Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Diskutiere Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Und diesmal keine Katze! Ich war immer auf der Suche nach einem Hund der nicht zu groß ist, aber auch keine Fusshupe, weil er mit aufs Boot soll...
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1
Und diesmal keine Katze! Ich war immer auf der Suche nach einem Hund der nicht zu groß ist, aber auch keine Fusshupe, weil er mit aufs Boot soll. Er sollte keinen Jagdtrieb haben Katzen- und Kinderlieb sein. Jetzt habe ich auf der Internetseite eines Tierheims einen Hund gefunden und gestern habe ich sie zum ersten Mal angesehen und bin mit ihr spazieren gegangen. Ein liebes Mädel, freundlich und leicht zu führen.

Sie heißt Boneca, stammt aus Portugal und ist 2003 geboren. Sie ist ein Wolfsspitzmischling. Nur ihr langer Rücken und die etwas krummern Beine lassen vermuten, dass sie Dackel mit drin hat. Sonst ist sie Spitz durch und durch, soweit ich es jetzt beurteilen konnte. Heute schauen wir uns den Hund zu dritt, also mit meinem Mann und unserem Sohn an. Und dann kommt ein Probetermin, damit wir sehen, wie sie auf die Katzen reagiert.

Und da habe ich eine Frage an euch. Wie kann ich es am besten Anfangen. Hund mit Hund und Katze mit Katze zu vergesellschaften ist keine Problem. Aber einen Hund zu Katzen zu holen... Da habe ich keine Erfahrungen mit.

Drückt mir/uns die Daumen.
 

Anhänge

  • Boneca2H.jpg
    Boneca2H.jpg
    14,1 KB · Aufrufe: 83
Irini1

Irini1

Beiträge
550
Punkte Reaktionen
0

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

ich leider auch nicht aber meine cusine
sie hate eine katzte und einen hund zusammen der 1 hund mit dem die katzte zusammen war ist gestorben dann haben sie einen 2 geholt iund das klappte supii
nunja der 2 hunfd ist wesentlich jünge als die katze aber es ging schon .
soweit ich mich eriner hat sie es so gemacht:
schritt 1: sie hat den hund ersteinmal die wohnung erkundigen lassen
schritt 2: dann hat sie den hund und die katzte in einem zimmer getahn und beobachtet ob sie sich zanken

naja und dann muss du selber sehen eig. geht es aba nicht immer :( ;)
 
S

Shaka

Gast

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

schritt 2: dann hat sie den hund und die katzte in einem zimmer getahn und beobachtet ob sie sich zanken

also Erfahrung hab ich da auch nicht, da wir leider keine Katze besitzen *traurig*
Aber den Tipp von Irini halte ich für weniger angebracht, weil die beiden dann ja keine Chance haben ich auszuweichen! Kann mir vorstellen, dass es da schnell zum Kampf kommen kann und das eher Gegenteiliges bewirkt ...
Also ich würde beide frei in der Wohnung/Haus rumlaufen lassen,so dass sie selber wählen können,in wie weit sie sich wo begegnen möchten! So haben beide Rückzugs- und Ausweichmöglichkeiten. Dann würde ich vllt. den Hund an die Leine nehmen und die Katze versuchen zu locken, so dass sie Kontakt aufnehmen können, sich die Katze aber auch bei Bedarf wieder zurückziehen kann,schließlich hat sie das ältere Wohnrecht ;)
Ich weiß nicht, ob das so klappen kann,aber würde es wohl so probieren. Genau wie bei einer Hund-Hund oder eben Katze-Katze Vergesellschaftung.

LG und viel Glück, Shaka

P.s.: Die Kleine sieht aber knuffig aus :crazy: Hat sie denn schon Katzenerfahrung und eure Katze Hunderfahrung?
 
Irini1

Irini1

Beiträge
550
Punkte Reaktionen
0

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

ja mach lieber so wie es dir shaka gesagt hat
leida hat ich ebend keine erfahrungen leider
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

al

P.s.: Die Kleine sieht aber knuffig aus :crazy: Hat sie denn schon Katzenerfahrung und eure Katze Hunderfahrung?

Das wissen wir leider nicht. Sie stammt aus Portugal. Aber heute war ich noch mal mit ihr spazieren zusammen mit meinem Mann und unserem Kleinen. Auf unsern Sohn hat sie wirklich toll reagiert. Und weder der Buggy noch der Schirm den mein Mann mitschleppte haben sie gestört. Sie hat echt die Ruhe weg. Morgen spreche ich mit der Tierheimleiterin und dann kommt der Hund zur Probe zu uns. Sie ist echt ein Schatz. Hoffendlich ist sie bei den Katzen ruhig.

Durch die Hunde von Freunden kennen Onyx und Penelope Hunde, aber von Sumo und Lilly weiß ich es nicht.
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Huhu!

Den Hund an die Leine nehmen, wenn die Katze dann den Raum betritt halte ich irgendwie für nicht so gut.
Denn viele Hunde fühlen sich an der Leine = am Herrchen angebunden- viel Stärker und trauen sich dann auch viel mehr. Dann werden z.B. auch große Hunde lautstark angebellt und angeknurrt was sich der Hund sonst ohne Leine nicht getraut hätte.

