Garnelenbecken einrichten

Diskutiere Garnelenbecken einrichten im Wirbellose Tiere Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; So, da bin ich wieder ;-) Mein Aquarium steht jetzt, jetzt fehlt nurnoch das Innenleben. Und dazu habe ich jede Menge Fragen: 1. Bodengrund: Sand...
T

tomatenmatsche

Beiträge
103
Punkte Reaktionen
0
So, da bin ich wieder ;-)
Mein Aquarium steht jetzt, jetzt fehlt nurnoch das Innenleben. Und dazu habe ich jede Menge Fragen:

1. Bodengrund: Sand oder Kies? Ich habe gelesen, dass Garnelen bei der Futtersuche gerne kleine Steinchen undrehen und absuchen, was bei Sand ja nun nicht möglich wäre. Deshalb würde ich eher zu feinem Kies tendieren als zu Sand. Oder habe ich das falsch verstanden? Und welche Farbe? Rein optisch würde mir schwarz eher zusagen, aber da sind die Körner oft epoxidummantelt (oder wie man das auch immer schreiben mag) und somit nicht geeignet. Was habt ihr da für Erfahrungen mit?

2. Pumpe: Bei meinem Komplettset war eine "Elite Stingray" Pumpe dabei. Nun habe ich aber schon mehrfach gelesen, dass die nichts taugt. Irgendjemand schrieb aber mal, dass er diese Pumpe in einen halbwegs brauchbaren HMF umgewandelt hat. Habt ihr eine Ahnung, wie man das anstellen kann? Oder Tipps, welche Pumpe ich besser nehmen sollte?

3. Pflanzen: Ich habe mal Javamooskugeln gesehen, die etwa auf halber Höhe im Wasser "schwebten". Gibt es sowas oder war das nur eine Täuschung? Kann mir nämlich irgendwie nicht vorstellen, wie das funktionieren soll...

4. Besatz: Von den Filigranregenbogenfischen bin ich nun schon wieder ab, da ich sie schon gar nicht mehr so schön finde, nachdem ich sie ein paarmal in natura gesehen habe... ich denke mal, als Beifische werden die guten alten Guppys herhalten müssen. Kann man da auch "normale" Guppys nehmen oder müssen es Endlerguppys sein? Dann werde ich wohl einen Schwarm Red Fires nehmen, 2-4 Antennenwelse, ein paar Raubturmdeckelschnecken (wie viele bräuchte man da?) und vielleicht später noch ein paar Fächergarnelen. Oder ist für die das Aquarium schon zu klein? Wäre der Besatz so generell in Ordnung, oder ist das schon zu viel? Oder ist da irgendwas bei, was so gar nicht zu dem Rest passt?

5. Wasser: Ich habe mal in einem Amazonas-Heft von einem Garnelenzüchter gelesen, der, wenn er ein neues Becken einrichtet, einen 100% Wasserwechsel macht, bevor die Garnelen einziehen, weil die sich wohl schlecht an fremde Bakterien gewöhnen. Was haltet ihr davon? Ich meine, warum lässt man ein Becken dann erst einfahren, wenn man das Wasser dann doch eh wieder kompett wechselt?

So, das war nun ein ziemlicher Roman. Vielen Dank schonmal fürs Durchlesen und ich freue mich auf eure Antworten!

LG
Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: Garnelenbecken einrichten

Hallo!

1) Sand besteht aus kleinen Steinchen ;) Sand ist genau richtig! Am Besten ist Quarzsand... oder eben anderer UNBeschichteter Sand. Nicht welchen nehmen, der mit Kunststoff ummantelt ist. Hat schon viele Garnelen den Tod gekostet...
Ich habe schwarzen Kies, die Marke weiß ich garnicht mehr. Musst du genau (im Netz) dich informieren, welcher Kies gut ist. Sand ist in jedem Fall beliebter (und günstiger ^^).

2) Wie das geht weiß ich nicht, vielleicht haben wir hier ja noch ein paar technisch begabte Leute? Ich finde die MinMaxi Filter nett, oder eben selbst nen HMF einbauen und den Elite Stingray als Strömungspumpe nutzen.. müsstest du dich mal durchgoogeln wie man das anstellt.

3)Solche Kugeln gibt es. Scheinbar gibt es dabei auch unterschiedliche Methoden. Die Einen quetschen ihre normalen Mosbälle einfach hin und wieder über Wasser etwas aus, so dass sie nicht mehr unter gehen und andere haben in der Mitte des Moosballs irgendwie ne Kugel mit Luft drin, so dass dieser ebenfalls nicht unter geht. Durch ein Band mit einem Gewicht unten dran, "schweben" sie also im Becken. Pass bitte auf, woher du dir die holst. Nicht selten hat man Hydras, Planarien usw. drin. Was für Aquarien nicht schlimm ist, aber für Babygarnelen z.T. tötlich ...

