Brauche dringend Rat....

Diskutiere Brauche dringend Rat.... im Allgemeines Forum im Bereich Pferde; Is ne ganz schlimme Geschichte... bin voll fertig. Meine beste Freundin ( 21 Jahre) finanzierte sich im Alter von 13 Jahren ein Pferd. Ihre Eltern...
Lúthien1

Lúthien1

Beiträge
265
Punkte Reaktionen
0
Is ne ganz schlimme Geschichte... bin voll fertig.
Meine beste Freundin ( 21 Jahre) finanzierte sich im Alter von 13 Jahren ein Pferd. Ihre Eltern mussten natürlich den Kaufvertrag unterzeichnen, da sie zu jung war. Ihr gehört das Pferd, aber leider nur formell. Sie trägt alle Kosten für das Tier selbst.
doch vor einer Woche geschah es, dass sie von der Arbeit nach Hause kam und ihr Pferd verschwunden war. Sie suchte verzweifelt jede Koppel ab und die Wälder... nichts. Nun war es so dass ihre Eltern das Tier im Stall der Nachbarn versteckt hielten und planten es zu verkaufen, ohne ihr Einverständnis , ohne ihr Wissen. Sie haben den Verkauf schon abgeschlossen, der Mann hat schon eine Anzahlung gemacht. Und sie hätte es nicht erfahren, wenn sie nicht zufällig ans klingelnde Telefon gegangen wäre, als der neue Besitzer Bescheid sagen wollte , dass er das Pfers am Sonntag dann abholt und den Rest bezahlt. Sie hätten ihr erst davon erzählt, wenn es dann schon weggewesen wäre. Der Käufer möchte den Kauf nicht rückgängig machen. Und das Problem ist, dass meine Freundin sich, als sie volljährig wurde, nicht als Besitzer ändern lassen hat. Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, irgendein Recht, dass ihr ermöglicht den Verkauf rückgängig zu machen? Welches den Verkauf nichtig macht? Weil praktisch ist es ja Diebstahl. Von den eigenen Eltern.
Sie kann nicht mehr leben ohne ihr Pferd... das ist alles so schrecklich. Wenn man nicht mal mehr seiner eigenen Familie vertrauen kann, wem dann?

Liebe Grüße
Lúthien
 
Snoopy308

Snoopy308

Beiträge
199
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

ich kann dir wahrscheinlich nicht so sehr weiterhelfen, aber erstens warum wurde sie nicht als besitzer eingetragen, ich hab mein pferd mit 12 bekommen und bin seitdem als besitzer eingetragen.
naja, kann man nix ändern. aber wenn sie nachweisen kann, dass das pferd für sie gekauft wurde, dann kann sie den verkauf meines wissens nach rückgängig machen, aber sie müsste ihre eltern wahrscheinlich verklagen, wenn der käufer auf den kauf besteht. sie kann doch mal zu einem anwalt gehen und sich erkundigen, soooo viel kostet ein gespräch ja auch wieder nicht.
naja, ich wünsch ihr viel glück!
erzähl vielleicht mal wies ausging.
ciao snoopy
 
D

Draca

Gast

AW: Brauche dringend Rat....

Was sind denn das für Eltern? Ich meine, irgendwas muss doch passiert sein, dass sie zu solchen Mitteln greifen... rechtlich machen kann man da meiner Meinung nach nicht, denn ihr gehört das Pferd nicht, dafür hat sie keinerlei beweise...

Ich wünsch ihr trotzdem viel Glück und sie sollte versuchen es irgendwie mit ihren Eltern zu klären...
 
Lúthien1

Lúthien1

Beiträge
265
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Meine Freundin meinte, sie sei zwar als Besitzer eingetragen, jedoch nicht offiziell. Weil dass nicht gehen würde wenn man noch minderjährig ist. :confused:
Ich kenn mich da auch gar nicht aus. Der Käufer will den Kauf auf keinen Fall wieder rückgängig machen. Aber sie wird sich auf jeden Fall bei einem Anwalt erkundigen.

