platy babies

Diskutiere platy babies im Allgemeines Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; möchte euch als neuling erst ma hallo sagen. meine platy dame hat babies bekommen. haben die vorher im ablaichbecken becken getan wo sie dann...
I

innocent_vamp

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
möchte euch als neuling erst ma hallo sagen.

meine platy dame hat babies bekommen. haben die vorher im ablaichbecken becken getan wo sie dann auch 9 stück bekommen hat.
davon hat sie aber 6 aufgefressen :wallbash: um nicht noch mehr zu verlieren, hatten wir sie dann raus genommen.
wo sie dann noch eins bekommen hat,wurde aber auch aufgefressen. :cry:
naja und jezze meine frage wieviele babies bekommen platys eigentlich?
und meint ihr da können dann noch mehr von überlebt haben?
habe ein 180l becken und gute bepflanzung.
es handelt sich bei den platys um des sogenannte blutende herz.
wo man die 3 kleinen babys im ablaichbecken auch schon kaum sieht.
naja hoffe da finden sich noch welche die sind nämlich zu schön um aufgefressen zu werden. :motz

naja bedanke mich schon mal im vorraus

liebe grüße
innocent_vamp :bye:
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
K

Klumpi

Gast

AW: platy babies

Hallo,

Erstmal herzlich willkommen im Forum:)

Es kommt drauf an- was für Fische hast du denn im Becken, also welche Arten und wie viele? Je mehr Fische im Becken sind, umso schlechter sind die Chancen für die jungen Fische, da eigentlich jeder Fisch bei so einem Leckerbissen mal zugreift- selbst scheinbar harmlose Harnischwelse werden plötzlich zu Jägern.

Wie alt sind die Tiere denn? Je nach Alter und Ernährungsstand bekommen Platys so zwischen 10 bis 100 Jungtiere, manchmal auch noch mehr, manchmal auch noch weniger- wobei sehr junge und sehr alte Weibchen natürlich weitaus weniger Junge bekommen. Das kommt aber immer auch sehr auf den Fisch und das Umfeld an, auch unpassende Wasserwerte können den Fischen nicht behagen, oder der Fisch ist einfach genetisch so auf die Welt gekommen, dass er zu weniger oder mehr Nachwuchs neigt.

Liebe Grüße,
Jannes
 
I

innocent_vamp

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

ähm habe
3 antennenwelse
4 zwergfaden fische
einige guppys weil die auch kinners bekommen haben
1 roter feder dingens oder wie der heißt
2 platys
4 kupfer fischies name weis icha uch nicht mehr so genau sehen aus wie neons mit kupfer streifen
5 blauaugen
und ich glaub nur noch 6 neons

also ich hab wohl gesehen das die guppys verrückt nach den einen kleinen war
naja und da hab ich ja mehr als genug drin.
hoffe die erkennen die babies genauso schlecht wie ich :biglaugh:.
dann dürfte das ja kein problem sein ;)

hm wie alt sie ist weiß ich nicht habe die aussen fachgeschäft und solange haben wir die noch nicht.
hoffe haben junge platys bekommen.
möcht die noch was länger haben. :crazy:

danke für die schnelle antwort.

gruß innocent_vamp
 
Blue Platy

Blue Platy

Beiträge
405
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

Servus,


also ein sehr schöner Farbschlag, den deine Platys haben (Neidisch:biglaugh:)

Wenn du sie großbekommen willst, solltest du sie im Ablaichkasten lassen. Es gibt diese Kästen aus Plastik mit einem Seperaten Gitter, damit Weibchen vom Nachwuchs getrennt wird. c.a. 5€ lohnt sich, wenn man züchten will. Ich denke mal, dass die Fadenfische die Jungen sehr gerne fressen und da sie viel an Oberfläche und in den Pflanzen rummachen haben die Babys im eigentlichen Becken schlechte Chancen. Außerdem kann man sie besser Füttern im Ablaichkasten und somit eine extrem höhere überlebenschance schaffen.

MfG Tobias

(pH-Wert: 5,0 - 6,5 Roter Neon
pH-Wert: 7 - 8,5 Platy ) Platys [Gruppe 1/2...]
 
I

innocent_vamp

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

also werde ich mich wohl mit den dreien zufrieden geben müssen :cry:
aber wenns zuviele werden müsste ich ja eh welche abgeben.
bevor die sich nachher noch fürs futter anstellen müssen :biglaugh:

grüßchen

innocent_vamp
 
Felis silvestris

Felis silvestris

Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

anders herrum: wenn du sie nicht groß bekommen möchtest solltest DU sie im Ablaichkasten lassen.

Die Dinger sind viel zu klein und schlecht "durchlüftet" außerdem verdrecken sie bei der starken Fütterung, die unmal nötig ist um ein gesundes Wachstum der Jungtiere zu erhalten, zu schnell.

