat?
 
C

cocker1

Beiträge
330
Punkte Reaktionen
1

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Ein Labbi ist meiner Meinung nach ebenfalls einen Hund der Auslastung braucht (da diese ja nunmal zur Arbeit gezüchtet wurde) und manchesmal schon fast ein überschäumendes temperament hat. Ich kenne mitlerweile viele Fettgefressene Labbis die man eigentlich fast nur noch (leider) als "Rückenrutscher" bezeichnen kann und nicht als Abreitshund so wie sie mal waren.

Ein Labbi ist ebenfalls nur so wie ihn der Besitzer erzieht, d.h: Auch er kann versaut werden.

:bye:Cocker
 
D

DonPaco

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0

AW: Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

@ Katzenfreundin:

Natürlich nicht, aber JEDER Hund muss täglich lange an der Luft sein. Das ist doch klar. Gerade die Fellpflege ist für viele "Neu-Halter" ein Punkt, der leicht missachtet wird. Daher ist ein Labrador schon eine gute Wahl.

@ cocker:

Logisch, ist ja bei Kindern auch so mit der Erziehung. aber das generell positive Wesen liegt denen im Blut und lässt sich leicht ausprägen. So wars gemeint ;)
 
Thema:

Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund!

Welche Hunderasse soll ich nehmen? - Der perfekte Hund! - Ähnliche Themen

Welche Hunderrasse eignet sich für Senioren?: Hi, ich würde gerne mal Eure Meinung zum Thema Senioren und Hunde wissen. Meine Schwiegereltern (70+) waren bis vor ihrem Umzug vor ca 3 Jahren...
Kann ein Hund "Schauspielern"?: Huhu zusammen :) Und zwar aus aktuellem Anlass habe ich mal wieder meine Bekannte kontaktiert, da wir zur Zeit ja so einen kleinen Angsthasen bei...
AW: Ansprechpartner zu Hunderassen - Die Liste: AW: Ansprechpartner zu Hunderassen - Die Liste Habe vor ca. 2 Monaten einen Hund (Rex) aufgenommen, der es bei seinem vorherigen Besitzer...
Hund bellt unbegründet: Hallo erstmal, ich bin gerade ganz frisch angemeldet. Kurz meine Geschichte. 1999 kam mein guter Sam zu mir. Wir erlebent sehr viel und er war...
Auf den Hund gekommen...: HalliHallo. (: Wie schon in der Überschrift zu lesen, bin ich auf den Hund gekommen. Ich wollte schon immer und wirklich gern ein Hund...bisher...
Oben