Was ihre Eltern betrifft: nach solch einem Vertrauensbruch würde ich mit ihnen nichts mehr zu tun haben wollen, das kann ich euch sagen. Aber das ganze ging wohl von ihrem Vater aus, und ihre Mutter hat sich nicht getraut den Mund aufzumachen. Was keine Entschuldigung ist *find*.
Sie will auch nicht die Nummer von dem neuen Besitzer rausrücken, obwohl das, das mindeste wär, was sie jetzt tun sollte.
Sie haben ihr auch noch immer nicht erklärt wofür die ganze Aktion gut war. Vllt stecken sie in finanziellen Nöten. Ich weiß es nicht. Aber meine Freundin ist 21 Jahre und es geht die Eltern beim besten Willen nichts an, was sie mit ihren Tieren macht, wenn sie diese selbst finanziert.

Sie wird sich bei mir melden sobald sie ihren Anwalt gesprochen hat.
Ansonsten kann sie nur noch hoffen, dass die neuen Besitzer ihr Pferd nicht bändigen können (gebuckelt hat er ja schon), und ihr Geld zurückhaben wollen. Das arme Tier ist völlig verstört. Nie wird daran gedacht wie sich wohl das Tier fühlen muss.l
 
Mari5

Mari5

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Die Geschichte hört sich mehr als nur absurd an, klingt ganz nach einem Fake. :motz

Hat denn das Pferd Papiere? Equidenpass und v.a. Eigentumsurkunde? Derjenige, der im Besitz der Eigentumsurkunde ist, dem gehört das Pferd auch. Wenn deine Freundin die Urkunde hat, dann ists auch ihr Pferd. Ansonsten würd ich das Pferd in einen neuen Stall stellen, dem Besitzer die Anzahlung zurückgeben und gut ist. Es ist ihr Pferd und sie will es nicht verkaufen und notfalls muss man das halt mit dem Anwalt klären.

Aber mir klingt die Geschichte immer noch n bissle zu unglaubwürdig, ich mein wer macht denn so nen Quatsch? Und wie wollen denn Eltern, die nicht viel Ahnung von Pferden haben, so schnell ein Pferd verkaufen können? Das Angebot an Pferden ist gross und als Verkäufer sollte man deshalb schon wissen wie man richtig verkauft.
Ausserdem finanziert sie das Pferd alleine, es wäre was anderes, wenn die Eltern die Kosten tragen würden. :rolleyes:
 
Sabsi3

Sabsi3

Beiträge
573
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Die Geschichte hört sich mehr als nur absurd an, klingt ganz nach einem Fake. :motz

Hat denn das Pferd Papiere? Equidenpass und v.a. Eigentumsurkunde? Derjenige, der im Besitz der Eigentumsurkunde ist, dem gehört das Pferd auch. Wenn deine Freundin die Urkunde hat, dann ists auch ihr Pferd. Ansonsten würd ich das Pferd in einen neuen Stall stellen, dem Besitzer die Anzahlung zurückgeben und gut ist. Es ist ihr Pferd und sie will es nicht verkaufen und notfalls muss man das halt mit dem Anwalt klären.

Aber mir klingt die Geschichte immer noch n bissle zu unglaubwürdig, ich mein wer macht denn so nen Quatsch? Und wie wollen denn Eltern, die nicht viel Ahnung von Pferden haben, so schnell ein Pferd verkaufen können? Das Angebot an Pferden ist gross und als Verkäufer sollte man deshalb schon wissen wie man richtig verkauft.
Ausserdem finanziert sie das Pferd alleine, es wäre was anderes, wenn die Eltern die Kosten tragen würden. :rolleyes:

Hmmm, auf die Idee bin ich eigentlich nicht gekommen. Ich glaube eher, Du hast Dir den Thread nicht richtig durchgelesen.