Um die Jungtiere aufzuziehen hat sich ein kleines Becken (zwischen 24 und 54L) mit einem Membranpumpen betreiebenen Filter (kostet so um die 20€ alles zusammen) bewährt.

Das in deinem Becken keine Jungfische hochkommen liegt sicher an den Salmlern, die ausgeprägte Laich und Bruträuber sind (dein "Kupferfisch" ist sicher ein Kupfersalmler)

Dein Besatz passt vond en Wasserwerten nicht so wirklich zusammen. Ich würde dir ans Herz legen den noch einmal zu überdenken

LG
fischfan
 
K

Klumpi

Gast

AW: platy babies

Hallo,

Nu übertreib mal nicht- du hast zwar Recht, man kann Fische in Extrabecken sehr gut aufziehen, aber trotzdem muss sowas ja nicht sein- auch in den Ablaichkästen kann man Fische aufziehen. Gegen die Futterreste setzt man am besten eine kleine Schnecke ein, ausserdem ein Stück Wasserpest- fertig. Dann macht das eigentlich nicht viel Arbeit, und ich habe so schon eine Menge Jungfische hochbekommen.
 
Felis silvestris

Felis silvestris

Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

Hben deine Jungtiere auch ihre wirkliche Endgröße erreicht? Und wie alt werden diese Tiere bei dir im Durchschnitt? Ich muss sagen, da bist Du der erste von dem ich das höre *wunder*.

m.m.n. eigen sich diese Becken weder zum Ablaichen (die adulten Tiere stoßen an die Beckenenden an, und haben schon allein durch das Umsetzen ein enormes Stresspensum) noch zur Aufzucht (Verschmutzen, Wasserdurchfluss - und eben das Wachstum, was kümmern kann)

Die Lösung mit der Schnecke eignet sich aber hervorragend um junge Corys aufzuziehen (allerdings auch nur bis zu einer bestimmten Größe, versteht sich :teeth: )

LG
fischfan
 
K

Klumpi

Gast

AW: platy babies

Hallo,

Nein, ihre Endgröße haben sie in dem Becken natürlich nicht erreicht- normalerweise lasse ich die Fische raus, sobald sie groß genug sind um nicht mehr gefressen zu werden. Und ja, in den anderen Becken sind sie dann normal aufgewachsen und zeigen bisher noch keine Probleme- über das Alter kann ich nicht so viel sagen, da zumindest alle, die ich behalten habe, auch noch leben. Ich beziehe mich da allerdings eher auf Killifische, die einzigen Lebendgebährenden die ich mal in so einem Kasten aufgezogen habe waren Dermogenys- aber auch denen gehts noch gut, sind ja erst 2 Jahre alt.:)
 
I

innocent_vamp

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

also meine babies leben bis jetzt auch noch und die guppys die da vorher drinne waren schwimmen jezze glücklich im aquarium.
und warum sollten die fischies nicht zusammen passen?
die fisch zusammen stellung die ich hab findet man doch meistens in jeden aquarium so.

gruß innocent_vamp
 
Felis silvestris

Felis silvestris

Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

(pH-Wert: 5,0 - 6,5 Roter Neon
pH-Wert: 7 - 8,5 Platy ) Platys [Gruppe 1/2...]

Ist schon von Blue Platy ein Hinweiß darauf ^^. Neons (vor allem rote) haben geanz andere Ansprüche an die Wasserwerte. Nicht nur der pH, auch der gH-Wert liegt für die Ansprüche von roten Neons (Gh >5!) und Lebendgebärenden (die es sehr viel härter, so bei einem GH um 15 mögen) weit auseinander.

Davon abgesehen würden sich alle deine Salmler sicher über größere Schwärme freuen (ab 10 Tiere). Auch wenn sie sich nicht ständig im Schwarm aufhalten gibt es den Tiern doch ein großes Maß an SIcherheit und vermindert Stress. Von dem interessanten Gruppenverhalten einmal abgesehen.

LG
fischfan

@für killis ist so ein Aufzuchtbecken bestimmt auch gut geeignet (tolle Fische :) ). Für Lebendgebärende halte ich das schlicht für nicht artgerecht.
 
