Kampffisch-Neueinsteiger

Diskutiere Kampffisch-Neueinsteiger im Allgemeines Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hallo, ich heiße Evelyn und bin Neueinsteiger was Kampffische im Gesellschaftsbecken betrifft. Ich habe ein Problem, ich habe ein 160 l-Becken...
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich heiße Evelyn und bin Neueinsteiger was Kampffische im Gesellschaftsbecken betrifft.
Ich habe ein Problem, ich habe ein 160 l-Becken mit einem Besatz von Skalaren mittelgroß, also noch nicht ausgewachsen, Neons, versch. Bodenfische - Schmerle, Welse usw., Salmler, Buntbarsche 2 Männchen und 3 Weibchen, 2 Fadenfische, 4 Sumatrasalmler. Ich habe meinen Kampffisch nach der ersten Nacht angesehen und musste mit Entsetzen feststellen, dass man dem armen Kerl die Flossen zur Hälfte weggefressen hat. Meine Bedenken waren die Sumatrasalmler, die ich auch sofort in ein anderes Aquarium umquartierte.
Meine eigentliche Frage ist, mit welchen Fischen kann ich den Kampffisch vergesellschaften? Sein Verhalten nach der Aktion ist eigentlich unauffällig, ich weiß nicht ob er Schmerzen hat und wie ich ihn jetzt behandeln soll mit irgendwelchen Medikamenten. Ich weiß, dass die Flossen wieder nachwachsen.
Ich bitte um Euren Rat.
Eure Evelyn
 
Z

Zicklein

Gast

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

:bye:

Der Besatz ist leider nicht gerade günstig.

Du meinst Sumatrabarben? Die fressen alles gerne an, die Schleierflossen vom Kampffisch, die Fäden von Skalaren und Fadenfischen.

Fadenfische mögen es ruhiger, Barsche passen da nicht so.

Welche Buntbarsche hast Du? Die meisten sollten pärchenweise gehalten werden, die bilden auch Paare und dann bleibt bei Dir ein Weibchen übrig. ZWEI Paare kann später ordentlich Stress geben.

Dazu die Skalare, ebenfalls Barsche.

Sumatrabarben sind (wie Deine Neons auch) Schwarmfische, vier sind zu wenig.

Du solltest allgemein Deine Zusammenstellung nochmal gründlich überdenken :)

Dem Kampffisch tut das Abgebissene (sofern es abgebissen ist und keine Erkrankung) nicht weh und es wächst wieder nach, wie Du schon sagst :) Bei den Barschen hat er allerdings gar nichts zu suchen.

Wie viele Becken hast Du denn? Welche Möglichkeiten zur Umstrukturierung? Du sagst, Du hast die Sumis umgesetzt?
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hallo und Danke für die rasche Antwort!

Wie ich aus Deinem Beitrag sehe, bin ich total falsch informiert worden. Beim Kauf des Kampffischpaares habe ich alle Arten aufgezählt die in meinem Becken sind. Es hieß nur, da dürfte es keine Probleme geben.
Die Sumatrabarben, natürlich Barben, nicht Salmler, habe ich wie gesagt gleich rausgenommen. Die Buntbarsche sind Pupurprachtbarsch 1 Männchen und es hieß der braucht 2 Weibchen, Kakadzwergbuntbarsch-Männchen und ein Weibchen. Bei dem Pupurprachtbarschweibchen merke ich, dass es das Kampffischweibchen verjagt, dieses sitzt in einer Ecke und lässt sich kaum sehen. Ansonsten sind die Skalare und Fadenfische nicht aggressiv zum Kampff. im Gegenteil der Kampff. gesellt sich dazu und das klappt ganz gut - bis jetzt.
Das mit der abgefressenen Flosse ist keine Krankheit, denn ich bemerkte das ja nach einer Nacht, beim Kauf hatte er eine Prachtflosse.
Achso, wir haben 3 Becken im Haus stehen, 2 Becken mit 1 Meter und 1 Becken mit 60 cm. Was meinst Du, sollte ich anders machen.
Gruß Evelyn
 
D

Dicker

Gast

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi,

Die Buntbarsche sind Pupurprachtbarsch 1 Männchen und es hieß der braucht 2 Weibchen, Kakadzwergbuntbarsch-Männchen und ein Weibchen. Bei dem Pupurprachtbarschweibchen merke ich, dass es das Kampffischweibchen verjagt, dieses sitzt in einer Ecke und lässt sich kaum sehen.