1. Ihre Freundin hat wohl keine Papiere für das Pferd wenn der Kaufvertrag und alles Weitere über die Eltern gelaufen ist.
2. Kann sie das Pferd nicht in einen neuen Stall stellen, denn, wie oben steht, weiß sie nicht, ist das Pferd schon verkauft und steht bereits in einem anderen Stall.
3. Woher weißt Du, dass die Eltern keine Ahnung von Pferden haben?
4. Steht bis jetzt noch nicht fest, ob das Pferd wirklich Eigentum der Eltern oder der Tochter war.
 
teffito

teffito

Beiträge
5.853
Punkte Reaktionen
1

AW: Brauche dringend Rat....

Hi,

Hmmm....klingt ziemlich hahnebüchen diese Geschichte.

Kann es nicht sein, dass Dir Deine Freundin da einen Teil der Geschichte verschweigt? Ich mein, wenn Eltern so etwas tun, muss doch vorher schon was nicht gestimmt haben. Das sie Streit hatten, oder es Ärger um die Versorgung gab oder irgendsowas...So ohne Vorankündigung verkauft doch keiner ein Pferd, zumal sie ja mit 21Jahren kein kleines Kind mehr ist.

Zum anderen, ich glaube ich hätte das ganze Dorf verrückt gemacht, wenn mein Pferd plötzlich weg und die Koppel nicht beschädigt wäre. Ich hätte bei sämtlichen Bauern nachgehackt, und hätte dann bestimmt nicht per Zufall am Telefon erfahren, was mit meinem Pferd passiert.

Auch wenn ich keine Ahnung hab, ob die Eltern sich mit Pferden auskennen oder nicht, finde ich den Einwand von Mari schon begründet. Wenn man ein Pferd verkaufen will, dann kriegt man als Familienmitglied doch was davon mit.

Irgendwie klingt das für mich sehr seltsam.
 
Mari5

Mari5

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

1. Ihre Freundin hat wohl keine Papiere für das Pferd wenn der Kaufvertrag und alles Weitere über die Eltern gelaufen ist.

Wieso hat sie deshalb keine Papiere? Der Kaufvertrag hat doch nichts mit den Papieren zu tun.

2. Kann sie das Pferd nicht in einen neuen Stall stellen, denn, wie oben steht, weiß sie nicht, ist das Pferd schon verkauft und steht bereits in einem anderen Stall.

Nun war es so dass ihre Eltern das Tier im Stall der Nachbarn versteckt hielten und planten es zu verkaufen, ohne ihr Einverständnis , ohne ihr Wissen. Sie haben den Verkauf schon abgeschlossen, der Mann hat schon eine Anzahlung gemacht. Und sie hätte es nicht erfahren, wenn sie nicht zufällig ans klingelnde Telefon gegangen wäre, als der neue Besitzer Bescheid sagen wollte , dass er das Pfers am Sonntag dann abholt und den Rest bezahlt.

Hier steht doch, dass das Pferd im Nachbarstall steht und so wie sich das anhört ist es auch noch nicht beim Käufer. Also Pferd einpacken und in nen anderen Stall stellen.

3. Woher weißt Du, dass die Eltern keine Ahnung von Pferden haben?

Das sieht mir fast so aus, sie haben keinerlei Interesse an dem Pferd gezeigt, sonst hätten sie sich ebenfalls vielleicht mal drum gekümmert oder es mitfinanziert. Die Leute hören sich eben nicht nach Pferdeleuten an.

4. Steht bis jetzt noch nicht fest, ob das Pferd wirklich Eigentum der Eltern oder der Tochter war.

§§ 935, 937, 938, 1006, 1007 BGB

Das funktioniert nicht so einfach, dass die Eltern einfach das Pferd verkaufen, Kaufvertrag hin oder her. Mit einem Anwalt kann man das klären.
 
Sabsi3

Sabsi3

Beiträge
573
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Also jetzt mal hin oder her,

@ Luthien
Die Eltern müssen doch auf jeden Fall einen Grund haben, einfach so das Pferd zu verkaufen. Hast Du nochmal nachgehakt? :confused:
 
S

Salanee

Gast

AW: Brauche dringend Rat....

