Suche kleinen Deckrüden

Diskutiere Suche kleinen Deckrüden im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; :D:D:D Hallo zusammen! Wir sind eine "kleine aber feine" Family aus Ediger an der Mosel! Zu unserem Haushalt gehören neben mir noch meine beiden...
I

irmy

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
:D:D:D
Hallo zusammen!
Wir sind eine "kleine aber feine" Family aus Ediger an der Mosel! Zu unserem Haushalt gehören neben mir noch meine beiden Söhne (19 und 9 Jahre alt), ca. 10 quirlige Aquarienbewohner, 3 fidele, noch junge Bartagamen und unser Liebling "TRIXI". Letzte ist ihres Zeichens eine pechschwarze, kleine Malteser/Yorkshire Hündin uind unser erklärter "Schatz". Sie ist jetzt 2 Jahre alt und wir wünschen uns Nachwuchs.
Daher auch unser Aufruf über dieses Forum:
"Wer hat einen passenden, kleinen "Papa"....der melde sich bitte!" Er sollte auch Malteser oder Yorkshire/Mix sein.
Wir würden uns sehr freuen, wenn sich jemand meldet!
Bis dann mal....
tschüss und danke erstmal......................:bye::bye::bye:
 
Pizza1

Pizza1

Beiträge
802
Punkte Reaktionen
3

AW: Suche kleinen Deckrüden

Hallo Irmy,
die Tierheime im In- und Ausland sind voller Hunde, die keiner haben will.

Meist landen Tiere aus Privatwürfen früher oder später doch im Tierheim, weil die Lust am neuen Haustier vergangen ist. Nur, dass der Hobbyzüchter das nicht mehr mitbekommt, weil der Kontakt nur selten gehalten wird.

Hunde einfach miteinander zu verpaaren, ohne einen fundierten Kenntnisstand über mögliche Erbkrankheiten, die vorher beim Tierarzt dokumentiert wurden, halte ich es für verantwortungslos, noch mehr Hunde in die Welt zu setzen.

Der Markt ist übersättigt, Hunde kriegt man an jeder Ecke, die Nachfrage ist für's Angebot viel zu gering. Mit deinem Privatwurf trägst du meiner Meinung nach aktiv zu dem herrschenden Tierelend bei, das tagtäglich in Deutschland herrscht.
Bitte überlege dir das noch einmal,
lg,
Pizza
 
I

irmy

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0

AW: Suche kleinen Deckrüden

:D Hallo Pizza,

grundsätzlich hast du Recht! Und ich finde es gut, wenn sich Menschen darum kümmern und sich auch dazu äußern! Ich kann dich aber dahingehend beruhigen, dass ich auf dem "Dorf" lebe, und die Baby´s auch hier bleiben! So sind zwei potentielle Abnehmer schon Familienmitglieder von mir, die in der näheren Umgebung wohnen! Und einen Welpen behalten wir selber! Ich würde nie Trixi´s Hundewelpen irgendjemanden geben oder gar verkaufen!
Ich hoffe, dass ich dich zumindest in meinem Fall etwas beruhigen konnte!
Aber wie gesagt, grundsätzlich hast du nicht Unrecht. Viele sind zu blauäugig oder züchten nur um Geld zu verdienen!
Bis dann mal
irmy
:bye::bye::bye:
 
P

Pixie2

Beiträge
1.673
Punkte Reaktionen
8

AW: Suche kleinen Deckrüden

Hallo Irmy,

das ändert leider rein gar nix an der Tatsache, dass Du keine Ahnung hast, was Du da tust. Zur Hundezucht gehört weit mehr, als einfach zwei nette Hunde miteinander zu verpaaren.
Woher willst Du überhaupt wissen wie viele Welpen Deine Hündin gebären würde, als dass Du solche Aussagen überhaupt machen kannst? Die Spanne des Möglichen ist doch recht groß. Die Tierheime quellen über und mittlerweile bekommt man Rassehunde jeglicher Coleur quasi an jeder Straßenecke nachgeworfen. Du musst viel eher damit rechnen, dass die Vermittlung der Welpen nicht einfach werden könnte, als das alles glatt läuft. Alles andere wäre naiv.
Und was ist wenn der Wurf schwach und kränklich ist (bei so einer Auf-Gut-Glück-Verpaarung ist das ja keine Seltenheit) und Dir eben nicht wie erhofft die liebevollen, potentiellen Hundehalter, die so oder so nicht auf Bäumen wachsen, die Tür einrennen und vielleicht sogar die liebe Verwandtschaft abspringt...?

Ich kann solche undurchdachten Aktionen einfach nicht gut heißen. In Zeiten überfüllter Tierheime, sollte das Züchten denen vorbehalten bleiben, die Ahnung von der Materie haben (Genetik, Welpensozialisation etc.) und alle Konsequenzen in ihr Tun mit einbeziehen, nicht nur die positiven.

Für mich macht es auch keinen großen Unterschied, ob man sich jetzt aus finanziellen Gründen als Hundevermehrer (Zucht möchte ich das bewusst nicht nennen) betätigt oder aus emotionalen. Der Resultat bleibt von außen betrachtet das gleiche. Zumal selbst die "Kinder der Liebe" oft über Umwege den Weg in's Tierheim oder in nicht ganz optimale Haushalte finden, weil man dann doch nicht zu Ende gedacht hat und Wunsch und Wirklichkeit auseinanderdriften.
Ich kenne mittlerweile einfach viel zu viele solcher Fälle.

Überleg Dir das bitte noch mal. Es gibt wirklich keine vernünftigen Grund, der Deinen Plan rechtfertigt.

Gruß
Pixie
 
Thema:

Suche kleinen Deckrüden

Suche kleinen Deckrüden - Ähnliche Themen

Welches Katzenfutter ?!: Hi... Ich hab hab nochmal in einer (schon etwas älteren) Ausgabe von Stiftung Warentest einen Test über Katzenfutter gefunden... Katzen würden...
Oben