Anderer Seits = sollter sie auf die Katze los gehen wollen - und sie jagen - so kann eine Leine dies ja eben verhindern.
Evtl. mit einem Tau irgendwo (Tischbein) anbinden und nicht selbst festhalten?
Evtl. würde ich den Beiden immer wieder ein kleines (sofort essbar - in einem Mal runterschluckbares) Leckerchen geben.
Aber auch da KÖNNTE es natürlich zu Neid kommen...

Hmm aus dem Grund fände ich wohl die Situation besser, wenn sie doch in einem geschlossenen Raum statt findet. Wenn die Katze dann auf die Tür los prescht und der Hund hinterher, kann man evtl. die Katze dannr aus lassen und den Hund nicht?
Vll. kann man die Katze auch auf dem Arm erstmal rein tragen und sich in einiger Entfernung hin setzen?
Sagen wir Du hast die Katze auf dem Arm und dein Mann den Hund. Ihr setzt euch in einiger Entfernung hin und jeder kümmert sich erstmal um "sein" Tier.
Dann immer näher zusammen rücken. Wenn dann nur noch so 2-3 Meter zwische euch sind, die Katze und den Hund auf den Boden setzen und abwarten?
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Zuletzt bearbeitet:
D

DieJulie

Gast

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

HI

Hund und Katze kann man durchaus aneinander gewöhnen. Sie werden oft sogar gute Freunde, wenn sie miteinander aufwachsen. Kommt der Hund erst später dazu, solltest du der Katze/n keinen Grund geben, sich zurückgesetzt zu fühlen. Achte darauf, dass die katze/n nicht belästigt, ihre Lieblingskuschelplätze respektiert und sich nicht zu stürmisch nähert. Die meisten Katzen stellen sich einem langsam auf sich zukommenden Hund und nehmen dabei eine drohende Körperhaltung ein. Wenn der Hund sie beschnuppert, schlagen sie mit ausgefahrenen Krallen zu-Kratzer auf der Hundenase können die Folge sein. Hol dann den Hund, der sicherheitshalber angeleint sein sollte, rechtzeitig zurück.
Gib den beiden( ich beziehe das alles jetzt einmal nur auf 1 Katze) in der ersten Zeit ausreichend Möglichkeit, sich aneinander zu gewöhnen. Die ersten Tage sollten sich die Zwei in unterschiedlichen Räumen aufhalten, damit sie sich an ihre Gerüche und Geräusche gewöhnen können. Es ist ratsam, dann die Räume auch untereinander zu wechseln.Du solltest ein Spielzeug des Hundes in den Katzenkorb oder die Schlafstätte der Katze legen und umgekehrt etwas von der Katze in den Hundekorb. Über diesen Austausch machen sich die zwei über den Geruch bekannt.
:bigok::bigok:

Hoffe, dass es gut geht....:bye::bye:
 
K

Key

Beiträge
507
Punkte Reaktionen
0

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Toller Hund. Sieht nen bisschen wie nen Eurasier aus, die es ja auch in wolfsspitzartig gibt.

Die Kater meiner Tochter waren mit Hunden aufgewachsen, und hatten von daher keinerlei Probleme mit Leo.

Leo hatten wir anfangs, wie schon mehrfach vorgeschlagen, an der Leine.

War aber auch von seiner Seite kein Problem, solangen sie nicht auf ihm schlafen wollten, oder es beim Spielen zu bunt trieben. Dann hat er schon mal nen wenig geknurrt.

Nur alleine haben wir die Drei nie beisammen gelassen.

Wo meine Tochter als Kind geritten ist, war nen reinrassiger Wolfsspitz auf dem Hof. Wölfchen, so hiess er, war natürlich Chef, hatte aber mit keinem der Tiere, da waren auch zig Katzen, Gänse, Enten, Probleme.

Viel Erfolg!
 
Irini1

Irini1

Beiträge
550
Punkte Reaktionen
0

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

den hund find ich voll süss
ich drücke dir die daumen das alle sklappt
die kleine ist wirklich ein schnuckel;)
 
J

Jokerine

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Hallo,

den Hund würde ich auch lieber nicht an die Leine nehmen! Dann fühlen sie sich ja meistens stark (wie schon jemand sagte) und werden auch schneller mal aggressiv.
Wir hatten damals ein Kinderschutzgitter in einen Türrahmen gemacht so das der Hund erstmal auf der einen Seite war, die Katze auf der anderen und die Tiere sich beschnuppern konnten. Erstmal konnten wir gucken wie die Tiere reagieren um Notfalls das ganze erstmal zu beenden. Aber sie hatten sich beschnuppert und irgendwann ist die Katze über das Gitter gesprungen. Sobald es ihr zuviel wurde ist sie wieder zurück usw. Wir haben das über einige Tage so geübt und als sie sich einigermaßen verstanden hatten haben wir das Gitter aufgemacht und sie direkt unter Beobachtung zusammen gelassen. Man kann halt immer wenn es zu extrem wird wieder das Gitter dran machen. Wobei das bei uns nach einigen Tagen gut funktionierte.