Paragraphen

@Mari,

§§ 935, 937, 938, 1006, 1007 BGB

hey wäre super wenn Du mal kurz Erläutern könntest was in den einzelnen Paragraphen drinne steht... ;)

ansonsten... kenn ich so eine ähnliche "Geschichte". Mutter, Kinder & ein Pferd. Kinder sollten den Haushalt alleine machen (putzen, waschen, bügeln, mit dem Hund raus, Pferd versorgen und bitte keine Note unter 2- mit nach Hause bringen)(Mutter den ganzen Tag arbeiten / Kinder zw. 8 - 14Jahren)

Irgendwann wurde das für die Kinder verständlicherweise zuviel. Die Mutter hat das Pferd verladen und weg. Die Kinder kamen ein paar Tage später in den Stall: "Wo ist mein Pferd" :cry: :cry: super Sache.... :motz :motz

Von daher... es gibt Dinge die gibt es nicht :rolleyes:
@Luthien
Deine Freundin kann wohl nur noch mit Hilfe eines Anwaltes dagegen vorgehen. Wenn menschl. Verstand und ein Wort mit den "neuem" Besitzer nicht mehr helfen.
 
teffito

teffito

Beiträge
5.853
Punkte Reaktionen
1

AW: Brauche dringend Rat....

Von daher... es gibt Dinge die gibt es nicht :rolleyes:

Da stimme ich Dir zu.
Deswegen hab ich ja geschrieben, sie ist ja kein kleines Kind mehr. Da hätte es doch eine andere Lösung geben müssen. Es sei denn die Parteien waren vorher schon so aneinander geraten, dass irgendwas das Faß zum überlaufen gebracht hat.
 
Mari5

Mari5

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

@Mari,



hey wäre super wenn Du mal kurz Erläutern könntest was in den einzelnen Paragraphen drinne steht... ;)

Wie jetzt - du hast kein BGB daheim :eek: ? ;) ;) ;) :biglaugh: :biglaugh: :biglaugh: :cool:

z.B.:
"Zugunsten des Besitzers einer beweglichen Sache wird vermutet, dass er Eigentümer der Sache sei."
"Der Erwerb des Eigentums (...) tritt nicht ein, wenn die Sache dem Eigentümer gestohlen worden, verloren gegangen oder sonst abhanden gekommen war. Das Gleiche gilt, falls der Eigentümer nur mittelbarer Besitzer war, dann, wenn die Sache dem Besitzer abhanden gekommen war."
"Wer eine bewegliche Sache zehn Jahre im Eigenbesitz hat, erwirbt das Eigentum." (ok, das würde hier nicht ganz zutreffen, da sie das Pferd erst 8 Jahre hat)

Ich denke, nachzuweisen, dass das Pferd ihr gehört, wird nicht so schwer sein.

Mich würde auch mal gerne interessieren, wie es dazu kam falls die Geschichte stimmen sollte?????
 
Mari5

Mari5

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Irgendwann wurde das für die Kinder verständlicherweise zuviel. Die Mutter hat das Pferd verladen und weg. Die Kinder kamen ein paar Tage später in den Stall: "Wo ist mein Pferd" :cry: :cry: super Sache.... :motz :motz

In dem Fall hat das Pferd dann aber der Familie gehört, der Mutter also auch und sie hat es wahrscheinlich auch finanziert. Somit war die Mutter dazu berechtigt, das Pferd zu verkaufen, mal ganz abgesehen davon, dass das auch eine verdammt fiese Tour von ihr war.
 
Sabsi3

Sabsi3

Beiträge
573
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

"Der Erwerb des Eigentums (...) tritt nicht ein, wenn die Sache dem Eigentümer gestohlen worden, verloren gegangen oder sonst abhanden gekommen war. Das Gleiche gilt, falls der Eigentümer nur mittelbarer Besitzer war, dann, wenn die Sache dem Besitzer abhanden gekommen war."