Das Verhalten des Ppb zeigt, schon, wie es auch Zicklein sagte, das dein Besazt eigentlich ein No Go ist! ;) Auch die Menge schreit förmlich nach Überbesatz!

Außerdem gehören die Ppb nicht in ein solches Becken, da es sich um Malawibarsche handelt. Die brauchen härteres Wasser, als dein restlicher Besatz!

Desweiteren...erzähl doch mal, welche "Bodenfische" du genau hast!

Aber ...das kriegen wir schon hin..bin da zuversichtlich! ;)

Lieben Gruß

Bine
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi,
den Barschen geht es aber scheinbar recht gut, die haben auch schon Junge gehabt und sind immer sehr verliebt.
An Bodenfischen habe ich 2 Antennenwelse, die beiden AW habe ich aus einer Aquariumaufgabe aufgenommen, 2 Leopard-Panzerwelse, 2 Albino-Panzerwelse, 3 Octocinclus, 2 Hexenwelse.
LG
Evelyn
 
Pierre

Pierre

Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi Evelyn,
wie Bine schon schrieb das mit dem Besatz alles - nur nicht ideal. Auch mit den Welsen ist das nicht so toll, denn die Panzerwelse sind Schwarmfische und zwei Tiere sind kein Schwarm.
Da zählt es auch nicht, wenn man von verschiedenen Arten einfach ne Gruppe zusammenwürfelt. Vergleich: Wir sind Affen schon ähnlich, so ähnlich wie bestimmte Panzerwelsarten. Deswegen will ich trotzdem nicht mit einem Affen zusammen in einer Wohnung eingesperrt sein...
Überdenke noch mal Deinen Besatz und les noch mal was Bine und Zicki geschrieben haben.
Ach ja, fast vergessen: Laichen tun Tiere nicht nur wenn es die optimalen Bedingungen gibt, kannst das hier im Forum gern noch mal nachlesen. Das ablaichen von Tieren wird durch gute Bedingungen begünstigt, aber das heißt nicht das die Tiere nur bei guten Bedingungen laichen!!!

Grüße,
Pierre
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi Pierre,
Danke für die Antwort. Bin fast ein wenig enttäuscht, denn ich habe gedacht ich bekomme in einem Fischgeschäft immer eine richtige Auskunft was Gesellschaftsbecken betrifft, ohne dass ich jetzt in irgend einem Verein sein muss. Jeder schreibt nun, dass ich viel zu viel Fische habe, wenn ich in mein Becken schaue, kommt mir das nicht so vor. Es leben eigentlich auch alle jetzt friedlich miteinander, die Sumatras habe ich ja rausgenommen. Die Barsche sind ganz verliebt und sind auch immer recht bunt gefärbt, das hängt doch auch vom Liebesleben ab oder?
Ja, ich werde mich jetzt nochmals kundig machen und Bücher lesen, ich denke mit Euren Vorschlägen komme ich auf einen grünen Zweig, so dass es den Fischen auch gut geht.
Lieber Gruß
Evelyn
 
Pierre

Pierre

Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

HI Evelyn,
leider ist das oft so ein "Fachgeschäften". Es gibts viele Leute die da arbeiten und es gut meinen mit den Tieren, nur leider kann sich ein Händler nicht halten wenn er es "gut meint".
Die Leute müssen verkaufen um sich später Brot zum leben leisten zu können.
Am besten kann man sich im Internet erkundigen, denn hier wird freiwillig und umsonst Rat gegeben. Hier meint man es wirklich gut mit den Tieren. Ab und an steht auch hier Mist, wird übertrieben - aber im Grunde kann man hier den Besten Rat bekommen.

Grüße,
Pierre
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi Pierre,
ja, das sehe ich jetzt auch so, in Zukunft werde ich mich wirklich ans Internet halten und die Leute sind auch noch nett dazu.
Danke
Evelyn
 
Pierre

Pierre

Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi Evelyn,
ich würde mir an Deiner Stelle mal Gedanken machen was Du nun wirklich für einen Besatz haben willst.
Dann kann man versuchen die Fische, welche nicht ins Becken passen zu vermitteln. Man kann sie hier oder unter meine-Fischboerse.de Fischbörse Fischfutter Aquaristik Shop Fischzucht Zierfische anbieten und versuchen sie in ein gutes neues Heim zu bringen. Hab auch schon Fische, welche ich vom Fachhandel hatte, so vermittelt.
So ein 160l Becken ist ja schon was feines, da kann man schon einen ordentlichen Besatz rein packen. Gern schreiben wir Dir da hier was zu.
Der Fischbesatz sollte sich dann schon ein wenig an die Wasserwerte anlehnen, denn das ist der beste Weg dem Fisch ein gutes Heim zu geben.
Kannst, wenn Du das Becken neu machst, ja auch Fotos machen und dann eine Art Fotostrecke vom aktuellen zum neuen Becken hier rein stellen. Sicher sehr interessant!!