I

innocent_vamp

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

hallo noch ma,

darf ich dann jezze verstehen das alles zusammen passt bis auf die kupfer fischies?
wir sind davon ausgegangen das 5 fische reichen für ein schwarm da die ja auch immer so immer 5 er päckchen verkauft wurden.
und wir wollte auch nicht zuviele fische drinne haben sonst stapeln die sich ja nachher.

wir haben uns eigentlich auch gut beraten gefühlt, weil die verkäufer oft gesagt haben die würde ich lieber nicht miteinander zusammen tun.
oder mein freund wollte nen wels haben der jezze noch ganz klein war aber der ausgewachsen 30 cm groß werden würde ( glaube ich wenn nicht sogar größer), da wurde uns auch von abgeraten.

sie sagte die würden sich vl nen bisschen anpassen aber im endeffekt würde er sich nicht wohlfühlen und dann nicht solange leben.
und dafür wäre er zu teuer.
machen sich das bei den fischen denn irgendwie bemerkbar wenn die sich nicht wohlfühlen.
weil ich seh kein wirkliches komisches verhalten.

das mit den wasser werten hatte ich von blue platy garnicht wirklich wahrgenommen, war so am rande.


gruß innocent_vamp
 
K

Klumpi

Gast

AW: platy babies

Hallo,

Naja, Händler erzählen oft viel, wenn sie wollen, bzw. wissen die meisten Händler doch nicht mal, für welche Wasserwerte welcher Fisch geeignet ist. Am Anfang ist man zwar beeindruckt wie viel die wissen, aber wenn man sich erstmal ein wenig informiert hat, bemerkt man dass das ganze eigentlich nur peinlich ist.

Naja, wie sollten Fische zeigen dass es ihnen nicht gut geht? Sie können ja nicht schreien o.Ä.. Wenn ein Fisch nicht in seiner artgerechten Umgebung gehalten wird, steht er permanent unter Stress und wird auf Dauer geschwächt, dann neigt er zu Krankheiten und geht schließlich irgendwann ein.

@fischfan:
@für killis ist so ein Aufzuchtbecken bestimmt auch gut geeignet (tolle Fische ). Für Lebendgebärende halte ich das schlicht für nicht artgerecht.
Und wo ist jetzt, aufzuchttechnisch gesehen, der Unterschied zwischen Killis und Lebendgebährenden? Ok, Killifische legen Eier, aber die Aufzucht ist doch trotzdem gleich, zumal manche Arten(Aplocheilus lineatus) auch größer werden als Guppys.:)

Und was ist schon artgerecht? Man kann Fische nicht artgerecht aufziehen und dabei auch noch keine Ausfälle haben...
 
whitecat1

whitecat1

Beiträge
124
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

Hallo,

ich finde solch mini aufzuchtbecken auch nicht ideal,
besser wie schon erwähnt wurde 30-54 Liter das würde schon reichen :)
In solch mini aufzuchbecken ist die gefahr für Krüppelwuchs etc einfach viel grösser besonders wenn mehrere Fische drin sind.

Freundliche Grüsse,
Yasemin
 
I

innocent_vamp

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

@klumpi
hätte ja sein können das man denen was anmerkt.

@whitecat
ich find die kleinen becken auch nicht prima.
aber ich will ja auch nicht ständig nachwuchs haben.
erstens hab ich irgendwann kein platz mehr
zweitens kenn ich nicht genug die fische ständig unter de leute zu bekommen.
deswegen mach ich mir nicht den aufwand und kauf mir jezze noch nen extra becken.

gruß innocent_vamp
 
Felis silvestris

Felis silvestris

Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

sry, verklickt - war doppelt
 
Felis silvestris

Felis silvestris

Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

@klumpi: die Ansprüche an (End-)Beckengröße, Größe der Jungtiere, der Schlupf, größere Empfindlichkeit beim Umsetzen......mir fällt da ne Menge ein

und doch, man kann sie artgerecht aufziehen (je nach art zwar mit einigen Einschrenkungen wie zB. eine größere Besatzdichte um den konkurrenzdruck, und damit ein besseres Fressen zu veranlassen usw.) ;)

LG
fischfan
 
whitecat1

whitecat1

Beiträge
124
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

Hallo,

ja ist klar, würde sie aber echt so schnell es geht wieder rauslassen : Sprich sofort! wenn sie eine chance zum überleben haben...
hoffe die kleinen wachsen gesund auf, würde besonders jetzt abwechslungsrecih füttern (frostfutter etc.) dann kann ja fast nix mehr schief gehen:teeth:

viel erfolg,

mfg
 
K

Klumpi

Gast

AW: platy babies

Hallo,

@klumpi: die Ansprüche an (End-)Beckengröße, Größe der Jungtiere, der Schlupf, größere Empfindlichkeit beim Umsetzen......mir fällt da ne Menge ein
Stimmt, die Killis werden größer und sind beim Schlupf kleiner und brauchen auch größere Becken. Warum ist das dann bei Lebendgebährenden so viel schwerer die da aufzuziehen? Klär mich bitte auf...
Und was verstehst du überhaupt unter "Killifischen", hast du überhaupt mal welche gehalten? Ich sprech jetzt nicht von den kleinen Aphyosemion australe...