OK, ich freue mich ja immer über jeden Gesetzestext der hier auftaucht... :motz

Aber @Mari, wenn Du schon mit diesen Texten um Dich wirfst, erkläre mir doch bitte, wie ich das o.g. zu verstehen habe, besonders dieser Satz: Der Erwerb des Eigentums tritt nicht ein, wenn der Eigentümer nur mittelbarer Besitzer war. Aber wenn die Eltern das Pferd verkauft haben, sind sie doch die unmittelbaren Eigentümer, oder?

Oh man, haltet mich jetzt bitte nicht für doof, aber ich steig da gerade nicht so ganz durch. Vielleicht ist es doch noch zu früh am Morgen...!? :crazy:
 
S

Salanee

Gast

AW: Brauche dringend Rat....

Bgb

Hallo Mari,

keine Sorge das liegt bei mir zu Hause. Aber da bin ich ja jetzt nicht... ;)
 
Lúthien1

Lúthien1

Beiträge
265
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Die Geschichte hört sich mehr als nur absurd an, klingt ganz nach einem Fake. :motz

Natürlich, denn ich habe den ganzen Tag nichts besseres zu tun, als mir irgendwelche Story's einfallen zu lassen!

Zum anderen, ich glaube ich hätte das ganze Dorf verrückt gemacht, wenn mein Pferd plötzlich weg und die Koppel nicht beschädigt wäre. Ich hätte bei sämtlichen Bauern nachgehackt, und hätte dann bestimmt nicht per Zufall am Telefon erfahren, was mit meinem Pferd passiert.

Das dorf ist nicht sehr groß... Glaubst du etwa sie hat nicht verzweifelt, alles abgesucht??

Und wie wollen denn Eltern, die nicht viel Ahnung von Pferden haben, so schnell ein Pferd verkaufen können? Das Angebot an Pferden ist gross und als Verkäufer sollte man deshalb schon wissen wie man richtig verkauft.
Das sieht mir fast so aus, sie haben keinerlei Interesse an dem Pferd gezeigt, sonst hätten sie sich ebenfalls vielleicht mal drum gekümmert oder es mitfinanziert. Die Leute hören sich eben nicht nach Pferdeleuten an.

1. Ich habe nie gesagt, dass die Eltern keine Ahnung von Pferden haben. Der Vater ist Landwirt und wird schon seine Erfahrungen haben.
2. Tiere stellen für den Vater keine Kuscheltiere zum liebhaben dar, zu denen man eine Bindung aufbauen kann. Sondern er sieht sie ausschließlich als Nutztiere an. Mehr nicht.
3. Wurde das Pferd nicht auf die schnelle verkauft. Das habe ich nie behauptet. Er hatte es schon lange geplant, das Pferd sogar ins internet gesetzt und die Interessenten eingeladen, wenn meine Freundin auf der Arbeit war.
Hier steht doch, dass das Pferd im Nachbarstall steht und so wie sich das anhört ist es auch noch nicht beim Käufer. Also Pferd einpacken und in nen anderen Stall stellen.
Na, bei dir klingt ja alles sehr einfach!! Ui wär das Leben so toll und unkompliziert.
1. hatten sie das Pferd hinter Schloss und Riegel im Stall! Sie hat versucht reinzukommen, doch sie wurde vom Hof geworfen. Und ihr Vater drohte mit Schlägen.
2. Hätte sie Nachts einbrechen sollen? Ja klar... und dann einfach mitten in die Wallerchei oder wie?! Oder im Wald verstecken gehen bis es verjährt ist?


Die Eltern müssen doch auf jeden Fall einen Grund haben, einfach so das Pferd zu verkaufen. Hast Du nochmal nachgehakt?

Ich weiß nur, dass sie ihren Job verloren hatte. ca. 2 Wochen zuvor. Sie bemühte sich jedoch schnellstens nach einer neuen Arbeitsstelle. Vllt. hatten sie Angst, ihre Tochter könne das Tier nicht mehr finanzieren wenn sie joblos ist, aber ich finde man kann über alles reden.
 
Chrissy2

Chrissy2

Beiträge
1.135
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Hmm...