Grüße,
Pierre
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hallo,
ich bin gerade so down, denn wenn ich das alles so höre, Fische abgeben, falscher Fischbesatz, zu viele Fisch usw. weiß ich nicht mehr was ich tun soll. Bin total überfordert, was ich nun behalten soll und was ich weggeben soll. Ich möchts ja richtig machen und fühlte mich die ganze Zeit gut beraten.
Der Besatz sieht jetzt so friedlich aus und ich kann schwer entscheiden, was nicht richtig ist an der Zusammenstellung. Die Wasserwerte sind in Ordnung und jeder Fisch scheint sich wohl zu fühlen.
Was soll raus und was kann drin bleiben? Du Pierre kannst mir bestimmt guten Rat geben.
Lieber Gruß
Evelyn
 
Pierre

Pierre

Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi Evelyn,
vielleicht schreibst Du hier mal die Wasserwerte. Oder hast Du gerade nicht die Möglichkeit diese zu testen?
Gern sind die Leute vom Fachhandel bereit die Wasserwerte zu messen und aufzuschreiben. Vielleicht kaufst Du auch mal so Teststreifen (nicht ideal, aber reichen für´n Anfang).
Sonst gibts immer wieder im Internet günstig Tröpfchentests, ich hab zum Besipiel die "Sera aqua test box".
Schöner Kasten, aber zu viele Tests für den normalen Aq-Besitzer^^
Die gemessenen Werte hier dann posten und dann guckt man weiter was ins Wasser passt und was nicht.
Was passieren kann, wenn Fische in Wasser mit nicht idealen Wasserwerten leben ist bekannt, oder?
Dann sind die Fische anfälliger für Krankheiten und die Lebenserwartung ist viel kürzer. Durch möglichst ideale Wasserwerte und einen ausgewogenen Besatz kann man viel tun für die Fische und sich selbst ;)

Liebe Grüße,
Pierre
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hi Pierre,

meine aktuellen Wasserwerte von jetzt eben sind!

pH-Wert 7,5
Nitri-Wert 0,3
KG 7
GH 11
CO2 7
Scheint doch alles in Ordnung zu sein, jetzt bitte Deine Meinung!

Gruß Evelyn
 
Pierre

Pierre

Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

160l Becken
pH-Wert 7,5
Nitri-Wert 0,3
KG 7
GH 11
CO2 7



2 Antennenwelse
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: unten
Sozialverhalten: Einzelgänger (auch Paar- und Gruppenbildung ist möglich)
Temperaturen: 18 - 30°C
pH-Wert: 6 - 8
Gesamthärte: < 25°
Karbonathärte: --


2 Leopard-Panzerwelse
Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)
Beckenbereich: unten
Sozialverhalten: Gruppenhaltung (ab 5 Tiere)
Temperaturen: 22 - 30°C
pH-Wert: 6 - 7,5
Gesamthärte: < 12°
Karbonathärte: < 10°


2 Albino-Panzerwelse
vergleichbar mit Leopardpanzerwels


3 Octocinclus
Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)
Beckenbereich: unten
Sozialverhalten: Gruppenhaltunge (ab 5 Tiere)
Temperaturen: 25°C
pH-Wert: 5 - 7,5
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: --


2 Hexenwelse (welcher genau? Beispiel für Wasserwerte: Rineloricaria fallax)
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: unten
Temperaturen: 25 - 30°C
pH-Wert: 5,8 - 7,4
Gesamthärte: dH 20.0
Karbonathärte: --


Skalar
Aquarium: min. 100 cm (ca. 200 l)
Beckenbereich: mitte (zwischen langstiligen Pflanzen)
Sozialverhalten: Paar- oder Gruppenhaltung
Temperaturen: 25 - 30°C
pH-Wert: 5 - 7,5
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: < 10°


Neon
Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)
Beckenbereich: Mitte
Sozialverhalten: Schwarmfisch (ab 10 Tiere)
Temperaturen: 24 - 30°C
pH-Wert: 5,0 - 6,5
Gesamthärte: < 5°
Karbonathärte: < 2°


