Apfelschneckenhaus "reisst"

Diskutiere Apfelschneckenhaus "reisst" im Wirbellose Tiere Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hallo an alle! Ich hab da ein Problem. Ich habe seid ca 2 Monaten lila Apfelschnecken. Eigentlich wachsen und gedeihen sie ganz gut, aber bei 2...
S

Shiva08

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo an alle!

Ich hab da ein Problem. Ich habe seid ca 2 Monaten lila Apfelschnecken. Eigentlich wachsen und gedeihen sie ganz gut, aber bei 2 der Schnecken verformen sich die Gehäuse irgendwie. Sieht aus, als würden sie (vorne) einfach einreißen..?!
Keine der Schnecken hat löchrige Gehäuse oder ähnliches, aber bei einer 3. fängt das Haus auch langsam an so komisch zu wachsen (oder zu reißen?)
Ich hab das Bild nicht schärfer hinbekommen, aber ich glaube den Riss erkennt man ganz gut.
Wisst ihr was das sein könnte oder woher das kommt?
Halte die Schnecken mit Antennenwelsen zusammen, bei ca 23 Grad. Gefüttert wird Paprika, Spinat, Brokkoli und Tabs.
Hoffe ihr könnt mir helfen, ich weiß nicht was ich falsch mache...

Danke,

Shiva08
 

Anhänge

  • CIMG0729.jpg
    CIMG0729.jpg
    30,6 KB · Aufrufe: 37
Amaris Deva

Amaris Deva

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0

AW: Apfelschneckenhaus "reisst"

Hallo,

Poste doch mal deine Wasserwerte- ich vermute, dass die Wasserhärte sehr gering ist. Die Schnecken brauchen gelöstes Calcium, um ihre Gehäuse aufzubauen- Abhilfe schaffen kannst du, indem du ein Stück Sepia-Schale im Becken versenkst.

23°C sind übrigens viel zu kalt, besorg dir bitte einen Heizer, denn sowohl Ancistrus wie auch Pomacea brauchen eher 26°C...
 
S

Shiva08

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0

AW: Apfelschneckenhaus "reisst"

Hallo!

Danke für die Antwort, ich glaube aber nicht dass es an zu weichem Wasser liegt. Habe gelesen dass man auch Eierschalen für die Schnecken im Wasser verteilen kann, das habe ich gemacht, und auch Lochgestein ist zum Wasser aufhärten im Wasser. Außerdem denke ich dass bei zu weichem Wasser das Gehäuse löchrig wird, und das ist gar nicht der Fall?! Außerdem habe ich gelesen dass man die Schnecken bei 20 - 27 Grad halten kann, und dass umso wärmer das Wasser ist, umso schneller sterben die Schnecken (auch höhere Vermehrungsrate usw), deswegen hab ich 23 Grad gewählt damit mir die Kleinen ein bisschen länger erhalten bleiben.
Die Antennenwelse habe ich aus einem Goldfischbecken gekauft, in dem es 20 Grad hatte... Die sind top fit und sehr agil (trotz des "kalten" Wassers)

Das mit der Sepiaschale hab ich mir auch schon überlegt, aber im Zoofachgeschäft ist mir gesagt worden dass man davon bestimmt massenhaft Infusorien bekommt?!
Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

Bin für jede weitere Antwort dankbar,

Mit freundlichen Grüßen,

Shiva08
 
Amaris Deva

Amaris Deva

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0

AW: Apfelschneckenhaus "reisst"

Hallo,

Preisfrage: Hast du nur diese Dinge zur Verbesserung der Härte getan, oder hast du auch mal nachgemessen, ob es überhaupt hilft?
Aquaristik ist ein Hobby, in dem man mit "Wird schon klappen" oft nicht weit kommt.

Die Symptome bei Calciummangel können vielfältig sein, nicht immer muss dabei das Gehäuse löchrig werden- abblättern der obersten Gehäuseschicht, Risse im Gehäuse, Ausdünnung der Schale von innen(wird durchsichtig und brüchig), das muss nicht alles zusammen auftreten.

