Impfen beim älteren Hund wann und was????

Diskutiere Impfen beim älteren Hund wann und was???? im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo ihr lieben, ich habe seit zwei tagen eine zweite jacky hündin. die süße ist jetzt 1 1/2 jahre alt und noch nicht geimpft. haben die...
K

kruemel3385

Gast
Hallo ihr lieben,

ich habe seit zwei tagen eine zweite jacky hündin. die süße ist jetzt 1 1/2 jahre alt und noch nicht geimpft. haben die vorbesitzer nicht für nötig gehalten. :wallbash:

ich möchte sie nun impfen lassen und habe auch schon einen termin für anfang nächsten monat, da muss meine kleine sowieso wegen tollwut hin und da habe ich gedacht bis dahin hat es bei luna nun auch noch zeit mit der impfung.

am 09.11. bekommt sie das erste mal eine impung muss ich danach noch mal hin zur auffrischung oder dann erst wieder im nächsten jahr?

dreamy, die kleine muss am 09.11. hin wegen tollwut muss ich das auch noch mal nachimpfen lassen oder wird das dann im nächsten jahr mit der komplettimpfung gemacht?

in welchen abständen würdet ihr dann impfen lassen jedes jahr oder lieber alle 3 jahre?
 
rosie

rosie

Beiträge
1.500
Punkte Reaktionen
1

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

Guten Morgen,

bei der 1. Impfung muss nach 4 Wochen nochmal aufgefrischt werden, ausser die Tollwut-Impfung, die hält direkt 1 Jahr.
Ob du danach gewisse Impfstoffe nur noch alle 2-3 Jahre auffrischen musst, würde ich mit dem TA abklären.
 
Neofee

Neofee

Beiträge
177
Punkte Reaktionen
0

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

Meine Hundis werden jedes jahr geimpft außer tollwut die hält ja zum glück 3 Jahre.
Ich fand jedes Jahr Tollwut echt extrem viel, deswegen kommt mir diese Neuregelung auch recht.
Aber es gibt Länder die Akzepzieren nur 1 Jahres Tollwuti. Also vor einem urlaub Infomieren.

Dein neuer Hund wird die ganz normale erstimpfung wie bei einem Welpen bekommen.

Und welche Impfung du am besten unregelmäßig impfen lassen kannst, das bespreche bitte mit deinem Ta. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder TA anderst zu Impfungen steht.
 
Vison

Vison

Beiträge
446
Punkte Reaktionen
2

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

ein ausgewachsener hund muss nicht grundimmunisiert werden. eine impfung reicht völlig aus.
 
Pizza1

Pizza1

Beiträge
802
Punkte Reaktionen
3

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

Falsch.
Jeder ungeimpfte Hund muss grundimmunisiert werden, egal, wie alt er ist. Nur die Impfschemata könnten variieren, zumindest, was Tollwut betrifft.
Lg,
Pizza
 
Vison

Vison

Beiträge
446
Punkte Reaktionen
2

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

;)
ab der 10ten woche braucht ein hund eigendlich nur noch 1 impfung.

hunde die mit 8 wochen geimpft werden, werden nachgeimpft da die erste impfung eigendlich für die katz war. mit 8 wochen sind sie noch durch die aufgenommenen antikörper der mutter bestens geschützt und setzten eine impfung mit 8 wochen meist ausser kraft.

gerade bei einen ausgewachsenen hund wirken die lebendimpfstoffe hervorragend und eine grundimmunisierung ist völlig unötig.

leider besteht bei vielen tierärzten noch die totale impfwut, da die impfungen eine gute haupteinahmequelle war. mein tierarzt wollte mir vor kurzen weiss machen das welpen nun schon 3 mal geimpft werden müssen. alles blödsinn und nichts ausser geld macherei.

es ist inzwischen wissenschaftlich bewiesen das eine parvo, staupe und hepatitis impfung beim hund 15 jahre lang hält, also eigendlich ein hundeleben lang. die jährliche impfwut kann ich daher schon nicht nach vollziehen und ich finde es ärgerlich das die meisten tierärzte einfach weiter behaupten das es nötig wäre.

leptospirose, zecken und zwingerhusten impfungen sind unzureichende impfstoffe und für mich nur augenwischerei. man glaubt sein hund wäre nun geschützt, aber es wirkt wie z.b. bei der leptospirose nur gegen 2 von 200 erregern davon.

nur die tollwut ist eine wichtige impfung die nun schon mindestens 3 jahre lang halten soll. es wird aber zur zeit getestet wie lang er wirklich schützen soll und ich glaube am ende reicht auch eine impfung ein hundeleben lang. mal abwarten. :cool:
 
Neofee

Neofee

Beiträge
177
Punkte Reaktionen
0

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

Mein Rüde musste mit 10 Monaten zwei mal Geimpft werden, da er als Welpe nicht Geimpft und im Tierheim wo ich hin her habe wurde auch nicht richtig Geimpft. Ist aber schon 9 Jahre her und es war ein Ausländisches Tierheim bei mir um die Ecke.