4) Guppys fressen Babygarnelen. Bei wenig Guppys könnten bei dichter Bepflanzung aber noch immer ein paar Red Fires durch kommen. Kauf dir lieber NUR männliche Guppys, sonst hast du bals Fischsuppe... (ich tät keine nehmen..)
10-20 Red Fires sind wunderbar - meist passen die ins Wasser, da sie sehr anpassungsfähig sind. Aber messe trotzdem deine WW ;) Raubturmdeckelschnecken sind gut. Wieviele du nimmst ist letztlich egal. Bis zu 20 würden durchaus ins Becken ´passen. Aber die sollen sich ja auch vermehren und von anderen Schnecken ernähren dürfen. Daher würde ich mal so zu 4-8 Raubschnecken und 20 TDS tendieren.
Später Fächergarnelen sind möglich. Dazu solltest du aber dann etwas Erfahrung erstmal haben (damit meine ich wenigstens ein paar Monate) und dich richtig informieren. Schnell verhungern die lieben nämlich bei vielen Leuten. Sie brauchen STARKE Ströhmung und das fänden z.B. die Guppys nicht so dolle...
Antennenwelse werden zu groß für ein 60er Becken! Bitte kleine Welse nehmen. LDA25 z.B. oder kleine Panzerwelse.

Dran denken: Den Besatz nicht binnen einer Woche rein werfen, sondern LANGSAM anfangen. Z.B. mit 15 Red Fire.
Und 2 Wochen später dann 5 Guppys und 2-4 Wochen später dann 6 Panzerwelse.

5) In welcher Amazonas hast du das gelesen? Weißt du das noch? Oder wie das Titelblatt aussah? Hab die Meisten hier liegen.. würd mich mal interessieren.
Also erstens ist es ein Mythos das die ganzen Bakterien im Wasser sitzen. Auch sitzen die wichtigsten nicht unbedingt im Filter. Eigentlich sitzen am Meisten und vorallem lebende, wichtige Bakterien auf dem Sand, in den zwischenräumen, auf Steinen, Wurzeln, Pflanzen usw. Die Grundfläche ist ja auch viel Größer als die im Filter.
Es spricht theoretisch nichts dagegen 99% des Wassers zu wechseln... Aber auch nicht wirklich was dafür *g*
Bevor bei mir Garnelen einziehen mache ich auch einen kleinen Wasserwechsel. So 20-30% damit ich es in den folgenden Tagen nicht machen muss und die Tiere sich eingewöhnen können.
Zudem reagieren Garnelen NICHT auf Nitrit. Man kann also theoretisch einen gaaaanz hohen Nitritwert (Nitritpeak) haben. Den Garnelen macht es nix. Garnelen reagieren auf das Amonium (oder Amoniak???) was dabei aber auch entsteht.
Daher sollte man bei Nitrit auch bei Garnelen Wasserwechseln. Aber man muss nicht so ne Panik kriegen, wie bei Fischen :)

PS: Solltest du TDS und Red Fire suchen...ich verkauf welche *pfeif*

PPS: Überleg dir mal, ob du dir nicht auch vorstellen kannst erstmal mit Garnelen (z.B Red Fire) und einem Trio CPOs anzufangen ... könnte ich mir auch sehr gut vorstellen! Beifische findet man dazu auch (aber dann kommt wie immer kein Nachwuchs mehr hoch und ganz evtl. gehen die CPOs auch mal an den Fisch..) und die Garnelen vermehren sich eh so gut, dass WENN ein CPO mal ne Garnele kricht (was viele wohl garnicht machen, nur einzelne Exemplare - da streiten sich die Geister auch...) macht das nicht wirklich was...
 
T

tomatenmatsche

Beiträge
103
Punkte Reaktionen
0

AW: Garnelenbecken einrichten

Hallo!

Erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Sand besteht aus kleinen Steinchen

So weit war ich auch schon ;-) Dachte nur, dass die Steinchen dann vielleicht schon so klein sind, dass die Garnelen damit nichts mehr anfangen können... Ich habe jetzt hellen Aquariensand, da hatte mein Vater noch was von übrig.

Kauf dir lieber NUR männliche Guppys, sonst hast du bals Fischsuppe...

Das kenne ich, in dem früheren Becken meines Vaters haben die sich auch munter vermehrt. Ich wusste aber nicht, dass man nur männliche Tiere nehmen kann und hätte mir deshalb wahrscheinlich nur weibliche geholt, weil ich dachte, die Männer untereinander vertragen sich nicht... wieder was gelernt.