und doch, man kann sie artgerecht aufziehen (je nach art zwar mit einigen Einschrenkungen wie zB. eine größere Besatzdichte um den konkurrenzdruck, und damit ein besseres Fressen zu veranlassen usw.)
Nö, kurz gesagt, kann man nicht. Das würde riesige Becken mit richtiger Einrichtung erfordern, die der natürlichen Umgebung der Fische entspricht- und das tun ja nicht mal die allermeisten Aquarien, die die Leute so haben. Und dazu gehören auch Raubfische, die die natürliche Auslese betreiben- auch das geht nicht. Denn, so hart das auch klingt: Das meiste was bei den Zuchten rauskommt ist doch vom Verhalten her nicht mal annähernd am normalen Wildfisch dran, einfach weil sie alle behütet in kleinen Becken aufgewachsen sind und man sie gestopft hat wie eine Weihnachtsgans...

Und nun hört mal auf gegen die Becken zu wettern, ich bin sicher, sie wird die Fische auch dort großbekommen, wenn sie sich Mühe gibt- was sie ja tut. Darum ist diese Diskussion doch eigentlich sinnlos, zumal ja eh kein Extrabecken vorhanden zu sein scheint, welches obendrein auch noch seine 4 Wochen einlaufen müsste.
 
Felis silvestris

Felis silvestris

Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0

AW: platy babies

Also Klumpi - jetzt ist aber mal gut.

Nein, Killis hab ich noch nicht gehalten. Habe mir aber schon viel über diese Tier angelesen, auch die Tier die man nicht pflegt gehören ja irgentwie zu dem gesamten Aquaristik Hobby dazu und man informiert sich. Natürlich kann man nicht die Tiere bis zu ihrer Endgröße darin aufziehen - aber im Gegensatz zu Lebendgebärenden, ist es doch wenigstens am Anfang eine gute und den Tieren entsprechende Lösung.
Ich habe aber schon seid mehr als 10 Jahren Aquarien udn habe schon sehr viele Arten nachgezogen. Ich leite in einem anderen großen Forum den Aquaristikbereich und bilde mir ein doch rcht viel über Aquaristik zu wissen ;)

Natürlich kann man Fische artgerecht aufziehen. artgercht (= Anforderungen, die die die Tiere an ire Umwelt stellen) beinhalten (bei Guppy, Molly und Co.) keine komplette Beckeneinrichtung, wie zB. Bodengrund, echte Pflanzen oder andere einrichtungsgegenstände - die man als Betrachter vielleicht als vollkommen nötig erachtet.

Raubfische und deine "einrichtung" gehören zur natürlichen Umgebung der Tiere - aber nicht zur artgerechten Haltung. Das ist ein riesiger Unterschied.

Es tut mir leid, aber was diese Aufzuchtbecken angeht bin ich def. nicht deiner Meinung. Ich halte dies Becken kurz gesagt für Tierquälerei für Lebendgebärende. (bin hier ja auch nicht allein mit der Einstellung).

Ich möchte jedem Halter der es gerne möchte eine einfache, dem Tier gerechte und natürlich auch preiswerte Aufzucht emphelen. Deswegen abschließend hier: Ein extra Aufzuchtbecken ist preiswert, muss nicht lange einlaufen (animpfen mit dem schon vorhandenem Filter ^^), garantiert gesunde Nachzuchten udn wenig Probleme und entspricht den Ansprüchen der Fische. Ausserdem steht es später im Notfall immernoch als Quarantänebekcen zur Verfügung.

LG
fischfan
 
Thema:

platy babies

platy babies - Ähnliche Themen

zu viele fische? zu hoher nitratgehalt!: hallo leutchen! ich bin ein wenig nen neuling bei aquaristik ;) deshalb frag ich mal lieber nach! also ich hab ein altes aqua von meinen eltern...
Meine Laika ist krank: Hi Leute :) ich bin neu hier und will euch auch mal meine Geschichte erzählen. Vielleicht kommt sie ja jemanden bekannt vor ;) Seit ich 7 bin...
Milben bei Hamster und Mäusen: Hallo :bye: Ich habe wirklich ein großes Problem. Habe seit vier Tagen beobachtet, dass meine Hamster-Dame Barbie irgendwie komische Stellen am...
Kampf am Morgen...: Boah,ich könnt schon wieder...immer diese nicht mitdenkenden Leute *aufreg* War grad ne kurze Runde mit meinem Süßen,wéil ich ne Std. frei hatte...
Herminchen hat ihre Babies verloren: Hallo ihr, vor drei Tagen fing alles an. Hermine hatte leichten Durchfall. Ich dachte, sie hätte vielleicht zuviel Frisches bekommen (da sie...
Oben