Mir ist auch gerade was unklar

"Wurde das Pferd nicht auf die schnelle verkauft. Das habe ich nie behauptet. Er hatte es schon lange geplant, das Pferd sogar ins internet gesetzt und die Interessenten eingeladen, wenn meine Freundin auf der Arbeit war."

und

"Ich weiß nur, dass sie ihren Job verloren hatte. ca. 2 Wochen zuvor. Sie bemühte sich jedoch schnellstens nach einer neuen Arbeitsstelle. Vllt. hatten sie Angst, ihre Tochter könne das Tier nicht mehr finanzieren wenn sie joblos ist, aber ich finde man kann über alles reden."

Da bin ich mir im Moment nicht sicher wie das zusammen passt
 
Lúthien1

Lúthien1

Beiträge
265
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Ich hab nur erwähnt, dass sie ihren Job verloren hat und es war eine Vermutung, meinerseits, dass es etwas damit zu tun hat, mehr nicht. Ich bin kein Hellseher. Ich kann die Gedankengänge der Eltern leider nicht nachvollziehen.
Aber wie wärs wenn wir hiermit diesen Tread beenden. Ich bin kein Pferdehalter, ich kenne mich nicht aus. Ich wollte mich nur informieren weil mir meine Freundin leid tut. Aber das bringt mich nicht wirklich weiter, wenn die Leute meine Probleme (bzw. die meiner Freundin) in Frage stellen.
 
saedis

saedis

Beiträge
1.971
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

hallo Lúthien,

ich denke das ein forum wie dieses eher ungeeignet ist, informationen zu bekommen wie ihr sie in eurem fall braucht / gebraucht hättet.

diffizile dinge wie sie im pferdebereich vorkommen, übersteigen sogar manchmal die kompetenz eines (normalen, nicht auf pferderecht spezialisierten) anwaltes...

mein tip wäre: auf pferderecht spezialisierten anwalt fragen - alles andere bewegt sich im spekulationsmodus.

trotz alledem: traurige geschichte... :(
 
Lúthien1

Lúthien1

Beiträge
265
Punkte Reaktionen
0

AW: Brauche dringend Rat....

Ja sicher. Da hast du vollkommen recht. Sie rief mich bloß spät abends an und erzählte mir was geschehen sei. Sie tat mir so leid und wusste nicht weiter. Das hat mich sehr belastet. Deshalb schrieb ich vielleicht auch ins Forum... um darüber reden zu können. Sie hatte auch schon einen Anwalt aufgesucht...
Sie weiß die Stadt wo das Pferd sein muss... aber da gibt es wohl mehrere Reiterhöfe. Sie hat sich nun um mehrere Arbeitsstellen in dieser Stadt beworben, in der Hoffnung, dass sie auf die Suche nach ihrem Pferd gehen kann.
 
Thema:

Brauche dringend Rat....

Brauche dringend Rat.... - Ähnliche Themen

Schildkröte in Not! Brauche euren Rat.: Hallo liebe Leser, ich hab ein riesen Problem. Meine Freundin hat vor vielen Jahren als kleines Kind eine Landschildkröte geschenkt bekommen, und...
kauf eines 2 jährigen ...: heys ihr lieben.. ich hab gesehen, ihr berate die leute die hier fragen zum kauf und zu jungpferden ect. haben, wirklich klasse, und weil ich...
Hallo aus Nord Spanien: Hallo liebe User, ich habe euch über Google gefunden und wollte mich gern als Schildkröten Pfleger - Neuling vorstellen. Ich komme aus dem...
Brauche euren Rat zwecks Hafi-Stute: Hi Leute Grad eben hat sich bei mir was ganz überraschendes ergeben. Meine Freundin hat angerufen und erzählt, dass unser Ex-Vermieter (der...
200 Sachen die man gemacht haben sollte ;): [x] Eine Kneipenrunde bezahlen [ ] Mit Delfinen im offenen Meer schwimmen [x] Einen Berg besteigen [ ] Einen Ferrari probefahren [ ] Das Innere...
Oben