Blasenentzündung?

Diskutiere Blasenentzündung? im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo! Unser kleiner Mops-Rüde zeigt seit einer Woche ein merkwürdes Verhalten: Er ist seit über einem Monat verlässlich stubenrein. Wir hatten...
Shiela

Shiela

Beiträge
351
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Unser kleiner Mops-Rüde zeigt seit einer Woche ein merkwürdes Verhalten:

Er ist seit über einem Monat verlässlich stubenrein. Wir hatten keine Probleme mehr diesbezüglich. Doch seit ca. einer Woche scheint er einen so heftigen Harndrang zu haben, dass er es nichtmehr bis nach draußen schafft :eek:

Ich habe auch das Gefühl, dass er mehr pinkeln muss als vorher. Selbst wenn er in der Wohnung schon einen verhältnismäßig großen See gemacht hat, kommt draußen noch viel mehr! Also pro mal schätze ich bis zu 500 ml. Da kann man sich aber sicher auch stark täuschen :confused:

Er bekommt Nassfutter, welches wir jetzt auch diese Woche von "Aras" auf "Bozita" gewechselt haben. Das Bozita Nassfutter scheint mir von der Konsistenz her feuchter, aber würde das tatsächlich soviel mehr Urin geben?

Der Urin ist klar, gelb und riecht nach Vit B bzw. allgemein Multivitamin :confused: :confused: :confused:

Ich habe im Internet nach Blasenentzündung beim Hund recherchiert, aber da steht eher, dass der Hund nur "tröpfelt". Das ist bei unserem ja nicht der Fall, es kommen ja fast Sturzbäche! Allerdings hatte er vor zwei Wochen Durchfall, was ja wiederum für Blasenentzündung sprechen könnte...

Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich? Ich werde natürlich gleich morgen früh zum TA fahren, aber bis dahin ist`s noch so lang :(

Viele Grüße

Juli
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Lissy553

Lissy553

Beiträge
3.129
Punkte Reaktionen
0

AW: Blasenentzündung?

hallo juli,

500 ml pro mal? wieviel trinkt der kurze den? tenshi trinkt etwa 500- 750ml am tag und verpinkelt das bei ziemlich vielen beinchen heben.

das die urin menge vom nassfutter beeinflusst wird denke ich eigentlich nicht.

beim menschen ist es ja so das wenn er nicht genug trinkt der urin dunkler wird und riecht. vieleicht ist das bei hunden genau so?

lg
 
D

Draca

Gast

AW: Blasenentzündung?

Soweit ich weiß (und auch merke ^^) wird die Urinmenge vom Nassfutter angereichert - logisch, wenn flüssigkeit reinkommt muss sie ja auch irgendwie raus. Und das Bozita Nassfutter erscheint mir auch relativ feucht, feuchter als rinti zumindest.

Ich würd das ganze abklären lassen beim Tierarzt, das es keine Infektion ist - gleich welcher art, ob nun blase oder Harnweg oder sonst.

Was du tun kannst - ständig rausgehen. Vorbeugend draußen sein, damit er nicht drinnen machen muss... Für Hunde, die stubenrein sind, ist es eine Qual drinnen zu machen, sie leiden bei einer Blasenschwäche doppelt, einmal durch die Schmerzen und dann noch durch das "unartigsein", das in die Höhle machen, was sie instinktmässig nicht machen.

Sonst könnt ich dir keinen Tipp geben, es gibt Leute, die nehmen ihrem Hund dann das Wasser weg, aber das verschlimmert alles nur, weil es a) Quälerei ist, einem durstigen kein Wasser zu geben und b) dadurch auch alles relativ gleichmässig gespült wird... so wurde mir das jedenfalls mal erklärt, mit dem durchspülen.

Auf jeden Fall ab zum TA so schnell wie möglich.
 
Lissy553

Lissy553

Beiträge
3.129
Punkte Reaktionen
0

AW: Blasenentzündung?

Soweit ich weiß (und auch merke ^^) wird die Urinmenge vom Nassfutter angereichert - logisch, wenn flüssigkeit reinkommt muss sie ja auch irgendwie raus. Und das Bozita Nassfutter erscheint mir auch relativ feucht, feuchter als rinti zumindest.

I/QUOTE]
ja eigentlich logisch, füttere trocken:)
 
Shiela

Shiela

Beiträge
351
Punkte Reaktionen
0

AW: Blasenentzündung?

Danke für die schnellen Antworten :bigok:

Meint ihr, dass es besser wäre, wenn ich morgen früh schon gleich eine Urinprobe für den TA mitbringe? Oder ist es genauer und besser, wenn er das per Katheter abnimmt?

