aniTime - Zeit für Tiere

Diskutiere aniTime - Zeit für Tiere im Chinchillas: Allgemeines Forum im Bereich Chinchillas und Degus; Hi, ich war ja am Mittwoch mit meinen Neuen beim TA und im Wartezimmer habe ich etwas echt tolles entdeckt. aniTime Zeit für Tiere eine neue...
O

Orlean

Gast
Hi,

ich war ja am Mittwoch mit meinen Neuen beim TA und im Wartezimmer
habe ich etwas echt tolles entdeckt.

aniTime Zeit für Tiere

eine neue Zeitschrift über Tiere, Tierschutz und alles was Tiernarren so interessiert.
Und in dieser Ausgabe war sogar ein Eintrag für Chinnarren. :D

Eigentlich wollte ich den Artikel einscannen, aber da es nichts geworden ist schreibe ich ihn mal für euch ab.

Vielleicht kennt ja noch jemand diesen Artikel.

Mit Zeit, Geduld und Gummipipette
Die Handaufzucht eines Chinchillababies


Mutterliebe ist durch nichts zu ersetzen, das gilt nicht nur für Menschen, sondern auch im Tierreich. Manchmal jedoch, wenn das Muttertier ausfällt, sei es durch Krankheit oder gar Tod, kann der Mensch eingreifen und den verwaisten Tierkindern ein Überleben sichern.

Die Geschichte von Santiago, dem Chinchillababy, ist eine solche Erfolgsgeschichte der Chinchillahilfe e.V.

Santiago wurde als zweites Baby einer noch sehr jungen Chinchillamutter in einem Zooladen geboren. Stress, Durchfall, Fehl- und Mangelernährung hatten das junge Chinchillaweibchen bereits arg mitgenommen, als die Wehen einsetzten. Das erste Baby starb schon kurz nach der Geburt. Sein Bruder Santiago wog ca. 30 g als er auf die Welt kam. Nicht viel wenn man bedenkt, dass Chinchillas bei der Geburt bei der Geburt mindestens 35 bis 60 Gramm wiegen sollten. Doch er war kräftiger als sein Geschwistertier und bekam so wenigstens die für ihn lebenswichtige erste Milch, die seine Mutter noch geben konnte. Dieses ersten Milliliter nennt man Kolostralmilch. Sie enthält lebenswichtige Abwehr- und Nährstoffe und hat Santiago das Überleben ermöglicht.

Weil die Geburt und das säugende Baby das Muttertier völlig überfordert, war es schließlich so schwach, dass einige Kunden den Ladenbesitzer alarmierten und dieser die Chinchillahilfe anrief. Als die Tiere bei uns in der Pflegestelle ankamen, waren beide total entkräftet. Die Mutter gab nur noch schwache Lebenszeichen von sich. Trotz schneller tiermedizinischer Versorgung kam für sie ale Hilfe zu spät.

Was sollte nun aus dem Baby werden? Wir entschlossen uns, den Kleinen per Hand aufzuziehen, da zu diesem Zeitpunkt in der Nähe keine geeignete Amme zu finden war. Er bekam den Namen Santiago.

Eine Kleine Kuschelente aus alten Kindertagen wurde von nun an sein bester Freund, mit dem er gerne kuschelte und sich so wenigstens einen kleinen Ersatz für die fehlende Mutternähe suchte.

Eine Wärmedecke unter einem Katzentransportkorb, der ihm als Wohnhöhle diente, hielt die Körpertemperatur des Babys stabil. Der Tod der meisten Chinchillababies liegt nämlich nicht wie oft angenommen an mangelnder Milchzufuhr sondern an Unterkühlung.

Anfangs musste Santiago alle zwei Stunden gefüttert werden, und zwar Tag und Nacht. Nach knapp vier Wochen hatten wir den Rhythmus auf vier Stunden ausgeweitet und nach der achten Woche wurde er langsam entwöhnt.

Santiago ist heute einige Monate alt und ein sehr aufgewecktes Jungtier, das mit seinen Freunden Beran und Mingan durch den Käfig tollt. Er ist für sein Alter zwar noch zu klein und wird das Versäumte vermutlich auch niemals ganz aufholen, aber gesundheitlich ist er topfit.

Es ist für Pflegestellen der Chinchillahilfe immer wieder schön, solhe Erfolgsgeschichten miterleben zu dürfen. Unvergessen bleibt jedoch die kleine unterernährte Chinchillamutter namens Chila, die Santiago das Leben geschenkt hat, die aber aufgrund menschlicher Fehler viel zu früh sterben musste.

"Wir bedanken und herzlich bei unserer Gastautorin Claudia Bibracher von der Chinchillahilfe e.V. , die auch das Bild für diesen Artikel zur Verfügung gestellt hat."

Quelle: aniTime Zeit für Tiere Heft 1, Februar 2007

Es ist noch ein sehr süßes Bild von Santiago mit der Ente dabei.
 
aika15

aika15

Beiträge
451
Punkte Reaktionen
0

AW: aniTime - Zeit für Tiere

die zeitschrift hab ich auch ,hab ich auch schon gelesen
 
NaDiNe1981

NaDiNe1981

Beiträge
54
Punkte Reaktionen
0

AW: aniTime - Zeit für Tiere

Schöne Geschichte, danke das Du Dir die Mühe gemacht hast, uns diese zur Verfügung zu stellen....
 
Thema:

aniTime - Zeit für Tiere

aniTime - Zeit für Tiere - Ähnliche Themen

Urlaubspflegestelle oder Pflegestelle für Notmeerschweinchen, was muss man wissen?: Manchmal stellt man als Tierhalter fest, wie wichtig es ist, eine kompetente Urlaubsbetreuung für seine Meerschweinchen an der Hand zu haben, wenn...
Überleben durch Kaiserschnitt: Maikätzchen - süß, lieb und Zuckerschock auslösend. Aber was ist, wenn es Schwierigkeiten bei der Geburt gibt? Erst gestern wieder hatte eine...
ETN Hilfsfonds für Tiere in Katastrophengebieten: Direkte Hilfe für Tiere in Not Tierschutz in Katastrophengebieten – Das ist keine leichte Aufgabe und oft gibt es nur wenige Organisationen, die...
Kritik an geklonten Affen: Versuche sind aus ethischer Sicht abzulehnen Chinesische Forscher sollen erstmals Affen geklont haben. Der Deutsche Tierschutzbund zeigt sich...
Wildvögel richtig füttern - Samen und Körner für Gartenbewohner: Der erste Frost hat Einzug gehalten. Die Zugvögel haben sich bereits in den Süden verabschiedet. Doch es gibt auch zahlreiche Vögel, die den...
Oben