Bei den Welpen meiner Hündin war das auch eine Sache der ansicht des Ta, ich habe bei allen 9 Welpen die erste Impfung selber machen lassen. Zwei Welpen hatte ich noch bis zum 4 Monat bei mir. Die Zwei wurden nur 2 mal geimpft, 1 Impfung dann die 2. war mit Tollwut. Bei den Neubesitzern war die Impfung doch recht unterschiedlich, ein paar mussten nur noch einmal Impfen lassen ander waren mit 3 Impfungen fertig und einen Hund hatten wir der musste vier mal geimpft werden.

Ich denke das die erste Impfung schon die richtige Impfung wie bei Welpen sein sollte, denn man ist auf der sicheren Seite das man Hund wirklich gut geimpft hat. Ich denke der Impfstoff, oder die Häufigkeit der Impfung ist Region abhängig.

Da ich regelmäßig mit meinen Hunden in Urlaub fahre bekommen diese noch einen Zusätzlichen Impfstoff, da die Krankheit oder Virus besonders in dem Land ausgebreitet ist.
Meine Stiefmutter meinte sie müsse den Hund nicht dagegen Impfen und Sie macht auch jedes Jahr dort Urlaub und leider ist der Hund an dieser Krankheit verstorben.

Ich habe mal gehört das die Tollwutimpfung eigentlich für 10 oder sogar 12 Jahre hält bei Hunden, diese Impfperiode aber nicht bei allen Ländern Akzeptiert wird.

Es ist eben Region abhängig.
 
Vison

Vison

Beiträge
446
Punkte Reaktionen
2

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

vor 9 jahren war es ja auch noch standart hunde übermäßig viel zu impfen, auch das hunde egal welchen alters grundimunisiert werden müssten. leider hält sich der blödsinn noch heute oft wie kaugummi.

der impfstoff ist aber immer der gleiche, egal in welcher region geimpft wird.
das inzwischen tierärzte dabei sind den leuten völlig unötig weiss zu machen das welpen sogar schon 3-4 mal geimpft werden müssten finde ich absolut traurig.
die wissen ganz genau das es unötig ist und eher schadet als hilft. nur wegen ein paar euro mehr in der kasse, menschen so auszunutzen :wallbash:

habe auch schon gehört das einige tierärzte für die 3 jährige tollwut impfung mehr geld verlangen als für die einjährige impfung?! der tollwut impfstoff ist genau der selbe wie er schon immer geimpft wird, nur das der gleiche impfstoff inzwischen für 3 jahre zugelassen ist.

wer ins ausland mit seinen hundi verreist, kommt wirklich nicht um die unötige impfungen drum herum. bin mir aber sicher das es auch in den nächsten jahren gelockert wird, da wissenschaftlich eben bewiesen wurde das die jährlichen impfungen blödsinn sind.
 
Pizza1

Pizza1

Beiträge
802
Punkte Reaktionen
3

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

Hallo Vision,
es gibt gewisse Vorschriften, gerade bei Tollwut.

Die Hersteller von Impfstoffen geben extra die Haltbarkeit ihres Impfstoffes an. Und die werden unter Garantie nicht 15 Jahre drauf schreiben, nur weil der theoretisch so lange halten könnte und bei einigen Hunden tatsächlich so lange gehalten hat. Obwohl die ja schon nachgezogen haben und viele Impfungen nur noch alle zwei bis drei Jahre fällig sind.

Ein Hund, der nicht grundimmunisiert wurde, ist nicht gültig geimpft. Egal, ob einem das gefällt oder nicht. Das kannst du jederzeit selbst einmal überprüfen, wenn du z.B. einen Hund zum Wesenstest anmelden musst, zu einer öffentlichen Hundeveranstaltung gehst oder andere Aktionen planst, wo der Impfpass vorgelegt werden muss.

Um die Impfwirkung überprüfen zu können, muss man den Titer durch Blutabnahme testen. Einmal eine Impfung reinzujagen und sich zu freuen, ist nicht ausreichend, wenn schon, musst du auch testen, ob eine Impfung gereicht hat.

Es gibt viele Impfgegner, egal ob zurecht oder nicht. Tatsache ist, dass aufgrund falscher Gerüchte viele Hunde nicht gültig geimpft sind und das kann, z.B. bei Grenzübertretung zu echten Problemen führen.

Nicht umsonst werden an Flughäfen fast täglich "falsch" geimpfte Hunde beschlagnahmt und in Quarantäne genommen, wo sie zwei, manchmal drei- oder viermal gegen Tollwut geimpft werden müssen, bis der Bluttiter überhaupt stimmt und genügend Antikörper vorhanden sind.