Ich habe auch TroFu hier. Sollte ich ihm das lieber erstmal geben? Wie teilt man das am besten auf? Morgens Trofu, Abends Nass? Oder anders herum? Ich habe mal gelesen, dass Hunde zu ner bestimmten Tageszeit kein Trofu bekommen sollten, weil sie es dann nicht so gut vertragen.
 
D

Draca

Gast

AW: Blasenentzündung?

Füttere ihn wie immer, es sei denn er hat auch durchfall. Dann würd ich schonkost geben. Wasser natürlich immer hinstellen. Eine frische Urinprobe ist nicht verkehrt, also am besten auffangen - kannst du heute nicht noch zum TA? Sonst fang morgen den ersten bach auf...

Und roll die Teppiche auf ;)

Gute Besserung dem kleinen!
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: Blasenentzündung?

Meint ihr, dass es besser wäre, wenn ich morgen früh schon gleich eine Urinprobe für den TA mitbringe? Oder ist es genauer und besser, wenn er das per Katheter abnimmt?
.

Hallo

Grundsätzlich gute Idee. Katheterisieren ist bei einem kleinen Rüden gar nicht so nett, wenns nicht unbedingt sein muss.
Mitgebrachter Urin kann zwar z.B. bakterielle Ergebnisse etwas fälschen, aber das weiß der TA auch.

Der Urin ist klar, gelb und riecht nach Vit B bzw. allgemein Multivitamin

Das unbedingt auch dem TA sagen. Trinkt Dein Hund auch mehr als sonst? Eventuell muss da vielleicht auch ein Blutzuckertest gemacht werden.

Vielleicht solltest Du nochmal mit dem TA telefonieren wegen dem Termin, ob er Deinen Hund gerne nüchtern haben will morgen.
Das wär auch gut, falls dann doch katheterisiert werden soll und dafür eine leichte Narkose gebraucht wird.

Viele Grüße, Kathrin
 
Shiela

Shiela

Beiträge
351
Punkte Reaktionen
0

AW: Blasenentzündung?

Hallo!

Was für ein Tag heute...

Zuerst etwas vorweg: Nach genauerem Beobachten, ist mir aufgefallen, dass der Kleine doch mehr trinkt als vorher. Es scheint, als hätte Bozita eine harntreibende Wirkung und macht zusätzlich noch durstig. Außerdem riecht die Geschmacksrichtung "Rentier" sehr nach Multivitamin :bigok: Es schien, als hätte ich eine Erklärung für die Pinkel-Attacken!

Die TA hat ihn abgetastet und nachdem er auch sie freudig angepinkelt hat :rofl: und sie eine Geruchsprobe genommen hat :biglaugh: meinte sie: Der Urin ist völlig normal und riecht nach "Hundenassfutter". Es ist eine Mischung aus Futterumstellung, hormonelles Ungleichgewicht (Halbstarken-Problem) und vielleicht einer ganz leichten Blasenentzündung. Deshalb hat er eine Spritze Cantharis bekommen und ich gebe ihm zusätzlich zuhause nun noch Cantharis Globuli.

Ich hoffe, dass er sich schnell ans neue Futter gewöhnt, denn so müssen wir ja fast wieder wie im Welpenalter alle 2 Stunden raus :err:

Viele Grüße

Juli
 
Thema:

Blasenentzündung?

Blasenentzündung? - Ähnliche Themen

Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung: Hallo zusammen! Lange Zeit bin ich stille Mitleserin gewesen, doch nun verzweifele ich so langsam. Meine 4 jährige Milly leidet seit etwa 9...
Inkontinent, Tabletten oder doch Blasenentzündung?: Sry für den komischen Titel, mir war nix besseres eingefallen. Huhu Ich brauche mal wieder euer Wissen. Saphira bekommt jetzt seit letztem Jahr...
Blasenentzündung oder -tumor. Rat gesucht: Ihr Lieben, ich weiß nicht was ich tun soll. Meiner Blondie (6) geht es nicht so gut. ich war vor ca. 4 Wochen das erste mal mit ihr beim TA...
Erhöhter Futterbedarf?: Brauchen Eure Hunde zur Zeit auch Unmengen von Futter? Hermes hat gestern ca. 650 g Fleisch + Gemüsepampf gefressen, hatte danach aber noch...
Wie viel trinken/urinieren ist noch "normal": Hallo Hamsterfreunde, unser Hamster lebt jetzt schon über ein Jahr bei uns und im Laufe der Zeit haben sich einige Veränderungen eingestellt über...
Oben