Haltung von Füchsen

Diskutiere Haltung von Füchsen im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Hi, kenn sich hier irgendwer mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Haltung von Rot-/Silberfüchsen aus? Ich weiß nur, daß pro Paar 30m² verlangt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

moonfoxy

Gast
Hi,

kenn sich hier irgendwer mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Haltung von Rot-/Silberfüchsen aus?

Ich weiß nur, daß pro Paar 30m² verlangt werden. Aber dann hört man mal wieder was von Haltegenehmigungen, dann wieder doch nicht, und ich würd halt gern wissen, was Sache ist.

Wäre sehr nett, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte.

(PS: Nur, um Mißverständnissen vorzubeugen: Die Frage hat nix mit der "Wildes Wohnzimmer"-Sendung vom Samstag zu tun!)
 
U

Uni

Beiträge
230
Punkte Reaktionen
0

AW: Haltung von Füchsen

Hallo.

Laut dem "Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren" des BMELV (Link ) werden 20 m² für ein Paar (ggf. plus Jungtiere) verlangt, da steht auch einiges zur Einrichtung eines Geheges.

Zu deiner Frage, ob eine Haltungsgenehmigung vonnöten ist, habe ich aber leider nichts gefunden. Ich gehe davon aus, weiß es aber nicht.

Falls hier niemand was dazu weiß, könntest du noch bei der Rodentia anfragen. Ich denke mir, dass die dir vielleicht weiterhelfen können.

LG,
Mooni
 
M

moonfoxy

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Danke! Das hilft mir schon mal weiter.

Wenn man eine Haltegenehmigung bräuchte, müßte einem das Veterinärsamt oder das Landratsamt doch so einen Wisch geben, oder? Die wissen ja, daß wir Füchse haben, haben sich auch alles angeschaut letztes Jahr, aber bekommen haben wir nix (abgesehen von der mündlichen Zusage, daß alles okay sei).

Ich will aber die Frau nicht mehr fragen, weil die die aufgeklärte Meinung vertritt, nur ein toter Fuchs sei ein guter Fuchs...
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Danke! Das hilft mir schon mal weiter.

Wenn man eine Haltegenehmigung bräuchte, müßte einem das Veterinärsamt oder das Landratsamt doch so einen Wisch geben, oder? Die wissen ja, daß wir Füchse haben, haben sich auch alles angeschaut letztes Jahr, aber bekommen haben wir nix (abgesehen von der mündlichen Zusage, daß alles okay sei).

Ich will aber die Frau nicht mehr fragen, weil die die aufgeklärte Meinung vertritt, nur ein toter Fuchs sei ein guter Fuchs...

Hallo

Du solltest Dir das besser schriftlich von ihr geben lassen.
Es kommt vor, dass Behördenmitarbeiter wechseln, oder sich einfach nicht mehr so erinnern können.
Soviel ich weiß, aber auch mit Vorbehalt, weil da anscheinend von Ort zu Ort ziemlich viel Ämterwillkür herrscht, ist für Rotfüchse eine Wildgehegegenehmigung erforderlich.
Antrag gibts beim Amtsveterinär.
Im Rahmen des Antrags sind Sachkundenachweis und Baugenehmigung/Plan fürs Gehege zu erbringen, so wie auch ein betreuender TA für das "Wildgehege" anzugeben.
Bei Füchsen ist auch durchaus üblich, dass lückenlose Impf- und Entwurmungsnachweise verlangt werden.

Viele Grüße, Kathrin
 
M

moonfoxy

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Na ja, das mit den Genehmigungen von Wildgehegen ist so eine Sache: http://www.lilli-rehkitz.wildtier.de/gehege.htm
Zumal die hierfür zuständige Veterinärin eh so eine tolle Meinung von den Tieren hat...


Aber was ist dann mit all den Leuten, die Füchse (wie Hunde) im Haus halten? Man kann ja kaum von ihnen verlangen, daß sie ihre Wohnung zum Wildgehege erklären, oder? Oder sind das dann alles so willkürlich Duldungsfälle?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

*Kathrin*

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Hallo

Jeder muss selbst wissen, was er tut, und Du wollest Auskunft.

Ich kann Dir halt nur sagen, dass es ziemliches Theater und schlimmstenfalls Beschlagnahmungen geben kann, wenn Du das Ganze versäumst, nicht schriftlich abgesichert bist und Dich dann nachträglich irgendwann mal ein "netter" Zeitgenosse wegen Deiner Fuchshaltung anzeigt.

Wenn Derjenige gewieft mit den treffenden Argumenten wie TierseuchenVO und Jagdrecht dort stänkert, dann kann sich nämlich auf dem Amt sicher keiner mehr dran erinnern, dass man Deine Füchse eigentlich schon kennt.

Und die Sache mit dem Baurecht sollte doch sowieso eigentlich o.k. sein, wenn das Ding bei Dir schon steht? Oder etwa nicht:engel: ?

Viele Grüße, Kathrin
 
M

moonfoxy

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Sorry, das sollte nicht irgendwie bös gemeint rüberkommen.

Na ja, das Gehege steht schon seit Jahren, aber genehmigt wurde es für was völlig anderes.
Wir hatten die Tiere sieben Jahre lang da drin (der Förster hat sie uns damals zur Aufzucht gegeben). Dann hat uns irgendwer angezeigt, dann sind die vom Amt gekommen, und jetzt ist alles wie vorher, bloß daß ich nach wie vor nicht weiß, wo ich eigentlich rechtlich stehe.