LG Karin :)
 
kitty-cat

kitty-cat

Beiträge
284
Punkte Reaktionen
0

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

hey

ich würde es auch so machen wie Jokerine. gute idee mit dem gitter da können sich beide parteien sehen und beschnuppern aber nicht angreifen.
du solltest aber vorsichtig sein, wenn die katzen versuchen den hund zu kratzen. das kann nämlich schlimmsten falles, im wahrsten sinne des wortes, ins auge gehen. es kann passieren, dass sie mit den krallen ans auge von dem hund kommen und das auge verletzen....

naja ich will der jetzt keine nagst machen ;). wird bestimmt alles gut gehen :)

ciaoiii und gaanz gaaanz viel glück und spaß mim hund. :bye:

ggglg kitty-cat
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Seit 45 Minuten ist Bonnie in der Wohnung. Ohne Leine. In allen knurrt es:D und meine Katzen sind sichtlich sauer, aber Bonnie findet es klasse hier. Sie schaut sich alles an und bleibt ruhig. Nicki findet seine neue Spielkameradin klasse.

Ups, während ich geschrieben habe hat sich Onyx rausgetraut und ist auf Bonnie losgegangen. Ja, es gibt auch Katzen die auf Hunde losgehen. Mein Schwarzer ist so einer.

Hoffendlich legen sich die Gemüter wieder.
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Das wird ja noch ein schönes Stück Arbeit.

Bonnie pinkelt in die Wohnung. Direkt vor meinen Augen:(
Die Katzen sind noch immer sauer. Ich gehe so oft wie möglich ins Katzenzimmer um sie zu streicheln. Allmählich entspannen sie sich.
Dann knurrt sie meinen Mann an und verbellt ihn. Auch wenn er nachts aus der Toilette kommt. Sie scheint ihn noch nicht ganz einordnen zu können.

Habe mit der Tierheimleitung vereinbart, dass Bonnie bis Donnerstag hierbleibt. Mal sehen was sie noch so anstellt.
 
rosie

rosie

Beiträge
1.500
Punkte Reaktionen
1

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Hallo!

Die Situation ist natürlich für alle Beteiligten neu und aufregend, ich denke das Wichtigste ist, dass ihr Zweibeiner versucht möglichst gelassen damit umzugehen, damit sich eure Anspannung nicht auf die Tiere überträgt (leichter gesagt als getan, ich weiss ;))

Wenn Bonnie deinen Mann verbellt und anknurrt (falls sie das aus Unsicherheit ihm gegenüber macht), sollte er die nächste Zeit derjenige sein, der die "tollen Sachen" macht: sie füttern, loben, wenn sie ihn nicht anbellt, mit ihr spielen etc.

Und (was ich auch nicht schlecht fände) fragt doch mal im Tierheim, ob ein Pfleger, der den Hund kennt, Zeit und Lust hat bei euch daheim vorbei zu kommen, sich die Situation vor Ort anzusehen und euch dann direkt Tipps zu geben (so mache ich das mit "meinen" Interessenten und Neu-Hundebesitzern, die Probleme haben).
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Hallo!

Wenn Bonnie deinen Mann verbellt und anknurrt (falls sie das aus Unsicherheit ihm gegenüber macht), sollte er die nächste Zeit derjenige sein, der die "tollen Sachen" macht: sie füttern, loben, wenn sie ihn nicht anbellt, mit ihr spielen etc.

Schon versucht. Sie geht ihm aus dem Weg. Leckt sich die Schnauze und zeigt die Zähne. Entfernt sich Rückwärts und wendet sich ab. Ich würde es gerne noch länger probieren. Ich wart jetzt mal bis morgen ab. Sie ist ein Straßenhund. Die lassen sich nicht so leicht bestechen.

Sie ist auf mich fixiert und darum täte es mir sehr leid, wenn ich sie wieder abgeben müsste. Solange ich in der Nähe bin lässt sie auch die Katzen in Ruhe, aber wehe ich schaue nicht hin. Ich muss es mal mit meinem Mann durchsprechen. evtl. bleibt sie noch über Ostern.
 
Irini1

Irini1

Beiträge
550
Punkte Reaktionen
0

AW: Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

das freut mich also das sie vllt bis ostern bleibt ich dücke dir die daumen :)
das mit deinem mann muss wohl sehr schwirig sein
der hund muss wohl eine harte nuss sein oder????!! :cool:
naja bin gespant aufs neueste
 
Thema:

Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs

Bitte mal die Daumen drücken, evtl. bekommen wir Familiezuwachs - Ähnliche Themen

Notfall-Hund Bruno: Hallo, ich habe es gerade auf einem Blog entdeckt. Vielleicht kann ja hier jemand helfen oder es zumindest weiterleiten. Es kommt aus dem Blog...
Oben