Schmerle (Prachtschmerle??)
Aquarium: min. 150 cm (ca. 375 l)
Beckenbereich: unten
Sozialverhalten: Schwarmfisch (ab 10 Tiere)
Temperaturen: 23 - 28°C
pH-Wert: 5 - 7,5
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: < 10°


Pupurprachtbarsch 1,3
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: unten
Sozialverhalten: Dieser Fisch lebt monogam und revierbildend
Temperaturen: 24 - 28°C
pH-Wert: 5 -7,5
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: < 12°


Kakadzwergbuntbarsch 1,1
Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)
Beckenbereich: unten / mitte
Sozialverhalten: Paar oder Haaremsbildung
Temperaturen: 23 - 28°C
pH-Wert: 6 - 7,5
Gesamthärte: < 10°
Karbonathärte: --


2 Fadenfische
Aquarium: min. 100 cm (ca. 200 l)
Beckenbereich: oben / mitte
Temperaturen: 22 - 28°C
pH-Wert: 5 - 8
Gesamthärte: < 20°
Karbonathärte: --


4 Sumatrabarben (gerade gelesen das die Sumatrabarben im Handel wohl Viergürtelbarben sind)
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: unten / mitte
Sozialverhalten: Schwarmfisch (ab 10 Tiere)
Temperaturen: 21 - 28°C
pH-Wert: 6 - 8
Gesamthärte: < 20°
Karbonathärte: < 10°


Infos von Das Zierfischverzeichnis - Das Lexikon über Zierfische
Gleich vorweg:
Nicht passendene Wasserwerte schwächen das Immunsystem der Fische --> Krankheiten

1) Eine Panzerwelsart abgeben und dafür die andere Art auf 6-10 Tiere aufstocken
2) Schmerlen raus, dein Becken ist zu klein dafür
3) Skalare raus, werden zu groß für dein Becken
4) Fadenfische sind von der Beckengröße aus nicht ideal
5) Wasserwerte für Neons nicht gut, raus mit den Neons
6) die Wasserwerte passen so gerade eben zu den Kakadu-Zbbs
7) viel zu wenig Barben, sind Schwarmfische
8) Otocinclus(Ohrgitterharnischwels) sollte in Gruppen ab 5 Tieren gehalten werden

So, dass fällt mir gerade zu dieser Uhrzeit auf.
Ich würde die Antennenwelse halten, eine Panzerwelsart auf 10 Tiere aufstocken und
die anderen Tiere die auf dem Beckenboden leben aus dem Becken tun.
Dann würde ich vielleicht noch die Purpurprachtbarsche halten, sehen ja sehr schön aus.
Auch haben die Barsche den vorteil, dass diese den Antennenwelsnachwuchs fressen.
Dann weiß ich nicht, ob es sich lohnt die Viergürtelbarben aufzustocken.
Kann ja sein, dass sich die Barsche an den Tieren vergreifen.
Sonst ist es ja auch schön, einen Schwarm Barben ohne Barsche zu haben
Aber bilden die Barben in 160l Becken schon einen schönen Schwarm? (ich weiß auch nicht alles^^)
Ich weiß, in einem gut laufendem Becken ist nicht viel drin.
Aber dafür geht es den Tieren besser!!!!
Ach Mist, vergessen auf die Kampfis einzugehen... Aber ich glaub das hat sich erstmal erledigt.


Grüße,
Pierre
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Kampffisch-Neueinsteiger

Hallo,
das hört sich wirklich nicht gut an, eigentlich kann ich mein Becken von Grund auf neu mit Fischen bestücken. Wohin aber mit den Fischen die ich schon habe, so leicht werde ich die auch nicht wegbringen.
Schade, dass die Skalare auch nicht passen, optisch sollten die Fisch in meinem Becken auch mir gefallen. Was ist mit meinen Zwergbuntbarschen, streiten tun sie nicht mit anderen, wie schon gesagt, die haben auch schon Junge gehabt.
Aufstocken möchte ich jetzt auch nicht, ich muss ja zuerst mal die nichtpassenden Fische wegbringen.
Danke mal für Deine Aufklärung, bringt mich ganz schön aus dem Rhythmus.
Bin für die nächsten Tage nicht zu Hause und kann keine weiteren Mails beantworten.
Tschüss
Evelyn
 
Thema:

Kampffisch-Neueinsteiger

Oben