Der Hund eines Impfmuffels badet es dann aus - leider nicht der Halter. Denn ist defintiv KEIN Spaß, über Wochen und Monate in einem Quarantänezwinger zu sitzen.
Lg,
Pizza
 
Vison

Vison

Beiträge
446
Punkte Reaktionen
2

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

huhu
du hast recht, es gibt gewisse vorschriften. das problem ist eher das sich kaum ein tierarzt dran hält.

die impfhersteller von z.b. tollwut schreiben in der gebrauchsinformation das eine einmalige impfung völlig reicht um einen schutz von mindestens 3 jahre zu haben.
leider erzählen tierärzte gerne das eine grundimmuniusierung von 2,3 oder gar 4 impfungen nötig sei.

die jetztige 3 jahres impfangabe ist nur ein kompromiss zwischen wissenschaftlern und tierärzten. wissenschaftler können belegen das einige impfstoffe bis zu 15 jahren halten, da tierärzte aber natürlich nur ungern auf ihre gute einmahmequelle durch das impfen aufgeben, hat man sich auf 3 jahre geeinigt.


wer mit seinen hund verreisen will, hat wohl keine andere wahl als regelmäßig zu impfen. trotztdem ist es, des impfschutzes wegen, nicht nötig. den titerwert sehe ich auch etwas skeptisch. es kann gut sein das ein geimpfter hund, den noch nicht den gewünschten mindest titerwert eines anderen landes enstspricht. außerdem bildet der körper ja auch gedächnisszellen die im keinen wert prüfbar sind.

ein ausgewachsener gesunder hund braucht auf jeden fall nicht grundimmunisiert werden. welpen werden nur grundimmunisiert, da die erstimpfung mit 8 wochen meist nicht sicher wirken kann, da der welpe noch genug antikörper von der mutter hat. deswegen impft man noch einmal nach um sicher zu gehen das der impfstoff auch greift. noch 3-4 mal nach zu impfen ist wieder nur dreiste geldmacherei.

ein ausgewachsener hund nimmt den lebendimpfstoff bestens auf, da er nicht vereitelt wird und eine grundimmunisierung wird daher völlig unnötig. was tierärzte auch genau wissen, da es so in der gebrauchsinformation steht.
ich wette aber das krümel vom tierarzt erzählt bekommt das eine grundimmunisierung nötig wäre, wahrscheinlich nötig für sein geldbeutel ;)
 
JackyMaxi

JackyMaxi

Beiträge
608
Punkte Reaktionen
0

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

ein ausgewachsener hund muss nicht grundimmunisiert werden. eine impfung reicht völlig aus.

Das ist nur bei erwachsenen Hunden so, die als Welpe ihre Grundimmunisierung bekommen haben. Ein erwachsener Hund der noch nie geimpft worden ist braucht eine Grundimmunisierung. Das ist bei allen Lebewesen so. Ich habe z.B. erst von wichtigen Impfungen für meine Kaninchen erfahren als sie bereits 7 Jahre alt waren. Und auch da war eine Grundimmunisierung notwendig, obwohl sie schon Senioren waren.
 
Vison

Vison

Beiträge
446
Punkte Reaktionen
2

AW: Impfen beim älteren Hund wann und was????

eben nicht und kaninchen impfungen kann man auch nicht mit hundeimpfungen vergleichen.

ich habe jetzt zig mal geschrieben was sich auf wissenschaftlichen studien basirt und nicht was tierärzte erzählen um geld in die kasse zu bekommen.

ihr könnt gerne eure hunde 3,4,5 mal hintereinander impfen lassen. einen großen schaden wird es nicht anrichten, es ist nur völig überflüssig. :bye:
 
Thema:

Impfen beim älteren Hund wann und was????

Impfen beim älteren Hund wann und was???? - Ähnliche Themen

Späte Kastration - Folgen?: Hallo ihr Lieben! Wir haben unsere ersten beiden Katzen. Ehrlicherweise war es eine relativ spontane Aktion. Das hört sich jetzt vielleicht...
Hemidactylus frenatus Eingewöhnungszeit, Geschlecht und Kot: Hi! Ich habe gester nun endlich, nach langer Vorbereitungszeit, zwei kleine Hemidactylus frenatus zu mir geholt. Laut dem Züchter, der diese...
51515 Kürten - Löwenkopf Männchen, 4 Jährig: Name: Wautzi Geschlecht: Männlich Alter: 2017 (4 Jahre) Rasse (wenn bekannt): Zwerglöwenkopf Kastriert: Ja Impfungen: RHD, RHD2, Myxomatose...
Heftiges Verbeißen aus dem Nichts: Hi, ich bin ja nun mit etwa 35 Jahren Meerihaltung kein Neuling mehr aber DAS hatte ich so auch noch nie. Eigentlich herrscht hier Friede...
Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe das ich hier an der Stelle im Forum richtig bin. 😅 Ich bin eigendlich per Zufall auf das Forum hier...
Oben