Temperatur: Solche Werte aus dem Internet haben leider keinen Bezug zum realen Lebensraum, und es geht hier doch nicht darum, die Tiere möglichst lang am Leben zu erhalten, sondern sie ARTGERECHT leben zu lassen. Wenn du die Tiere gut konservieren willst, kannst du sie in Alkohol einlegen, wenn du willst, dass sie sich wohlfühlen, biete ihnen bitte die richtigen Bedingungen.
Schnecken und Fische sind wechselwarme Tiere, die ihre Körpertemperatur nicht selbst aufrechterhalten können wie wir Menschen, sie sind daher vollkommen auf die Aussentemperatur angewiesen- und die muss man ihnen auch bieten.
Stell dir mal einen Menschen mit einer Körpertemperatur von 33°C vor, der gilt schon als deutlich unterkühlt- einfach weil "die paar Grad" schon einen gewaltigen Unterschied machen im Körper, da viele Enzyme nur bei bestimmten Temperaturen wirklich ihre volle Wirkung entfalten.

Ich will nicht bestreiten, dass die Tiere es überleben- man sollte aber nicht danach gucken, was ÜBERLEBT, sondern welcher Art von Existenz es unterworfen ist.

Das mit der Sepiaschale hab ich mir auch schon überlegt, aber im Zoofachgeschäft ist mir gesagt worden dass man davon bestimmt massenhaft Infusorien bekommt?!
Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?
*brüll* Würdest du bitte dahingehen und den Zooladenmenschen fragen, wie das geht?:rofl:

Im Ernst: Ich weiß nicht, was dieser Mensch damit ausdrücken wollte, aber es ist Unsinn- an Sepiaschale lebt nichts mehr, schon gar nichts, was im Aquarium weiter existieren könnte. Und Mikroorganismen hast du auch so schon knapp 2-3 Millionen pro cm² im Aquarium, und da gehören sie auch hin, genauso wie die Einzeller, die sich da tummeln... Ohne die würde ein Aquarium gar nicht funktionieren.
 
D

Dicker

Gast

AW: Apfelschneckenhaus "reisst"

Hi,

dann werd ich auch hier mal die Hände schützend über die Welse halten...

Die Antennenwelse habe ich aus einem Goldfischbecken gekauft, in dem es 20 Grad hatte... Die sind top fit und sehr agil (trotz des "kalten" Wassers)

Welse brauchen wärmeres Wasser! Welse brauchen in der Regel weicheres Wasser!

Zur Temperatur:

Welse kommen ursprünglich aus dem Amazonasgebiet! Ne Idee, wie es da mit den Temperaturen ausschaut? Gut...
Um ihren Stoffwechsel anständig und für den Wels gesund zu erhalten, brauchen sie wärmeres Wasser! Wenn es zu kalt ist, funktioniert der Stoffwechsel nicht richtig. Über kurz oder lang kann das fatale Folgen für den Wels haben!

Zum weichen Wasser:

Welse kommen ursprünglich aus dem Amazonasgebiet! Ne Idee, wie da mit den Wasserwerten ausschaut? Nein? Gut...
Dein hartes Wasser (wo ich mal von ausgehe, bei dem HeckMeck, der für die Schnecken gemacht wird!) machen deine Welse auf Dauer krank! Ihre Organe können damit nichts anfangen und demtensprechend nicht "richtig" funktionieren!

Auch wenn sie dir augenscheinlich "top fit" erscheinen....dem ist nicht so, bzw. wird das so nicht bleiben, wenn du nichts an den Umständen änderst!

Wann hört das eigentlich auf, einfach alles in ein Becken zu werfen, was Wasser brauch? Man sollte sich bitte über die Bedürfnisse von jedem einezelnen Bewohner informieren! Bloss weil was toll aussieht, passt es noch lange nicht in jedes Becken!

Lieben Gruß

Bine
 
Thema:

Apfelschneckenhaus "reisst"

Apfelschneckenhaus "reisst" - Ähnliche Themen

Hilfe und Tipps zum Züchten von Apfelschnecken?: Hallo ihr, wer züchtet als Lebendfutter Apfelschnecken - also auch in der notwendigen Menge und kann mir Tipps geben? Habt ihr dafür nen ganzen...
Verbesserungsvorschlaege zur Haltung?: Hallo, Ich bin neu hier, aber lese schon seit ich "auf die Schildkroeten gekommen bin", mit Da ihr ja hier sehr viel wisst und Leute, die Fehler...
Oben