Ich hab halt Angst, daß mir die Frau genau das Theater macht, das du beschrieben hast, wenn ich da nochmal nachhake.
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Sorry, das sollte nicht irgendwie bös gemeint rüberkommen.
Ich hab halt Angst, daß mir die Frau genau das Theater macht, das du beschrieben hast, wenn ich da nochmal nachhake.

Hallo

Ist auch nicht bös rübergekommen. :) Nur, was Deine "Amtsveterinöse"
vorort wann wie entscheidet in ihrem Ermessensspielraum, dass kann ich Dir eben leider auch nicht sagen.:biglaugh:

Naja, bei bekannten Wohnungshaltungen sind das wirklich solche willkürlichen Duldungsfälle, wie auch öfter mal mit Waschbären und bei Rehen.......ich finde das auch alles andere als in Ordnung, da es in diesen Fällen fast immer ganz derb an der Sachkunde und anderem für die Tiere fehlt....

In Deinem Fall wär vielleicht erstmal die Frage, wie lange die Kontrolle her ist, ob was beanstandet wurde und was dann zwischen Euch vereinbart wurde.
Sonst ruf die Tante halt doch nochmal an und frag, wie das jetzt mit der schriftlichen Bestätigung ist, falls sich Dein anzeigender "Freund" später wieder mal melden sollte.

Du kannst, denk ich, ja noch einigermaßen nachweisen, dass Ihr die Tiere von einem Förster übergeben bekommen habt, da seid ihr noch besser dran, als die meisten, die wegen Wildtierhaltung Ärger bekommen.

Viele Grüße, Kathrin
 
M

moonfoxy

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Danke!

Vereinbart haben wir eigentlich gar nix, beanstandet hat sie auch nix außer eben der Tatsache, daß sie überhaupt existieren. Das Ganze ist ein Jahr her.

Dann werd ich mal mein Glück versuchen.
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Danke!
Vereinbart haben wir eigentlich gar nix, beanstandet hat sie auch nix außer eben der Tatsache, daß sie überhaupt existieren.

Hallo

Tip:
Wie haarsträubend sich ihre Ansicht auch immer für Dich anhören mag, aber sei nett und zuvorkommend zu ihr und laß ihr ihre Meinung.
Mach ihr aber gleichzeitig nett deutlich, dass Du DEINE Füchse logischerweise unter anderen Gesichtspunkten betrachtest und daher ihren Rat und ihre Hilfe benötigst, damit alles auch für Dich zuverlässig seine Ordnung hat.
Sag, Du hättest nach ihrem damaligen Besuch eigentlich mit irgendeiner Art Duldungs-Bestätigung gerechnet und später dann aber selbst nicht mehr daran gedacht.
Es ist natürlich mächtig blöd, dass Du von damals nicht gleich was Schriftliches hast. Wie das nun jetzt ausgeht, wenn Du dran erinnerst, kann ich Dir auch nicht sagen.

Seh auf alle Fälle unbedingt zu, dass die Füchse nachweisbar gegen Tollwut geimpft und gegen Bandwürmer entwurmt sind, möglichst, BEVOR erst wer danach fragt.

Viele Grüße, Kathrin
 
M

moonfoxy

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Okay, danke.
Muß eh erst nochmal mit meiner Familie beraten. Die Sache geht ja nicht nur mich alleine was an.
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Hallo

Es gibt übrigens im Internet noch einige Fuchseiten, auch von anderen Haltern.
Ich hab sie jetzt nicht, dürfte man aber gut über GOOGLE finden.
Vielleicht hilfts Dir auch weiter, da noch ein paar Kontakte zu knüpfen.

Viele Grüße, Kathrin
 
M

moonfoxy

Gast

AW: Haltung von Füchsen

Das hab ich schon versucht, aber vielen Dank.
Einigermaßen klare Antworten auf rechtliche Grundlagen hat offenbar niemand (von dir mal abgesehen *g*).

Ich dachte ja bis vor kurzen, daß jetzt alles klar sei, aber dann hab ich ein Inserat eines Silberfuchshalters gefunden, der was von einer Haltegenehmigung gesagt hat. Kann natürlich am Bundesland liegen, aber ich wollt's halt gerne genau wissen.

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Haltung von Füchsen

Haltung von Füchsen - Ähnliche Themen

Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe das ich hier an der Stelle im Forum richtig bin. 😅 Ich bin eigendlich per Zufall auf das Forum hier...
Schwarzknopf-Höckerschildkröte- alles mögliche😅: Hey, ich habe mich nun dazu entschieden mir eine männliche Schwarzknopf-Höckerschildkröte zuzulegen. Wer meine andere Frage kennt weiß, dass ich...
Artgerechte Haltung von Futtertieren: Hey! :D Ich möchte hier mal ein Thema ansprechen, das nicht sehr oft angesprochen wird....ich denke der Bereich passt. ;-) Nur mal im Vorraus...
Auswirkungen von falscher Haltung und Teppich-Auslauf...: Hi ihr Lieben keine Frage, sondern ein kleiner Erfahrungsbericht, wo ich denke, dass er den ein oder anderen interessieren könnte, sowie auf die...
Beitrag von Fiene - Nachträglich Papiere für eine Rassebestimmung ?: Durch ein technisches Versehen ist uns leider der Thread abhanden gekommen, wir konnten aber den letzten Teil retten...
Oben