Später Fächergarnelen sind möglich. Dazu solltest du aber dann etwas Erfahrung erstmal haben (damit meine ich wenigstens ein paar Monate) und dich richtig informieren.

Stimmt ;-) Irgendwann hätte ich vielleicht auch gerne Blue Tiger Garnelen, oder (meine absoluten Lieblinge) Kardinalsgarnelen, aber erstmal schön klein anfangen und Erfahrungen sammeln, bevor man sich an die anspruchsvolleren (und auch um einiges teureren) Tiere heranwagt.

In welcher Amazonas hast du das gelesen?

Ausgabe Januar/Februar 2009, Seite 22. Die erste Amazonas-Ausgabe über Zwerggarnelen ;-)

Überleg dir mal, ob du dir nicht auch vorstellen kannst erstmal mit Garnelen (z.B Red Fire) und einem Trio CPOs anzufangen ... könnte ich mir auch sehr gut vorstellen!

CPOs finde ich auch völlig faszinierend, allerdings habe ich nun schon mehrfach gelesen, dass die zu den aggressiveren unter den Zwergkrebsen gehören und sich auch gerne mal untereinander an den Kragen gehen... das ist nichts für mich :err: Aber vielleicht ein paar Cambarellus puer, die sollen recht friedlich sein.

So, das wars erstmal wieder, wenn es was Neues gibt, melde ich mich wieder.

LG

Julia
 
T

tomatenmatsche

Beiträge
103
Punkte Reaktionen
0

AW: Garnelenbecken einrichten

Ich finde die MinMaxi Filter nett, oder eben selbst nen HMF einbauen und den Elite Stingray als Strömungspumpe nutzen.. müsstest du dich mal durchgoogeln wie man das anstellt.

Wo bekommt man denn so einen Filter her? Habe den im Geschäft bis jetzt noch nicht gesehen, und bei ebay gibt es ihn auch nicht... Den Elite Stingray als Strömungspumpe zu nutzen, ist wohl keine so gute Idee, ich habe ihn gestern angeschlossen und festgestellt, dass er eine extrem starke Strömung verursacht, meine Pflanzen werden dadurch alle wieder rausgerissen... und die Strömungsstärke lässt sich nicht einstellen, nur die Richtung. Da muss also definitv was anderes her.
 
T

tomatenmatsche

Beiträge
103
Punkte Reaktionen
0

AW: Garnelenbecken einrichten

Huhu!

Ich bin immer noch auf der Suche nach einem passenden Filter. Wollte eben Katzenfutter bestellen und hab dann auf der Seite auch gleich mal nach Filtern gesucht, was haltet ihr denn von denen:

Innenfilter und Aquaristik günstig bei zooplus: Eheim Innenfilter Aquaball

Innenfilter und Aquaristik günstig bei zooplus: JBL Cristal Profi i40 Innenfilter

Hagen Innenfilter günstig bei zooplus: Hagen Fluval Innenfilter

Und brauche ich da dann noch zusätzlich eine Luftpumpe, oder ist das dann so ausreichend? Irgendwie bin ich bei dem Thema immernoch ein bißchen überfragt... :confused:
 
Thema:

Garnelenbecken einrichten

Garnelenbecken einrichten - Ähnliche Themen

Home sweet home - Nellys neues Zuhause: Hallo zusammen, wie bereits in meinem Vorstellungs-Thread für dieses Forum angemerkt, wollte ich ein paar Infos und Bilder zum Aufbau des neuen...
Sternotherus Odoratus - Ödeme, Blutausfluss Nase, Trägheit - ein Hilfegesuch: Hallo Community, ich bin seit nunmehr 4 Tagen "Pfleger" einer kranken Moschusschildkröte. Freunde von mir mussten sie aufgrund von...
Suche Ideen für neues Aquarium: Hallo zusammen, Ich möchte meiner Gelbwangenschildkröte ein neues Zuhause bereiten, suche aber noch nach zündenden Ideen für die Umsetzung...
Graptemys Ouachita zugelaufen: Guten Abend, uns ist Anfang Oktober eine Graptemys Ouachita zugelaufen. Unserer Nachbarin ist sie vor 2 ½ Wochen aus dem Gartenteich entlaufen...
Gibt es eine Formel für Beckengröße und Panzerinchen...?: Hallöchen zusammen, auch ich bin den Panzermäusen verfallen und zu einer gekommen, wie die Jungfrau zum berühmten Kinde! Die Maus, eine Sie und...
Oben